Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Asterix in Amerika

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Asterix in Amerika

    Asterix in America

    F 1994

    Die Römer lassen Miraculix entführen und wollen ihn vom Rand der Welt werfen. Bei der Verfolgung landen Asterix und Obelix in Amerika und kommen so in Kontakt mit den Ureinwohnern...
    --------------------------------------------------------------------

    Auch diesen Film hab ich nie komplett gesehen, zumindest nicht in der Ursprungsfassung.
    Nur diese schrecklich schlechte Erkan und Stefan-"Parodie" mit neuen Sprechern.

    Das Original kann nur besser sein als dieser Schund.
    13
    ****** einer der besten Astérix-Filme aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr guter Film - hat alles, was Astérix ausmacht!
    23.08%
    3
    **** guter Film mit unterhaltsamer Story!
    53.85%
    7
    *** vollkommen durchschnittlicher Film!
    15.38%
    2
    ** relativ schwacher Film - nicht weiter erwähnenswert!
    7.69%
    1
    * einer der schlechtesten Filme aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Wie kommts, dass du den Film noch nie in der "Original"-Fassung gesehen hast? Läuft doch eigentlich jedes Jahr mindestens einmal auf Sat1 durch.

    Der Film hat mich nicht wirklich vom Hocker gehauen. Vor allem die Liebesgeschichte zwischen Obelix und der Indianerin gefiel mir nicht, ebenso das englische Rumgesinge. Auch sowieso hielt sich die Lacher-Quote in Grenzen. Dennoch ein Film gespickt mit vielen schönen Bildern und familiengerecht verpackten Klischees.

    3 Sterne von mir.
    "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
    ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

    Kommentar


    • #3
      Bin großer Asterix-Fan. Leider aber nimmt die Qualität in den letzten Jahrzehnten sowohl bei den Alben als auch bei den Filmen immer mehr ab.

      So ist "Asterix in Amerika" zwar ein netter kleiner Zeichentrickfilm, an "Die große Überfahrt" kommt er aber in keinster Wiese heran. IMO ist der Film nach "Asterix bei den Wikingern" und "Operation Hinkelstein" der schwächste Asterix-Streifen.

      4 Sterne!

      Kommentar


      • #4
        Mir hat der Film sehr gut gefallen. Besonders lustig fand ich den Teil mit Asterix, Obelix, Idefix und Miraculix bei den Indianern. Sehr schön war die Szene mit Obelix, wo er das Indianermädchen vor der wildgewordenen Büffelhorde rettet und ganz witzig fand ich die Szene, wo er Asterix und Miraculix gefesselt vorfindet und gegen den stammesstärksten kämpft. Auch ganz witzig sind immer wieder die Szenen mit den Piraten und die Szenen wo die Römer verprügelt werden.
        Von mir gibt es gute fünf Sterne für den Film.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Fand den Film auch sehr lustig!

          Bei der Szene, wo Obelix auf dem wildgewordenen Bären reitet, haben mein Bruder und ich Tränen gelacht...

          Generell auch lustig, wie die Indianer sprechen, netter Einfall.

          4,5 Sterne von mir

          Kommentar


          • #6
            Zitat von philippjay Beitrag anzeigen
            Bei der Szene, wo Obelix auf dem wildgewordenen Bären reitet, haben mein Bruder und ich Tränen gelacht...
            Ich glaube du meinst eher die Szene wo der Bär auf dem wildgewordenen Obelix reitet und diesen durch "lenken" seinen Kopfes durch das Tuch steuert.
            Diese Szene fand ich auch total witzig, besonders die Gesichtsausdrücke des Bären!
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


            • #7
              Den Film an sich fand ich allgemein sehr gut. Am allerbesten gefallen hat mir die Szene, als Obelix die Büffel verprügelt. "Waren das schon alle?" Und dann dieser riesige Berg. Genial. Die Handlung in Gallien war diesmal sehr ernst. Normalerweise sind ja die Römer chancenlos... Das war wieder mal was neues. Ich würde dem Film gute **** Sterne geben.
              Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


              Kommentar


              • #8
                Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                Ich glaube du meinst eher die Szene wo der Bär auf dem wildgewordenen Obelix reitet und diesen durch "lenken" seinen Kopfes durch das Tuch steuert.
                Diese Szene fand ich auch total witzig, besonders die Gesichtsausdrücke des Bären!
                verdammt, hast recht...

                hab ich doch glatt verwechselt

                Kommentar


                • #9
                  Hab ihn nun auch gesehen.

                  Leider weniger witzig als die Vorgänger, aber auch dieser Film hat seine Stärken. Z.B. mal wieder meine alten Kumpels die Piraten
                  Oder Obelix auf Droge

                  Aber wie gesagt, nur etwas besserer Durchschnitt. 6 Punkte / 4*
                  To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                  Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                  Kommentar


                  • #10
                    Hmm, ich fand den Band "Die große Überfahrt" nie wirklich spannend, und der Film kann da auch nicht viel dran ändern. Er wurde sinnvoll um einige Dinge erweitert wie die drohende Gefahr durch die Römer, wären Asterix und Co abwesend sind, ebenso die Entführung von Mirakulix (wäre nur besser gewesen, wenn das nicht schon im Vorgängerfilm ähnlich thematisiert worden wäre).

                    Im Endeffekt aber ein Film, der unterhalten kann, ähnlich wie bei der Operation Hinkelstein vergebe ich 4 Sterne.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ist zwar ein guter Film, aber es gab deutlich bessere in der Asterix Reihe. Ich fand die Indianer zwar ganz lustig dargestellt, aber naja da war icht wirklich sod er Reißer dabei.
                      Abschließend kann man nur sagen, der Film kriegt 4 Sterne weil er zwar unterhaltsam ist, so wie eigentlich alle Asterix Filme, aber es war halt einfach nicht wirklich der mega Renner.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X