Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Schlacht von Osarian

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Schlacht von Osarian

    Die Schlacht, im Osarian-System, bildet einen der Wendepunkte, im Krieg wider die Sith. Fraglich ist, für wen sich das Blatt zum positiven wenden wird. (In diesem Thread werden sämtliche Kreuzer, Schiffe und der Weltraum zusammen gefasst. Bitte immer mit Überschrift/Titel kennzeichnen!)

  • #2
    Weltraum

    Die „White Star-Staffel“ war aufgefächert und hatte das Shuttle in ihre Mitte genommen.

    Weiß 7: „Commander, die Sensoren zeigen mehrere kleine Geschütztürme auf dem Zielobjekts an.“

    Weiß 3: „Ich zähl da etwa 23.“

    Commander/Weiß 1: „Bestätigt. An alle: Flügel in Angriffsstellung. Weiß 3 bis 8, sie werden die Geschütze beseitigen. Alle anderen ziehen den Kreis, um das Shuttle, enger.“

    Es folgten mehrere Bestätigungen und bei allen Schiffen, ausgenommen dem Shuttle, öffneten sich die Flügel in Angriffsstellung. Die Formation teilte sich und die Vorhut beschleunigte, während die Nachhut sich immer weiter zurückfallen ließ. Solange die Geschütztürme da waren, konnte sich das Shuttle nicht gefahrlos nähern.

    Gale: „Hoffentlich passiert ihnen nichts. 6 Jäger gegen 23 Geschütze klingt sehr schwierig.“

    Quin (schmunzelnd): „Keine Sorge, mein Padawan. Die „White Star-Staffel“ gilt als die Beste der Republik. Sie würden es selbst mit einer doppelten Übermacht an Raumjägern aufnehmen.“

    Kommentar


    • #3
      Weltraum

      Die Säuberung verlief sehr schnell. Kein einziges Geschütz hatte getroffen, doch dafür stand auch kein einziges davon mehr auf dem „Artefaktschiff“. Die Vorhut hatte die Umgebung gesichert und endlich konnte die Nachhut ihre Mission fortsetzen.

      Commander/Weiß 1: „Ihr Part, Meister Jedi.“

      Die Eskortejäger fielen leicht zurück und zogen dann hoch. Das Shuttle hielt weiter auf den natürlichen Hangar zu, der noch immer vom zweiten Deflektor geschützt wurde.

      Quin: „Vertrauen wir in die Macht, dass der Störsender funktioniert. Arnara, aktivieren sie das Signal.“

      Kommentar


      • #4
        Weltraum

        Nachdem Thila gestartet war, fiel ihr sofort das riesige Schiff auf. Gegen dieses Ding sollen wir gewinnen? Doch sie fing sich gleich dannach wieder. Sie sollte ja nur das Shuttle schützen, in dem ihre besten Freunde saßen. Ihr fiel ziemlich schnell die Ähnlichkeit zwischen diesem Jäger und dem Swoop auf, mit dem sie schon geflogen war. Sie war sich zunächst unsicher, doch dann lächelte sie und umschloss den Steuerknüppel fester. Die anderen der White Star-Staffel hatte eben die Geschütze pulveriesiert. Sie wollte doch nicht hinter den Piloten zurückstehen, schließlich war sie auch Pilotin.



        Arnara befolgte Quins Befehl und sofort nach dem aktivieren begann das Gerät zu summen. Hoffentlich funktionnierte das Ding. Das riesige Artefaktschiff kam näher und sowohl Arnara als auch Elanor hatten ein ganz mieses Gefühl dabei.
        Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
        Luke:"Unverändert."
        Han:"So schlecht also?"
        Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

        Kommentar


        • #5
          Weltraum

          Ein leichtes Flimmern zog über die Bildschirme des Shuttles, doch verschwand nach ein paar Sekunden wieder. Im selben Moment erreichten sie den kritischen Punkt, in dem das Shuttle auf den Deflektorschild des Hangars treffen musste. Ein leichter Ruck durchlief das kleine Transportschiff, doch dann lag der Hangar frei vor ihnen. Sachte landeten die Jedi auf einer großen Steinplattform und fuhren die Triebwerke herunter.
          Zischend senkte sich die Rampe....

          Kommentar


          • #6
            Twin Lance / Brücke

            Offizier: „Sir, das Shuttle ist soeben sicher im Hangar des Zielobjekts gelandet.“

            Villain: „Ausgezeichnet. Geben sie der „White Star-Staffel“ den Befehl auf einer Entfernung von 0,04 Klicks zu patrouillieren und....“

            Offizier (unterbrechend): „Die Sensoren melden, dass sich ein Großkampfschiff aus dem Hyperraum löst und direkt auf uns zuhält.“

            Villain (hoffnungsvoll): „Die „Ashlan Borgan“?“

            Offizier: „Nein, Sir. Es ist die ....“Darth Bane“!“

            Kommentar


            • #7
              Weltraum

              Kaum hatte sich die „Darth Bane“ auf 0,1 Klicks genähert, da verringerte sie ihre Geschwindigkeit, um 85%. Die „White Star-Staffel“ hatte sich bereits neu formiert und flog dem Großkampfschiff, im weiten Bogen, entgegen.

              Weiß 10: „Verdammt ist das Ding riesig. Da kann kein Kreuzer der Republik mithalten. Gerüchten zufolge sollen davon....“

              Commander/Weiß 1: „Funkstille, wenn es keine wichtigen Neuigkeiten sind!“

              Weiß 10: „Verstanden, Sir.“

              Aus den Hangars der „Darth Bane“ lösten sich nun mehrere Jäger, die direkt auf die republikanische Staffel zuhielten. Hinter den ersten Sith-Jägern starteten weitere, bis schließlich alle im Weltraum waren.

              Weiß 4: „Das sind vier komplette Staffeln! 48 Schiffe gegen uns 14.“

              Commander/Weiß 1: „Aber wir sind die „White Star-Staffel“ und unsere Gegner sind nur jämmerliche Sith. An alle: Auffächern und auf Gefechtsgeschwindigkeit umschalten. Haltet sie mir ja von der „Twin Lance“ fern!“

              Alle: „Für die Republik!“

              Dann trafen die Raumjäger mit glühenden Laserzungen aufeinander und die „Schlacht von Osarian“ entbrannte....

              Kommentar


              • #8
                Artefaktschiff / Hangar

                Gale und Arnara hatten schnell den Hangar gesichert und kehrten soeben zum Shuttle zurück. Vor der Rampe berichteten sie Quin und Elanor, dass es in unmittelbarer Umgebung keine Aktivitäten der Sith gab. Quin nickte und sah zu den beiden Durchgängen hinüber, die aus dem Hangar führten.

                Quin: „Gale, du wirst den linken Tunnel nehmen. Wir anderen wenden uns geradeaus.“

                Der Padawan nickte knapp und verschwand mit gezogenem Lichtschwert.

                Kommentar


                • #9
                  Weltraum

                  Thila glaubte zu Träumen, als die Darth Bane aus dem Hyperraum kam. Sie schloss die Augen und rieb sie. Das konnte doch nicht wahr sein. Warum war sie nicht auf der Twin Lance geblieben! 48 Schiffe gegen 14 sind über 3 Schiffe pro White Star-Schiff. Thila brauchte keine Pilotenausbildung zu haben um zu wissen, dass die Chancen schlecht standen. Sie glaubte Angst aus der Stimme von Weiß 4 zu hören. Aber vielleicht hatte sie es sich nur eingebildet. Sie schaltete auf Gefechtsgeschwindigkeit und nahm ihren Platz in der Formation ein.
                  Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
                  Luke:"Unverändert."
                  Han:"So schlecht also?"
                  Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

                  Kommentar


                  • #10
                    Artefaktschiff/Gänge

                    Elanor, Arnara und Quin liefen die den Gang entlang, der sich nach einiger Zeit aufspaltete.

                    Arnara:"Da muss ich jetzt lang. Passt auf euch auf."

                    Elanor:"Dasselbe erwarte ich von dir."

                    Arnara lief den anderen Gang entlang, während Elanor und Quin weiter den Hauptgang folgten.
                    Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
                    Luke:"Unverändert."
                    Han:"So schlecht also?"
                    Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

                    Kommentar


                    • #11
                      Weltraum

                      Weiß 12: „14, gib mir Deckung. Ich schnapp mir die zwei auf 11 Uhr.“

                      Jaruun folgte dem Befehl und riss seinen Jäger nach oben. Durch ein wahres Gewitter von Laserstrahlen manövrierte er sich hinter Weiß 12 her und feuerte, wann immer ihm ein Sith kurz vors Zielkreuz kam. Seinen Flügelmann stellte sich dabei viel geschickter an und pulverisierte nacheinander drei feindliche Jäger. Über das Com gellten immer wieder, mehr oder weniger panisch, Befehle und Situationsangaben und schon nach kurzer Zeit gab es den ersten Verlust. Weiß 9 hatte, durch einen Doppeltreffer, seine rechte Tragfläche verloren und war beinahe manövrierunfähig geworden. Weiß 2 und 8 wollten ihm zur Hilfe eilen und hängten sich an seine Verfolger.

                      Weiß 2: „Steig aus, Will! Wir kümmern uns schon um diese Bastarde!“

                      Weiß 9: „Das Cockpit lässt sich nicht absprengen. Es muss was abbekommen haben, als die Tragfläche abriss. Ich versuche sie hinter mir zu halten, damit ihr....“

                      Eine ganze Salve durchschnitt den republikanischen Jäger und verwandelte ihn in eine heiße Gaswolke. Eine Sekunde später zerstörten Weiß 2 und 8 die beiden Sith, die einen ihrer besten Freunde auf dem Gewissen hatten....

                      Kommentar


                      • #12
                        Artefaktschiff / Gänge

                        Der Hangar war bereits hinter Gale verschwunden, als er die erste Abzweigung erreichte. Er war versucht mit der Macht nach Wachen zu spüren, doch wollte das Risiko nicht eingehen, seinerseits von den Sith entdeckt zu werden. Das Lichtschwert ruhte, deaktiviert, in seiner rechten Hand, doch er hielt es noch, im Ärmel seiner Robe, verborgen. Die Energiequelle des zweiten Deflektorschildes zu finden konnte sich schwierig gestalten, da es keine direkte Verbindung zu geben schien. Oder sie verläuft außerhalb des „Artefaktschiffes“ und mündet erst später in einen Kontrollraum. In diesem Fall konnte sie wirklich überall sein. Eine weitere Problematik war, dass die künstliche Atmosphäre im Hangar verschwinden würde, sobald der Schild deaktiviert war. Wie weit sich dies auf das restliche „Schiff“ auswirken würde war fraglich. Im schlimmsten Fall würde der komplette Sauerstoff aus den Gängen gesaugt werden und sie würden alle ersticken oder erfrieren. Meister Quin ist sicherlich schon zu weit entfernt und auf telepatischem Wege würden wir unsere genauen Aufenthaltsorte verraten. Ich werde selbst eine Lösung finden müssen....

                        Kommentar


                        • #13
                          Weltraum

                          Die „Twin Lance“ hatte ihr Vorhaben, das „Artefaktschiff“ an einem weiteren Sprung zu hindern, aufgegeben, als die „Darth Bane“ zu nah heran war. Mit vereinzeltem Feuer beteiligte sie sich nun am Kampfgeschehen, doch musste sich eher schützen, als dass sie den eigenen Piloten helfen konnte. Das „Artefaktschiff“ hatte derweil seine Geschwindigkeit verringert und begann ein Wendemanöver.

                          Kommentar


                          • #14
                            Twin Lance / Brücke

                            Captain Villain war schnell klar geworden, dass es sich hierbei um eine geplante Falle handelte. Die Sith mussten irgendwie von der Operation „Felsspalter“ Wind bekommen haben und hatten sich darauf vorbereitet. Aber wie? Wie sollten die Sith es herausgefunden haben? Wurden wir etwa verraten? Aber das hieße ja, dass auch die Jedi in eine Falle laufen würden.

                            Offizier: „Sir, das „Artefaktschiff“ beginnt ein Wendemanöver und dreht direkt auf uns zu.“

                            Villain: „Wahrscheinlich werden sie ihre Primärfeuerwaffe gegen uns einsetzen. Sofort den Kurs ändern und eine Warnung an die Staffel ausgeben.“

                            Offizier: „Verstanden, Sir.“

                            Villain wandte sich an einen anderen Offizier und fragte:

                            Villain: „Können sie einen Kontakt zu Meister Quin und den anderen Jedi herstellen?“

                            Offizier: „Negativ, Sir. Das Zielobjekt scheint das Signal zu stark zu verzerren.“

                            Oder sie haben ihr Com absichtlich deaktiviert, damit sie nicht entdeckt werden....

                            Kommentar


                            • #15
                              Weltraum

                              Weiß 9: „Das Cockpit lässt sich nicht absprengen. Es muss was abbekommen haben, als die Tragfläche abriss. Ich versuche sie hinter mir zu halten, damit ihr....“
                              Als der Funkspruch abriss, schloss Thila die Augen.

                              Thila:"Verdammt."

                              Nach und nach wurde sie eins mit dem Jäger.

                              Weiß5 (panisch):"Mir hängt einer im Genick. Verdammt wo seid ihr?"

                              Thila :"Ich bin sofort da."

                              Sie hatte Weiß 5 schnell entdeckt und visierte den Sithjäger an. Sobald sie ihn im Fadenkreuz hatte, drückte sie ab. Vorbei!
                              Aber sie hatte Weiß 5 ein paar Sekunden gebracht. Es gelang ihn durch Thilas Schuß, den Jäger aus dem Schussbereich des Sith zu bringen.
                              Thila visierte den Sith erneuert an und schoss. Dieses Mal traf sie und der Jäger explodierte.
                              Doch dann blinkte eine Warnlampe auf. Jemand hatte sie im Visier. Thila versuchte mehrere Manöver, bis ein anderer White Star-Jäger den Sith pulverisierte.

                              Thila:"Wer immer das war, ich schulde dir was."
                              Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
                              Luke:"Unverändert."
                              Han:"So schlecht also?"
                              Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X