Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Logik-Rätsel mit T´bel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Logik-Rätsel mit T´bel

    Ich wollte mal herausfinden, ob es wirklich stimmt, dass Star Trek Fans durchschnittlich ziemlich intelligent sind (hab ich mal irgendwo gelesen).
    Wie sieht es bei euch mit Mathe aus? Also bei mir nicht so gut. Ich hatte gerade heute Schularbeit und hab dabei die totale Panik bekommen; ich rechne mit dem schlimmsten. UND DABEI MUSS ICH NOCH DREI JAHRE MATHE HINTER MICH BRINGEN
    Ich glaube es liegt daran, dass mache Leute besser logisch denken können als andere, und ich gehöre sicher nicht zu ihnen. Ich bin einfach zu blöd dafür!
    Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
    Meine Musik: Juleah

  • #2
    Ich glaube einfach das sich die meisten Fans von Star Trek positiv beeinflussen lassen und sich ein beispiel an dieser Welt nehmen.. viele von ihnen haben sicherlich auch Vorblider dort gefunden und wollen sich vieleicht auch an ihren Lebenseinstellungen orientieren.
    Und da heisst es dann auch gleich so schön: "Hausaufgaben machen und nicht vor dem Unbekannten weglaufen! )


    Ausserdem ist Star Trek auch auf Wissenschaftlichen Fakten und Therien aufgebaut.. und um diese etwas mehr nachfolziehen zu können sagt sich vieleicht der eine oder andere, dass Mathe dazu gut zu gebrauchen ist! Ausserdem sind die Crews ja auch ständig am rechnen, wenn du verstehst was ich meine.

    Und ohne Mathe würde garnichts gehen. Dann würden auch keine Raumschiffe fliegen oder sonst was der gleichen. Also üben üben üben üben üben...
    "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

    Kommentar


    • #3
      Also für mich war Mathe immer eines meiner Lieblingsfächer und ich habe jetzt im WS00/01 doch glatt angefangen Mathe mit Nebenfach Info zu studieren

      Kommentar


      • #4

        Was hat denn Intelligenz mit Mathematik zu tun bitte schön?
        Ich meine, es gibt doch auch intelligente Menschen, die nicht gut in Mathe sind.
        Sei getröstet! Ich hatte im Abi fast 00 Punkte im Abi in Mathe. Dennoch gibt es Menschen, die mich trotzdem nicht für dumm halten.
        Also, durchhalten, immer schön Nullstellen berechnen und Kurven diskutieren, dann wirst du es bestimmt noch schaffen! !!!

        Gruß, Endar
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Danke für die Aufmunterung! Ja, irgendwie werd ichs schon schaffen.
          Stimmt, Intelligenz kann man auf verschiedene Arten auslegen, aber jemand, der gut in Mathe ist, ist auf jeden Fall intelligent (sei es auch nur in "logischen" Sachen.)
          Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
          Meine Musik: Juleah

          Kommentar


          • #6
            Originalbeitrag von supernova
            ..............
            Ich glaube es liegt daran, dass mache Leute besser logisch denken können als andere, und ich gehöre sicher nicht zu ihnen. Ich bin einfach zu blöd dafür!


            logisch:
            Bezeichnung für ein folgereichtiges, schlüssiges, gültiges Denken, das als solches vor allem an der nach den Schlußregeln richtigen Verknüpfungen von Aussagen erkennbar ist.
            allgemeinsprachlich: einleuchtend, offenkundig, selbstverständlich,


            Die Unfähigkeit mancher Lehrenden mathematische Regeln, Logik, etc. zu erklären
            kann ebenfalls ein Grund für deinen Mangel an mathematischen Fähigkeiten sein,
            oder ein Mangel an Übungen , -- die Logik betreffend,
            oder in falschem Lernen,
            oder in Versagensängsten deinerseits.

            dein Schluß: "dann bin ich zu blöd dafür",
            kann richtig sein, ----------ist es jedoch sehr , sehr selten,
            kann eine gute Begründung dafür sein, sich nicht weiter anstrengen zu müssen,
            kann irgendwann einmal wirklich stimmen, weil du es dir lange genug eingeredet hast,

            Ich empfehle dir zu überprüfen , ob du wirklich weniger gut logisch denken kannst, als andere.
            Dies ist einfach an einigen kleinen Testaufgaben möglich, die ich gerne zur Verfügung stelle, wenn dies gewünscht wird.

            aufzugeben, ----------------dies wäre tatsächlich unlogisch

            t´bel

            Kommentar


            • #7
              t'bel ????
              würdest du mir auch welche zur verfügung stellen? bitte?
              "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

              Kommentar


              • #8
                au ja, mach mal 'nen Logik Test Thread auf!

                Endar
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  Also ich glaube das man Intelligenz nicht so pauschal beschreiben kann, einer hat vielleicht 0 Ahnung von Mathe hat dafür aber 15 Punkte in Deutsch, einige Sagen jetzt, ist der Dumm! andere sagen der kommt mal groß raus als Autor...daran kann man Intelligenz einfach nicht festmachen...(fast alle) können irgendwas richtig gut, und wenn dann jemand auf was ganz anderes Wert legt, dann denkt der natürlich sofort, ist der dumm.

                  Nochmal zum Beispiel(0 P Mathe||||15 P Deutsch) wenn der vielleicht Wissenschaftler werden will(in einem Berreich wo Mathe unverzichtbar ist) dann hat er ganz schlechte Karten, aber alls Zeitungsredakteur oder Autor ist er ganz vorne mit dabei.

                  Da kann man einfach nicht sagen Intelligent oder nicht!(Auch wenn viele Mathe als Intelligenz Test betrachten)
                  Irrtum, Stein - wo ist denn da der Unterschied!?
                  To Go!
                  Man muss auch unterm Bett saugen!

                  Kommentar


                  • #10
                    ALso ich würde mich auch nicht als "dumm" bezeichnen, obwohl ich vorgestern erst eine 0-Punkte-Arbeit in Mathe zurückbekommen habe!
                    Wenn ich so denke, müßte fast unser ganzer Kurs saudumm sein, schließlich waren 60% negativ und die Arbeit muss somit wiederholt werden, aber trotzdem sind wir nicht "dumm" bzw "nicht intelligent"!
                    Uns fehlt einfach (oder mir zumindest) die Motivation, mich jeden Tag hinzusetzen und eine Stunde nur für den Grundkurs Mathe zu lernen, da ist mein innerer Schweinehund einfach zu groß!
                    Außerdem gibt es auch leute, die gerade mal Hauptschulabschluss haben und trotzdem sehr intelligent sind!
                    Mit Noten kann man einfach keine Intelligenz festlegen!

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich kann nichts richtig gut nur überall Mittelmäßig. Was sagt mir das.

                      Mit Mathe hatte ich noch nie Probleme. Gelernt habe ich kaum nur die Merksätze wenn sie abgefragt werden sollten. In Bio lern ich auch nicht richtig aber ne 3 wird es mindestens. Das zieht sich so durch die Fächer nur bei den Fremdsprachen müsste ich lernen, wie gesagt müsste, ich praktiziere es aber nur sehr sehr selten
                      »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

                      Läuft!
                      Member der No - Connection

                      Kommentar


                      • #12
                        Was hat Mathe denn bitte mit Logik zu tun?
                        Ein Wort: Stochastik , die Lehre vom Zufall. Welcher vernünftige Mensch hat Interesse daran Zufall und Warscheinlichkeit zu berechnen? Ich meine, selbst wenn ich weiss, dass die Chance 1: 10000000 steht, dass beim Roulette sieben mal hintereinander rot kommt, es ist immer noch purer Zufall. Und den berechnen zu wollen und dafür Zeit zu verschwenden...

                        Wenn Mathematiker so logisch sind, warum sind dann nicht alle beim Glücksspiel reich geworden? Ebend...

                        Kommentar


                        • #13

                          es gibt - und dies ist ganz wichtig zu unterscheiden
                          eine sogenannte theoretische Intelligenz, ( da wird der Intelligenzquotient berechnet)
                          die wir seit ca 75 Jahren ernsthaft erforscht, und ein Ende der Erforschung ist nicht abzusehen,
                          dann gibt es die soziale Intelligenz,
                          die jetzt immer wichtiger wird, doch erst seit einigen Jahren erkannt und erforscht wird.
                          ( bin ich teamfähig, konfliktfähig, kann ich mein Wissen weitergeben etc.)

                          Mir der Verkürzung meiner Aussage wohl bewußt, kann ich dennoch sagen:

                          ohne soziale Intelligenz kommt man im 3. Jahrtausend zu gar nichts mehr.

                          ebenfalls verkürzt aber zur Verdeutlichung:
                          Hohe theoretische Intelligenz aber kaum soziale Intelligenz = wenig wichtig
                          geringere theoretische Intelligenz, hohe soziale Intelligenz = voll wichtig


                          dies alles hat mit angewandter Mathematik, wie richtig erwähnt, ( auch) aber nicht sehr viel zu tun,

                          ob ich Aussagen richtig verknüpfen( also logisch denken) kann, ist mit dem 1x1 nicht unbedingt vergleichbar,
                          jedoch ohne Aussagen verknüpfen zu können, werde ich bei Mathematik nicht weit kommen.

                          An Schulnoten kann man jedoch eindeutig weder die Fähigkeit noch die Unfähigkeit logisch denken zu können, ablesen.

                          Denn logisch Denken hat auch etwas mit Entwicklung, Ruhe, Gelassenheit und Selbstvertrauen ......zu tun.

                          @ The Bastard, wenn du alles mittelmäßig kannst, so sagt das 1. du bist ganz normal , so wie eben 50% der anderen Individuen, 2. du reservierst dir vielleicht zuwenig Zeit für ein Gebiet, oder mehrere, 3. du hast noch kein Gebiet gefunden, dass dich interessiert,--- ich meine schulisch relevant

                          @ AsH, wenn es nicht solche TheoretikerInnen gäbe, hätten wir viele Erkenntnisse noch nicht gemacht, lehrte mich die Realität,-----wobei ich zugeben muß, dass mir der Sinn deren Tätigkeit auch nicht immer ganz einsichtig ist.
                          t´bel
                          ************************************************************************************
                          logische Aufgaben:
                          ich bin fasziniert, dass mancheN den Wunsch nach logischen Aufgaben gemeldet haben, bevor ich einen thread eröffne, ein Beispiel: ( gibt aber noch viele andere!!!!!!!!!!)
                          Ich benötige jedoch die Rückmeldung, ob die Aufgaben interessant sind, zu herausfordernd, oder zuwenig, da ich dies schlecht einschätzen kann.


                          In den folgenden Übungen sollt ihr überprüfen, ob die Schlußfolgerung richtig oder falsch ist.
                          dabei ist es unerheblich, ob die Aussage Wirklichkeit ist oder eigentlich absurd.
                          Wichtig ist nur, ob die Schlußfolgerung sich logisch aus den Aussagen ableitet:
                          Beispiel:
                          Aussagen:
                          Jeder Mann hat ein Auto.
                          Jedes Kind ist ein Mann.
                          Schlußfolgerung:
                          Jedes Kind hat ein Auto.[list=A][*]stimmt[*]stimmt nicht[/list=A]
                          Lösung: A
                          Wieso: Da gemäß Aussage alle Kinder Männer sind und alle Mänenr ein Auto haben, haben auch alle Kinder ein Auto.


                          1;
                          Aussagen:
                          Alle Häuser haben Flügel.
                          Einige Boote sind Flügel.
                          Schlußfolgerung:
                          Deshalb haben alle Häuser Boote.[list=A][*]stimmt[*]stimmt nicht[/list=A]
                          2;
                          Aussagen:
                          Keine zwei Blumenarten sehen gleich aus.
                          Rosen und Tulpen sehen genau gleich aus:
                          Schlußfolgerung:
                          Deshalb sind Rosen und Tulpen keine zwei Blumenarten.[list=A][*]stimmt[*]stimmt nicht[/list=A]
                          t´bel

                          Kommentar


                          • #14
                            @Ash
                            Also ganz einfach: Ohne Logik keine Mathematik. Logik ist alles, was uns ausmacht und als unterste Grundlage der Mathematik dient.

                            Angewandte Mathematik (v.a. in der Informatik) finde ich sehr interessant und auch sehr nützlich, z.B. in Bezug auf Verschlüsselungsalgorithmen.

                            @t'bel
                            sowas nennt man doch Syllogismen, oder?

                            würde sagen
                            1.B
                            2.A (aus falschen Aussagen, folgt alles mögliche)

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalbeitrag von Kamin
                              Logik ist alles, was uns ausmacht ......

                              es tut gut dies zu lesen,

                              Originalbeitrag von Kamin

                              @t'bel
                              sowas nennt man doch Syllogismen, oder?

                              vermute Syllogistik, die Theorie der gültigen Schlußsätze,
                              wobei Syllogismen ein Teil davon sind,
                              Originalbeitrag von Kamin

                              würde sagen
                              1.B
                              2.A (aus falschen Aussagen, folgt alles mögliche)

                              ich möchte mit der Auflösung noch ein wenig warten, wenn es dir recht ist, damit andere auch die Chance eines Erfolgserlebnisses haben,
                              t´bel

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X