Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[609] "Seit Anbeginn der Zeit" / "Ab Aeterno"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [609] "Seit Anbeginn der Zeit" / "Ab Aeterno"

    "Alle erwarten von Richard, dass er sie über den nächsten Schritt informiert, doch dieser hat selbst keine Ahnung. Stattdessen geht er in den Dschungel, um sich mit seiner Vergangenheit auseinander zu setzen."

    Quelle

    Diese Folge habe ich mal so richtig lasch gefunden. Hier werden wirklich keinerlei relevante Informationen gegeben. Richards Vorgeschichte war zwar durchaus interessant, aber die hätte man keinesfalls derart aufblähen müssen. Vor allem das ewige Rumgeheule wegen seiner Frau war äußerst nervtötend.

    Ansonsten wird der Gesamtplot absolut nicht vorangebracht. Lediglich die Absichten des Rauchmonsters werden in einen etwas mystischeren Kontext gesetzt.

    Da wäre mehr drin gewesen.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    42.86%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    47.62%
    10
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    4.76%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    4.76%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von -Matze-; 03.04.2010, 21:33.
    Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

    "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

  • #2
    Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
    [Inhalt kommt noch]


    Diese Folge habe ich mal so richtig lasch gefunden. Hier werden wirklich keinerlei relevante Informationen gegeben. Richards Vorgeschichte war zwar durchaus interessant, aber die hätte man keinesfalls derart aufblähen müssen. Vor allem das ewige Rumgeheule wegen seiner Frau war äußerst nervtötend.

    Ansonsten wird der Gesamtplot absolut nicht vorangebracht. Lediglich die Absichten des Rauchmonsters werden in einen etwas mystischeren Kontext gesetzt.

    Da wäre mehr drin gewesen.
    WAAAS!? Sag mal bist du dir sicher, dass du die gleiche Folge gesehen hast wie ich!? "Ab Aeterno" ist eine der besten LOST-Folgen ever. Wahnsinng intensiv und genial...und dann schreibst du, dass keine relevanten Informationen gegeben werden?! Hallo!? Ganz ehrlich, du kannst defintiv nicht die richtige Folge gesehen habe. Denn es wurde einfach mal aufgeklärt, was die Insel ist. Und das ist einfach mal die relevanteste Information, die uns LOST geben kann.

    Mir fallen gerade echt die Augen aus dem Kopf. Kann gar nicht glauben, was du geschrieben hast.

    Die Folge war absolut grandios. Das war ganz großes Kino. Definitiv eine der besten LOST-Folgen ever. Und bisher hatte Nestor Carbonell ja nie so zeigen können, was er drauf hat, aber in dieser Folge kann er sich völlig ausfalten und spielt einfach großartig. Wirklich klasse!

    Etwas unzufriedenstellend fand ich lediglich, wie die Black Rock mitten auf die Insel gekommen ist. Denn das war ja schon irgendwie immer ein Mysterium. Hatte ja auch die Vermutung, dass das durch ein Ortswechsel der Insel geschehen ist. Aber irgendwie ist das ja ganz normal passiert durch ein Unwetter.

    Und dann die wichtigste Information dieser Folge, ja vielleicht die wichtigste Information der GANZEN SERIE: Die Insel ist also ein Korken, der das Böse davon abhalten soll, sich auszubreiten. Sehr interessant!

    Sehr stark und intensiv fand ich das Ende. Richard ist völlig zerstört. Seit über hundert Jahren lebt er nun schon und vermisst seine Frau. Fühlt sich nun nach all dieser Selbstaufopferung verraten und missbraucht von Jacob und will sich dem MIB doch anschließen, der ihm damals ja gesagt hat, sein Angebot würde immer stehen. Und dann kommt Hurley und „dolmetscht“ für die tote Isabella. Am Ende kann aber auch Richard selber sie scheinbar spüren und hören. Also diese Szene war so mega-intensiv und wirklich krass bewegend. Ganz großes Kino! Saustark!

    Cool dann auch die letzte Szene. Jacob gibt dem MIB die verkorkte Weinflasche. Der nimmt sie und zerschlägt sie auf einem Baumstamm
    Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

    Kommentar


    • #3
      Ich mochte die Folge. Wie bereits vermutet, kam Richard mit der Black Rock und geistert somit schon einige Zeit auf der Insel herum. Im Gegensatz zu SF-Junky fand ich es gar nicht schlecht, dass man sich ein bisschen mehr Zeit für die Flashbacks gelassen hat. Klar, die Story kommt nicht voran und das Finale rückt unerbittlich näher aber auf diese Weise werden eben die Charaktere und ihre Motivation fürs Finale platziert. Wie auch schon Ben vorher war Richard kurz davor, sich endgültig für eine Seite zu entscheiden und hat es dann doch nicht gemacht.

      Zugegeben: Der Schmalz- und Tränenfaktor war schon recht hoch aber nicht zu dick. Was ich nun vom Höllen-Gerede und vom Ende der Welt, falls Smokey frei kommt, halten soll, weiß ich nicht. Ich hoffe mal, dass es am Ende nicht zu metaphysisch wird.
      Forum verlassen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von quest Beitrag anzeigen
        Denn es wurde einfach mal aufgeklärt, was die Insel ist. Und das ist einfach mal die relevanteste Information, die uns LOST geben kann.
        Sagt Jacob. Ob das so dann auch stimmt, ist nochmal eine völlig andere Frage. Und ansonsten sind wir immernoch nicht wirklich weiter, denn dass das Rauchmonster angeblich auf der Insel zurückgehalten werden soll (und durch irgendwas auch wird), damit es im Rest der Welt nichts schlimmes anrichten kann, ist nun nicht gerade eine sensationelle Erkentnis.

        Schlecht war die Folge nicht, insgesamt bin ich aber auch nicht sonderlich begeistert.
        When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

        Kommentar


        • #5
          Die zentrale Frage, die vor dem Ende aber wohl nicht mehr aufgelöst werden wird, wer ist der wirklich böse. Ist der MIB die Verkörperung des Bösen und Jacob dann wohl so eine Art Engel oder Torwächter, um ihn in seinem Gefängnis zu halten. Sein Entkommen wäre dann wahrscheinlich das Ende der Welt.
          Oder ist Jacob derjenige, der alle nur manipuliert, und in Wahrheit tatsächlich der Teufel. Dass der Teufel alles auf der Welt außer Sündenvergebung anbieten kann würde ja passen. Andererseits versucht auch vor allem der MIB bei Richard, Sayid und Co durch derartige Angebote sie auf seine Seite zu ziehen.
          Wird noch spannend werden.
          Nett dass man die Höllenidee von der 3. Staffel wieder aufgegriffen hat. Im Endeffekt gehts jetzt ja tatsächlich etwas in diese mystische Richtung, nur tot sind die Gestrandeten wie Jacob richtig bemerkte ja noch nicht, also auch noch nicht in der Hölle.

          Kommentar


          • #6
            OH die Folge teilt das Lostpuplikum ? Hätte ich nicht vermutet,...

            Die Geschichte um Richard fand ich absolut genial umgesetzt und vom Schauspieler überzeugend gespielt.

            Auch die Zeitperiode fand ich gut und eigentlich fehlerfrei umgesetzt.

            Die erste Flashback Episode der 6. Staffel,... (und 5.? bin jetzt nicht sicher)
            Und wie in jeder Folge der 6. Staffel ist einiges an Details versteckt die beim ersten hingucken nicht auffallen.

            Höchstwertung von mir,...

            Ein einziger "Fehler" wär mir aufgefallen war das Wort "Job" im damaligen englischen Sprachgebrauch wirklich schon in Verwendung?
            Das wirkte echt deplaziert.
            Do you wanna Work for me? wär wohl besser gewesen,...
            »Es gibt zwei unendliche Dinge, die Dummheit der Menschheit und das Universum, doch beim Universum bin ich mir noch nicht sicher« - Albert Einstein

            Kommentar


            • #7
              6 Sterne

              WOW...Ich hab ne neue Highlightfolge!

              Das war einfach klasse und das nicht, weil hier irgendwie Lostalgie nur vorhanden war, sondern weil es einfach ein ganz neues Ambiente und Auftreten der ganzen Saga war. Mich hats umgehauen.

              Auf einmal sind wir auf Teneriffa und im Jahr 1867 und nie waren wir den beiden Hauptprotatagonisten so nahe auf der Insel, wie in dieser Folge.
              Good Jacob und Evil "Jacob"(?), fast glaube ich wirklich, es ist eine Entity in sich gespalten und auseinandersetzend im eigenem Geiste (Insel) mit ihren Puppen aus unser Welt als Stellvertreterkämpfer.
              Die Geschichten aller einzelnen herbeigeholten Leute von Jacob sind die Waffen oder besser deren Entscheidungen, welche sie basierend auf ihre schlechten und guten Handlungen treffen.
              Sind die beiden Zeitparallelen genau diese Spielfelder, auf denen die Dualität aller Charaktäre zur eigentlichen Entscheidungen zwischen den beiden "Jacobs" führen wird?
              Klasse Idee, klasse gespielt und ich bekomme immer mehr Kribbeln, wenn ich auf das große Finale spekuliere.

              Diese Folge hat es geschafft, ein zu erwartendes Stereotyp spannend und unheimlich wirken zu lassen, was nicht zuletzt der ganzen hinführenden Frage-Folgen auch zu verdanken ist.
              Auf einmal haben wir wieder den Namen Magnus Hanson im Spiel. Alle "Sie sind tot"-Theoretiker müssen ja fast Herzstillstand bei dieser Folge gehabt haben.
              Klasse!
              Der Clou geht auf, ich bin zuversichtlich auf ein würdiges und spannendes Ende der Lost Saga!
              "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
              DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
              ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

              Kommentar


              • #8
                Wirklich sehr gute Folge. Endlich endlich kriegen wir die Hintergrundgeschichte von Richard (bis auf die Frage, warum er so viel Eyeliner trägt *g*) und sie war auch wirklich schön dramatisch umgesetzt. Hat mir vor allem gut gefallen, dass sie so linear erzählt wurde und nicht wieder ständig in Häppchen über die Folge hinweg (gut, wäre bei der Länge auch nicht wirklich möglich gewesen, aber trotzdem. Einiges an Antworten haben wir ja nun bekommen - ob sie allerdings auch korrekt sind oder ob wir von Jacob oder seinem Gegenspieler (der leider immer noch keinen Namen hat, das ist nervig) angelogen werden - nun das werden wir sicher erst im Finale erfahren. Aber egal. Mir hat die Folge gefallen.

                Jetzt wissen wir, was mit der Black Rock war (ich war ja schon immer davon überzeugt gewesen, dass Richard mit der auf die Insel gekommen ist) und wie die Statue kaputt gehen konnte. Nur bin ich nicht ganz davon überzeugt, dass ein popliges Schiff einfach mal so ne massive Statue zerstören kann... Und ich frage mich, was es dann für ein Schiff war, das Jacob und sein Kumpel am Ende der letzten Staffel gesehen haben. War das dann nicht die Black Rock? Weil da war ja gutes Wetter...

                Sehr interessant finde ich, wie Richard bereit war, sich nun endgültig auf die Seite des Rauchmonsters zu stellen - und dann im Endeffekt nur von seiner Frau abgehalten worden ist. Nur: War das wirklich seine Frau (oder ein Geist von ihr)? Oder doch vielleicht nur wieder der Einfluss von Jacob - diesmal eben durch Hurley? Ich bin ja nicht so unbedingt davon überzeugt, dass Jacob einfach nur "der Gute" (bzw. "der Teufel") und der schwarz gekleidete "das Böse" (bzw. der "arme Gefangene") sind. Beide haben ihre Agenden, beide manipulieren Menschen, bringen Leute auf die Insel und nehmen in Kauf, dass diese ALLE sterben - nur für ihre Spielchen. Da steckt (hoffentlich) noch mehr dahinter und ich denke, das wird noch richtig spannend.

                Witzig fand ich übrigens das Eingehen auf die Frage, ob die Losties nun in der Hölle sind oder nicht *g* Das hat die Fangemeinde doch schon in den frühen Staffeln sehr beschäftigt und ich denke das war ein sehr netter, augenzwinkender Hinweis der Macher. Sehr nett.

                5,5 Sterne

                Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                  Ich bin ja nicht so unbedingt davon überzeugt, dass Jacob einfach nur "der Gute" (bzw. "der Teufel") und der schwarz gekleidete "das Böse" (bzw. der "arme Gefangene") sind. Beide haben ihre Agenden, beide manipulieren Menschen, bringen Leute auf die Insel und nehmen in Kauf, dass diese ALLE sterben - nur für ihre Spielchen. Da steckt (hoffentlich) noch mehr dahinter und ich denke, das wird noch richtig spannend
                  Ja.das sehe ich auch so.

                  Die Begriffe "Hölle" und "Teufel" werden im Falle Richard, welcher ja tiefgläubig ist, ganz bewusst manipulativ von beiden "Jacobs" eingesetzt.
                  Ich bin mir sicher, dass Jacob vielleicht weltlicher ist, als es den Eindruck macht.

                  Das mit den augenzwinkernden Hinweis der Macher kann durchaus hinkommen. Alles ist so gesetzt wie in der ersten LOST Folgen. Strand, Nacht und Lagerfeuer und dann diese Hypothesen der Losties. Scheint wirklich ein kleiner Dank an die Fangemeinde zu sein.
                  "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                  DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                  ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                  Kommentar


                  • #10
                    Wow!
                    Was für eine Folge. Zum Glück wurde Richard doch noch näher beleuchtet. Die Auflösung in der Black Rock vor ein paar Folgen, war mir nicht genug.
                    Wir erfahren extrem viel.
                    Die Insel ist also das Fegefeuer?
                    Diese Theorie gab es doch ganz zu anfang in der ersten Staffel?
                    Alle sind tot und doch nicht?

                    Wie Flocke die Weinflasche zerdeppert, fand ich etwas überflüssig.
                    Wer der beiden jetzt der Gute ist, weiß man immer noch nicht.

                    Verspricht Flocke Richard seine Frau zurück? In dem Flashback, war seine Frau nicht vielleicht sogar selbst Flocke, damit er ihn noch besser für seine Zwecke manipulieren konnte?

                    Sehr merkwürdig auch, wie weit Jacobs Kräfte reichen. Er kann anscheinend Unsterblichkeit verleihen?

                    Es gibt einen großen Wettstreit zwischen Flocke und Jacob, ob die Menschen ohne die Beeinflussung der beiden das richtige tun? Aber Jacob schummelt, in dem er Richard als sein Sprachrohr benutzt.

                    Fragen über Fragen. Sehr großartige Folge!

                    Allerdings ist mir ein Fehler aufgefallen.
                    Als in der 5. Staffel Jacob und Flocke am Strand sitzen und den Fisch braten, da sehen sie doch ein Schiff, das vermutlich die Black Rock ist? Jacob schickt es ja auf die Insel. Aber müssten die Leute auf dem Schiff die Insel nicht schon früher erblickt haben?
                    Immerhin herrscht auf der Black Rock plötzlich extremer Sturm, als sie die Insel erreichen.
                    Ein Anschlussfehler, oder war es einfach ein anderes Schiff am Ende der 5. Staffel?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Invincible Beitrag anzeigen
                      Wir erfahren extrem viel.
                      Die Insel ist also das Fegefeuer?
                      Diese Theorie gab es doch ganz zu anfang in der ersten Staffel?
                      Alle sind tot und doch nicht?
                      Was denn bitte? Das religiöse Gewäsch diente vermutlich nur um Richard zu überzeugen, und dürfte ziemlich bedeutungslos sein und das FLocke auf der Insel zurückgehalten werden soll, war doch vorher auch schon klar. "Die Insel ist der Korken" ist letzendlich einfach etwas wenig.
                      Und für genauso unwarscheinlich halte ich es, dass alle tot sind, schließlich kann man die Insel ja problemlos verlassen.

                      Ein Anschlussfehler, oder war es einfach ein anderes Schiff am Ende der 5. Staffel?
                      Warscheinlich hatte man damals schon an die Black Rock gedacht, hat das nun aber einfach geändert.
                      When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Makrovirus Beitrag anzeigen
                        Was denn bitte? Das religiöse Gewäsch diente vermutlich nur um Richard zu überzeugen, und dürfte ziemlich bedeutungslos sein und das FLocke auf der Insel zurückgehalten werden soll, war doch vorher auch schon klar. "Die Insel ist der Korken" ist letzendlich einfach etwas wenig.
                        Und für genauso unwarscheinlich halte ich es, dass alle tot sind, schließlich kann man die Insel ja problemlos verlassen.
                        Easy, komm mal runter
                        Das ist vielleicht deine Meinung


                        Es ist natürlich möglich, dass die Gute/Böse-Religiosität Dualität nur für Richard sein soll, aber die ganze Symbolik besteht ja nicht erst seit letzter Folge.



                        Was mich viel eher stört: warum wurde dieser ganze letzte Handlungsstrang um Jacob so spät eingeführt. Im Prinzip wird damit ziemlich viel Handlung von Lost einfach "weggewischt".

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Invincible Beitrag anzeigen
                          Allerdings ist mir ein Fehler aufgefallen.
                          Als in der 5. Staffel Jacob und Flocke am Strand sitzen und den Fisch braten, da sehen sie doch ein Schiff, das vermutlich die Black Rock ist? Jacob schickt es ja auf die Insel. Aber müssten die Leute auf dem Schiff die Insel nicht schon früher erblickt haben?
                          Immerhin herrscht auf der Black Rock plötzlich extremer Sturm, als sie die Insel erreichen.
                          Ein Anschlussfehler, oder war es einfach ein anderes Schiff am Ende der 5. Staffel?
                          Ich denke das muss nicht unbedingt ein Fehler gewesen sein. Entweder war es ein anderes Schiff oder es war tatsächlich die Black Rock. Die Annäherung eines Segelschiffes ans Land kann schon seine Zeit dauern (gerade wenn das Schiff gegen den Wind kreuzen muss) und in der kann sich das Wetter durchaus von strahlendem Sonnenschein zu einem heftigen Sturm verändern. Außerdem: Vielleicht wollte die Besatzung gar nicht auf der Insel landen, sondern versuchte abzudrehen und die Insel "schickte" den Sturm, um die Black Rock doch noch auf die Insel zu holen?

                          Abgesehen davon habe ich mich mehr darüber gewundert wie die Black Rock vom Standort der Statue (die sie gerammt und damit zerstört haben soll) zu ihrem endgültigen "Liegeplatz" mitten im Dschungel gekommen sein soll.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Invincible Beitrag anzeigen
                            Easy, komm mal runter
                            Das war eifnach nur eine Frage

                            Was mich viel eher stört: warum wurde dieser ganze letzte Handlungsstrang um Jacob so spät eingeführt. Im Prinzip wird damit ziemlich viel Handlung von Lost einfach "weggewischt".
                            Weil die Produzenten halt auch nicht wussten, wie es weitergeht.
                            When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von helo Beitrag anzeigen
                              Abgesehen davon habe ich mich mehr darüber gewundert wie die Black Rock vom Standort der Statue (die sie gerammt und damit zerstört haben soll) zu ihrem endgültigen "Liegeplatz" mitten im Dschungel gekommen sein soll.
                              By the power of Jacob!
                              Denn er hat doch auch dafür gesorgt, dass sie überhaupt zur Insel kommt.
                              Also kann Jacob: unsterblich machen, beliebig oft get off the island und Stürme herauf beschwören
                              Flocke kann dafür jede Gestalt annehmen und sich in den Rauch verwandeln.

                              @Makrovirus alles klar

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X