Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[212] "Wie ein wilder Bender" / "Raging Bender"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Orovingwen
    hat eine Umfrage erstellt [212] "Wie ein wilder Bender" / "Raging Bender"

    [212] "Wie ein wilder Bender" / "Raging Bender"

    8
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    12,50%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    50,00%
    4
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    37,50%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0,00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0,00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0,00%
    0
    Inhalt:
    Bender arbeitet als Profi-Roboterkämpfer. Nachdem er einige Kämpfe siegreich beenden konnte, ist er eine richtige Berühmtheit. Als er dann aber erfährt, dass alle Kämpfe manipuliert sind und grundsätzlich der beliebteste Kämpfer als Sieger aus dem Ring steigt, ist er entsetzt. Prompt verliert Bender an Popularität. Man fordert ihn auf, den nächsten Kampf absichtlich zu verlieren. Bender platzt der Kragen. Jetzt will er erst recht allen beweisen, dass er ein ehrlicher Kämpfer ist.
    Quelle

  • philippjay
    antwortet
    Mir gehts wie irony.

    Einerseits wird das Showgeschäft auch hier wieder herrlich dargestellt.
    Bender mit blonden Löckchen und rosa Tütü hat auch was

    Andererseits so von den Socken gehauen hat die Folge mich nicht wirklich.
    Da ich aber 3 Sterne auch zu wenig finde, gibt es 4 Sterne von mir.

    Einen Kommentar schreiben:


  • irony
    antwortet
    Genial der Kinobesuch mit der Wochenschau in Schwarzweiß, der Hauptfilm ist dann eine interaktive James-Bond-Verulke mit Roboterstar Calculon - not suitable for aliens from Planet M-14. Die Alternative wäre "Planet of the Clams" gewesen .

    Bender provoziert dann Streit mit einem Roboter "The Masked Unit" und wird Wrestler, trainiert von Leela, die in der Vergangenheit von einem sexistischen Karate-Meister herabgesetzt wurde. Die Kämpfe beginnen, und Fry - im Publikum - ist erstaunlicherweise nicht so dumm, sich von Hermes einen Brainslug auf den Kopf setzen zu lassen.

    Die parodistische Umsetzung dieser Wrestling-Kultur war dann schon sehr gut gemacht. Schön auch die suggestive Verbindung von Wrestling und den häufig in der Folge auftauchenden Brainslugs . Bender bekommt zuerst ein positives Image als Wrestler verpasst und tritt gegen unpopuläre Gegner an: Den Milliardär, den Ausländer und den Kettenraucher, die er besiegt. Dann bekommt er eine neue Persönlichkeit "Gender Bender" mit rosa Kleidchen und schrägem TV-Werbespot.

    Der finale Kampf im Madison-Cube-Garden ist dann allerdings mehr zwischen Leela und ihrem Ex-Trainer, der Benders Gegner Destructor kontrolliert. Guter Spruch vor dem Kampf:
    Foreman: This could be the most one-sided fight since 1973 when Ali faced an 80-foot tall mechanical Joe Frazier. M-My memory's not what it used to be but I think the entire Earth was destroyed.

    Little: Interesting, if true. The Vegas odds tonight stand at an unprecedented 1000-0; a bet of $0 on Bender pays $1000 if he wins. Still, very few takers.
    100-prozentig begeistern konnte mich die Folge allerdings nicht, sie war unterhaltsam, aber nicht viel mehr.
    Macht gute vier Sterne * * * * von meiner Seite.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Keymaster
    antwortet
    Eine meiner absoluten Lieblingsfolgen .

    Besonders Benders Haupthandlung hatte mehr als nur einige lustige Szenen, besonders die Anspielungen auf abgesprochene Boxkämpfe war genial, die völlig überzeichnenten Gegner waren einfach zum brüllen komisch . Jedoch ist es ja irgenwie schon die Regel das meistens Bender einen neuen Job annimmt. Nunja er ist für einen Roboter eben ziemlich vielschichtig.

    Von mir gibt es ***** Sterne, für eine echt gute Futurama-Episode.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Von mir gibt es sechs Sterne für diese witzige Folge. Schon der Beginn, wo Farnsworth seinen Liebe empfindenden Toster präsentiert, welcher Bender anspringt und ableckt, war genial. Auch den Teil mit den Robotorkämpfen fand ich sehr lustig. Besonders die Szene wo Bender seine neue Rolle als der geschlechtsumgewandelte Bender präsentiert bekommt und ihm sein neuer Gegner vorgestellt wird!
    Bender: "Wir sehen uns beim Kampf!"

    Einen Kommentar schreiben:


  • Soran
    antwortet
    Hey!

    Ultimative Roboterkämpfe sind schon was feines ... aber eben auch ein großer Schwindel und alles abgesprochen. Viel interessanter fand ich die kleinen Dinge am Rande wie das Kinoerlebnis im Jahr 3000 und die Gehirnschnecken. Fry wurde mal wieder durch seine Dummheit gerettet, durch die die Gehirnschnecke verhungert ist.
    4 Sterne.

    Gruß,
    Soran

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X