Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Corellia] Coronet

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Corellia] Coronet

    Coronet

    Coronet ist die Haupt- und gleichzeitig größte Stadt von Corellia. Neben Menschen sind hier auch die anderen Bewohner des corellianischen Systems - Drall und Selonianer - zu finden. Die Stadt liegt an den "goldenen Stränden" eines der großen corellianischen Ozeane und besitzt eine beispielhafte Architektur, die von hohen Türmen und Kuppeln dominiert wird. Der riesige Raumhafen außerhalb der Stadr stört dieses Bild etwas, stellt aber ein wichtiges Handelszentrum dar.

  • #2
    Raumhafen
    Skye und Yuna verließen die Swift Skye und wandten sich nach links, zum allgemeinen Turbolift.
    "Ich würde sagen wir nehmen einen Hoverzug ins Zentrum, das ginge am schnellsten...und die Aussicht aus diesen Zügen ist beeindruckend."

    Kommentar


    • #3
      "Was immer du meinst.", antwortete Yuna ein wenig abwesend, denn innerlich hüpfte ihr Herz schon bei dem Gedanken, die herrliche Aussicht genießen zu können.
      Vor ein paar Jahren hatte sie schon mal von einem Hoverzug aus einen hervorragenden Blick auf eine City und das war zweifelsohne einer der Momente in ihrem Leben, die einem positiv im Gedächtnis bleiben.

      Während Yuna und Skye auf den Lift warteten, fragte Yuna fast beiläufig:
      "Du weißt, wo genau im Zentrum wir suchen sollen?"

      "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

      Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

      Kommentar


      • #4
        "Ich kenne ein paar Leute...zumindest hoffe ich, dass sie noch hier sind."
        Der Lift hielt am Bahnsteig und Skye zahlte die Fahrkarten.
        "Hier, nimm den Fensterplatz. Das hier ist eine Gelegenheit, über die Macht zu lernen...konzentrier dich, sobald du die Stadt siehst. Dort kannst du das Leben selbst spüren...du musst nur deinen Geist öffnen."

        Kommentar


        • #5
          [ hmm..oh Gott ]


          Als der Hoverzug losfuhr, spürte Yuna, wie sie innerlich vor Vorfreude glühte. Der Ausblick, der sich ihr dann bot war aber noch um einiges atemberaubender, als sie es sich vorgestellt hatte. Coronet war eine der schönsten Städte, die Yuna bisher gesehen hatte- riesig, hell und voller Leben. Sollte Yuna sich irgendwann mal irgendwo für länger niederlassen, wäre Coronet ein geeigneter Ort dafür.
          Aufgeregt wie ein kleines Kind drückte sie ihre Nase an die Scheibe des Hoverzugs und versuchte, soviel wie möglich zu sehen.
          "Skye...wow- das ist fantastsich. Das musst du sehen!"

          Dann fiel ihr ein, was Skye zu ihr gesagt hatte: sie sollte sich konzentrieren. Nur ungern löste sie ihren Blick von der Stadt, schloss aber die Augen und atmete tief ein. Sie versuchte abzurufen, was Lindow ihr beigebracht hatte und plötzlich sah sie die Stadt wieder. Jedoch nicht mit ihren Augen, die sie immer noch geschlossen hielt, sondern in ihrem Kopf, ihrem Geist. So sah die Stadt noch schöner aus als zuvor und Yuna konnte die Energie fast anfassen, die von dem bunten Leben, welches sich in den Straßen abspielte, ausging.

          "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

          Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

          Kommentar


          • #6
            Skye lächelte. An diesem Ort hatte sie mit 3 Jahren zum ersten Mal die Macht bewusst wahrgenommen...ein Moment, der ihr Leben schon damals unwiderruflich beeinflusst hatte. Es schien als würde Yuna ähnlich reagieren.

            Kommentar


            • #7
              Bevor Yuna noch etwas sagen konnte, war der Zug an der Zielstation angekommen.
              "Wir müssen hier raus."
              Yuna nickte nur und folgte Skye aus dem Zug. Skye blieb kurz stehen und sah sich um, während sie versuchte die Umgebung aufzunehmen und sich an die Stadt zu erinnern. Während sie dort stand, entdeckte sie einen Bothaner, der über die Treppen zum Bahnsteig auf sie zukam. Kurz vor ihnen blieb er stehen.
              "Skye Bell?"
              "Ja."
              "Folgt mir."
              Skye versuchte, durch die Macht etwas über die Absichten des Bothaners zu erfahren, er konnte seinen Geist aber gut abschirmen. Sie prüfte den Sitz ihres Lichtschwerts und nickte dann.
              "In Ordnung."

              Kommentar


              • #8
                Als der Hoverzug sein Ziel erreichte, war Yuna nicht in der Lage in Worte zu fassen, was gerade in ihr vorging- der Anblick war so atemberaubend gewesen, aber die Macht hatte Yuna noch ein viel schöneres Bild von der gigantischen Stadt geschenkt.

                Schweigend und noch immer bewegt ging sie hinter Skye her. Bald kam ein Bothaner auf die beiden zu. Yuna musterte ihn aufmerksam, konnte aber nicht sagen, ob er ihnen wollgesonnen war oder nicht. Sie entschied, dass es im Moment das Beste wäre, das zu tun, was auch Skye tat.

                "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                Kommentar


                • #9
                  Der Bothaner führte Skye und Yuna in einge abgelegene Seitenstraße, dort eine Treppe herunter und durch eine unscheinbare Tür. Dahinter verbarg sich ein mit der modernsten Überwachungstechnik eingerichteter, spärlich beleuchteter Raum, in dessen Mitte ein großer Schreibtisch stand. An diesem saß ein Bothaner. Skye konnte nicht sehen ob es Roy'lya war, spürte ihn aber durch die Macht. Sie trat vor.
                  "Meisterspion, es freut mich Euch wiederzusehen."
                  Rey'lya stand auf und ging auf Skye zu.
                  "Mir geht es genauso...ich wünschte nur der Anlass wäre glücklicher. Aber das ist eben unser Geschäft, wir kümmern uns um Probleme."
                  Skye nichte zustimmend und fuhr dann fort: "Was wisst Ihr über den Anlass?"
                  Der Bothaner schien einen Moment zu überlegen, bis er sich für eine Antwort entschied: "Auf Eure Begleiterin wurde ein Attentat verübt. Ihr wisst nicht, von wem, und ich fürchte ich kenne die genaue Identität des Angreifers auch nicht. Wir waren allerdings in der Lage, seinen Kurs zu berechnen, indem wir Informationen aus mehreren verschiedenen Quellen verglichen. Nach dem Attentat flog er nach Korriban."
                  Skye nahm die Information ohne sichtbare Reaktion auf.
                  "Korriban...kein Ort, an dem ich mich sehen lassen sollte. Mein Schiff hat ID-Codes des Rats."
                  Rey'lya antwortete mit einem schmalen Lächeln.
                  "Wenn es nur das ist...ich habe einen guten Codespezialisten. Er wird Euch zum Raumhafen begleiten und die Codes ändern, falls Ihr es wünscht."
                  Skye wandte sich an Yuna: "Willst du nach Korriban fliegen? Es wird sicher gefährlich, aber nur dort finden wir mehr heraus."

                  Kommentar


                  • #10
                    Yuna war irgendwie nervös. Skye's Kontakt wirkte nicht sehr vertrauenserweckend und Yuna musterte ihn genau. Aber anscheinend war alles in Ordnung. Trotzdem hielt sie immer eine Hand an ihrem Blaster, der unter ihrem Umhang versteckt war- sicher war sicher.

                    Als Skye Yuna fragte, ob sie Korriban wolle, musste Yuna nicht lange überlegen. Ihr war jedes Mittel recht, um den Angreifer auf ihr Leben und vielleicht auch den Mörder ihres Vaters zu finden.
                    "Selbstverständlich- wann können wir los?
                    Und ich vertraue darauf, dass uns nichts passieren wird. Zumindest nicht mit dir an meiner Seite."

                    Yuna lächelte zuversichtlich.

                    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                    Kommentar


                    • #11
                      Skye sah als Antwort nur Rey'lya an, der nickte. Daraufhin trat ein junger Bothaner vor, der sich als Korth Sil'lya vorstellte.
                      "Was habt Ihr für ein Schiff?"
                      Skye betrachtete ihn abschätzend und antwortete dann. "Ein Kuat LRF-9."
                      "Damit sollte ich keine Probleme haben. Gehen wir?"
                      Skye nickte und Bothaner führte sie aus dem Versteck in Richtung Hoverzugstation.

                      Kommentar


                      • #12
                        Yuna konnte sich diese Fachbegriffe nie merken. Für sie war der Kuat LRF-9 ein einfaches, nettes Schiff, mit dem man wunderbar reisen konnte.

                        Schweigend ging sie hinter Skye her und in einem günstigen Augenblick flüsterte sie ihr zu:
                        "Meinst du, dass wir ihm trauen können?"
                        Dabei schielte sie unauffällig in Richtung des jungen Bothaners.

                        "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                        Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                        Kommentar


                        • #13
                          "Zumindest traue ich seinem Chef, und seiner Auswahl."
                          Sie erreichten die Station und nach einer kurzen, ereignislosen Fahrt den Raumhafen.
                          Skye führte den Bothaner zum Schiff, wo dieser direkt mit der Arbeit an den Codemarkierungen und dem dazugehörigen Programm im Computer begann. Skye prüfte jede seiner Aktionen unauffällig nach und konnte keine Probleme erkennen. Der Bothaner war schnell mit seiner Arbeit fertig und sah auf.
                          "Ich habe ein neues Programm erzeugt, mit dem der Code problemlos geändert werden kann. Das sollte man besser keinem Polizisten zeigen, dieser Dinger sind weitgehend illegal und ich würde empfehlen, es nach dieser Mission zu löschen. Viel Glück."
                          Skye nickte und der Bothaner verschwand schnell. Sie wandte sich an Yuna.
                          "Bereit?"

                          Kommentar


                          • #14
                            Yuna nickte.
                            "Dann los."
                            Skye öffnete die Luke und beide stiegen ins Schiff.

                            Kommentar


                            • #15
                              0,2 Klicks von Corellia entfernt sprang die "Ashlan Borgan" aus dem Hyperraum. Das corellianische Lazarettschiff wartete bereits und nahm sofort Kontakt auf.
                              Admiral Tannenbaum verständigte sich mit dem Captain des Lazarettschiffes und übermittelte ihm die berechneten Koordinaten. Kaum fünf Minuten später sprangen beide Schiffe hintereinander in den Hyperraum.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X