Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Batman: The Animated Series

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Batman: The Animated Series

    Eine würglich geniale Serie, duch sie bin icgh erst Batman Fan geworden. Und seit ich das im Origal gesehen habe, finde ich sie noch besser. Die Serie hat alles, sie ist Spanden und düster halt alles was man von Batman er wartete. Doch am geinalsten ist der Joker gelungen Mark Hamill Synkronisirt ihn so toll das ich oft Denke das so nur der Joker kilngt.
    Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

  • #2
    Ich habe in den letzten Wochen jede einzelne Episode der Animated Serie gesehen.

    Die Produktionsqualität ist beachtlich. Man merkt, dass Leute mit extrem viel Fachwissen und Herzblut dahinter gestanden haben. Vor allem die Charaktere sind genial ausgearbeitet, allen voran natürlich Batman selbst und Alfred. Aber auch die Schurken bekommen eine beachtliche Dimension durch viele Folgen, in denen sie nicht mal unbedingt böses tun sondern einfach nur miteinander agieren, z.B. beim Kartenspiel. Harvey Dent bekommt durch seine Auftritte, bevor er zu Two-Face wurde eine ganz andere Bedeutung und man wird sich seiner Tragik umso mehr bewusst.

    Die besten Fieslinge? Überraschenderweise nicht der Joker. Versteht mich nicht falsch, Mark Hamill ist atemberaubend gut und vielfältig, aber zwei Charaktere schaffen es, sogar ihn noch ausszustechen: Der Riddler und Mr.Freeze.

    Edward Nygma ist ein genialer Psychopat mit tollen Tricks und innovativen Verbrecherprojekten.
    Und Freeze tut mir einfach Leid. Er hat von allen Fieslingen die beste Motivation, weil er einfach nicht ein böser Mensch ist, sondern die Welt deswegen hasst, weil sie zu kalt gegenüber ihm und seinem Schicksal ist. Leider verliert er in den späteren Folgen nach dem TV-Film SubZero ein wenig an Stärke, weil seine Frau nun wieder lebt und die Erklärung, dass sie ihn verlässt ein wenig zu weit hergeholt ist.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

    Kommentar


    • #3
      Der Threadtitel muss unbedingt korrigiert werden - das geht so nich!

      Zur Serie selbst: Wer Batman und Cartoons mag, findet hier eine Goldgrube - da dürfte es keine zwei Meinungen geben!
      Ebenfalls sehenswert sind die Serien Superman, Batman Beyond und Justice League (Unlimited), die im selben Serienuniversum spielen!!

      Kommentar


      • #4
        Es ist auch erstaunlich, mit wie viel DCs Animationsteam damals davon gekommen ist. Vieles dürfte man in heutigen Cartoons so nicht mehr zu Gesicht bekommen.

        Wenn ich mal meine Lieblingsfolgen aufzählen müsste, so wäre auf jeden Fall "If You're So Smart, Why Aren't You Rich?" und "Beware the Gray Ghost" dabei, also die erste Folge mit dem Riddler und die Team up-Folge, in welcher der Animated Batman von Kevin Conroy mit seinem größtem TV-Helden zusammenarbeitet, dem Gray Ghost (gespielt vom Batman der 60er Jahre-Serie, Adam West).
        Auch genial: "Heart of Ice", "The Clock King", "Almost got 'im", "The Man who killed Batman", "Mudslide", "The Demon's Quest"...Gott, ist das eine lange Liste, aber die Serie ist auch einfach zu gut!

        Und Harley Quinn gewinnt für mich den Preis als lustigster Charakter der Serie. Der überhaupt lustigste Moment der Serie ist folgender aus "Harleyquinade": Harley steht mit einem gezücktem Maschinengewehr vorm Joker, der sie im Stich gelassen hätte, wäre der Plan mit seiner Atombombe aufgegangen. Sie ist völlig bereit, ihm die Birne wegzublasen, aber er meint nur sie habe nicht den Mumm dazu. Aber grade das bestärkt sie nur, unerwartet für den Joker, tatsächlich abzudrücken. Doch ist es nur eine Attrappe, was Harley sichtlich enttäuscht - worauf der Joker wieder völlig brav wird und sie beide sich umarmen
        Und auch ihre andere Folge "Harley's Holiday" ist spitze. Ich sag nur "No, that's your dad...IN A TANK!!!"

        EDIT: Außerdem hab ich mir mal die Freiheit rausgenommen, den Titel anzupassen
        Zuletzt geändert von Ductos; 21.09.2011, 21:50.
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
          Es ist auch erstaunlich, mit wie viel DCs Animationsteam damals davon gekommen ist. Vieles dürfte man in heutigen Cartoons so nicht mehr zu Gesicht bekommen.
          Was genau meinst du? Die Serie sticht natürlich hervor mit ihrem dunklen Setting und den teilweise ersten Themen, aber was davon "dürfte man in heutigen Cartoons so nicht mehr zu Gesicht bekommen" und warum?

          Lieblingsfolgen könnt ich keine mehr aufzählen, erinnere kaum noch an Folgentitel, aber "Beware the Gray Ghost" is mir noch hängen geblieben - die war tatsächlich eine der vielen wirklichen guten Folgen!

          Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
          Und Harley Quinn gewinnt für mich den Preis als lustigster Charakter der Serie.
          Harley noch vor dem Joker? Neeee, Joker war schon die Nummer 1!

          Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
          EDIT: Außerdem hab ich mir mal die Freiheit rausgenommen, den Titel anzupassen
          Das is super, danke! Die Serie hat es verdient, richtig benannt zu werden!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Creator83 Beitrag anzeigen
            Was genau meinst du?
            Speziell fiele mir da jetzt die Folge Mudslide ein.

            Clayface bricht langsam aber sicher auseinander und Batman ruiniert praktisch seine Heilungschancen, in dem er ihn stellt, bevor die Prozedur abgeschlossen ist.
            Und am Ende sehen wir, wie sich Clayface in seine Bestandteile auflöst. Und ich hab mir die Szene mehrmals ansehen müssen, aber zu dem Zeitpunkt (hatte noch nicht alle Folgen gesehen) dachte ich wirklich, er wäre in dieser Szene gestorben. Weil es gibt nirgendwo einen Hinweis darauf, dass er es überlebt haben könnte.
            In einer Zeichentrickserie lässt man nie einen Charakter sterben, deswegen hatte ich Zweifel. Trotzdem: Auf Kinder müsste diese Szene einen bleibenden Eindruck gemacht haben.
            Zuletzt geändert von Ductos; 23.09.2011, 10:12.
            To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
            Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

            Kommentar


            • #7
              Also da fällt mir ein sehr ähnliches Bsp ein: Im '96er Spider-Man stirbt Hydro-Man in der gleichnamigen Episode - zumindest verdunstet er, vergleichbar zu Clayface' "Tod". Es wird nich ausgeschlossen, dass er es doch überlebt haben könnte, hat aber keinen Auftritt mehr. Lediglich ein Klon kommt später, aber auch er stirbt, abenso wie ein Mary-Jane-Klon.

              Und als beim '03er Turtles der Kopf von Shredder rollte, konnte ich seine Rückkehr auch nur durch den zu frühen Zeitpunkt seines "Todes" erahnen.

              Und wenn selbst Disney Figuren sterben lässt, es auch emotional darstellt und dann von der FSK ein "ab 0 Jahre" auf die DVD bekommt, seh ich da für andere Animationsteams eigentlich kein Problem in der Hinsicht.

              Kommentar


              • #8
                Gibt es eigentlich irgendwo Region 2 DVD Sets mit allen Episoden von Batman The Animated Series? Oder auch Sets zu "Superman - The Animated Series"? Wichtig ist eigentlich nur, dass die englische Tonspur enthalten ist und ich die DVDs auf einem Region 2 Player abspielen kann.

                Irgendwie blicke ich nicht durch und vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit den Serien.
                "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Creator83 Beitrag anzeigen
                  Also da fällt mir ein sehr ähnliches Bsp ein: Im '96er Spider-Man stirbt Hydro-Man in der gleichnamigen Episode - zumindest verdunstet er, vergleichbar zu Clayface' "Tod". Es wird nich ausgeschlossen, dass er es doch überlebt haben könnte, hat aber keinen Auftritt mehr. Lediglich ein Klon kommt später, aber auch er stirbt, abenso wie ein Mary-Jane-Klon.

                  Und als beim '03er Turtles der Kopf von Shredder rollte, konnte ich seine Rückkehr auch nur durch den zu frühen Zeitpunkt seines "Todes" erahnen.

                  In Batman: The brave and the bold gab es auch ein paar tote Charas. (Und "Chill of the night" wäre imho auch für Batman TAS recht düster gewesen). Bei Young Justice dürfte es nur eine Frage der Zeit sein.

                  mfg
                  Dalek
                  "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                  -Konstantin Tsiolkovsky

                  Kommentar


                  • #10
                    Bei Batman wurde immer ein hintertürchen offen gelassen, um das ganz Spannter zu machen. Einge mal beispiels weis sah es so aus als sei der Joker Tod. Aber solange man keine Leiche fand...
                    Änlich war es bei Ras al Ghul, Mr. Frezze oder eben Clayface.
                    Wobei es einen würklchen Tod in der Serie gab und zwar war es ein Ninja. Nach dem er von Batman im Kampf besiegt wurde beginn er Selbstmord in dem er sich in einen Strom Lava Stürtze.
                    Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

                    Kommentar


                    • #11
                      Lief die Comicverfilmung damlals nicht auch im Fernsehen ?
                      Wenn ich mich erinnere dann auf RTL 2.

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Serie lief auf Pro Sieben, wie Batman Beyond (Batman of the Future), Superman und Justice League auch.

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Filme zur TAS sind aber auch nicht schlecht. Auch die Crossover mit Superman sind Hammer.

                          Kommentar


                          • #14
                            Was auch Bemerken muss ist die tolle Musik die von der 2006 verstorben Shirley Walker komponiert wurde. Jeder Charakter der Serie hatte seine eigene Thema.

                            Batman: (https://www.youtube.com/watch?v=pz_VWpW9OOg)
                            Joker: (https://www.youtube.com/watch?v=sUWcNZHtMDo)
                            Pinguin: (https://www.youtube.com/watch?v=lR2NqQTTSBM)
                            Two- Face: (https://www.youtube.com/watch?v=KBJXrXe6kag)

                            und ein paar mehr: (https://www.youtube.com/watch?v=OWDuveE0wBM)
                            Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X