Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Swift Sky - Skye Bells schwerer Langstreckenjäger

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Swift Sky - Skye Bells schwerer Langstreckenjäger

    Swift Sky



    Die Swift Sky ist seit den letzten Kämpfen des mandalorianisches Krieges das persönliche Schiff von Skye Bell. Der Jäger wurde für eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten ausgerüstet. Dabei war der für einen Jäger ungewöhnlich große Frachtraum von Vorteil, der modifiziert wurde um Skyes planetaren Gleiter aufzunehmen.



    Typ: Kuat Drive Yards LRF-9 "Vulture"
    Hyperraumantrieb: KDY H-3 Hyperraummotivator, Hyperraumfaktor 4
    Sublicht: 3 NovalDex HF120 Fusionstriebwerke, Höchstgeschwindigkeit 85 MGLT
    Schilde: 2 Chempat Engineered Defenses PES-H, 50 sbd
    Bewaffnung: Modulares Waffensystem, Drehung von 45° möglich, Standardkonfiguration 4 Taim & Bak MWS-L Blasterkanonen, alternativ 2 MWS-L & 2 Arakyd MWS-300 Torpedowerfer



    Zuletzt geändert von Dax; 10.12.2005, 14:29.

  • #2
    Skye nahm in ihrem Pilotensessel platz und sah nach hinten, um sich zu vergewissern dass mit Yuna alles in Ordnung war. Nachdem sie die Startfreigabe vom orbitalen Sicherheitsnetzt erhalten hatte aktivierte sie die Triebwerke.
    "Also los. Wir fliegen nach Corellia."

    Sobald die Swift Sky den Gravitationsbereich von Coruscant verlassen hatte betätigte Skye die Kontrollen für den Hyperantrieb...

    Kommentar


    • #3
      Yuna war war ein wenig verduzt, als sie das Schiff betrat- es sah von innen viel geräumiger aus als von außen. Ihr weniges Hab und Gut stellte Yuna in eine Ecke und ging dann zu Skye.

      In dem Moment wurde klar, dass sich die beiden eigentlich noch gar nicht richtig vorgestellt hatten. Und auf eine lange Reise voller Schweigen hatte sie eh keine Lust.
      "Auf gehts. Ich bin übrigens Yuna. Sicher kanntet ihr meinen Namen schon von Meister Lindow, aber ich wollte mich trotzdem nochmal persönlich bei euch vorstellen."

      "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

      Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

      Kommentar


      • #4
        Skye kontrollierte den Hyperraumkurs und drehte sich dann zu Yuna um, die hinter dem Pilotensitz stand.
        "Skye. Und wir sollten das Ihr weglassen, ich versuche immer mich mit denen, die mich auf gefährliche Missionen begleiten auf das Du zu einigen."

        Kommentar


        • #5
          Ein Lächeln wuchs auf Yuna's Lippen.
          "Fein,... Skye. Wie lange wird die Reise wohl ungefähr dauern?"

          Yuna hatte das "Ihr" und "Euch" als ein wenig unangenehm enpfunden -sie selbst war normalerweise immer sofort beim "Du"- aber der Respekt vor Lindow, Skye und den Jedi allgemein hatte ihre innere Barriere vor dem "Du" noch intakt gehalten.

          "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

          Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

          Kommentar


          • #6
            "Wir werden ungefähr 4 Stunden brauchen. Ich hätte eine schnellere Route suchen können, aber so folgen wir dem corellianischen Handelsrücken, einer der am meisten benutzt Hyperraumrouten der Republik. Ein einzelnes Schiff auf einer eigenen Route könnte auffallen."

            Kommentar


            • #7
              "Ah, ok. 4 Stunden sind ja recht wenig. Was wird uns auf Corellia erwarten? Ich war vor Jahren mal kurz da, aber ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern, was für ein Planet das war."
              Yuna rollte mit ihren Augen.

              "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

              Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

              Kommentar


              • #8
                "Corellia ist eins der wichtigsten Handelszentren im Einflussbereich der Republik, obwohl es auf seine Unabhängigkeit bedacht ist. Sie haben zwar einen Sitz im Senat, versuchen aber trotzdem neutral zu bleiben. Das Corellia-System ist für seine Werften bekannt, zum Beispiel Corellian Engineering oder Corellia Stardrive. Diese beiden Firmen rüsten einen Großteil der Flotten der Republik aus - dass die Republik soviel von einer Welt kauft die politisch selten mit ihr übereinstimmt sagt viel über die Qualität aus. Wir werden in Coronet landen, der Hauptstadt des Planeten."

                Kommentar


                • #9
                  Yuna nickte verstehend, obwohl sie sich immer noch nicht wirklich an den Planeten erinnern konnte. Dafür hatte sie in der Vergangenheit einfach zu viele Planeten bereist. Aber, wenn sie erst mal da wären, würde ihr Gedächtnis schon darauf kommen.

                  "Wen oder was suchen wir denn genau in Coronet?
                  Yuna war einigermaßen aufgeregt und würde Skye am liebsten Löcher in den Bauch fragen, aber sie hielt sich ein wenig zurück.

                  "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                  Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                  Kommentar


                  • #10
                    "Wir suchen einen Bothaner, Meth Roy'lya. Vor ein paar Jahren habe ich ihm das Leben gerettet, jetzt kann er sich revanchieren. Du hast bestimmt schon vom berühmten bothanischen Spionagenetz gehört...wir werden es für uns arbeiten lassen."

                    Kommentar


                    • #11
                      "Um ehrlich zu sein, habe ich noch nicht davon gehört. Aber du scheinst dem System ja zu vertrauen, also muss es gut sein."
                      Yuna blickte zuversichtlich aus dem Front-Fenster und fixierte einen nicht existierenden Punkt. Sie liebte es, durchs Weltall zu reisen. Verträumt schaute sie Skye an und fragte sie:
                      "Wie bist du eigentlich ein Jedi geworden?"
                      Zuletzt geändert von ArwenEvenstar; 23.03.2005, 16:58. Grund: Sterne sieht man im Hyperraum nicht *g*

                      "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                      Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                      Kommentar


                      • #12
                        "Als ich fünf Jahre alt war, begegnete ich einem Jedi-Meister - ich weiß nicht mehr bei welcher Gelegenheit, ich glaube es hatte etwas mit der Arbeit meiner Mutter zu tun. Er erkannte dass ich Machtpotential hatte. Meine Mutter wollte es zuerst nicht glaube, weil in ihrer Familie nie jemand stark in der Macht war. Also kommt es wahrscheinlich von meinem Vater, aber das werde ich wohl nie herausfinden."
                        Skye hielt inne und kontrollierte eine Anzeige des Kühlsystem des Hyperantriebs, die kurz einen zu hohen Wert zeigte. Anscheinend war aber alles in Ordnung.

                        Kommentar


                        • #13
                          Yuna lauschte interessiert, als Skye ihre Geschichte erzählte. Von Lindow hatte sie ja schon einiges über die Macht erfahren, aber es war immer interessant sowas auch von anderen Quellen zu hören.

                          Als Skye sich dem Schiff zuwandte, wurde Yuna ein wenig unruhig. Sie war einmal in einem Schiff mitgeflogen, das wegen diverser technischer Mängel auf einem ziemlich unwirtlichen Planeten notlanden musste. Darauf hatte Yuna keine Lust.

                          "Ist mit dem Schiff alles in Ordnung?"

                          "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                          Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                          Kommentar


                          • #14
                            "Einer der Kühlkreisläufe wurde etwas zu warm. Oder der Sensor ist nicht in Ordnung. Falls ich wieder so eine Anzeige bekommen schalte ich den Kreislauf ab, der Antrieb ist so ausgelegt dass ein Kreislauf ausfallen und ein anderer mit 50% laufen kann und trotzdem alles funktioniert."

                            Kommentar


                            • #15
                              Skye's Antwort sollte Yuna eigentlich beruhigen, doch irgendwie konnte sie ihre Unruhe nicht abschütteln. Ein wenig nervös rutschte sie auf dem Stuhl, auf dem sie mittlerweile Platz genommen hatte, hin und her.

                              Trotzdem versuchte sie, das Gespräch von vorhin fortzusetzen.
                              "Wieso wirst du nie herausfinden, ob du diese Macht von deinem Vater "vererbt" bekamst?", fragte sie ein wenig naiv.

                              "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                              Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X