Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[407] "Ji Yeon" / "Ji Yeon"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [407] "Ji Yeon" / "Ji Yeon"


    Juliet sieht sich gezwungen, Jin heikle Nachrichten zu übermitteln, als Sun damit droht, in Lockes Camp zu ziehen. Unterdessen bekommen Sayid und Desmond eine Ahnung davon, welche Mission die Frachter-Leute haben, als sie auf den Kapitän treffen.
    Lost Episode - 4x07 "Ji Yeon"





    Anfangs war ich nicht so begeistert von der aktuellen Episode. Es ist zwar nett, dass die Geschichte um die Randfiguren weiter geführt wird aber zunächst erfähren wir "nur", dass Sun und Jin zu den Oceanic Six gehören und offenbar zuhause in Korea ihre Tochter Ji Yeon bekommen. Erst im weiteren Verlauf der Episode bekommt man Lost-typische Überraschungen präsentiert. Was ist mit Jin passiert nachdem er die Insel verlassen hat? Hat er einen Gedächtnisverlust wie Desmond erfahren müssen und die Ereignisse auf der Insel vergessen? Lebt er einfach sein altes Leben weiter in dem Glauben, dass Sun ihn verlassen hat? Aber wieso denkt dann Sun (und Hurley), dass Jin gestorben sei?

    Als Nebenplot bekommen wir außerdem noch ein paar Infos vom Frachter mit seiner seltsamen Crew und lernen endlich den Kapitän kennen, der erstaunlich offen mit Sayid und Desmond redet. Und wie schon von einigen vermutet wurde, wird das Geheimnis um ein bekanntes Gesicht gelüftet...

    Wurde eigentlich schon in der Episode, in der man das Wrack des Flugzeugs gefunden hat, klar, dass der Absturz einschließlich Leichen fingiert wurde? Jedenfalls weist dies darauf hin, dass wohl mehr Leute von außerhalb die Insel kennen als ich zunächst angenommen habe. Ich bin jedenfalls gespannt auf das (vorläufige) Finale der Staffel nächste Woche. Es geht ja erst Ende April nach einer vierwöchigen Pause mit den letzten fünf Episoden der vierten Staffel weiter.
    Angehängte Dateien
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    11.76%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    17.65%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    64.71%
    11
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    5.88%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Forum verlassen.

  • #2
    Dem kann ich mich eigentlich nur anschließen, die Folge startet tatsächlich etwas schwach, steigert sich dann aber enorm. Die B-Handlung auf dem Frachter war recht gut, nur die Jin/Sun-Story anfangs eben etwas langweilig. Was mit Jin passiert würde mich abert auch mal interessieren.

    Das an dem Flugzeugwarack irgendwas getürkt sein muss, wurde eigentlich schon in Folge 2 klar. Man sieht da ein Flashback von Frank, wie er die Bilder des Wracks im Fernsehen sieht und dann beim Sender anruft und meint, dass sie den Piloten irgendwie verwechselt haben müssten. Erkannt hat er das angeblich daran, dass der Pilot seinen Ehering niemals abgenommen hätte, der an der Leiche aber fehlte.
    When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von maestro Beitrag anzeigen
      Was ist mit Jin passiert nachdem er die Insel verlassen hat? Hat er einen Gedächtnisverlust wie Desmond erfahren müssen und die Ereignisse auf der Insel vergessen? Lebt er einfach sein altes Leben weiter in dem Glauben, dass Sun ihn verlassen hat? Aber wieso denkt dann Sun (und Hurley), dass Jin gestorben sei?
      Vielleicht irre ich mich da, aber für mich war am Ende klar, daß die Jin-Parts Flashbacks waren, und die Sun-Parts Flashforwards. Also nix mit Gedächtnisverlust und Jin wird irgendwann in den nächsten sieben Monaten tatsächlich sterben.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von maestro Beitrag anzeigen
        Was ist mit Jin passiert nachdem er die Insel verlassen hat? Hat er einen Gedächtnisverlust wie Desmond erfahren müssen und die Ereignisse auf der Insel vergessen? Lebt er einfach sein altes Leben weiter in dem Glauben, dass Sun ihn verlassen hat? Aber wieso denkt dann Sun (und Hurley), dass Jin gestorben sei?
        Jins Passage war ziemlich eindeutig ein Flashback. Das sieht man nicht nur an seinem Verhalten, sondern auch an seinem uralten Handy und v.a. der Bemerkung des Panda-Verkäufers, dass es das Jahr des Drachen (2000) wäre.
        Demnach gab es diesmal also ein Flashback und ein Flashforward in der gleichen Folge. Grundsätzlich ein cooler Twist, auch wenn das bedeutet, dass Jins Story ausschließlich zur Irreführung der Zuschauer diente.

        Das Datum auf Jins Grabstein war übrigens das Datum des Absturzes. Ob er tatsächlich tot ist? Und wenn ja, ist er bereits auf der Insel gestorben und gehört somit gar nicht zu den Oceanic Six?
        Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
          Vielleicht irre ich mich da, aber für mich war am Ende klar, daß die Jin-Parts Flashbacks waren, und die Sun-Parts Flashforwards. Also nix mit Gedächtnisverlust und Jin wird irgendwann in den nächsten sieben Monaten sterben.
          Ah, an diese Möglichkeit habe ich gar nicht gedacht und anscheinend auch nicht auf die Details geachtet. Ich hatte einfach angenommen, dass Jins und Suns Erlebnisse gleichzeitig in der Zukunft passieren. Mit Aaron sind es dann ja auch sechs "Überlebende". Wäre also eine Möglichkeit.

          Was aber doch auffällig war: Jin passieren ziemlich viele Missgeschicke (schlechtes Karma?).
          Forum verlassen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von ADrian Beitrag anzeigen
            Das Datum auf Jins Grabstein war übrigens das Datum des Absturzes. Ob er tatsächlich tot ist? Und wenn ja, ist er bereits auf der Insel gestorben und gehört somit gar nicht zu den Oceanic Six?
            Nun, offenbar haben die "Oceanic Six" die Öffentlichkeit in dem Glauben gelassen, alle anderen Passagiere von 815 wären beim Absturz ums Leben gekommen. Dann ist es nur logisch, daß auf Jins "offiziellem" Grabstein auch der Tag des Absturzes vermerkt ist.

            Allerdings deutet Suns Trauer darauf hin, daß er tatsächlich tot ist.

            Zitat von maestro Beitrag anzeigen
            Ich hatte einfach angenommen, dass Jins und Suns Erlebnisse gleichzeitig in der Zukunft passieren.
            Diesen Eindruck zu erwecken war ja auch der Sinn des ganzen. Als Jin dann aber den Panda beim chinesischen Botschafter abliefert und auch noch bemerkt, daß er erst zwei Monate verheiratet ist, war mir alles klar.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
              Diesen Eindruck zu erwecken war ja auch der Sinn des ganzen. Als Jin dann aber den Panda beim chinesischen Botschafter abliefert und auch noch bemerkt, daß er erst zwei Monate verheiratet ist, war mir alles klar.
              Stimmt, spätestens ab da hätte es klar sien müssen. Allerdings bin ich auch erstmal darauf reingefallen, aber ganz sicher nur, weil ich vorher maestros Beschreibung gelesen hatte

              Allerdings wäre ich mir nicht so sicher, ob er tatsächlich tot ist. Warum hätte Jack in dem Staffel 3 Flashback auf die Insel zurückwollen, wenn da eh alle tot sind? Den Einsiedler hätte er auch irgendwo anders machen können. Vielleicht konnten einfach nur Sechs (und Ben) von der Insel runter, warum auch immer. Allerdings muss ich zugeben, dass es schon so wirkte, als ob er tot wäre.
              When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Makrovirus Beitrag anzeigen
                Allerdings wäre ich mir nicht so sicher, ob er tatsächlich tot ist. Warum hätte Jack in dem Staffel 3 Flashback auf die Insel zurückwollen, wenn da eh alle tot sind?
                Wer spricht denn davon, daß alle tot sind?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Makrovirus Beitrag anzeigen
                  Stimmt, spätestens ab da hätte es klar sien müssen. Allerdings bin ich auch erstmal darauf reingefallen, aber ganz sicher nur, weil ich vorher maestros Beschreibung gelesen hatte
                  Jaja. Ich vermeide es eigentlich in die Episodenthreads hier zu schauen bevor ich eine Episode gesehen habe. Gerade LOST lebt ja von solchen Überraschungen und wenn dann auch noch einer falsch spoilert...

                  Allerdings wäre ich mir nicht so sicher, ob er tatsächlich tot ist. Warum hätte Jack in dem Staffel 3 Flashback auf die Insel zurückwollen, wenn da eh alle tot sind?
                  Ich denke auch nicht, dass ALLE tot sind. Es kann ja sein, dass ein paar Leute der Locke-Gruppe auf der Insel bleiben. Wir werden es im Staffelfinale erfahren.
                  Forum verlassen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von maestro Beitrag anzeigen
                    Ich denke auch nicht, dass ALLE tot sind. Es kann ja sein, dass ein paar Leute der Locke-Gruppe auf der Insel bleiben. Wir werden es im Staffelfinale erfahren.
                    Im Finale der vierten oder sechsten Staffel ?

                    Natürlich kann Jin tot sein, es wirkte ja auch so, aber genauso würde ich denen zutrauen, dass sie eben diesen Eindruck erwecken wollten und am Ende musste er dann doch "bloß" zurückbleiben.
                    When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich hatte irgendwie von Anfang an den Verdacht, dass das ein gemischter Flashback/Flashforeward ist. Ansonsten wäre das für Lostverhältnisse nämlich viel zu rund gewesen. Das Uralthandy hat es dann natürlich bestätigt. Bei Jahr des Drachen wusste ich nicht mehr wann es war, dachte mir aber auch, dass das doch wohl ein bischen her war.
                      Aber trotzdem eine sehr nette Folge, auch wenn sie mich diesmal nciht ran gekriegt haben.
                      Ich denke übrigens das jin tot ist. Wenn er einfach nur zurück geblieben wäre, wäre das doch sehr Out of Character und ich wäre sehr enttäscht darüber. Nach alledem was passiert ist hätte er Sun und das Baby nie allein gelassen.

                      Bin ja mal gespannt wie das mit Micheal weiter geht.
                      Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                      "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                      "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                      Kommentar


                      • #12
                        Vielleicht wurde Jin ja gezwungen zurückzubleiben? Ich finde es nämlich etwas komisch, dass auf seinem Grabstein (anscheinend^^) der Tag des Absturzes als sein Todestag eingetragen ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass er aus irgendeinem Grund zurückgeblieben ist (vielleicht hat der Pilot nur noch eine Person mitnehmen wollen?) und Sun einfach den Grabstein als Bezugspunkt zu Jin gewählt hat, einfach, damit sie ETWAS zum reden, Kind zeigen etc. hat. Ich schätze ja mal, dass der Grabstein nicht von ihr erstellt wurde, sondern dass alle Mitglieder von dem Flug ein Begräbnis bekamen und bei sich zuhause symbolisch beigesetzt wurden. Und Sun vermisst nun ihren Mann schrecklich, weiß nicht, ob sie ihn je wieder sehen wird und daher geht sie einfach zum Grab, weil es eben die einzige Verbindung zu Jin ist, die sie hat. Ist vielleicht weit hergeholt, aber dennoch im Bereich des Möglichen *g*

                        Daher bin ich mir auch nicht sicher, dass wir jetzt alle Oceanic 6 gesehen haben. War doch immer so, dass in jeder Folge ein Mitglied enthüllt wurde. Vielleicht kommt noch jemand überraschendes Zutage

                        Mit Micheal war ich leider zu sehr gespoilert, weniger durch seine "Ankündigung" in den Credits, sondern eher durch Diskussionen im Internet. Mir war auch gleich klar, als ich den unscheinbaren, kaum sichtbaren Putzmann sah, dass es nur Micheal sein kann

                        Interessant fand ich ja den Captain: Einerseits steckt er es so locker flockig weg, dass eine seiner Crew einfach mal so Selbstmord begeht und auf der anderen Seite spricht er ganz offen mit Sayid und Desmond darüber, was denn nun eigentlich Sache ist. Ist mal erfrischend (wie auch Sayid dann ungefähr sagt *g*)

                        Mit den Flashforwards / Flashbacks haben sie mich aber ganz schön rangekriegt. Erst am Schluss bin ich drauf gekommen, dass sie das gemixt haben *lol* Sehr nett gemacht.

                        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                        Kommentar


                        • #13
                          Der Umstand, dass Michael unter anderem Namen auf dem Schiff operiert, wirft doch einige Fragen auf. Das Schiff muss bereits seit Episode 3.17 vor Ort gewesen sein, denn da ist Naomi mit ihrem Fallschirm auf der Insel gelandet. Es ist allerdings davon auszugehen, dass das Schiff bereits Tage/Wochen vorher von seinem Hafen aufgebrochen sein muss. Wahrscheinlich wurde die Expedition gleich nach den Ereignissen in 2.24 (die Explosion des Bunkers, die Anomalie, die Entdeckung der Anomalie durch die Antarktisforscher) ins Leben gerufen. Michael und Walt sind allerdings erst in 2.24 von der Insel weggekommen. Wahrscheinlich haben sie mehrere Tage gebraucht, bis sie gerettet wurden. Damit stellt sich nun die Frage, wie und wann Michael auf das Schiff gekommen sein soll.
                          Ich glaube daher, dass sich die Insel irgendwie in einem anderen Raum-Zeit-Kontinuum befindet, in dem die Zeit langsamer verläuft als in der Welt außerhalb davon. Gab es eigentlich irgendeinen Hinweis, in welchem Jahr die Flashforwards von Sun spielen?

                          Ansonsten wieder eine recht spannende Episode. Ich bin gespannt, zu welcher Mission der Hubschrauber aufgebrochen ist und ob Jin wirklich tot ist.
                          Mein Profil bei Last-FM:
                          http://www.last.fm/user/LARG0/

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                            Vielleicht wurde Jin ja gezwungen zurückzubleiben? Ich finde es nämlich etwas komisch, dass auf seinem Grabstein (anscheinend^^) der Tag des Absturzes als sein Todestag eingetragen ist.
                            Schon bei Kates Gerichtsverhandlung wurde klar, daß die Oceanic Six den Rest der Welt in dem Glauben gelassen haben, alle anderen Passagiere seien bei dem Absturz ums Leben gekommen. Deshalb ist es nur logisch, daß auf Jins Grabstein auch das Datum des Absturzes steht, egal wann er tatsächlich gestorben ist. Alles andere würde Fragen aufwerfen.

                            Suns Trauer hingegen wirkt auf mich echt, deshalb bin ich mir sicher daß Jin wirklich tot ist.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich würde Jin noch nicht ganz abschreiben. Immerhin wäre es, wie Snobantiker schon geschrieben hab, durchaus möglich, dass er aus irgendeinem Grund auf der Insel bleiben musste. Und da die Oceanic Six, wie wir aus Jacks Flash Forward wissen, offenbar keine Möglichkeit haben zurückzukommen, gäbe es für Sun wohl auch wenig Hoffnung, ihren Mann wiederzusehen.

                              Die Vermischung von Flash Back und Forward war ganz nett gemacht. Ich wurde bei Jins Szenen ein paar mal stutzig, da er im Gegensatz zu Sun nie als einer der Oceanic Six erkannt wurde. Außerdem wäre er ja schon der siebte gewesen. Hab aber auch erst am Schluss kapiert, dass bei ihm in die Vergangenheit geflasht wurde. ^^

                              Michaels Rückkehr fand ich auch ganz toll. Ich hatte mir schon eine Zeit lang gedacht, dass er womöglich der Spion auf dem Frachter sein könnte und es tut gut, ab und an auch mal was richtig zu raten
                              Ich vermute (und hoffe) mal, dass die Ereignisse seit seiner Abreise in Kürze per Flashback geklärt werden, wie letztes Jahr bereits bei Locke geschehen.

                              Ansonsten eine ganz ordentliche Folge mit ein paar netten Momenten. Die Handlung auf dem Frachter hat mich aber mehr fasziniert. Es bleibt mysteriös und spannend.
                              "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
                              "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
                              "Life... you can't make this crap up."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X