Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Death Bone - Mister Ashke´ks Leichter Frachter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Death Bone - Mister Ashke´ks Leichter Frachter

    Mister Ashke´k lies dieses Schiff vor 10 Jahren bauen den die Death Bone ist eine Sonderanfertigung sie Beruht auf dem Leichter Frachter RDD-99 der Kuat Drive Yards, allerdings ist die Bewaffnung und Ausrüstung Spitzenklasse. Die Schilde entsprechen dem Militärischen Standart der Republik. Führ dieses Schiff musste Mister Ashke´k einige Zehntausend Kredits auf den Tisch legen, aber es hat sich gelohnt den jeder der das Schiff sieht hält es für einen Normalen Leichten Frachter und nicht für das Schiff eines Killers, dadurch wird es zumeist unterschätz. Die Death Bone kann es mit Jedem Jäger Aufnehmen, auch etwas größere Schiffe sind dank der Ionenkanone kaum ein Problem, aber Mister Ashke´k zieht es eher vor zu verschwinden.



    Name: "Death Bone"
    Klasse: Leichter Frachter RDD-99/B (Spezial Anfertigung)
    Hersteller: Kuad Drive Yards
    Länge: 28m
    Alter: 10 Jahre

    Bewaffnung:

    2. Nach Vorne gerichtete Rotierende Vierlings Turbolaser auf den Seiten (könen Eingezogen werden, dan sind sie nicht zu sehen)
    Nach Vorne gerichtete Ionenkanone
    2. Protonentorpedowerfer (10 Torpedos in den Magazinen)

    Schilde: sehr Gut
    Panzerung: Starke Durastahlplatten am Rumpf

    Spezialausrüstung:

    Traktorstrahl
    Sensorstörsystem (damit kann man ohne Bemerkt zu werden Landen)
    Vorrichtung um Schalmienen zu legen (5 Minen im Magazin)

    Besatzung: 1

    Antrieb:
    2 Sublicht Schubdüsen (Höchstgeschwindigkeit in der Atmosphäre 1020km/h)
    Modifizierter Hyper Antrieb (ist schnell)

    Räume:

    Cockpit (bietet Max Platz für einen Piloten und einen Copiloten)

    2 Zusammengelegte Quartiere (Mister Ashke´s Quartier)

    1 Großer Lageraum (Hier hat Mister Ashke´k sein Swoopbike, und eine Werkbank)

    1 Kleiner Lagerraum (Hier bewahrt Mister Ashke´k seine Ausrüstung und Waffen in Spinten auf.)

    1 Maschinenraum (Hinten)

    Zugang durch die Rampe im großen Lageraum.
    Zuletzt geändert von GGG; 08.12.2005, 14:54.

  • #2
    Mister Ashke´k führte sein Swoopbike die Laderampe hinauf und brachte das Bike wieder an seinen Platz im Großen Lagerraum. Danach ging der Dunkle Herr in sein Quartier.

    [Mister Ashke´ks Quartier]

    Mister Ashke´k betrat sein Quartier und setzte sich sofort zu einem Laptop ähnlichen Computer. Er hatte erkant das er selbst mit einem Falschen Personalausweis und mit Hilfe der Macht niemals an den Jedi und Sicherheitsleuten vorbeikommen würde die den Senat bewachten, also Hackte er sich in das Republikanische Grundbuch Amt ein und lud sich Baupläne des Senates und der Umgebung hinunter. Alls er sich die Pläne mit Hilfe eines Holoprojektors ansah erkante Ashke´k das der Senat der Jedi Tempel und eigentlich das gesamte Regierungsviertel oberhalb eines gewaltigen Hölensystems erbaut wurden. Ashke´k betrachtete die Pläne weiter es war sogar Möglich dieses Höllensystem zu erreichen man musste dazu aber viele Etagen in den Untergrund hinabsteigen. Nachdem der Dunkle Herr das Hologramm sah hatte er einen neuen, einen besseren Plan, sofort kontaktierte er seinen Auftraggeber und Kontaktmann Tre Olep,von einer Rechtsradikalen Terror Organisation mit dem Namen „Weiße Hand der Reinheit“ dazu setzte er seine Kapuze auf um nicht sein Gesicht preiszugeben. Ein Junger Mann erschien als Hologramm vor Mister Ashke´k.

    Tre Olep: „Mister Ashke´k wann kann die Weiße Hand der Reinheit mit der Ausführung den rechnen…?“

    Mister Ashke´k: „Es gibt einige Probleme… sie werden wohl mein Honorar erhöhen müssen… sonst passiert hier gar nichts…!“

    Tre Olep: „Verflucht ist ihnen eine Million nicht genug…!“

    Mister Ashke´k: „Machen wir Zwei daraus und…!“

    Tre Olep: „Was und?“

    Mister Ashke´k: „…. Es wird ein Beben geben an das sich die Galaxis noch in Jahrhunderten erinnern wird… das verspreche ich ihnen!... sie und ihre Leute sollten den Planeten schnellst möglich verlasen…“

    Ashke´ks Auftraggeber Tre Olep stimmte dem neuen Honorar Vorschlag zu, den als er Mister Ashke´ks Diabolischen Plan hörte war er ganz Feuer und Flame.

    Kommentar


    • #3
      Mister Ashke´k speicherte sich die Pläne des Coruscanter Untergrundes auf ein kleines Transportables Projektionsgerät, danach ging er in den kleinen Lageraum der Death Bone um sich eine Passende Bombe aus einem der Sprinte zu holen. Danach Arbeitete er kurze Zeit an der Werkbank im Großen Lageraum und baute einen Zeitzünder bei der Bombe ein, danach war er sehr zufrieden, dann sprach leise mit sich selbst.

      [Großer Lageraum]

      Mister Ashke´k: „Bald… ja Bald wird der Senat und vor allem der Jedi Orden Geschichte sein…!“

      Alls Mister Ashke´k fertig war mit seinen Vorbereitungen, verlies er sein Schiff und suchte sich einen Zugang in den Untergrund, das war ziemlich leicht den er hatte ja die Pläne.

      Kommentar


      • #4
        Mister Ashke´k betrat seit langer Zeit wieder sein Schiff, die Republikaner hatten ganz schön gewütete bei der Untersuchung seines Schiffes, doch die Geheimfächer hatten sie nicht gefunden. Mister Ashke´k ging an das Komunikationsgerät und aktivierte es, er konfigurierte die Frequenz so das es abhörsicher war den er musste dringend mit „the Train“ von der Exchange sprechen. Wenige Sekunden später stand die Verbindung.

        The Train: „Mister Ashke´k… wie läuft die Errichtung unserer neuen Basis auf Elloria Prime ?”

        Mister Ashke´k: „Hervorragend… wir haben bereits etwa Tausend Söldner hier… außerdem sind unsere Mandalorianischen Freunde eingetroffen mit der Warhead of Mandalore…“

        The Train: „Apro po… Freunde… ein Sith Lord Namens Shador… scheint Interesse an einer Zusammenarbeit mit uns zu haben… sehen sie sich den Mann an… es kann sein das er hier auftaucht… wen er unseren Ansprüchen nicht genügt… entledigen sie sich seiner… aber Vorsicht wir können ihm nicht trauen…“


        Mister Ashke´k: „Ich werde ihn gebührend entfangen… wen er so ein Verlierer wie die Anderen Sith ist… wird er meine Klinge Kosten…“


        Ashke´k berichtete The Train noch von einigen Administrativen Dingen auf Elloria Prime dann beendete er das Gespräch.

        Kommentar


        • #5
          Aske´k startete sein Schiff und flog nach Jermik, er spürte das dieser kleine Asteroied mehr war als eine alte Asteroiedenstation, er’spürte die Dunkle Seite in seiner Konsentriertesten Form. Während des Fluges wurde er auch von General Macheto über die Ankunft von Lord Shador informier, der dunkle Herr gab dem General die Anweisung uneingeschränkt mit dem Sith zu Kooperieren, dann landete er auf dem Asteroieden Jermik der sich im Orbit Elloria Primes befand.

          Kommentar


          • #6
            Ashke´k betrat sein Schiff in der Linken Hand trug er die Schwarze Kugel die er aus der Asteroiedenstation geborgen hatte er nahm auf dem Pilotenstuhl platz. Die Kugel strahlte noch immer eine Aura der Dunklen Seite aus auch wurde es durch ihre Anwesenheit dunkler, der dunkle Herr hatte keinen Schimmer was er da gefunden hatte doch eines war ihm sofort klar es würde the Train sicher intresieren, daher öffnete er eine Holonet Verbindung.

            Mister Ashke´k: „Ich habe etwas von intersese für die Exchange gefunden… es ist eine Kugel… sie scheint die dunkle Seite der Macht…anzuziehen!“

            The Train: „Mysteriös… muss ich sagen… am besten ihr bringt sie nach Corellia… dort können wir sie Analysieren…“ Ashke´k unterbrach „Aber was ist mit der Basis hier?“
            „Die Basis ist im Moment nicht in Gefahr… die Flotte ist stark genug sie vor einer Invasion durch die Republik zu schützen… außerdem sie sind ein Killer kein General… kommen sie nach Corellia“

            Mister Ashke´k: „Wie sie wünschen

            Das Gespräch war zu Ende, Mister Ashke´k aktivierte die Triebwerke verlies den Hangar der Jermik Asteroiedenbasis und setzte Kurs auf Corellia.

            Kommentar


            • #7
              Mister Ashke´ks Reise dauerte bereits Tage als er in seiner Kabine Meditierte, er gierte geradezu danach eine Antwort auf die Frage zu bekommen was die Schwarze Kugel eigentlich sei. Die Kugel bewahrte der dunkle Herr im großen Lageraum des Schiffes auf, sie hatte schon damit begonnen das Licht dieses Lagerraumes aufzusaugen, ihre Dunkle Aura schärfte Mister Ashke´ks Fähigkeit in sich zu gehen und nach einer Antwort zu suchen.

              Doch offensichtlich war das Wissen nicht in ihm um dieses Rätsel lösen zu können, der dunkle Herr war schon gespannt was ihn auf Correllia erwarten würde, doch der Flug dauerte an.

              Kommentar


              • #8
                Endlich war es so weit die Death Bone ereichte den Corellianischen Sektor und steuerte auf Corellia zu, Die Exchange besaß einige Private Landeplatformen in der Hauptstadt Coronet, eine davon verwendete der Dunkle Herr meistens wen er sich mit Exchange Kontaktmännern traf. Die Death Bone bekam ohne Probleme Landeerlaubnis und setzte auf der Landeplatform welche sich in Besitz eines Reichen Corellianers befand der zufällig der Stadthalter der Corellianischen Exchange Niederlassung war.

                Kommentar


                • #9
                  Doktor Kartry Melkon und Mister Ashke´k betraten gemeinsam die Ladeplattform auf der sich die Death Bone befand.

                  Kartry Melkon: „Wir treffen uns auf Koriban… ich habe eine eigenes Schiff… sie wissen wo wir uns treffen…?“

                  Mister Ashke´k: „Ja sie haben es mir auf dem Padd skizziert…“

                  Kartry Melkon verlies die Landeplattform und ließ Mister Ashke´k alleine, worauf der dunkle Herr sein Schiff bestieg und abflog, Richtung Koriban.

                  Kommentar


                  • #10
                    Nach langen Flug traf die Death Bone auf Koriban ein, Mister Ashke´k landete seine Maschine im Staubigen Tal der Sith.

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Death Bone befand sich schon seit Wochen in einem der vielen Hangar des Akademieschiffes des Roten Zirkels der Macht Vorsehung, als Mister Ashke´k sie wieder betrat. Ashke´k wurde von Meister Crawn zwar informiert wo sich die Khorva weit außerhalb des Bekanten Gebietes befand doch war er trotzdem beunruigt. Der Dunkle Herr setzte sich in den Pilotenstuhl und gab eine Hyperraumroute nach Tantooiene Manuel ein, die Reise dort hin würde lange dauern sehr lange. Ashke´k verlies den Hangar des gewaltigen Schiffes und flog noch einmal eine Schleife erst jetzt erkannte der dunkle Herr die gewaltige Größe des furchteinflösend Rot Lackierten Aakademieschiffes, Sekunden später sprang die Death Bone in den Hyperraum.

                      Kommentar


                      • #12
                        Der Flug im Hyperraum durch die Unbekannten Regionen dauerte Wochen an, der Dunkle Herr nutzte diese Zeit um zu Üben hauptsächlich Makashi und wie man die dunkle Seite in sich für Machtsensitive unsichtbar machen konnte. Ganze Tage verbrachte Ashke´k damit die neuen Meditationsformen anzuwenden die er auf der Akademie erlernt hatte, in der kurzen Zeit die er sich dort aufhielt lernte er mehr als er sich vorstellen konnte. Doch dann kam der Tag in dem er den Äußeren Rand des Outer Rim erreicht hatte, es würde nicht mehr all zu lange dauern bis er Tatooiene seine Heimat erreichen würde.

                        Kommentar


                        • #13
                          Endlich kam der Tag an dem die Death Bone den Wüstenplaneten ereichte, der dunkle Herr sah sich den Datenkristall noch einmal an den er von Crawn bekommen hatte, es befand sich ein Code darauf mit dessen Hilfe es möglich war in der Geheimbasis zu landen. Das Schiff trat in das Orbit Tatooienes ein und näherte sich der Jundlandwüste.
                          Aske´k gab den Geheimcode ein.


                          O-555 Kzuu Aust9563788237623356
                          Ein Loch öffnete sich im Boden, Mister Ashke´k manövrierte sein Schiff hinein.

                          Kommentar


                          • #14
                            Wiedereinmal betrat der Dunkle Herr sein Schiff, wiedereinmal hatten die Leute des Zirkels es geflogen... eine Tatsache der Ashke´k kaum etwas abgewinnen konnte. Er setzte sich in das Cockpit, um dann dort einkleines Holoabspielgerät vorzufinden er aktivierte es das Hologramm eines Zirkelmeisters kam zum Vorschein.

                            „Mister Ashke´k... der Zirkel hat durch den Verrat der Black Unit unter Crawn einiges an qualifiziertem Personal eingebüsst... hauptsächlich handelte es sich dabei um felderprobte Agenten der Destruktion... diese Lücke gilt es jetzt zu füllen... bereits vor ihrem eintritt in unseren Zirkel wart ihr ein Jedijäger... dieser Umstand ist es der the Train dazu bewogen hat sie mit sofortiger Wirkung in den Rang eines Meisters zu erheben... und ihnen einen Adepten ihrer Wahl zuzuteilen der sich auf Dambuzz befindet... ihr Schiff die Death Bone wird ihnen dabei als Operationsplattform dienen...“
                            Das gefiel Ashke´k er überlegte wer gut genug war bei ihm als Meister zu studieren währenddessen sprach das Hologramm weiter...

                            „...ihr werdet weitgehend autonom Einsätze gegen die Feinde des Zirkels durchführen... wobei die Ausbildung Eures Schülers Eurem persönlichem ermessen unterliegt... wir haben es uns erlaubt das geräumige Quartier umzubauen... ihr Schiff bietet nun genügend Platz für eine zweite Person...“
                            Somit endete die Nachricht, der Dunkle Herr war auser sich vor Wut wagten sie es doch sein Schiff umzubauen. Doch es dauerte nicht lange bis der dunkle Herr sich wieder überlegte wer wohl in Frage kam als Schüler. Dies kleine hassenswerte Lori ohne Disziplin würde der Dunkle Herr nicht einmal an Bord kommen lassen wenn er dafür bezahlt bekommen würde... auch die von ihm als „Unfähig“ eingestuften Adepten der Dyphon erfüllten den Qualitätsstandart des dunklen Herren nicht im geringsten, blieb nur noch diese grauenhafte Luana Korey. Ashke´k zog sie in betracht, er würde nicht mit der Wimper zucken sie zu töten würde diese Luana an Bord Ärger machen. Ashke´k lehnte sich in den Pilotensitz zurück und lies es sich durch den Kopf gehen... wobei er sich fragte welche Aversion gegen welchen Adepten die Größte sei...

                            Kommentar


                            • #15
                              Nach einem kleinen Nickerchen im Cockpit seines Schiffes überprüfte der dunkle Herr die Beiden Quartiere die ihm jetzt anstelle seines Großen Quartiers zu Verfügung standen. Das verkleinerte Quartier fand Ashke´k gar nicht so übel. Auch wenn Mister Ashke´k keine Gäste an Bord haben wollte war er jetzt gut gerüstet, er verlies sein Schiff wieder um sich auf die Suche nach der Adeptin zu machen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X