Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Noir (Film)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Noir (Film)

    Habe vor einiger Zeit dieses kleine Schätzchen eines modernen Animationsfilm in die Hände bekommen, der inzwischen einer meiner Lieblingsfilme dieses Genre geworden ist...

    Der Protagonist erwacht mit einem Kopfschuss neben einem toten Polizisten mit einer Waffe in der Hand. Er hat sein Gedächtnis verloren und nichts was ihn auf seine Identität schließen lässt, lediglich ein Mobiltelefon, auf dem ihm öfter mysteriöse Leute anrufen, liefert ihm einige Anhaltspunkte.

    Bevor die Polizei eintrifft, verlässt er den Tatort und begibt sich auf die Suche nach seiner Identität. In der Hoffnung dass niemand dort ist, fährt er mit dem Wagen des toten Polizisten zu dessen Haus, nur um in dessen Überraschungs-Geburtstagsparty reinzuplatzen mit zehn weiteren Polizisten und dessen Familie.

    Mit Mühe gelingt es ihm von dort zu entkommen, durch einen weiteren Anruf auf seinem Handy, erfährt er, dass er wohl Ruben mit Nachnamen heißt. Er findet den Namen Ruben in einem Telefonbuch, es handelt sich bei ihm um einen Privatdetektiv. Sofort geht er zu dem Büro von Ruben, wo er nur seine Sekretärin vorfindet, die ihn allerdings nicht als Ruben, sondern als jemand anderen erkennt. Der Protagonist verlangt nach einem Treffen mit Ruben, dieser befindet sich aber nach Aussage seiner Sekretärin auf Geschäftsreise. Kaum hat er das Büro verlassen, klingelt sein Handy und Rubens Sekretärin erzählt ihm das eben ein gewisser David Hudson nach ihm verlangt hat. Sein Name ist also David Hudson und aus welchen Gründen auch immer, führt er das Handy von Sam Ruben mit sich.

    Er stellt weitere Nachforschungen an über sein altes Leben und findet heraus dass David Hudson ein Drogendealer und Sadist ist. So ziemlich alle Menschen auf die er trifft, wollen ihn entweder töten oder verachten ihn aus tiefstem Herzen. Aber nicht nur unbekannte Menschen, sondern auch die Polizei jagt ihn noch immer wegen des Mordes an einem Polizisten. Er flüchtet in seine Wohnung und trifft dort auf den echten David Hudson der ihm direkt eine Kugel in die Brust jagt. Doch statt zu sterben, wird er von einer Nachbarin ins Krankenhaus gebracht und dort wieder gesund gepflegt.

    Dabei fällt ihm wieder alles ein, er ist in Wahrheit Sam Ruben und hat einen Mediziner dafür bezahlt dass sein Gesicht wie das von David Hudson aussieht um so besser dessen Umfeld zu infiltrieren. Ihm wurde eine Millionen versprochen wenn er David Hudson ausfindig macht, da aber viele Hudson tot sehen wollen, wurde ihm das Gesicht zum Verhängnis. Nach seiner Genesung findet er den Grund warum er auf Hudson angesetzt wurde, dieser hatte mitgefilmt wie ein wichtiger Manager an einem rituellen Mord teilgenommen hatte und ihn damit erpresst. Es ist klar dass dieser Mann auf ihn auch die Mörder angesetzt hat. Als er nach weiterer Recherche dann diesen Snuff-Film in die Hände bekommt, bringt er damit den Manager hinter Gitter und verlässt die Stadt.
    Quelle: Wikipedia

    Ist zwar teilwese sehr brutal gezeichnet, passt aber gut zur Story, vor allem der sparsame Einsatz der Farben...
    Auch ist die Story bis zum Schluß spannend...

    Kennt den noch jemand??
    "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

    "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*
Lädt...
X