Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[303] "Die Frau, die aus der Kälte kam" / "The Cryonic Woman"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [303] "Die Frau, die aus der Kälte kam" / "The Cryonic Woman"

    Inhalt:
    Eine heimliche Spritztour von Fry und Bender mit dem Raumschiff bleibt nicht ohne Folgen: Nachdem sie mit dem Gebäude von Professor Farnsworth kollidiert sind, werden sie gefeuert. Nun setzen sie wieder ihren Karrierechip ein, woraufhin Fry Tiefkühl-Berater wird. Bei einem Treffen mit seiner alten Freundin Michelle klettert Fry mit ihr in die Tiefkühlkabine des Schauspielers Pauly Shore. Und plötzlich stehen die beiden vor dem Grauman Theater in Los Angeles...
    Quelle
    8
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    12.50%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    62.50%
    5
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    25.00%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

  • #2
    Hey!

    Eine ganz nette Folge, in der man die Beziehung zwischen Fry und seiner Freundin aus dem 20. Jahrhundert thematisiert. Das gelang auch ganz gut, doch besonders witzig fand ich eigentlich gleich den Beginn, wo Fry und Bender eine kleine Spritztour machen und dabei so nebenbei mal den schiefen Turm von Pisa begradigen, welcher dann auch noch ganz umfällt.
    Denke 4 Sterne sind durchaus okay, überragend war die Folge jedoch nicht.

    Gruß,
    Soran
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Gute Folge mit lustigen Mad Max-Anspielungen am Ende.

      Einfach genial sind die Szenen mit Fry und Bender als Cryogenic-Berater.

      Bender: "Ich bin nicht wirkliche eine Riesenfliege....ich bin ein schrecklicher Roboter. Tötet alle Menschen!"

      Die Tussi fand ich aber nicht so toll, die passt besser ins 20. Jahrhundert.

      4 Sterne ****
      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

      Kommentar


      • #4
        Eine nette Folge, aber nicht wirklich überragend.
        das es nach einer Weile nervig anzusehen war, das sich Fry ständig von seiner Freundin rum kommandieren lässt.
        Jedoch waren die Szenen mit Bender und Fry als Cryogenic-Berater wirklich genial , oder auch die Szene am Ende als sich der Professor erinnert warum er Fry und Bender gefeuert hat, Außerdem war es lustig mit an zu sehen was aus L.A im Jahr 3000 geworden ist.

        ***Sterne für eine Durchschnittsfolge.

        Kommentar


        • #5
          Besonders witzig fand ich die Anfangsszene mit Bender und Fry, wo sie eine Spritztour mit dem Raumschiff machen. Auch klasse fand ich die Szenen mit Bender, wo er die aus dem Kälteschlaf erwachten Menschen erschreckt.
          Weniger gut gefallen haben mir die Szenen mit Frys wiedererwachten Freundin aus dem 20. Jahrhundert.
          Somit vergebe ich vier Sterne.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Von mir gibt es fünf Sterne * * * * * für die Episode. Schön, dass noch mal so richtig lustig das Leben in der Zukunft porträtiert wurde, mit einigen netten Details, wie die zerbrochene Tasse, die sich selbst zusammenfügt. Auch nicht schlecht, wie Fry glaubte im Jahr 4000 zu sein, in einer typischen Endzeit-Landschaft, die von Kids beherrscht wid . Dann gab es noch schöne Seitenhiebe - social commenting - auf Los Angeles .
            Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
            Die Tussi fand ich aber nicht so toll, die passt besser ins 20. Jahrhundert.
            Gerade das fand ich das geniale an der Folge. Frys stärkste Eigenschaft ist ja, dass er perfekt ins 31. Jhd. passt. Michelle hat ja große Schwierigkeiten, allein schon mal mit der verrückten Technik und den ganzen Aliens. Vielleicht ist es wirklich so, dass Menschen wie Fry, die Star Trek gesehen haben , auf das Leben in einer verrückten Zukunft wesentlich besser vorbereitet sind als einige andere Leute.

            Notiz: Michelle wurde von Sarah Silverman gesprochen, die auch schon einen Auftritt in VOY hatte "Future's End", wo sie auch eine Frau spielte, die mit der Zukunft konfrontiert wird . Passt einfach super.

            Kommentar


            • #7
              Ich fands auch schön dargestellt, dass nicht jeder mit dem neuen New York zurechtkommt... und mit all den neuen Gegebenheiten.

              Davon abgesehen, die Spritztour war sehr unterhaltsam, das Endzeitszenario in L.A. ebenfalls.

              Eine recht unterhaltsame, aber definitiv keine herausragende Folge.

              4 Sterne

              Kommentar

              Lädt...
              X