Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Blue Blizzard-Liana Vashs leichter Frachter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blue Blizzard-Liana Vashs leichter Frachter

    Blue Blizzard

    Die Blue Blizzard ist ein Geschenk von Lianas Eltern zur Beförderung zum Jediritter. Der kleine Frachter ist, obwohl erst ein Jahr alt, schon oft in Kampfhandlungen verwickelt gewesen. Das Schiff ist mit einer Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten ausgerüstet und kann es mit beinahe jeden Jäger aufnehmen. Er besitzt einen relativ großen Frachtraum, und ein Crewquartier, welches sich unterhalb des Cockpits befindet. Er wurde für zwei Personen gebaut. Seine Waffen hat der unschuldig aussehende Frachter in Versenkungen verborgen.

    Typ: Correlian Engineering Corporation SL-5 “Dagger”
    Größe: 25 Meter lang, 5 Meter Durchmesser
    Hyperraumantrieb: CEC H-4 Hyperraummotivator, Hyperraumfaktor 4
    Sublicht: 1050 Km/h in Atmosphäre
    Bewaffnung: Torpedowerfer vor dem Cockpit, 2 drehbare Laserkanonen auf der Unterseite, 2 Twin-Laser unter den Flügeln.
    Verteidigung: Titanpanzerung, Schilde
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Luminara; 27.07.2005, 11:21.
    Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
    Luke:"Unverändert."
    Han:"So schlecht also?"
    Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

  • #2
    Liana betrat das Schiff. Es war ausgezeichnet repariert worden. Wenn Liana nicht gewusst hätte, das das Schiff vor einigen Tagen schwer beschädigt worden war, hätte sie es nicht bemerkt. Ein Droide schraubte noch an einer Leitung.

    Liana:"Respekt. Ich hätte nicht gedacht, dass ihr die Arbeit so gründlich macht. Wann werdet ihr fertig sein?"

    Droide:"In wenigen Stunden."
    Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
    Luke:"Unverändert."
    Han:"So schlecht also?"
    Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

    Kommentar


    • #3
      Liana überprüfte sämtliche Anzeigen und verließ das Schiff wieder.
      Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
      Luke:"Unverändert."
      Han:"So schlecht also?"
      Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

      Kommentar


      • #4
        Liana hatte sich direkt vom Ratssaal zu ihrem Schiff begeben. Sie trat in das Cockpit und erwartete die Starterlaubnis.

        Liana:"Blue Blizzard an Startkontrolle. Erbitte Starterlaubnis."

        Nach einer kurzen Pause.

        "Hier Startkontrolle. Abflug ist erlaubt. Flugvektoren werden gesendet."

        Liana empfing die Vektoren und startete. Das Schiff hob federleicht ab. Liana lenkte durch den regen Verkehr und erreichte bald das Ende der Atmosphäre. Liana achtete darauf, dass niemand in ihrer Flugbahn lag und gab darauf die Hyperraumkoordinaten ein. Nach einer Minute hatte der Computer den Kurs berechnet. Liana zog den Hyperraumhebel nach hinten und das Schiff flog in den Hyperraum im Richtung Tatooine.

        Sie kontrollierte noch schnell die wichtigsten Systeme und verließ dann das Cockpit. Sie stieg die wenigen Stufen zum Frachtraum hinab und wandte sich gleich nach rechts. Direkt unterhalb des Cockpits hatte sie ihren Wohnraum. Sie ging hinein und setzte sich auf das Meditationskissen. Sie schloss die Augen. Es dauerte noch ein paar Stunden bis Tatooine. Ein bisschen meditieren könnte nicht schaden.
        Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
        Luke:"Unverändert."
        Han:"So schlecht also?"
        Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

        Kommentar


        • #5
          Ein Piepen drang in ihr Gehör. Sie war schon ganz in der Nähe Tatooines. Liana war überrascht. Die Stunden waren unglaublich schnell verflogen. Sie erhob sich und ging in das Cockpit. Sie achtete genau auf die Anzeigen und schon zog sie den Hebel zurück. Schnell fiel sie aus dem Hyperraum und vor ihr tauchte ein kleiner, glänzender Planet auf. Tatooine.
          Als sie vor ein paar Tagen hier war hatte sie ihn gar nicht richtig wahrgenommen.
          Liana steuerte Anchorhead an.
          Bald, nachdem sie die Atmosphäre durchflogen hatte, entdeckte sie eine kleine Siedlung mitten im Wüstenmeer.
          Sie steuerte darauf zu und kurze Zeit später landete sie auf dem heißen Wüstensand.
          Der Hangar war eigentlich für Frachter gebaut, die ihre Ladungen abholen und liefern wollten.
          Liana drosselte die Maschienen und fuhr sie herunter. Das letzte Mal hatte sie sich keine Gedanken gemacht, als sie auf diesem Planeten gelandet war, aber dieses Mal hatte sie ein seltsames Gefühl.
          Sie hoffte, das die Exchange ihr keinen Ärger machen würde.
          Liana verließ die Blizzard und betrat Anchorhead
          Zuletzt geändert von Luminara; 01.08.2005, 18:58.
          Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
          Luke:"Unverändert."
          Han:"So schlecht also?"
          Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

          Kommentar


          • #6
            Liana und Paige betraten das Schiff. Sie gingen durch den Frachtraum und nahmen im Cockpit Platz.
            Liana spürte die Gefühle, die Paige beherrschen.

            Liana:"Ganz ruhig. Du wirst Tatooine vielleicht schneller wiedersehen als du glaubst. Bist du bereit zum Abflug?"
            Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
            Luke:"Unverändert."
            Han:"So schlecht also?"
            Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

            Kommentar


            • #7
              Paige nickte etwas verkrampft. Es war zwar immer ihr Traum gewesen in einem Raumschiff zu fliegen und von ihrem Planeten weg zu kommen, doch jetzt fühlte sie sich sehr unsicher.

              Paige: (etwas hilflos) "Ja... ich denke schon. Ich bin nur... noch nie mit einem Raumschiff geflogen..."
              It isn’t always easy being me...
              ...sometimes ich wäre rather sonstwer.

              Kommentar


              • #8
                Liana:"Das ist kein Problem. Bei mir war es ganz ähnlich. Als Jügling kommt man nähmlich auch nicht aus Couruscant weg."

                Liana startete die Maschienen. Jetzt war ein monotones Geräusch zu hören. Liana betätigte einige Hebel und Knöpfe und das Raumschiff stieg schnell zum Himmel. Schon bald war die Wüste weit unten. Bald erreichten sie die Atmosphäre und traten in den Weltraum ein. Liana wartete noch einen Augenblick mit dem Hyperraumsprung. Sie wendete das Schiff, so dass Paige noch einen letzten Blick auf ihre Heimat werfen konnte. Dann gab sie die Hyperraumkoordinaten ein.

                Liana:"Wir springen jetzt in den Hyperraum. Willst du das machen? Du must jetzt nur noch an diesem Hebel ziehen."
                Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
                Luke:"Unverändert."
                Han:"So schlecht also?"
                Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

                Kommentar


                • #9
                  Paige musterte den Hebel fast mistrauisch. Dann streckte sie die Hand aus und zog den Hebel. Gleich darauf fühlte sie sich sanft in den Sitz gedrückt. Anfangs hatte sie Angst, aber es dauerte nicht lange, da fühlte sie sich frei und ein befreiendes Gefühl strömte durch ihren Körper.
                  It isn’t always easy being me...
                  ...sometimes ich wäre rather sonstwer.

                  Kommentar


                  • #10
                    Liana lächelte. Sie sah aus dem Fenster und betrachtete den Hyperraum. Paige hatte ihn wohl noch nicht bemerkt.

                    Liana:"Und? War doch gar nicht so schlimm, oder?"

                    Liana lehnte sich zurück.
                    Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
                    Luke:"Unverändert."
                    Han:"So schlecht also?"
                    Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

                    Kommentar


                    • #11
                      Paige folgte Lianas Blick und musterte fasziniert den Hyperraum

                      Paige: "Nein, eigentlich ist es sogar schön"
                      It isn’t always easy being me...
                      ...sometimes ich wäre rather sonstwer.

                      Kommentar


                      • #12
                        Liana: "So. Jetzt kannst du mich mit Fragen löchern, wenn du willst. Ich glaube, dir brennen einige auf der Seele."
                        Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
                        Luke:"Unverändert."
                        Han:"So schlecht also?"
                        Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

                        Kommentar


                        • #13
                          Paige grinste, denn das entsprach der Wahrheit. Sie versuchte die Fragen etwas zu ordnen

                          Paige: "Was erwartet mich denn in Coruscant?"
                          It isn’t always easy being me...
                          ...sometimes ich wäre rather sonstwer.

                          Kommentar


                          • #14
                            Liana überlegte. Wie konnte sie es ihr am besten verständlich machen?

                            Liana:"Wir werden uns zum Jeditempel begeben. Ich werde zuerst alleine mit dem Rat sprechen und sie informieren. Vermutlich werden sie dich dann prüfen. Also ob du wirklich die Macht in dir trägst. Nach einer Beratungszeit von etwa einer Stunde steht dann der Entschluss fest, ob du ausgebildet wirst. Ich will dich nicht beunruhigen, aber du wirst es nicht leicht haben. Du bist eigentlich viel zu alt. Die meisten kommen als Säuglinge in den Tempel. Es besteht die Möglichkeit, dass der Rat dich ablehnt."

                            Nach einer kurzen Pause fuhr Liana fort.

                            Liana:"Es ist sehr schwierig jemanden die Macht nahe zu bringen. Und es gilt die Regel, je älter, desto schwieriger. Bei Erwachsenen hält man es für unmöglich. Allerdings hat der Orden aufgrund der vielen Kriege und Auseinandersetzungen viele ihrer Mitglieder verlohren. Deshalb sind deine Chancen nicht allzu schlecht. So viel ich weiß, wurden in letzter Zeit viele aufgenommen, die eigentlich zu alt waren."
                            Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
                            Luke:"Unverändert."
                            Han:"So schlecht also?"
                            Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

                            Kommentar


                            • #15
                              Paige hörte Liana aufmerksam zu. Dass die Möglichkeit bestand, nicht zum Jedi ausgebildet zu werden, entmutigte sie ein wenig, doch etwas anderes machte ihr mehr Sorgen.

                              Paige: "Wie wird der Rat mich prüfen? Ich hab doch noch nichts gelernt..."
                              It isn’t always easy being me...
                              ...sometimes ich wäre rather sonstwer.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X