Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ghost in the shell

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ghost in the shell

    Hallo,
    Ich hab ausgiebig gesucht, ob's schon einen thread zum Animationsfilm Ghost in the shell gibt, unglaublicherweise nicht wie es aussieht, also mach ich mal:

    Ghost in the shell
    Neben Akira einer der bekannteste japanischen Animationsfilme und mittlerweile ein Klassiker. Dieser Kinofilm von 1995 basiert lose auf den comic von Masamune Shirow und handelt inhaltlich (wie recht viele Cyberpunk Filme) von der Frage wo Maschine aufhöhrt und Leben beginnt, sowie umgekehrt.

    Handlung spielt in Hongkong im jahre 2029, in dieser Zukunft sind viele Menschen Cyborgs, die ihren Körper ganz oder teilweise durch künstliche Implantate ersetzt haben. Sogar das Gehirn lässt sich bis auf einige wenige Zellen durch ein sogenanntes Cyberbrain ersetzen. Verpackt in einer Biokapsel (der sogenannten Shell) stecken in jedem Cyborg menschliche Gehirnzellen mit seinem Geist (Ghost), der Identität und seiner Persönlichkeit.

    Um so bedrohlicher ist daher das Auftauchen eines unbekannten Hackers, der seinen Namen Puppetmaster (engl. für Puppenspieler) der Tatsache verdankt, dass er die Sicherheitsbarrieren der Shell überwinden und einen Ghost mit seinem künstlichen Körper kontrollieren kann.
    Die geheime, für Cyberkriminaliät zuständige Sektion 9 des Innenministeriums wird mit der Suche nach dem Puppet Master beauftragt....


    Regie: Mamoru Oshii
    Produktionsland: Japan
    Erscheinungsjahr: 1995
    Musik: Kenji Kawai
    länge: 79 min.


    Persönliche meinung: Ein sehr sehr guter animationsfilm, nicht zu unrecht kult... sehr detailiert und realistisch gezeichnet, ein sehr ruhiger film, der nicht viel auf action setzt, sonder auf viel dialog und atmosphäre...
    Ist sehr von Blade runner inspiriert.... cyberpunk schlechthin halt...

    anders als die glotzaugen-''animes'' heutzutage, sind der film und die personen sehr realistisch gezeichnet, in einem eher vom franko-belgischem beeinflusstem stil...

    Zu empfehlen ist jedoch nur die alte deutsche synchro, wie sie damals auf vhs erschienen ist, die neusynchro, beworben mit ''mit den sprechern von stargate'' ist furchtbar... jedoch befindet sich die gute alte synchro glücklicherweise auch auf der ultimate edition dvd...

    Habe mir selber die australische special edition dvd zugelegt, auf der ist auch die alte dt. synchro enthalten...

    gleichnamige serie, sowie nachfolger-film finde ich leider wenig gelungen...



    fan musikvideo:

    YouTube - ‪Ghost in the Shell music video drum & bass‬‏
    Angehängte Dateien
    .̵͔̣̤̼̦̭̳ͧͩ͆ͯͬ̉͑̃͞͠͡.͈͇̲͕̻̟̫̮̻̪̲͊̉̿̏̎͋͠

  • #2
    Ghost in the Shell (und alle TV/Kino-Produkte, die damit zu tun haben) sind bei mir so ziemlich das einzige, was ich im Anime-Bereich anschauen kann, ohne ständig mit dem Kopf zu schütteln (ist einfach nicht meins).
    Da ist es schon verwunderlich, dass ich ausgerechnet dieses Franchise so mag.
    Den ersten Film habe ich mal durch Zufall entdeckt und für gut befunden. Der zweite hat mich dann regelrecht beeindruckt und bis heute finde ich diesen auch besser. Irgendwie gefällt mir da die Stimmung besser, da er einfach auch ein bisschen surrealer rüberkommt.
    Die Fernsehserie und Solid State Society gefällt mir auch, aber kommt meiner Meinung nach nicht an die Filme heran.

    Wäre schön, wenn mal wieder was neues aus der GitS-Ecke kommen würde.

    Ich habe mal die Suche bemüht und zum Thema vereinzelte Threads gefunden, so richtig ergiebig schienen mir aber eher nur die hier zu sein:
    http://www.scifi-forum.de/filme-tv-s...e-society.html
    http://www.scifi-forum.de/science-fi...ts-sac-ii.html
    Spinning, arms spread, Crushing the tops of mountains with my hands
    As I dive into the Pacific I flood the shorelines...

    It Was Fear Of Myself That Made Me Odd

    Kommentar


    • #3
      Gibt aber noch ein paar andere gute "animes", aber es sind zugegebenermaßen sehr wenig gute filme in dem bereich... 99,99% sind halt wirklich schrott, mit glotzäugigen figuren, wo es um bunte langhaarige kinder geht, die kekse fressen...

      Bedenkenlos zu empfehlen sind von meiner Seite aus filme wie z.B.: Akira, Patlabor 2, Big wars (hierzu hab ich auch einen thread aufgemacht)

      Die beiden anderen threads hatte ich gefunden, jedoch bin ich wie gesagt, absolut kein fan der serie (mir gefällt hauptsächlich der zeichenstil nicht) und finde der film verdient seinen höchsteigenen thread (ausserdem ist die serie ganz klar vom film abgegrenzt, was ganz gut ist, wie ich finde)....
      .̵͔̣̤̼̦̭̳ͧͩ͆ͯͬ̉͑̃͞͠͡.͈͇̲͕̻̟̫̮̻̪̲͊̉̿̏̎͋͠

      Kommentar


      • #4
        Die beiden Filme sind genial. Ich mag die düstere und Nachdenkliche Stimmung der Filme. Die Effkete sind trotz des alters sehr schön anzuschauen.

        Der 2te Teil hat es vielleicht ein bischen mit den Zitaten übertrieben

        Empfehlungen an Nogath: Schau dir mal Texhnolyze an. Die ersten 2 Folgen sind allerdings sehr anstrengend

        Kommentar


        • #5
          Ich bin ebenfalls ein sehr großer GitS Fan.

          Mir gefallen beide "Versionen" sehr gut. Sowohl die Filme als auch die Serie als reboot Version der Story.

          Teil 1 hat für mich nach wie vor das ultimative GitS feeling, sowohl in japanisch als auch in deutsch. Die Neusynchronisation des Filmes ist für mich allerdings weniger gut gelungen. An sich gefallen mir alle Stimmen, ausgenommen die Wichtigste. Die des Majors!
          Christin Marquitan gefällt mir als Carter in Stargate sehr gut und stört mich, komischerweise, auch in GitS SaC überhaupt nicht, aber im ersten Teil der Filmeserie kann ich sie nicht hören.

          Als fast schon schwach empfinde ich dagegen Teil 2. Mir gefällt zwar die moralische Komponente und der Hintergedanke der eigentlichen Fragestellung, allerdings ist der Film eine einzige Ansammlung von großen Effekten und fast schon langweiligen Dialogen. Ich glaube auch, dass der Film eher von seinem Namen lebt, als wirklich vom Inhalt.

          Stand Alone Complex ist eine geniale erste Season der "Serie". Besonders gut gelungen ist die interessante Story mit dem lachenden Mann. Die Episoden sind teilweise so spannend und gut geschrieben, auch wenn die düstere Atmosphäre aus den Filmen leider komplett verschwunden ist.

          S.A.C. 2nd GIG hat dann einen eher mäßigen Start, allerdings nimmt die Staffel im Laufe der Zeit immer mehr Fahrt auf. Zum Ende hin ergeben viele Ereignisse viel Sinn und es ist schön zu sehen, dass man sich eine so ausgiebige Storyline ausgedacht hat, die so genial aufgeht.
          Kazundo Gouda ist zudem ein Bösewicht, den man selbst in großen Kinofilmen nicht besser darstellen könnte.

          S.A.C. Solid State Society ist dann ein guter, aber kein überragender Fernsehfilm. Leider fehlt hier dann die gute Ausarbeitung der Storyline, die man aus der Serie kennt.


          Im Laufe der Jahre hielten sich verstärkt die Gerüchte über eine neue Staffel von GitS, die ich mir sehr wünschen würde. Auch würde ich hoffen endlich einen dritten Teil der Filmereihe im Kino zu sehen. Dann aber bitte mit der Atmosphäre des ersten Teiles.

          Mitbekommen haben viele ja auch die Tatsache, dass man eine Realverfilmung plant, die ich mir aber nicht vorstellen kann.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Rock_Bottom Beitrag anzeigen
            Teil 1 hat für mich nach wie vor das ultimative GitS feeling, sowohl in japanisch als auch in deutsch. Die Neusynchronisation des Filmes ist für mich allerdings weniger gut gelungen. An sich gefallen mir alle Stimmen, ausgenommen die Wichtigste. Die des Majors!
            Christin Marquitan gefällt mir als Carter in Stargate sehr gut und stört mich, komischerweise, auch in GitS SaC überhaupt nicht, aber im ersten Teil der Filmeserie kann ich sie nicht hören.

            Als fast schon schwach empfinde ich dagegen Teil 2. Mir gefällt zwar die moralische Komponente und der Hintergedanke der eigentlichen Fragestellung, allerdings ist der Film eine einzige Ansammlung von großen Effekten und fast schon langweiligen Dialogen. Ich glaube auch, dass der Film eher von seinem Namen lebt, als wirklich vom Inhalt.
            [...]
            Mitbekommen haben viele ja auch die Tatsache, dass man eine Realverfilmung plant, die ich mir aber nicht vorstellen kann.

            Für mich zählt nur der film eigentlich..

            Wie schon ganz oben beschrieben, finde auch ich die 2. dt. synchro schrecklich... finde sämtliche sprecherstimmen in der alten synchro besser...

            Am schlimmsten in der 2.synchro ist Batous/bateaus stimme, nämlich derselbe sprecher wie bei teal'c von stargate... einfach schrecklich...
            batou kommt dadurch wie ein tumber klotz rüber.. finde die stimme überhaupt schrecklich....


            Die alte synchronstimme von bateau ist absolut super.. bateau wirkt viel jünger und dynamischer, wie ein junger mann, der in einem cybertechnisch aufgemotzten körper steckt halt...
            scheint übrigens sehr unbekannt zu sein der sprecher, wie sämtliche anderen auch, habe diesen sprecher nur neulich mal in einem porno gehört..

            Major Kusanagis alte synchronstimme ist auch tausendmal besser... viel dunkler, tiefer, etc.. ich mag es sehr..... scheint auch ne relativ unbekannte sprecherin zu sein, aber kenne mich nicht so aus....


            Und dann fällt mir noch ein: In der 2. dt. synchro haben sie die endmusik komplett rausgeschnitten...!! es wird einfach nochmal die anfangsmusik wiederholt.... finde ich sehr unfassbar.. ich frage mich, was es da wohl für eine erklärung für geben mag..

            das original endtitel lied ist sehr sehr toll und cybermäßig.. ist glaube ich von brian eno oder so...



            ne quasi realverfilmung gibts ja fast... siehe matrix.... hier ein vergleich:
            http://www.youtube.com/watch?v=Y3tF7TL0Qh4

            gibt noch mehr ähnlichkeiten finde ich, die aber nicht im video gezeigt werden...




            mfg
            Zuletzt geändert von tiphares; 15.08.2011, 23:13.
            .̵͔̣̤̼̦̭̳ͧͩ͆ͯͬ̉͑̃͞͠͡.͈͇̲͕̻̟̫̮̻̪̲͊̉̿̏̎͋͠

            Kommentar


            • #7
              Ghost in the Shell 1+2 habe ich zuletzt auch nochmal gesehen. Beide super

              Teil 1 finde ich spannender und von der Story besser

              Teil 2 hat eine krasse Atmosphäre, tolle Bilder und Effekte

              Die TV Serie habe ich bisher leider noch nicht gesehen. Denke aber mal, dass man gerade bei einer TV Serie im Vergleich zu einem Movie sicher deutlich Abstriche bei der Optik und den Effekten machen muss. Wie ist denn die Story bei der Serie?

              Kommentar


              • #8
                Es ist eine Weile her als ich die Serie (und die Filme) geschaut habe. Aber ich meine rein aus der Erinnerung heraus, dass es rein optisch nichts an der Serie auszusetzen gab. Es ist ja nun auch keine 0815-Billigserie, oder irgendwas, das großartig auf Masse ausgelegt gewesen wäre. Was das angeht, ist es also imo sehr hochwertig.

                Story ist immer Geschmackssache. Fand es hier und da vielleicht ein klein wenig langatmig, aber alles in allem hat es mir gut gefallen. Soweit ich mich recht erinnere ist es aber eine "alternative Storyline", welche die Geschehnisse der Filme ignoriert.

                Kommentar

                Lädt...
                X