Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Graf Duckula- Geschichte mit Biss

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Graf Duckula- Geschichte mit Biss

    Schloss Duckula Jahrhundert lang der Stamm eines Abscheulichen Geschlechts verruchter Vampirenten. Die Grafen Duckula, nach der Legende kann man diese Blutsaugeriches Geflügel vernichten durch einen Pflock durchs Herz oder durch Helles Tageslicht. Aber sie können ins leben Zurückkehren durch ein geheimes Ritual alle hundert Jahre wenn der Mond im Achten Haus des Wassermannes Steht. Doch letzte wiederbelebung verlief nicht ganz nach Plan.
    Denn statt Blut eines Fledermausflügel wurde Ketschup verwendet, die Folge. der jetziger Graf Duckula ist Vegetarier der an statt Mädchen in den Hals zu beißen lieber in eine Karotte Beißt.
    Neben Duckula oder Duckiputz wie er auch genannt wird, leben sein Butler Igor (ein Geier) der nicht lieber sehen würde als das Arbeitgeber zu einem echten Vampir wird doch alle seine versuche scheitern.
    Ein Weiter Bewohner des Schlosses ist Emma (ein Huhn) die Haushälterin sie hat ein Gutes Herz und ist Duckula treu ergeben und macht alles für ihn sie ist Seher Schusselich und etwas einfältig, gehet offt duch die Wand statt durch die Tür.
    Duckulas größter Feind ist der Vampirjäger Doktor von Gänseklein (eine Parudie auf von Helsing und gesprochen wird er Jochen Busse) er hält sich für den Größten Vampirjäger der Welt, der nicht ein sehen will das Duckula harmlos ist, doch all seine versuche Duckula zu vernichten scheitren entweder durch sich selbst andere.

    Als kleines Kind habe ich dies Serie geliebt auch wenn ich einiges von dem Humor immer nicht richtig verstanden habe. Als was denn Klassischen Horror aus macht dort wird durch den Kakau gezogen von Mummien bis hin zu Werwölfen sogar das Phantom der Oper aber so respektvoll das es nicht lächerlich wird.
    Zuletzt geändert von Gul Damar; 15.06.2010, 19:59.
    Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

  • #2
    Wow, mal einer der diese Serie kennt. Die lief ja damals nicht lange im TV (eine Staffel in der ARD) und danach imho nicht wieder.

    Ich fand die Geschichten um den vegatarischen Entenvampir damals immer sehr lustig. Wer weis, ob das heute noch zutrifft, aber ich hab an die Serie nur gute Erinnerungen.

    Lustigerweise bin ich darüber überhaupt erst an das ganre der klassischen Vampirverfilmungen gekommen und konnte erst viel später die ganzen Anspielungen verstehen...

    Kommentar


    • #3
      Lief die Serie echt nur einmal in der ARD durch? Ich kann mich daran erinnern, als Kind ganz vernarrt in die Serie gewesen zu sein. Ich habe immernoch eine Duckula-Plüschfigur und hatte damals auch ein Duckula-Brettspiel.
      "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
      ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

      Kommentar


      • #4
        Duckula lief glaube ich auch auf Kika und wurde vor allen in den 90 er Jahren öfters Wiederholt, so weit ich das mit meinen Erinnerungen verbinden kann.

        Kommentar


        • #5
          Die lief Anfang der 2000er aber auch mal entweder auf RTL oder Kabel 1 in dem sonntäglichen Morgenprogramm für Kinder soweit ich mich erinnere. Oder es war Mitte / Ende der 90er.
          Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
          Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
          Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
          und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

          Kommentar


          • #6
            Kann gut möglich sein, nur war ich damals in der Phase, wo mir Kinderserien so absolut nicht interessiert haben...

            In der Rückschau kliwirkt aber vieles anders und heute kann ich zu der Serie sagen, dass das ein echtes kleinod mit einigen wirklich hintersinnigen Geschichten und vielen versteckten Anspielungen ist. Würde die Serie heute nochmal neu herauskommen wäre sie möglicherweise erfolgreicher...

            Kommentar


            • #7
              Ich fand sie damals ganz gut.....lag auch bestimmt daran, dass ich so 8 oder 9 war....
              Mochte sie einfach, weil die Charaktere einen gefangen haben......dem Grafen passiert immer irgendwas..........Emma die gute Seele...usw.

              Ich glaub, ich kram mal meine VHS wieder raus...und schau ne Runde......
              Come to the dark side.....we have Cookies !

              Kommentar

              Lädt...
              X