Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Shrek 4 - Forever After

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Shrek 4 - Forever After


    Kinostart Deutschland: 08.07.2010

    Zitat von Story
    Shrek ist zum normalen Familienmann geworden. Anstatt wie es sich gehört, die Dorfbewohner zu verschrecken, signiert er jetzt bereitwillig Forken. Voller Sehnsucht nach der Zeit als er sich noch wie ein "richtiger Oger" fühlte, fällt Shrek auf einen Trick herein als er einen Vertrag mit einem Geschäftsmann namens Rumpelstilzchen abschließt. Plötzlich befindet sich Shrek in einer verdrehten, anderen Version von "Far Far Away", wo Oger gejagt werden, Rumpelstilzchen der König ist und Shrek und Fiona sich niemals getroffen haben. Jetzt liegt es an Shrek das Unheil von Rumpelstilzchen rückgängig zu machen, in der Hoffnung seine Freunde zu retten, seine Welt wiederherzustellen und seine einzig wahre Liebe und Familie wieder zu bekommen.
    Seit ein paar Tagen ist der erste Trailer veröffntlicht. Herhaft gelacht habe ich jedenfalls schon bei der Szene mit dem Kater. Sonst gibt der Trailer noch nicht so viel her.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Ich hoffe mal, dass der besser wird als Teil 3...

    Die Story ist anscheinend ein Remake von "Ist das Leben nicht schön?"
    Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

    Kommentar


    • #3
      Nachdem der dritte Teil doch irgendwie eine Enttäuschung war, erhoffe ich mir vom vierten doch etwas mehr. Allerdings ist schon die Angst da, dass man aus "Shrek" immer mehr eine Massenproduktion macht, ohne sich wirklich darum zu kümmern, dass auch die Qualität stimmt. Bei dem Dreier etwa kam es mir schlichtweg so vor, als hätte man schon ein paar gute Ideen, bekam aber einfach nicht genug Zeit, um die auch reifen zu lassen. Das ließ alles irgendwie etwas lauwarm wirken (auch wenn die Tendenzen schon okay waren - an den Ersten reichte es nicht ran, vom genialen Zweiten will man gar nicht erst anfangen, der bleibt eh wohl unerreicht).
      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

      Für alle, die Mathe mögen

      Kommentar


      • #4
        Ich habe Shrek vorige Woche im Kino als 3D angesehen und bin sehr begeistert. Die Story ist um einiges besser als der dritte Teil und ich bin darüber sehr zufrieden. Endlich wird wieder ein nettes Märchen erzählt und hat auch extrem viele Spass- und Überraschungsmomente. Also freut euch schon auf den Film!
        Textemitter, powered by C8H10N4O2

        It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

        Kommentar


        • #5
          Na hoffen wir es mal. Ich war nach den ersten beiden Teilen so begeistert, dass ich mir den dritten im Kino angesehen habe und wurde sehr enttäuscht. Wenn sie für den 4. Teil wieder etwas von dem anarchischen Humor zurückgeholt haben, dann bin ich sehr zufrieden - allerdings denke ich, dass ich hier wieder bis zur 10 Euro DVD warten werde...

          Kommentar


          • #6
            Leider bin ich vom vierten Teil nicht wirklich begeistert.

            War schon Teil 3 bei weitem nicht mehr so gelungen wie Teil 1 und 2, setzt Teil 4 den Abwärtstrend fort. Die Story rund um das sich nie kennengelernt haben ist eigentlich altbekannt und hat man schon in etlichen Star-Trek- Stargate- oder Andromeda-Folgen gesehen (letztens bei den Flashsideways in "Lost").

            Das alleine wäre aber weniger das Problem. Immerhin hätte man daraus viele lustige Szenen machen können. Leider sind die Lacher dann aber doch ziemlich spärlich gesäht (das Beste ist IMO der fette gestiefelte Kater). Dazu keine wirklichen Überflieger an neuen Charakteren (Rumpelstilzchen ist überraschend zahnlos) und auch die alten haben kaum Momente. Die sonst immer so lustigen Anspielungen auf unsere Gesellschaft sucht man ebenfalls eher vergebens. Dazu kommen ein paar Logiklücken (warum musste sich Fiona ohne Shrek selbst befreien, wenn doch eigentlich sowieso Prinz Charming als Retter auserwählt war?).

            3D ist diesmal ebenfalls nicht SOOOO das Gelbe vom Ei. Da bot "Drachenzähmen leicht gemacht" (der IMO in jeder Hinsicht bessere Animationsfilm dieses Jahr) weitaus Spektakuläreres.
            Alles in allem ist der Film nicht schlecht und sicherlich sehenswert, an die anderen Shrek-Teile (nicht mal an den 3er) kommt er jedoch nicht heran:

            Schwache 4 Sterne!

            Kommentar


            • #7
              Ich hab' den Film gesehen und bin eigentlich immer noch etwas unschlüssig, wie ich ihn werten soll. An die Filme 1 und 2 kommt er auf jeden Fall deutlich nicht heran. Und gegenüber von Teil 3 muss man sagen, dass die Gag-Dichte doch deutlich geringer ist. Anderseits hat "Für immer Shrek" die deutlich interessantere Handlung. Shreks Versuch, innerhalb von 24 Stunden sein altes Leben zurückzubekommen, war schon sehr spannend und teilweise dramatisch. Man konnte richtig schön mit Shrek mitleiden.

              Und ganz humorlos ist der Film jetzt natürlich auch nicht, was vor allem dem fetten und nicht mehr gestiefelten Kater zu verdanken ist. Und auch sonst gab's noch die eine oder andere tolle Idee, aber halt nicht mehr so viel parodistisches, wie noch in den ersten drei Filmen.

              Das gleicht "Für immer Shrek" aber mit einer ordentlichen Prise Nostalgie wieder aus. War schön, sich wieder an einige bekannte Szenen zurückzuerinnern, die hier nun ähnlich aber doch ganz anders abliefen (Esel und Drache ). Auch das Finale mit "I'm a Believer" war ein gelungener Rückgriff auf den Schluss von Film 1 und schließt den Kreis sehr schön:

              Fazit: Der Film ist im wahrsten Sinne des Wortes "anders" als die drei ersten. Darauf muss man sich erst einmal einstellen. Dennoch denke ich, dass der Film mit ein bisschen mehr eingestreuten Humor durchaus absolut erstklassig hätte werden können. Nichtsdestotrotz ist auch der vierte Teil absolut sehenswert und wer ohnehin schon immer Fan des großen, grünen Ogers war, wird hier einige schöne Szenen mit Wiedererkennungswert finden und sich daran erfreuen.

              Die Wertung für alle vier Filme:

              Shrek: 5 *****
              Shrek 2: 6 ******
              Shrek der Dritte: 4 ****
              Für immer Shrek: 4 ****

              Kommentar


              • #8
                Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                Und gegenüber von Teil 3 muss man sagen, dass die Gag-Dichte doch deutlich geringer ist. Anderseits hat "Für immer Shrek" die deutlich interessantere Handlung. Shreks Versuch, innerhalb von 24 Stunden sein altes Leben zurückzubekommen, war schon sehr spannend und teilweise dramatisch. Man konnte richtig schön mit Shrek mitleiden.
                Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                Und ganz humorlos ist der Film jetzt natürlich auch nicht, was vor allem dem fetten und nicht mehr gestiefelten Kater zu verdanken ist. Und auch sonst gab's noch die eine oder andere tolle Idee, aber halt nicht mehr so viel parodistisches, wie noch in den ersten drei Filmen.
                Mir hat der dritte Teil auch nicht so gut gefallen wie die ersten beiden, aber ich denke, dass man aufhört, mit Shrek auf ewig das Fantasy-Genre zu parodieren, muss der richtige Weg sein.

                Mit einer reinen Parodie hat man am Ende im besten Fall so etwas wie die Scary Movie Reihe, die sich doch auch ziemlich abnutzt, oder gleich etwas wie Fantastic Movie.

                Meiner Ansicht nach ist Shrek ein interessanter Charakter, mit dem man auch noch zwei weitere Filme hinbekommen kann, wenn man sich auf eine eigene, interessante Story konzentriert und von einer bloßen Aneinanderreihung parodistischer Elemente absieht.

                Ich hätte auch nichts dagegen, wenn ein weiterer Shrek-Film eher ernst als lustig wäre, aber natürlich auch nicht humorlos. Shrek 4 habe ich noch nicht gesehen, aber die DVD steht schon mal auf meiner Liste .

                Kommentar


                • #9
                  Also, ich finde ihn bei weitem besser als Teil 3, der den Tiefpunkt der Shrekologie darstellt. Aber nach den grandiosen ersten beiden Teilen konnten eigentlich nur schlechtere Folgen. Irgendwann sind die Gags halt auch mal aufgebraucht.

                  Teil 4 hat aber trotzdem einige super Momente, nicht zuletzt wieder wegen des Soundtracks - herrlich, wie Shrek zu Top of the World durchs Land zieht und Shreken verbreitet Ebenso fand ich die Tanzeinlage zum Rattenfaenger genial. Welcher Song war das gleich?

                  Donkey war wieder spitze. Er ist und bleibt mein Lieblingscharakter!

                  Shrek: "Donkey!"
                  Donkey: " How d'ya know my name?"

                  Die Handlung fand ich auch recht interessant und wesentlich besser umgesetzt als in Shrek 3 ( dieser bloede Artus war wirklich der duemmste aller Charaktere ), gerade die Beziehung zwischen Fiona und Shrek kam gut zur Sache ( v.a. gefiel mir der Kuss, der nix gebracht hat ).

                  Alles in allem ein wuerdiges Ende. 4 von 6 Sternen.
                  Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                  Kommentar


                  • #10
                    Der dritte Teil war nicht schlecht, kam nur nicht ganz an die Vorgänger an. Mit "Für immer Shrek" hat man einen neuen Weg eingeschlagen, was aus meiner Sicht richtig war. Ich stimme zu, der vierte hatte nicht ganz so viele Gags, aber dafür war er spannender.

                    Am 25.11. kommt der vierte Teil auf DVD und Blu-ray raus, genauso wie die "Shrekology" mit allen vier Teilen. Besonders für Blu-ray-Fans interessant, denn soweit ich weiß gab es die ersten beiden Teile bisher nicht als Blauling.



                    Nur der Preis dürfte noch etwas sinken...
                    Ein seltsames Licht.

                    Kommentar


                    • #11
                      Im Moment kostet der Viererpack 60,88 Euro bei der Amazone, also etwa 15 Euro pro Film, wobei einer ganz neu ist und zwei zumindest neu auf Blu-ray rauskommen. Finde ich akzeptabel, wobei ich nicht weiß, was die Box kostete, als du geschrieben hast.

                      Die DVD-Version 32.99 Euro. Toppreis, wie ich finde!

                      Kommentar


                      • #12
                        Der vierte Film hat mir nicht mehr so gut gefallen wie die ersten drei Filme, deswegen vergebe ich "nur" schwache vier von sechs Sterne.
                        Ich fand die Story im Großen und Ganzen zwar recht gelungen, jedoch der Anfang war schon sehr träge und zäh. Weiters fand ich den Humor nicht mehr so erfrischend wie in den ersten drei Filmen. Ganz witzig fand ich den fett gewordenen gestiefelten Kater! Auch die neue Figur des Mäusefängers hat mir ganz gut gefallen.
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X