Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Villa Malfoy

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Villa Malfoy

    Das protzige Haus wo Draco Malfoy mit seinem Vater wohnt

  • #2
    "Draco, nun beeil dich endlich! Ich habe nich den ganzen Tag Zeit mit dir deine Schulsachen zu kaufen!" donnerte Lucius Malfoy. Er stand unten im Wohnzimmer vor dem Kamin, in den er gerade etwas Flohpulver geworfen hatte. Er und sein Sohn Draco waren gerade auf dem Weg in die Winkelgasse, um die Sachen für sein drittes Schuljahr zu kaufen.

    "Ja doch Vater. Ich bin sofort da. Aber nachdem Dobby verschwunden ist, musste ich erstmal die Liste von Hogwarts wieder suchen. Der dämliche Elf hat sich immer um sowas gekümmert." antwortete Draco entschuldigend. Es war in der Tat für ihn schwerer geworden, nachdem Harry Dobby befreit hat.

    "Ich möchte keine Entschuldigunge hören, hörst du! Dobby ist nichts weiter als ein wertloser Hauself und er wird noch seine gerechte Strafe bekommen! Genau wie Potter. Schon bald wird er seinen Eltern folgen ...!" Und mit einem diabolischen Grinsen auf dem Gesicht trat Lucius in die Flammen, sagte laut und deutlich "Winkelgasse" und verschwand. Malfoy flüsterte noch ein "Ich kann's kaum erwarten" und trat dann ebenfalls in die Flammen.
    Zuletzt geändert von Animus; 11.07.2004, 15:50.

    Kommentar


    • #3
      Genau in dem Moment, als die beiden Malfoys durch den Kamin in die Winkelgasse verschwunden sind klingelt es. Vor der Tür steht kein geringerer als der Kapitän der Quidditchmannschaft der Slytherins; Marcus Flint.
      Nachdem ihm niemand öffnet klingelt er verärgert noch ein mal - wieder nichts.
      "Was soll denn das? Wir wollten doch heute etwas Quidditch üben!!!", murmelt er zornig und geht fort. Er wird es später noch mal versuchen.
      "Oh Nein! Du sprichst mal wieder nur in Ausrufezeichen! Das versuche ich gerade den Schülern meiner 6. auszureden!"

      Kommentar


      • #4
        Schritte auf dem Kies.
        Langsam näherte sich Marcus Flint der Villa Malfoy. Unterm Arm zwei Besen und eine längliche braune Box.
        Er hoffte Draco nun endlich anzutreffen, um mit ihm Quidditch üben zu können!
        "Oh Nein! Du sprichst mal wieder nur in Ausrufezeichen! Das versuche ich gerade den Schülern meiner 6. auszureden!"

        Kommentar

        Lädt...
        X