Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Disney/Pixars "Cars"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Disney/Pixars "Cars"

    Was, noch kein Thread zu dem neusten Animationsstreifen aus dem Hause Pixar (und dem letzten in Ko-Produktion mit Disney)?

    Ok, dann will ich mal anfangen.

    Storyabriss:
    Lightning MacQueen ist ein Rennauto in einer fiktiven amerikanischen Racingsere, dem Pistencup. Auf dem Weg zum letzten entscheidenden Rennen in der Saison verschlägt es ihn unbeabsichtigt in ein Hinterwäldlerdorf in Zentralamerika. Anfangs noch überheblich lernt er die dortigen "Autobewohner" immer besser kennen und am Ende steht die Entscheidung, ob er seine Karriere verfolgen oder im Ort bleiben will...


    Also, was haltet ihr von dem Film. In den USA läuft er ja schon mit sehr guten Erfolg und nächste Woche startet er auch bei uns. Was ich in den Vorschaus bisher gesehen habe deutet wieder auf einen sehr spaßigen Pixar Film hin, der auch um einige besser aussieht, als die etwas hektisch fertiggestellt wirklenden Unglaublichen.
    Ich werde ihn mir auf jeden Fall ansehen, denn Pixar Filme waren schon immer für gute Abendunterhaltung gut, und gerade im "Autoland" Deutschland dürfte der Film gut ankommen, da er auch die Rennbegeisterung etwas zu pointieren scheint...

  • #2
    Also die Vorschauen waren mMn ziemlich langweilig, werde ihn daher nicht im Kino anschauen. Aber wenn er mal auf DVD rauskommt bzw ich es selbst da nicht schaffe, werde ich den Streifen dann halt im TV (sofern es dann überhaupt noch "freies" Fernsehen gibt) schauen.
    Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
    Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

    Kommentar


    • #3
      Also mich schrecken ehrlich gesagt die deutschen Synchronsprecher ab. Daniel Brühl, Bettina Zimmermann und Niki Lauda? Hätte sich da nicht was besseres finden können?
      Naja, da ich sonst die Pixar-Filme recht gut fand, werd ich mir auch diesen ansehen, aber erst auf DVD. Da kann ich auf englisch gucken und mir auch mal die deutsche Synchro zu Gemüte führen.
      Forum verlassen.

      Kommentar


      • #4
        Was habt ihr eigentlich gegen die deutschen Synchronstimmen?

        Also ich finde es durchaus gelungen, wenn einige mehr oder weniger bekannte Leute aus der deutschen Rennfahrerszene einige Cameorollen sprechen. So zB die beiden RTL Formel 1 Moderatoren auch im Film die 2 Komentatoren sprechen. Und die Synchros von N. LAuda und M. Schuhmacher sind ja nur kurze Cameos, so wie ich das verstanden habe.

        Also für mich wäre da kein Argument der Schiene: ich habe bis jetzt alle Pixar Filme im Kino gesehen aber diesmal warte ich auf die DVD...

        Kommentar


        • #5
          Ich fand das im Kinotrailer ganz witzig und vor allem niedlich gemacht.

          Aber im Kino gucke ich mir den Film nicht an. Da reizen mich eher andere Filme....demnächst irgendwann wieder.

          Kommentar


          • #6
            Auch wenn der Film vielleicht nicht ganz so toll ist wie "The Incredibles", werde ich ihn mir doch sicher im Kino ansehen (allerdings auf Englisch, die Synchro tu ich mir nicht an). Die Pixar-Filme stechen schon immer aus der Masse der CGI-Animation heraus und mit John Lasseter (Toy Story 1+2) als Regisseur kann nicht viel schief gehen. Außerdem ist das visuelle Erlebnis bei einem so liebevoll animierten Film im Kino immer wesentlich beeindruckender.
            Schade finde ich nur, dass der Film in Deutschland erst so viel später startet als in den USA.
            Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

            Kommentar


            • #7
              Die Forschau fande ich gut aber ich denke ich werde ihn auch nicht im kino gucken
              Ballistische Experimente mit kristallinem H²O auf dem Areal der Paedagogischen Institutionen unterliegen striktester Prohibition!

              Bleieb doch da......hehe

              Kommentar


              • #8
                Ich bin gleich gestern Abend im Kino gewesen und kann sagen: "Cars" ist ein großartiger Film! Einfach total klasse gemacht, so wie Pixar kann das sonst keiner. Die sind echt die einzigen, die so viel Herzblut und Liebe zum Detail in ihre Filme stecken.
                Die Auto-Figuren können einem am Anfang vielleicht etwas merkwürdig vorkommen, man vergisst aber ziemlich bald, dass es sich hier nicht um Menschen handelt, denn die Charaktere sind einfach absolut glaubwürdig und liebenswert und (zumindest im Original) auch toll synchronisiert.
                Beeindruckend ist v.a. die Gestaltung der Auto-Welt. Jedes Detail sieht nach Autos aus, sogar die Fliegen sind kleine VW-Käfer mit Flügeln. Außerdem sind die Landschaften einfach atemberaubend. Wunderschön gerendert mit einer gelungenen Mischung aus Realismus und Stilisierung. Während der "Spazierfahrt" von Lightning und Sally bin ich nur noch mit offenem Mund dagesessen.

                Es lohnt sich auf jeden Fall, "Cars" im Kino (am besten mit Digitalprojektion) anzuschauen, allein wegen der genialen Optik. Dank der (für Nicht-Auto-Fanatiker) etwas seltsamen Grundidee kommt es zwar imho nicht ganz an meinen Lieblings-Pixar "The Incredibles" ran, macht aber trotzdem sehr viel Spaß.
                Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

                Kommentar


                • #9
                  @ADrian
                  Wo gibt es in München Kinos mit Digitalprojektion?
                  Kann es sein, dass du im Cinecitta in Nürnberg warst?
                  "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

                  Kommentar


                  • #10
                    @MarsToolVolta: Nein, ich war schon in München drin, im "Cinema". Da gibt es nicht nur Digital-Projektion, sondern auch THX-Sound, ausschließlich Originalfassungen und Digital 3D. Mein Lieblingskino

                    Außerdem gibt es afaik zumindest noch im "Mathäser" und im "Arri" Digitalprojektoren.
                    Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

                    Kommentar


                    • #11
                      @ADrian
                      Danke für die Info, hätte ich jetzt gar nicht gewusst. Meines Wissens brüstete sich das Cinecitta immer, das einzige Kino in weitem Umkreis zu sein, das Digitalprojektion verwendete.
                      Wie lange gibt es diese Digital-Kinos schon in München?
                      Generell wäre es wünschenswert, dass die Kinobetreiber auf Digitalprojektion umrüsten, das würde vielleicht die Besucherzahlen wieder steigen lassen...
                      "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von TheMarsToolVolta Beitrag anzeigen
                        Wie lange gibt es diese Digital-Kinos schon in München?
                        Das Cinema hat afaik schon ziemlich lange einen Digital-Projektor und war auch das erste Kino in Deutschland mit Digital 3D.
                        Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

                        Kommentar


                        • #13
                          harhar,
                          einer der besten Pixar Filme, vor allem die ganzen kleinigkeiten

                          z.B.: der Auftritt eines Hummers im TV der Governeur von Kalifornen ist und Arnold Schwarzenegger darstellen soll, oder ganz am Ende das "SUV Bootcamp" von Sarge, wo verarscht wird, das viele Leute Geländewagen fahren ohne überhaupt im Gelände damit zu fahren
                          und natürlich der Abspann mit dem Spoofs von "Monstertruck AG", "Toy Car Story" ^^
                          Homepage

                          Kommentar


                          • #14
                            Also, ich finde Pixar ist im Moment das Maß der Dinge und ich werde mir Cars auf jeden Fall mit meiner Familie so
                            bald es geht im Kino anschauen. Ich freue mich richtig darauf. Auch wenn wir hier in der Nähe keine Kinos mit
                            Digitalprojektion haben, bin ich sicher, dass wir auf unsere Kosten kommen werden.

                            makkie
                            Die letzte Stimme, die man hören wird, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:
                            ------------------------------> " DAS IST TECHNISCH UNMÖGLICH !!! " <------------------------------

                            Kommentar


                            • #15
                              So, ich war gestern abend auch in Cars im Kino und muss sagen, dass ich ehrlich überrascht bin - ich fand den Film besser als erwartet!

                              Imho ist er besser als die Unglaublichen und Findet Nemo, aber an die 2 Toy Story Filme und die Monster AG kommt er nicht an.
                              Zu den Gründen dazu möchte ich sagen, dass ich bei Findet Nemo einfach die Geschichte um den Vater/Sohn Konflikt schon zu einfach gestrickt fand und außerdem bietet der Film nicht die sonst Pixar typischen schillernden Nebencharaktere und die Gagdichte war einfach viel zu niedrig im Vergleich zu den anderen Filmen, dafür hat der grafische Stil dieses Films eine ganz klare Linie, aber dies bietet auch Cars. Bei den Unglaublichen sehe ich jetzt durchaus die potentiell stärkere Story als bei den sprechenden Autos, dafür gefielen mit in dem Film die CHaraktere noch weniger bei Nemo und irgendwie hatte ich in den Film das GEfühl, er sei unter großen Zeitdruck fetiggestellt worden. Zumindest sahen viele Gänge oder auch die Höhlen bei den Unglaublichen ziemlich leer aus, so als hätten die Animatoren nicht genug Zeit gehabt sie mit ansprechendem Background zu füllen...

                              Cars bietet jetzt die Dinge die ich in den oben zwei genannten Vorgängerfilmen vermisst habe. Zum einen ist das (Natürlich ?) ein sehr gelungener Animationsstil mit diesmal jeder Menge Details bietet und auch bei den Landschaften sehr natürlich und passend wirkt. Zum anderen gibt es diesmal endlich wieder schöne schräge und schillernde Nebencharaktere, die eindeutig glaubwürdiger rüberkommen als die in den Unglaublichen oder Nemo (an die von Toy Story und der Monster AG kommen sie aber teilweise doch nicht ran). Sicher die GEschichte ist disney typisch recht einfach gestrickt grob nach dem Motto: "sei nicht egoistisch sonder such die Freunde". Aber das macht zum einen nichts, da die anderen pixar Filme auch nicht immer besser waren und es wird zumindest einges aus der Geschichte rausgeholt für ihre Einfachheit. Außerdem ist die "Gagdichte" diesmal wieder höher als in den 2 direkten Vorgängern (Stichwort: Toy Car Story - "Du. Bist. Ein. Spielzeug. Auto!!" oder Monster Truck AG) und mir als teilweisen Formel 1 Fan gefallen die vielen Anspielungen auf Autorennen im Allgemeinen und die Abgehobenheit der diversen Newcommer sehr gut.

                              So abschließend noch mal meine Meinung in kurzübersicht:
                              Was mir an Cars besonders gefiel:
                              - gradliniger Grafikstil mit vielen Details
                              - glaubwürdige Nebencharaktere mit denen man sich identifizieren kann
                              - wirklich packend inszenierte Rennszenen

                              Was mir nich so gut gefiel:
                              - die Disnesy typische GEsangseinlage: passt zwar in die Story aber muss das wirkich sein...?
                              - vielleicht ein Quentchen zu viele Amerikaromantik (aber zumindest nicht politisch sondern Landschaftlich gemünzt)


                              PS:
                              Ach ja, entgegen der vorher geäußerten Meinung bin ich mit der deutsch Synchro eigentlich ganz zufrieden, zumal ich die englische wohl nie zu höhren bekommen werde. Und das man für die Rennszenen auch teilweise deutsche Szenepromis (Niki Lauda mach seinen Job imho wirklich gut) verpflichtet hat finde ich sehr gut.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X