Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Kutschen (Hogwarts-Bahnhof -- Hogwarts)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Kutschen (Hogwarts-Bahnhof -- Hogwarts)

    Kaum hatte sich die Tür hinter ihm geschlossen, fühlte sich Neville gleich sicherer. Leise in den Federn wiegend ruckte das pechschwarz gestrichene Gefährt an. Neville liebte die Kutschen, sie waren wesentlich bequemer als die winzigen Nussschalen, mit denen die Erstklässler über den See gebracht wurden. Schon beim leisesten Windstoß schaukelten diese Bootchen, als ob sie im schlimmsten Orkan überhaupt unterwegs wären bei einem echten Sturm, wie es ihn alle paar Jahre einmal gab, wirkte die Fahrt lebensbedrohlich. Zum Glück war da aber immer noch der Krake aus dem See, der über Bord gefallene Schüler bisher immer sicher wieder in ihren Kahn gesetzt hatte. Trotzdem - Neville mochte es, mit Kutschen zu reisen, es wirkte so beschaulich. Viel schöner als Züge oder andere Muggelverkehrsmittel.

    »Was denkt ihr, werden wir dieses Jahr zu erwarten haben?«, brachte er das Gespräch auf die Schule - ein Thema, das sie während der langen Zugfahrt von London hoch nach Schottland tunlichst vermieden hatten...
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

  • #2
    "Hmm..." Ron rieb sich das Kinn. "Ich nehme mal an, daß wir auf jeden Fall wieder irgendein schreckliches Getier kennenlernen werden und von Snape gequält werden." meinte er mit gequält verzogenem Gesicht.

    Die anderen stimmten ihm zu, sogar Hermine. Jedenfalls zum Teil tat sie es.

    "Ansonsten... ich freue mich schon auf die Ausflüge ins Dorf." meinte er dann wieder grinsend. "Es hat ja wohl jeder von euch die Genehmingung dabei, oder??"

    Kommentar


    • #3
      »Nein, hab ich nicht«, murmelte Neville. »Aber meine Großmutter hats per Eule nach Hogwarts geschickt. Ihr wisst schon. Damit ich es nicht verliere oder verlegen kann.«
      Er blickte interessiert zum Fenster hinaus. Die Straße machte eine weite Kurve und man konnte ein Dutzend der schwarzen Kutschen beobachten, die vor der von Neville und co herfuhren. Die anderen blickten auch kurz in die Nacht hinaus, erkannten aber nicht, was da so ansehnlich war.
      Plötzlich ruckte ihre Kutsche über eine Wurzel die halb in den Weg hineingewachsen war. Nevilles Kopf schwenkte um ein paar Grad herum und er sah auf Harry. Nur dass der nicht zurückschaute sondern den kopf gesenkt hielt und nichts sagte.
      »Ist was Harry? Du hast doch die Bescheinigung, oder? also so schlimm können nicht mal deine Dosleis sein, dass sie dir das nicht erlauben....« Entsetzt sah er, wie der schlacksige Junge verneinend den Kopf schüttelte.
      Hermine protestierte sofort.
      »Das kann ja nicht wahr sein, Wir gehen in Hogwarts gleich zu Madame McGonagall, die muss die das erlauben. Wie können die Dursleys nur so unmenschlich sein?«
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Lockhart und Miss Simmons hatten sich ebenfalls in eine der Kutschen begeben. Lockhart schaute sich skeptisch um und verzog das Gesicht. "Im Zug war es schöner."

        "Mach dir nichts daraus, Gilderoy. Wir sind ja bald da." Und tatsächlich thronte Hogwarts in voller Größe schon hinter der nächsten Kurve und die Kutschen rumpelten unaufhaltsam auf das große Tor zu.
        Signatur außer Betrieb

        Kommentar


        • #5
          Als die Kutschen rumpelnd und ratternd vor dergroßen steinernen
          Treppe zum Stehen kamen, stiegen Samus , Ron und die anderen aus und stiegen zusammen mit den anderen Schülern, die alle nach und nach eintrudelten, die Stufen hinauf.
          "Ja" sagte Ron, "endlich wieder da." Und halb schreitend halb von der Menge mitgezogen begaben sich alle in die große Halle.
          "Oh Nein! Du sprichst mal wieder nur in Ausrufezeichen! Das versuche ich gerade den Schülern meiner 6. auszureden!"

          Kommentar


          • #6
            Während die anderen Schüler schwatzend in die Große Halle strömten, rollte eine weitere Kutsche auf Hogwarts zu. Ein Mädchen saß in der Kutsche; sie blickte bewundernd auf die Türme der Schule, die imposant in den Himmel ragten. Als die Kutsche hielt, sprang das Mädel geschwind aus der Kutsche.
            Hagrid stand mit einer Lampe bewaffnet zum Empfang bereit.
            "Hagrid!" rief sie begeistert und umarmte den Hüter der Schlüssel und Ländereien von Hogwarts.
            "Christina, wie schön, dich zu sehen", sagte Hagrid. "Komm, das Festmahl beginnt schon in wenigen Minuten."
            "Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist!"
            http://www.foren.de/system/user_Meleth.html
            http://www.foren.de/system/user_KeiraKnightley.html

            Kommentar

            Lädt...
            X