Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ANTZ - Was krabbelt da?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ANTZ - Was krabbelt da?

    Was krabbelt da?


    In den Tiefen des Ameisenhügels braut sich etwas zusammen: Als einer unter Millionen schuftet Arbeiter-Ameise Z-4195 in der allein auf Effektivität ausgerichteten Ameisenkolonie und kann nicht glauben, daß er nur ein kleines, unbedeutendes Rädchen im Getriebe ist.
    Ungeachtet der starren Ameisen-Hierarchie verliebt er sich in die verwöhnte Prinzessin Bala, die sich für den eher unbeholfenen Arbeiter allerdings wenig interessiert.

    Doch durch eine unverhoffte Wendung findet sich ausgerechnet der Psychiater-erprobte Z-4195 als Held einer Ameisen-Revolution wieder, die die Qualitäten jedes Einzelnen im Angesicht einer überwältigenden Konformität feiern will - und bekommt auch bei der schönen Bala eine Chance...



    Quellen:
    http://www.pdi.com/feature/antz.html
    http://www.dem.de/entertainment/kino/110/110280.html
    Wer kennt den Film? Wie findet ihr ihn?
    Ich persönlich halte diesen Film für extrem gut. Obwohl er allgemein eher als Kinderfilm gesehen wird, steckt IMHO mehr dahinter. Von einem Kinderfilm heben sich schon die Kampfszenen im Krieg gegen die Termiten ab und auch den großen Zusammenhang versteht man als Kind wohl auch nicht. Trotz des ernsthaften und intelligenten Hintergrund strotzt dieser Film vor Humor (der Schlusssatz: "Eine typische Mann-trifft-Frau-,-Mann-mag-Frau-,-Mann-verändert-vorhandene-Gesellschaftsstruktur-Story" oder die philosophischen Diskussionen in Insektopia und Insektopia selbst). Dazu die Stimmen bekannter Schauspieler (im Orginal u.a. Woody Allen und Sylvester Stalone) machen diesen Film zu einer guten Empfehlung, wenn man mal 1½ h Zeit hat...
    Opa fuhr den Hasen tot und brät ihn zum Abendbrot. | Goodbye Galaxy!

  • #2
    Dito.

    Dieser Film ist zum einen sehr lustig und unterhaltend gemacht. Er ist auch was für Kindr. Allerdings steckt doch ein wenig Grips hinter der story... eine Intention, die auf den ersten Blick für die etwas jüngeren nicht so zu erkennen ist, aber dennoch existiert.

    Davon ab ist der Humor dieses Filmes einfach göttlich.


    Gruß und Kuss Sebastian
    "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

    Kommentar


    • #3
      Hab den Film auf Video gesehen und mir hat die Zeichnerische Feinarbeit sehr gefallen.
      Man hat wieder mal viel wert auf gute Qualität gelegt,besonders bei den Bewegungsabläufen,ansonnsten war die Story ganz okay,und Synchronisiert wurde auch passend.
      Also umfassend ein durchaus netter Streifen

      ORCA
      i've tried so hard to tell myself that you're gone
      and though you're still with me
      i've been alone all along
      My Immortal

      Kommentar


      • #4
        Ich hab den Film damals im Kino gesehen und war eigentlich angenehm überrascht. Ich hatte nicht sonderlich viel von dem Film erwartet, aber er war wirklich gut. Zeichentechnisch wie schon gesagt sehr gut gemacht, auch die Story war ganz gut, an manchen Stellen natürlich übertrieben, aber das braucht man ja nicht so eng zu sehen.

        Wenn er mal im Free-TV nochmal kommt, kann ich nur empehlen sich ihn mal anzuschauen.

        Kommentar


        • #5
          Er kam erst vor kurzem im FreeTV:

          Auf ARD irgendwann an nem Feiertag (Tag der deutschen Einheit???) von 18 bis kurz vor 20 Uhr...
          Ohne Werbeunterbrechung


          Feyd-RAutah
          Egoist, Egozentriker, Egomane, Ich

          Kommentar


          • #6
            Na ja, Antz das war ja immer so eine Phase, wo solche Filme aufgekommen sind. Antz, das große Krabbeln, kamen fast Zeitgleich in die Kinos. Computer animation sind hervorragend, es macht auch Spaß, de zu schauen.
            Die Story, ein Polizeistaat, der die Arbeiterschaft ausnutzt, wird Demokratisch. Wenn jeder reale Staat so wäre. dann Frieden auf Erden.
            Ich habe ihn übrigends auch gesehen.

            Kommentar


            • #7
              War der erste Animationsfilm, den ich im Kino gesehen habe und war seinerzeit sehr beeindruckt. Das Design fand ich einfach nur genial (vor allem in der Ameisenkolonie) oder die beeindruckde Szene als am Ende das Wasser kommt. Dazu jede Menge Witz, Gesellschaftskritik und - für einen Kinderfilm - eine düstere Story. IMO der weitaus gelungenere "Krabbel-Film" als "Das große Krabbeln" (obwohl der auch ganz nett war):

              5 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Ich fand den Film sehr gut. Die Story rund um den Ameisenstaat, den versuchten Putsch, den Arbeiteramensenaufstand, die Rettung der Arbeiter und der Königing fand ich hervorragend inszeniert. Die optische Darstellung der Kolonie und die Reise nach Insektopia fand ich klasse. Weiters sorgten die beiden Hauptdarsteller Z und Prinzessin Bala für etliche humorvolle Szenen und Dialoge. Somit vergebe ich fünf von sechs Sterne für den Film.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar

                Lädt...
                X