Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[607] "Dr. Linus" / "Dr. Linus"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [607] "Dr. Linus" / "Dr. Linus"

    Ben muss mit den Konsequenzen einer aufgedeckten Lüge umgehen.
    Lost Mania

    Nachdem sich am Ende von Sundown letzte Woche die Ereignisse geradezu überschlugen, schaltet Lost mit der Ben zentrierten Episode "Dr Linus" gleich wieder einen Gang zurück. Dennoch gefiel mir die Folge ganz gut. Die Flashsideways schienen das erste Mal einen echten Bezug zur Handlung auf der Insel zu haben, wie man es von den Flashbacks in früheren Staffeln gewohnt war. Vor allem natürlich in Bezug auf Alex, steht Ben in der alternativen Zeitlinie doch vor einer ähnlichen Situation wie damals beim Angriff von Keamy und seinen Männern. Hilft er Alex ein Stipendium zu bekommen oder ist ihm seine eigene Position wichtiger? Auf der Insel selbst wird Ben wiederum mit seiner damaligen Entscheidung Alex zu opfern konfrontiert.

    Wie bei den Flash Sideways zuvor, hat man auch in "Dr Linus" das Gefühl, dass sich beide Zeitlinie irgendwie gegenseitig informieren. Ben als Lehrer scheint, angespornt durch Locke, das erste Mal in seinem Leben ein Risiko einzugehen und versucht eine andere Person zu manipulieren, während sein Gegenpart (der ja als der große Manipulator bekannt ist) eine Prise von dem Mitgefühl verabreicht bekommt, welches AltBen gegenüber seinem Vater und Alex ausstrahlt.

    Apropos Bens Vater. Genau wie in der normalen Zeitlinie wurde Roger auch hier von Dharma rekrutiert und auf die Insel gebracht. Nur verließ er sie freiwillig und offensichtlich vor dem Vorfall der sie schließlich unter Wasser befördert hat. Ob Rogers Sauerstoffflasche eine Referenz an den Mr Raines Charakter aus der Serie "The Pretender" sein sollte, in der ja auch Roger Linus Darsteller Jon Gries mitwirkte? Vielleicht?!

    Was gab es sonst noch? Jack und Hurley treffen auf Richard Alpert und wir erleben eine neuerliche Auflage des "Ich drück mich so wage und omninös wie möglich aus" Spielchen, welches die Lost Produzenten perfektioniert haben. Immerhin gab es infolgedessen eine nette Wiedersehen Szene am Strand. Direkt im Anschluss hatte die Episode noch einen hübschen Cliffhanger in Petto: Charles Widmore kehrt im U-Boot zur Insel zurück.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    7.14%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    71.43%
    10
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    14.29%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    7.14%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

  • #2
    Ich bin eigentlich enttäuscht, dass die Story nicht voran getrieben wurde und Richard immer noch der große Geheimniskrämer ist aber ich muss zugeben, dass mich die Folge emotional dran gekriegt hat. Es ist ja schon ein bisschen dick aufgetragen, dass ausgerechnet Ben noch ein Funken Gutes in sich trägt und womöglich noch ein große Rolle im großen Kampf spielen wird und Jacob das natürlich von Anfang an gewusst hat. In Verbindung mit der Geschichte von Dr. Linus -also Ben X- hats mich doch gepackt.

    Vielleicht war es ganz gut, das Tempo nach Sundown etwas herunter zu nehmen. Vermutlich wird die nächste (oder übernächste) Widmore-Folge wahrscheinlich wieder etwas dynamischer.
    Forum verlassen.

    Kommentar


    • #3
      5 Sterne

      Eegntlich nicht viel neues in dieser Episode.
      Der Trend ist klar, in beiden Realitäten geschehen scheinbar (!) immer gegensätzliche Dinge, also was das Verhalten der Charaktäre angeht.

      Was jedoch in dieser Folge für mich wirklich hervor sticht ist die absolut überzeugende Leistung des Charakters Dr. Linus, gespielt von Michael Emerson.
      Dieser Schauspieler ist für mich einer der besten in dieser Serie und wirkt einfach wie geboren für diese Rolle.

      Nun also sammelt sich die Armee der "Guten"(?) und die Figuren sind aufgestellt.
      Mit der Ankunft von Widmore scheint das eigentliche Finale nun sich abzuzeichnen.
      Irgendwie glaube ich, dass auch Desmond nun nicht mehr weit ist. Vielleicht sogar im U-Boot?

      Aufschlussreich auch, dass Jack sich inzwischen so sicher seiner Berufung zu sein scheint, dass er es drauf ankommen lässt mit einer Stange Dynamit. Würde mich nicht überraschen, wenn am Ende Jack mehr wusste, als alle zusammen und aus Absicht geschwiegen hat.

      Die "Wiedersehens-Szene" ist schon ein wahrer Klassiker in LOST. Tragende Musik, Slomo in der selbst Hurley gut ausschaut und intensive Umarmungen...hach ja...lässt einen träumen von den ersten Staffeln. Schön wieder am Strand zu sein!

      Eine klasse Episode nicht zuletzt wegen der hervorragenden schauspielerischen Leistung von Michael Emerson.
      "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
      DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
      ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

      Kommentar


      • #4
        Ben-Folgen war bisher ja immer Highlights ("Der Mann hinter dem Vorhang", "Konturen der Zukunft", "Tot ist tot" ). Von dem her erwartete ich mir etwas Ähnliches wie in "Sundown". Die Folge war dann doch anders als erwartet (weitaus ruhiger und charakterorientiert), aber trotzdem toll.

        Höhepunkt war sicherlich das Gespräch zwischen Illana und Ben. Wirklich toll gespielt von Emmerson, wie dieser quasi geläutert wird und sich (in beiden Universen) schlielich für das Richtige entscheidet.
        Ein paar kleine Antworten werden trotzdem eingestreut: Richard kam tatsächlich mit der Black-Rock zur Insel und die Dharma-Initiative existierte auch in den Flashsideways.

        Als Fan von Staffel 1 bis 4 war es herrlich, ne Folge zu haben, die großteils am Strand spielt. Schön, dass unsere Losties hier wieder ihre Zelte aufschlagen. Damit hätte ich nicht mehr gerechnet. Auch die Schluss-Montage (bis zum wtf-Widmore-Cliffhanger) ist Old-School-Lost und gehört zu den Dingen, die ich die letzten 1,5 Staffeln vermisst habe. Dazu Alex, Dr. Arzt, die Erwähnung von Nikki und Paolo - da kam echt Nostalgie auf.

        Leider gibt es wieder nen kleinen Kontinuitäts-Minuspunkt. In Staffel 5 nahm Illana Frank mit, da sie glaubt, er könne ein "Kanditat" sein. Und auf einmal weiß sie die Namen der 6 Übriggebliebenen. Klar könne sie diese auch zwischen den beiden Folgen erfahren haben, unschön wirkt es aber trotzdem.

        5,5 Sterne!

        Kommentar


        • #5
          Ehrlich gesagt hatte ich immer angenommen, dass Richard zu der Black Rock gehörte, keine Ahnung, weshalb, vielleicht liegts am Eyeliner *g*

          Ben hat sich im Laufe der Serie wirklich zu einem meiner Lieblingscharaktere gewandelt, was vor allem wohl am Schauspieler liegt. Die Szene, in der er sagt, dass ihn keiner will außer Locke war wirklich herzzerreißend gespielt und man muss sich dabei auch immer noch vor Augen halten, was Ben alles schlimmes getan hat. Trotzdem kommt man hier nicht umhin, ihn zutiefst zu bemitleiden. Toll gemacht. Der Flash Sideway war auch ziemlich interessant - und auch hier hat sich Ben richtig entschieden, das hätte ich echt nicht gedacht. Und hier bietet sich auch mal wieder ein netter Spin Off an: Ne High School Serie mit Locke, Ben und noch einigen anderen Lost-Charakteren

          5 Sterne

          Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
          "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

          Kommentar


          • #6
            Ben als Lehrer =)
            Locke in der Alternativenwelt ist irgendwie witzig *g* Was ich aber richtig geil finde, ist dass Alex in dieser Welt die Schülerin von ihm ist. Ben und der Direktor wollen zusammen Alex töten…

            Sun und/oder Jin sollen auch Kandidaten für Jacob’s Nachfolge sein? Krass.?

            Yeah, Richard ist wieder da =) und Hurley bringts mal wieder auf den Punkt und spricht Richard auf sein Alter an und warum er äußerlich nicht altert. Aber mehr als „Jacob hat mir ne Gabe gegeben“ hat er nicht darauf geantwortet. Doch dann erklärt er es endlich. Jacob hätte ihn berührt, dadurch kann er nicht mehr sterben. Doch dies will er, seit Jacobs Tod!! Und Jack will ihm dabei sogar helfen (mit Hilfe des Dynamits). Aber war ja klar, dass sie nicht in die Luft fliegen.

            Schöne Rede von Ben, als er von seiner Tochter Alex redet und es ihm wirklich leid tut dass er sich damals gegen sie entschieden hat.

            Die Schlusszene war wirklich toll. Genauso wie „früher“ Tolle Strand-momente mit Musik hinterlegt und dann noch die Rückkehr von Jack, Hurley und Richard.
            Und dann kam natürlich noch Widmore *staun*

            Als Fan von Staffel 1 bis 4 war es herrlich, ne Folge zu haben, die großteils am Strand spielt. Schön, dass unsere Losties hier wieder ihre Zelte aufschlagen. Damit hätte ich nicht mehr gerechnet. Auch die Schluss-Montage (bis zum wtf-Widmore-Cliffhanger) ist Old-School-Lost und gehört zu den Dingen, die ich die letzten 1,5 Staffeln vermisst habe. Dazu Alex, Dr. Arzt, die Erwähnung von Nikki und Paolo - da kam echt Nostalgie auf.
            ging mir genauso *g*
            Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
            Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
            Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
            was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

            Kommentar


            • #7
              Ich mag Ben eigentlich sehr, aber diese Episode war nichts Besonderes. Die Szenen in der Schule waren nett, vor allem das Wiedersehen mit Alex.
              Auf der Insel erklärt Richard, dass er unbedingt sterben möchte, aber ihm ist es nicht möglich. Leider wurde nicht viel mehr von ihm aufgedeckt.
              Und dann das Ende, Charles Widmore kehrt wieder zurück......
              Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
              die Internationale erkämpft das Menschenrecht


              das geht aber auch so

              Kommentar

              Lädt...
              X