Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[504] "Der kleine Prinz" / "The little Prince"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [504] "Der kleine Prinz" / "The little Prince"

    Kate findet heraus, dass irgendjemand von Aarons wahrer Herkunft weiß.
    Unterdessen bringen die anhaltenden Zeitreisen der Insel die Überlebenden dort in bedrohliche Lebensgefahr.



    Lost Episode - 5x04 "The Little Prince"







    Gerade "The little Prince" gesehen. IMO die bis dato beste Folge der Staffel. Das Tempo war mal wieder sehr hoch. Wir erfahren, dass Ben es war, der es auf Kates Sohn abgesehen hat. Und mit Ausnahme von Hurley (der im Knast sitzt) sind die Oceanic6 auch wieder vereint (ok, Sun hat ne Knarre bei sich, aber das dürfte sich nächste Woche aufklären, wenn Ben ihr sagt, dass Jin am Leben ist).

    Für das Shipper-Herz gab es auch wieder einiges. So waren viele der Kate/Jack-Szenen wirklich schön. Nachdem ich jedoch eher Kate/Saywer-Shipper bin, gefiel mir der Zeistprung zu der Geburt von Claires Baby ungemein. Herrlich wie Sawyer Zeuge der Staffel1-Szenen wird und dabei Kate verliebt ansieht.

    Auch interessant, dass nun Miles und Juliette ebenfalls Nasenbluten bekommen. Daniel glaubt, das habe etwas mit der Aufenthaltsdauer auf der Insel zu tun. Ok, aber was hat Miles in anscheinend frühster Kindheit dort gemacht?

    Der Cliffhanger ist mal wieder hammerhart. Jin hat überlebt, wird an den Strand gespühlt, direkt vor die junge Danielle Rousseau und ihr Team. Jetzt hoff ich mal endlich auf ne Rousseau-Folge nächste Woche. Da gibt es ja noch genügend offene Fragen zu klären.

    5 Sterne!
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    28.57%
    4
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    7
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    21.43%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Also mir gefiel die Episode längst nicht so gut wie "Jughead" und ich fand sie auch etwas schwächer als "The Lie" und "Because you left". Nach meinen Geschmack gab es zu viel Kate/Jack Angst, die mich noch nie sonderlich bewegte. Beide Charaktere gehören nicht gerade zu meinen Favoriten, aber zumindest ist die Frage beantwortet worden, wer hinter Aaron her war. Ben macht natürlich auch Sinn, da er so Kate einfach aus der Reserve locken konnte. Suns unterkühltes Verhalten finde ich weiterhin faszinierend. Während ihres Gesprächs mit Kate zu Beginn scheinen in jedem Wort Vorwürfe mitzuschwingen. Grandios gespielt von Yunjin Kim.

    Die Insel Handlung mit dem fröhlichen Zeitspringen geht weiterhin flott voran, wobei ich jetzt auf Emo Sawyer auch hätte verzichten können. Die Rückkehr zu Ereignissen aus Staffel 1 war jedenfalls eine hübsche Idee. Hinsichtlich des Auftauchen einer jungen Rousseau und der Rückkehr von Jin war ich teils gespoilert, so dass sich der Wow Faktor an dieser Stelle in Grenzen hielt. Ich wusste allerdings nicht, dass beide Ereignisse zusammenhängen.
    Zuletzt geändert von Ford Prefect; 05.02.2009, 16:03.
    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

    Kommentar


    • #3
      Und so erleben wir durch die Zeitsprünge Stück für Stück die Geschichte der Insel (nigerianisches Drogenflugzeug, die frühen "hostiles" darunter Widmore und jetzt sogar die Strandung Rosseaus). Auch wenn dadurch gute Geschichten entstehen finde ich es schon übertrieben, dass unsere Main-charas genau an solch wichtige Punkte in der vergangenheit gebracht werden. Hier kommen jetzt auch schon Fragen auf ob die Vergangenheit wirklich nicht geänder werden kann weil ich denke, dass die Rosseau, die wir kennen Jin unter den Losties wiedererkennen würde. Immerhin hat es mich gefreut, dass er überlebt hat. ohman, dadran hatte ich echt nicht mehr geglaubt! Da hatten die Autoren mich wirklich zumal ich ihn auch auf keinem der bisherigen Staffel 5 Bilder gesehen habe. Wobei ich es fast schon lieber gehabt hätte, dass er tot bleibt und dafür Locke zur Zeit der Oceanic-6 Handlung tatsächlich noch lebt und Claire in Staffel 6 wieder kommt.

      Viel interessanter als die Sprünge in die Vergangenheit finde ich wer diese neuen "Feinde" (oder auch nicht) auf den Kanus in der Zukunft sind und was mit unseren restlichen Losties geschehen ist. Immerhin sind meiner Zählung nach noch Rose, Bernard und 13 redshirts übrig und ich fände es ziemlich mies von den Autoren diese einfach so fallen zu lassen, nachdem man diese Staffel schon 9 von ihnen hat sterben lassen. -.-



      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

      Auch interessant, dass nun Miles und Juliette ebenfalls Nasenbluten bekommen. Daniel glaubt, das habe etwas mit der Aufenthaltsdauer auf der Insel zu tun. Ok, aber was hat Miles in anscheinend frühster Kindheit dort gemacht?
      Ich könnte mir auch vorstellen, dass es sich bei Miles um das Baby, dass man in den ersten Szenen dieser Staffel gesehen hat handeln könnte. Also wahrscheinlich der Sohn von Halliwax (Chang, Wickmund, Candle).

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 5x01_Pierre'sBaby.jpg
Ansichten: 1
Größe: 219,8 KB
ID: 4236485

      Warum gerade Juliet jetzt auch die Krankheit zu kriegen scheint ist mir auch ein Rätsel, genauso wie die Frage warum sie mit unseren Losties durch die Zeit bewegt wird während das die anderen "anderen" nicht betrifft.

      Die Auflösung, dass Ben dahinter steckt, dass Kate Aaron verlieren soll war mir irgendwie fast schon klar nachdem er in Folge 1 bereits zu Jack gesagt hatte, dass er sich um Kate kümmert.

      Insgesamt war die Folge ganz ok und ich gebe 4*.
      Zuletzt geändert von Rotpest (Rev Bem); 05.02.2009, 17:57.

      Kommentar


      • #4
        Im Gegensatz zu HanSolo fand ich die Folge eher schwach. Der Effekt, dass wenn man nicht genau weiß, WER dahintersteckt automatisch Ben dahintersteckt dürfte man als regelmäßiger LOST-Seher sowieso gewöhnt sein und von daher fand ich die Los Angeles-Gegenwart-Geschichte dieses Mal eher mau. Wie auch Ford Prefect finde ich Jack/Kate-Szenen eher nervig und bemüht als romantisch. Nur Hurleys kurzes Telefongespräch fand ich herrlich.

        Auch die Insel-Zeit-Springer haben mich diesmal nicht besonders unterhalten. Einzig interessant: Wer wohl schießend hinter Sawyer, Locke und Co. hinterhergerudert ist und was jetzt wohl mit der jungen Rosseau bzw. Jin passiert?
        Forum verlassen.

        Kommentar


        • #5
          Kann mich nur anschließen, die Folge war schwächer als "Jughead", aber trotzdem noch gut, weshalb es 4* gibt.
          Auch wenn alles nur mäßig spaktakulär war, hat die Folge die Oceanic wieder zusammengeführt, was ich gut finde und Jin ist endlich wieder da. Als Bonus gab es dann sogar noch Rosseau, womit man nun endlich erfahren dürfte, was damals passiert ist.
          Ich freu mich auf nächste Woche
          When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

          Kommentar


          • #6
            Ich fand die Folge auch eher unspektakulär, aber nicht unbedingt schlecht. Das interessanteste Ereignis war vermutlich die Rettung von Jin durch Rousseau und ihr Team. Allerdings ist mir negativ aufgefallen, dass die neue Darstellerin von Rousseau der Original-Rousseau nicht sehr ähnlich sieht. Noch schlimmer fand ich allerdings, dass Rousseau und ihr Team nicht wirklich nach 80er Jahre aussieht (Stichwort: Frisuren, Kleidung usw.). Eine Serie, die das Thema Zeitreisen thematisiert, sollte mehr Augenmerk auf solche Details legen.
            Dass die Losties sich selbst begegnen, ist eine nette Idee gewesen. Allerdings wird dieser positive Eindruck getrübt durch das unrealistische Verhalten der Figuren. Ich spiele damit vor allem auf das Schweigen von Sawyer auf die Frage, was er gesehen hat, an. Jeder normale Mensch hätte in dieser Situation gesagt "Verdammt, da waren Kate und Claire". Ich frage mich, wie es möglich ist, unter solchen Bedingungen überhaupt Vertrauensbeziehungen aufzubauen. Naja, ich will das nicht weiter kommentieren.
            Die große offene Frage für mich war, wessen Kanus das da am Strand waren. Ich habe leider nicht ganz verstanden, warum die Losties diese Kanus benutzen.
            Mein Profil bei Last-FM:
            http://www.last.fm/user/LARG0/

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Largo Beitrag anzeigen
              Die große offene Frage für mich war, wessen Kanus das da am Strand waren. Ich habe leider nicht ganz verstanden, warum die Losties diese Kanus benutzen.
              Wem die Kanus gehören, ist unklar, glaub ich. Aber unsere Rest-Losties wollen zur Orchideen-Station und über den Seeweg abkürzen. Da fällt mir ein: Wo treiben sich eigentlich Rose, Bernard und Co. rum?
              Forum verlassen.

              Kommentar


              • #8
                Ahjoa insgesamt wars ne relativ durchschnittliche Folge. In den Momenten in denen ich scheinbar geschockt sein sollte, war ichs net wirklich.

                Zitat von Rotpest (Rev Bem) Beitrag anzeigen
                Hier kommen jetzt auch schon Fragen auf ob die Vergangenheit wirklich nicht geänder werden kann weil ich denke, dass die Rosseau, die wir kennen Jin unter den Losties wiedererkennen würde. Immerhin hat es mich gefreut, dass er überlebt hat. ohman, dadran hatte ich echt nicht mehr geglaubt! Da hatten die Autoren mich wirklich zumal ich ihn auch auf keinem der bisherigen Staffel 5 Bilder gesehen habe. Wobei ich es fast schon lieber gehabt hätte, dass er tot bleibt und dafür Locke zur Zeit der Oceanic-6 Handlung tatsächlich noch lebt und Claire in Staffel 6 wieder kommt.
                Naja der Name seines Schauspielers wurde am Anfang der Folgen die ganze bisherige Staffel noch eingeblendet. Es war also relativ offensichtlich, dass er noch lebt, da wir ja keine Flashbacks mehr haben.
                Zitat von Largo Beitrag anzeigen
                Noch schlimmer fand ich allerdings, dass Rousseau und ihr Team nicht wirklich nach 80er Jahre aussieht (Stichwort: Frisuren, Kleidung usw.). Eine Serie, die das Thema Zeitreisen thematisiert, sollte mehr Augenmerk auf solche Details legen.
                Naja komm. Sie waren auf einem Forschungsschiff. Da stylest du dich nicht sonderlich auf, mit extravaganten Klamotten. Da hast du einfache Sachen an und die waren in den 80ern auch nicht sooooo anders als heute. Frisuren sind nach so einem Sturm kaum noch übrig. Da hast du dann noch den unterliegenden Haarschnitt.
                Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                  Naja komm. Sie waren auf einem Forschungsschiff. Da stylest du dich nicht sonderlich auf, mit extravaganten Klamotten. Da hast du einfache Sachen an und die waren in den 80ern auch nicht sooooo anders als heute. Frisuren sind nach so einem Sturm kaum noch übrig. Da hast du dann noch den unterliegenden Haarschnitt.
                  Auch Wissenschaftler können sich solchen Zwängen nicht entziehen. In den 80er Jahren hattest Du keine Möglichkeit, Dir Kleidung zu kaufen, die nicht irgendwie 80er Jahre-mäßig aussah. Ebenso kannst Du Dir heutzutage auch typischerweise keine Hemden im 20er-Jahre-Look mit Stehkragen kaufen oder irgendwelche minzgrünen Jacken, wie sie Anfang der 90er Jahre "in" waren. Und Fassonfrisuren gab es in den 80er Jahren schon gar nicht. Hatte von euch jemand oder jemanden, den ihr kennt, damals einen Fassonschnitt? Schaut euch einfach mal eure Photo-Alben von damals an. Ich hatte damals obenrum kurz und hinten ein kleines Schwänzchen, so wie jedes Kind auch. Nein, für mich ist das ganz klar als Schlamperei auf der Produktionsseite zu interpretieren.
                  Mein Profil bei Last-FM:
                  http://www.last.fm/user/LARG0/

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ich finde das gar nicht schlimm. Die 50er-Jahre (Jughead) und unsere Lost-Gegenwart auf der Insel sehen auch (gottseidank) nicht nach einem Abziehbild der 1950er bzw. 2000er Jahre aus. Für mich muss es keine "Cold Case"-Rückblende sein, die Frisuren, Musik und andere kulturelle Eigenheiten präsentiert damit auch der letzte Zuschauer ja merkt, dass es sich um eine andere Zeit handelt und sentimental wird.

                    Vielleicht ist es Schlamperei seitens der Produktion aber ich interpretiere es so, dass solche kulturellen Fußnoten auf der Insel nebensächlich sind.
                    Forum verlassen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Largo Beitrag anzeigen
                      Auch Wissenschaftler können sich solchen Zwängen nicht entziehen. In den 80er Jahren hattest Du keine Möglichkeit, Dir Kleidung zu kaufen, die nicht irgendwie 80er Jahre-mäßig aussah. Ebenso kannst Du Dir heutzutage auch typischerweise keine Hemden im 20er-Jahre-Look mit Stehkragen kaufen oder irgendwelche minzgrünen Jacken, wie sie Anfang der 90er Jahre "in" waren. Und Fassonfrisuren gab es in den 80er Jahren schon gar nicht. Hatte von euch jemand oder jemanden, den ihr kennt, damals einen Fassonschnitt? Schaut euch einfach mal eure Photo-Alben von damals an. Ich hatte damals obenrum kurz und hinten ein kleines Schwänzchen, so wie jedes Kind auch. Nein, für mich ist das ganz klar als Schlamperei auf der Produktionsseite zu interpretieren.
                      Sone Frisur hatte ich als Kind auch noch in den frühen 90ern. Das waren aber nunmal keine Kinder. Kurzes und mittellanges Haar gabs auch damals und nach nem starken Sturm kannst du nicht wirklich erkennen wie das mal zurechtgestylet aussah. Alle die etwas längeres Haar haben haben das ja total durchgewuschelt.
                      Was die Klamotten angeht: Sie haben größtenteils Jeans und stinknormale Pullis mit Westen drüber an. Sowas hast du auch damals bekommen. Die meisten Fotos die man heutzutage sieht sind ja eher von besonderen Anlässen und entsprechend waren die Klamotten da etwas extravaganter.
                      Nebenbei kommen die Aus Frankreich, da is die Mode imemr ein paar Jahrzehnte weiter. XD
                      Aber im Ernst: Ich denke wirklich man hätte zumidnest ähnliche Sachen damals bekommen und auf eine Forschungsexpidition würde man relativ schlcihte Klamotten mitnehmen.
                      Ich zumindest bin hier bereit das hier zu gunsten der Regie auszulegen, da es möglich ist. Vielleicht nicht wahrscheinlich, aber möglich.
                      Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                      "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                      "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von maestro Beitrag anzeigen
                        Also ich finde das gar nicht schlimm. Die 50er-Jahre (Jughead) und unsere Lost-Gegenwart auf der Insel sehen auch (gottseidank) nicht nach einem Abziehbild der 1950er bzw. 2000er Jahre aus.
                        Naja, was heißt schlimm? Wirklich schlimm sind für mich andere Dinge: wenn Kinder in Afrika verhungern und ähnliches. Vielleicht hätte ich besser schreiben sollen, dass die fehlenden 80er-Jahre-Details nichts dramatisches sind, aber den Gesamteindruck der Folge leicht eintrüben. In den 80er Jahren hatte nun einmal niemand solche Frisuren und demzufolge wirkt das ganze auf mich auch nicht sonderlich stimmig. Und nein: ich hätte auch keine 80er-Jahre-Musik hören wollen, damit es auch der letzte kapiert, dass wir in den 80er Jahren sind. Mir ging es nur um etwas mehr Liebe zum Detail. Und falls die Losties irgendwann einmal in die Zeit der Ankunft der "Black Rock" reisen, dann will ich auch keine weißen Perücken und Dreispitze oder Melonen sehen, sondern Kostüme, die der Mitte des 19. Jahrhunderts angemessen erscheinen.

                        Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                        Kurzes und mittellanges Haar gabs auch damals und nach nem starken Sturm kannst du nicht wirklich erkennen wie das mal zurechtgestylet aussah.
                        Man sieht eindeutig, dass die Herren Fasson-Frisuren tragen, d.h. oben lang, hinten und an der Seite kurz, dazwischen eine Art Übergang. Solche Frisuren hat niemand in den 80er Jahren getragen.
                        Mein Profil bei Last-FM:
                        http://www.last.fm/user/LARG0/

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Largo Beitrag anzeigen
                          Man sieht eindeutig, dass die Herren Fasson-Frisuren tragen, d.h. oben lang, hinten und an der Seite kurz, dazwischen eine Art Übergang. Solche Frisuren hat niemand in den 80er Jahren getragen.
                          Die hatten einen Friseur an board der seiner Zeit um Dekaden vorraus war. XD

                          Aber gut ich kann dich verstehen. Ich hab auch teilweise so Dinge bei Serien/Filmen die mich furchtbar aufregen.
                          Aber ich schätze ich nehme Lost einfach nicht mehr ernst genug um sowas nicht einfach als lustig abzutun.
                          Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                          "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                          "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                          Kommentar


                          • #14
                            Habe mir die Episode gestern auch mal angeschaut.
                            Jin lebt also noch, wenn auch in einer anderen Zeit.
                            Auf der Insel wird weiterhin durch die Zeit gesprungen und man möchte wohl
                            zur Orchideen Station zurückehren.

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja Jin und die anderen Lefties sind aber momentan in der selben Zeit. Man hat ja gesehen, dass sie im selben Sturm waren.
                              Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                              "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                              "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X