Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[516] "Die Hände des Teufels" / "The Devil's Hands Are Idle Playthings"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [516] "Die Hände des Teufels" / "The Devil's Hands Are Idle Playthings"

    Inhalt:
    Schon seit ewigen Zeiten ist Fry in Leela verliebt, weiß jedoch nicht so recht, wie er sie für sich gewinnen kann. Dies soll nun ein Ende haben: Fry versucht, seine Angebetete durch sein Holophonorspiel zu begeistern. Da sich sein musikalisches Talent jedoch in Grenzen hält, schließt der Liebeskranke einen Pakt mit dem Teufel und bekommt im Gegenzug Luzifers Hände versprochen. Alles könnte so schön sein, wenn nicht Leela plötzlich ihr Gehör verlieren würde...
    Quelle
    8
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    50.00%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    37.50%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    12.50%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

  • #2
    schöne Folge,

    brachte zum Glücl etwas Abschluss in die Fry &Leela Geschichte., war ja immerhin die "letzte" Folge.
    Hoffentlich vergessen die das nicht bei den neuen Folgen
    Homepage

    Kommentar


    • #3
      Hey!

      Eine sehr schöne Folge um Fry und Leela. Fry ist bereit, alles zu tun, um das Herz von Leela zu erobern. Er schreckt sogar nicht einmal vor einem Pakt mit dem Roboterteufel zurück. Dieser beweist seine teuflischen Machenschaften auf grandiose Weise. Die Oper war dann sehr gelungen, hier konnte man den Gesang der Charaktere mal korrekt einsetzen, das hat gut gewirkt.
      In Punkto Humor haben mich die wenigen Zoidberg-Kommentare sehr unterhalten. Er ist schon ein cleverer Geschäftsmann.
      5 Sterne sind gerechtfertigt.

      Gruß,
      Soran
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Ich gebe sogar die Bestwertung; es wäre auch eine schöne Abschlussfolge gewesen, aber zum Glück gehts ja nun doch noch weiter im 31. Jahrhundert.

        "Die Hände des Teufels" ist wohl auch die einzige Folge, in der alle wiederkehrenden Charaktere auftreten.

        Und die Oper ist ein richtiger Ohrwurm, auch wenn Fry noch etwas an seinem Text hätte feilen können.

        Die letzte Szene war äußerst rührend- und sogar noch romantischer als der Sternenschriftzug in Staffel 3 (oder 4?).
        Die Musik ist doch in seinem Herz und nicht in seinen Händen (naja, nicht wirklich )!
        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

        Kommentar


        • #5
          ***** von 6.

          Ein bekanntest Motiv in einer anderen Färbung. Überraschender einsatz des "Roboterteufels" und der Beziehung zwischen Fry und Leela.

          Mal etwas komplett neues. Dazu noch der Roboter, der die oper ausrichten liess...Sehr gut gemacht, auch wenn nicht ganz so komisch wie sonst in der Serie, deshalb 5 Punkte.
          "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

          Kommentar


          • #6
            Da ich überhaupt kein Fan von gesungenen Folgen bin und diese Folge leider großteils daraus besteht, hat mir diese Episode leider nicht wirklich gefallen.
            Was jedoch sehr schön war, war das Fry alles tut bzw. tun würde um Leela zu erfreuen bzw. mit ihr zusammen zu kommen. Diesmal schloß ers sogar einen Pakt mit dem Teufel. Gut gemacht fand ich auch die Intrige des Teufels wieder an seine Hände zu kommen.
            Trotzdem kann ich leider nicht mehr als drei Sterne vergeben.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


            • #7
              Ich habe hier die Bestbewertung mit 6 Sternen gegeben, da ich finde das diese Episode schon herausragt.
              Ich finde sie rundum sehr gelungen, was vielleicht auch daran liegen mag, dass mir der Roboterteufel als Charakter generell sehr gut gefällt und ich seinen Auftritt in dieser Folge genial finde.
              Auch die Oper ansich hat mir gut gefallen, insbesondere wieder der Auftritt des Roboterteufels mit dem krönenden Abschluss, als er sich den Kopf von Nixon schnappt und heimlich über die Treppe neben den Sitzreihen abhaut.
              Aber auch die anderen Charaktere werden in dieser Folge sehr gut dargestellt. Beispielsweise werden hier teilweise nicht nur die sonst so typischen Eigenschaften (bspw. Benders Rücksichtslosigkeit oder Fry als Abbild des Versagers) in den Vordergrund gestellt, sondern auch verstärkt positivere Eigenschaften beleuchtet.

              Kommentar


              • #8
                Fry schließt also einen faustischen Vertrag um Leela zu imponieren, tja und der Witz dabei ist das er es nicht bereuts sondern der Roboterteufel. Der versucht die ganze Folge hindurch seine Hände wieder zurückzubekommen, was er im Endeeffekt auch vollbringt. Für eine Liebesgeschichte war die Handlung wie in Futurama gewohnt sehr amüsant und trotzdem nicht interessant.

                Von mir gibt es deshalb auch ***** Sterne.

                Kommentar


                • #9
                  Von mir gibt es sechs Sterne * * * * * * für diese sehr schöne Musical-Episode mit einem gelungenen Auftritt des Robot-Devils (Dan Castellaneta), die auch sehr gut als Staffel- und Serienfinale funktioniert. Wie man weiß, ging es ja weiter, aber mit dieser Folge hätte die Geschichte zwischen Fry und Leela eine gute Richtung bekommen, ohne zu weit zu gehen. Die Verbindung Oper und SF findet man selten, z.B. in "Das Fünfte Element", für ein Finale war dies ein würdiger Rahmen. Auch die Idee mit dem Robot Devil und seinen Händen greift ein Grundmotiv der Serie auf: Die Unterschiede zwischen Menschen und Robotern. Interessant, dass auf dem riesigen Rad der Robot Devil sein Feld direkt neben Bender hatte.
                  Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
                  Für eine Liebesgeschichte war die Handlung wie in Futurama gewohnt sehr amüsant und trotzdem nicht interessant.
                  "Trotzdem nicht interessant"?

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X