Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[512] "Tot ist tot" / "Dead is Dead"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [512] "Tot ist tot" / "Dead is Dead"

    Um für seine Sünden in der Vergangenheit zu büßen, versucht Ben das Rauchmonster heraufzubeschwören, damit es ihn richtet.


    Lost Episode - 5x12 "Dead is dead"




    Eine saugeile Folge. Bisher hatte Staffel 5 zwar viele gute aber keine wirklich herausragende Folge. Doch diese hier ist endlich wieder auf dem Niveau eines "Der Mann hinter dem Vorhang", "Die Konstante", "Konturen der Zukunft", "Hüttenzauber" und dergleichen.

    Ein Highlight jagte förmlich das Andere: Konftrontation zwischen Locke und Ben, Rückblick zum ersten Treffen zwischen Widmore und Ben, Rückblick zu Alex' Diebstahl (auf welchen wir schon seit 5 Staffeln warten), Wiedersehen zwischen Locke und Sun, Rückblick auf Widmores Verbannung von der Insel, der herrlich ägyptische Tempel (auf den wir ebenfalls schon 1,5 Staffeln warten), Rückblick warum Ben vor dem 316-Start blutverschmiert war (hat Penny nicht getötet, endlich wieder Desmond) und schließlich das herrlich emotionale "Gericht" bei dem Alex/Rauchmonster Ben befliet auf Locke zu hören.

    Fanherz, was begehrst du mehr? Wenn hier nicht die Höchstpunktezahl zu vergeben ist, wo dann?
    6 Sterne (hat übrigens bisher jede Ben-Folge von mir gekriegt)!
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    64.29%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    35.71%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Eigentlich eine ganz ordentliche Folge.
    Die 2007er-Handlung gewinnt zunehmend an Fahrt. Hinter Ilana und den anderen Fluggästen von Flug 316 steckt offenbar mehr als zu Anfang gedacht. Die Konfrontation zwischen Ben und dem Monster brachte zwar nicht viel neues, deckte sich aber mit den bisherigen Erkenntnissen über das Monster (siehe Mister Eko).

    Leider wird der Gesamteindruck durch einige Unstimmigkeiten getrübt. Auffällig ist vor allem, dass das Alter der Schauspieler nicht immer mit dem der Figuren korrespondiert. Die Rückblende in die Zeit von Rousseaus Entführung spielt beispielsweise nur etwa 10 Jahre nach 1977, aber Ben sieht darin nicht wirklich aus wie ein zwanzigjähriger Mann. Auch der Sprung vom 1977er Widmore zum 1987er Widmore ist nach meinem Empfinden etwas zu krass. Dafür können die Macher von "Lost" zwar nur bedingt etwas, nichtsdestotrotz wirkt das ganze dadurch nicht immer rund.
    Etwas schwach fand ich auch die Hintergründe der Rivalität von Ben und Widmore. Dass Widmore ein Kind von einer Nicht-Insel-Bewohnerin hatte, ist meiner Ansicht nach kein wirklich wichtiger Grund für eine Verbannung. Ich hoffe, dass da noch etwas nachgeschoben wird.
    Mein Profil bei Last-FM:
    http://www.last.fm/user/LARG0/

    Kommentar


    • #3
      Die Episode hat mir auch gefallen.
      Es gab vorher ja ein paar Gerüchte das jemand von den wichtigeren Charakteren in der Episode stirbt, das blieb dann ja aber doch aus.
      Aus man erachtet Ceasar als wichtigen Charakter.
      Gut gemacht waren die Szenen im Tempel.
      Was mich allerdings noch interessiert ist, warum das Monster immer so mechanisch klingt?
      Zusätzlich dürfte auch interessant werden ob die neuen Abgestürtzten den Captain zu der "FußStatur" bringen oder welche Statur da wohl gemeint war?

      Kommentar


      • #4
        Endlich hab ich es auch geschafft, mir die 2.Folge von letztem Donnerstag anzusehen.

        tolle Anfangsszene, wie Charles auf dem Pferd zu Richard geritten ist *g*

        So geil, wie Ben aufwacht und John neben ihm sitzt^^
        yeah Endlich kommt das "Monster" wieder ins Spiel *g*

        War zuerst total verwirrend, als man die Szene von dem "jungen" Ben und Ethan gesehen hat.
        Aber dann als man Danielle sah, hab ich mich gefreut, dass man doch noch mehr von "damals" sehen darf und speziell von ihr und Alex

        Cäsar nervt, der spielt sich total auf. Krass, wie Ben ihn einfach erschießt.

        Super war aber wieder, wie Sun aus dem Fenster sieht und den "toten" Locke draußen steht. Wahnsinn, was Ben da für Geheimtüren in seinem Haus eingebaut hat.
        Aber was hat das loch zu sagen, in dem Ben das Wasser abgelassen hat.

        So viel Richard in der Folge *g* Der Typ sieht echt heiß aus =)

        Was war nochmal der Grund, warum Charles von der Insel "verbannt" wurde? Hab das nicht so ganz mitbekommen.

        Ben, Sun und John gehen also unter den Tempel *g*

        Endlich haben wir erfahren, wer Ben das Gesicht so zugerichtet hat =) Desmond war es *g* zurecht =)

        Das Ende war ja krass Tauch Alex auf und redet auf Ben ein und der wird vom "Monster" verschont *g*

        Zitat von Largo
        Die Rückblende in die Zeit von Rousseaus Entführung spielt beispielsweise nur etwa 10 Jahre nach 1977, aber Ben sieht darin nicht wirklich aus wie ein zwanzigjähriger Mann.
        Ich fand schon dass Ben in diesen Szenen viel jünger aussah. War echt toll, dass man die Entführung von Alex nun endlich mal gesehen hat. Darauf wartet man nun wirklich schon 5 Staffeln
        Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
        Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
        Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
        was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Sandy88 Beitrag anzeigen
          Was war nochmal der Grund, warum Charles von der Insel "verbannt" wurde? Hab das nicht so ganz mitbekommen.
          Er verbrachte zu viel Zeit außerhalb der Insel und hat noch dazu Penny dort.


          Zitat von Sandy88 Beitrag anzeigen
          Ich fand schon dass Ben in diesen Szenen viel jünger aussah. War echt toll, dass man die Entführung von Alex nun endlich mal gesehen hat. Darauf wartet man nun wirklich schon 5 Staffeln
          Komisch ist allerdings, dass Rousseau in Henry Gale nicht den Entführer ihrer Tochter erkennt. Eindeutig ein SEHR peinlicher Kontinuitätsfehler.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
            Komisch ist allerdings, dass Rousseau in Henry Gale nicht den Entführer ihrer Tochter erkennt. Eindeutig ein SEHR peinlicher Kontinuitätsfehler.
            Woran machst du fest, dass sie ihn nicht erkannt hat? Nur weil sie es nicht direkt sagt? Ihre eindringlichen Warnungen an die Losties dem Kerl nicht zu vertrauen, zeugen doch auf jeden Fall davon, dass es Berührungspunkte in der Vergangenheit gab. Ich sehe echt nicht wo hier eine "SEHR peinlicher" Fehler liegen sollte.
            Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
            "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

            Kommentar


            • #7
              Also wenn das der Entführer meiner Tocht wäre, würde ich das eindeutig sagen. Immerhin sind die Losties am Ende fast bereit Ben zu glauben, dass er Henry Gale ist. Auch hätte Rousseau sich dann anders verhalten müssen und versuchen von Ben zu erfahren wo genau Alex ist (Rousseau ist was Folter anbelangt ja nicht gerade zimperlich).

              Dazu kommt, dass sie in Staffel 1 eindeutig sagt noch nie einen Anderen gesehen und nur deren Flüstern gehört zu haben.

              Kommentar


              • #8
                Sagen wir es mal so. Wussten die Produzenten Mitte der zweiten Staffel, dass "Henry Gale" in jungen Jahren Alex entführt hat? Ganz sicher nicht. Michael Emmerson wurde überhaupt ja nur für ein paar Episoden verpflichtet wurde und erst später zum Anführer der Others ernannt. Passt die nachträglich getätigte Entscheidung Alex von Ben entführen zu lassen dennoch in die Kontinuität der Serie? Ich finde schon. Es kommt halt darauf an, wie genau man es nimmt.

                Zitat von HanSolo
                Auch hätte Rousseau sich dann anders verhalten müssen und versuchen von Ben zu erfahren wo genau Alex ist
                Es gibt eine Szene zwischen Rousseau und Kate in Staffel 3 (genau Episode müsst ich nachsehen) in der Rousseau erzählt, dass sie unschlüssig ist, ob sie ihre Tochter überhaupt wiedersehen will. Sie hatte sie schließlich nie wirklich kennen gelernt. Zu einem gewissen Grad hat sie also aufgegeben, überhaupt nach ihr zu suchen.
                Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Hansolo
                  Komisch ist allerdings, dass Rousseau in Henry Gale nicht den Entführer ihrer Tochter erkennt. Eindeutig ein SEHR peinlicher Kontinuitätsfehler.
                  Das stimmt. Das wär mir jetzt gar nicht aufgefallen. Ist aber interessant.
                  Kann aber schon daran liegen, dass es ursprünglich nicht geplant war die Figur "Ben/Henry" solange mitspielen zu lassen...
                  Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                  Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                  Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                  was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                  Kommentar


                  • #10
                    Sehr sehr spannende Folge. Mehr über Ben herauszufinden ist immer gut, auch wenn ihn das weniger "geheimnisvoll" macht, aber egal. Super war, wie Locke ihm endlich mal zeigen konnte, wie es auf der anderen Seite des "immer Wissenden" zugeht *g* Er hat den Aufenthalt des "Monsters" zwar auch nur zufällig erfahren, aber das muss er ja niemandem auf die Nase binden Jetzt können wir uns auch sicher sein, dass die anderen im Flugzeug auch nicht "einfach so" an Bord haben, immerhin haben sie irgendetwas vor. Vielleicht haben sie die Oceanic 6 beobachtet und sind ihnen dann gefolgt, als sie sich wieder zusammen gerottet haben? Arbeiten sie vielleicht sogar für Widmore? Ich glaube ja nicht, dass es noch eine weitere Partei in dem ganzen gibt, sonst würde das dann doch etwas zu verwirrend

                    6 Sterne

                    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Handlung spielt wieder im Jahre 2007. Wir erfahren, warum Ben so übel zugerichtet war. In diesem Flashback hat er ja Herz bewiesen indem er Penny nicht erschossen hat. Die vielen vergangen Szenen haben mir gut gefallen, wichtige Ereignisse auf der Insel wurden in ganz kurzen Szenen gezeigt.
                      Jedenfalls versuchen die neuen Losties auf der Insel zu überleben, und die alten kochen alle ihr eigenes Süppchen. Aber schon krass wie die eine Kopfgeldjägerin und ihre Verbündeten die Macht an sich reißen und die anderen tyrannisieren. Die Frage "Was liegt im Schatten der Statue" bringt viele Fragen auf. Ich hoffe dass die große vierzehige Statue noch näher beleuchtet wird.
                      Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                      die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                      das geht aber auch so

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X