Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[710] "Matrix Revolutions" / "Near-Death Wish"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [710] "Matrix Revolutions" / "Near-Death Wish"

    US-Erstaustrahlung: 15.08.2012
    Deutsche Erstausstrahlung: 09.11.2013

    Regie: Lance Kramer

    Inhalt:
    Fry ist traurig: Er hat das Gefühl, dass Professor Farnsworth – sein einziger Verwandter – sich nicht genug um ihn kümmert. Schließlich erfährt er, dass es doch noch weitere Verwandte gibt, nämlich die Eltern von Professor Farnsworth. Ned und Velma leben in einem „virtuellen“ Altersheim, in dem Fry sie besucht. Da er das Gefühl hat, dass sie in der Virtualität nicht glücklich sind, holt er sie in die Realität. Doch das hat schicksalhafte Folgen … Quelle
    2
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    50.00%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    50.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Mir hat diese Folge nicht so gut gefallen. Ok, die Matrix-Anspielungen waren zwar ganz nett und es war schön etwas aus Professor Farnsworth Vergangenheit zu erfahren, jedoch finde ich das es an Humor fehlte. Auch kam die ganze Story mit Professor Farnsworth Eltern und seinen älteren Bruder nicht glaubhaft rüber. Weiters finde ich das Bender in dieser Folge leider auch nicht zu seiner Höchstform auflief. Somit vergebe ich für diese Episode nur zwei Sterne.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Hey.

      Also ich fand die Episode richtig gut, weil sie einfach mal eine richtig ergreifende Geschichte erzählt. Alles beginnt damit, dass Fry sich einen richtigen Verwandten wünscht, der für ihn da ist. Und die Geschichte entwickelt sich dann so weiter, dass man etwas von der Vergangenheit des Professors erfährt und er mit seinen Eltern schließlich wieder zusammenkommt. Das erlebt man doch eher selten bei Futurama, dass es eine etwas ernstere Episode gibt, aber ich finde es ist gelungen.
      Allgemein finde ich es übrigens auch toll, wie immer wieder an alte Episoden angeknüpft wird. Die Vorrichtung für die alten Menschen wurde ja auch schonmal in einer früheren Folge thematisiert.
      Ich vergebe die maximale Punktzahl von 6 Sternen.

      Gruß,
      Soran
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar

      Lädt...
      X