Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kalee

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kalee

    Kalee



    Die Kalee sind die Einwohner der feindlichen Welt die den gleichen Namen trägt, in der nähe von Muunilist und Dantooine im Outer Rim Territorium, die Reptilienartigen humanoiden, sind für ihre obsession und ihre Eroberungen bekannt. Sie sind mit den Huks verfeindet.


    Auf Kalee selbst herrscht ein starkes arides Klima

    ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

  • #2
    Die Schiffe verließen mit einem Abrupten Stop den Hyperraum. Jetzt konnte Darth Shador nach vielen Jahren endlich mal wieder seine Heimatwelt sehen, wie ein gelbfunkelndes Auge in der Nacht schwebte Shadors Heimatplanet im Raum.

    Shador: Ok, an alle Frachter, wir sind am Ziel, das ist Kalee.

    Frachter 1-5: Ja Sir.

    Shador: Bereit machen zum Landeanflug !

    Frachter 2: Keine Landeerlaubnis, Sir ?

    Shador: Es gibt nur einen Raumhafen auf Kalee, aber der ist umso größer. Wir werden dort jedoch nicht landen. Wir werden mehrere Meilen östlich, in der Hauptstadt von Kalee landen. Auf Kalee gibt es viel Armut, aber wir werden nicht viel davon mitkriegen, die Hauptstadt ist noch ein recht schöner Ort. Ich übermittle euch die Landecoordinaten, sie werden überrascht sein, dass die Sith jetzt auf Kalee einmaschieren. Wie viele Sith Truppen hat jeder Frachter an Bord ?

    Frachter1: Ca. 30 Sir.

    Shador: Hmmmm....das wird noch nicht reichen um eine Station im Orbit zu errichten. Aber wenn wir das Oberhaupt von Kalee dazu bewegen können uns zu helfen, wäre es vielleicht möglich mehr freiwillige Arbeiter zu beschaffen. Aber denkt daran, wir sind hier um diesem Volk zu helfen, nicht es vollkommen auszurotten. Vielleicht schaffen wir es sogar ein dichtes Verteidungsnetz um Kalee zu errichten sodass die Huks........

    Es rüttelte ein wenig und Shadors Jäger war im Orbit. Kurze Zeit später landeten die 6 Schiffe in der nähe der riesigen Hauptstadt von Kalee. Jedoch erwartete sie erst Wüste, bevor sie dort einmaschieren konnten, die Stadt lag wie eine Insel, um sie herum war nichts anderes zu sehen als Sand und etwas weiter entfernt riesige Canyons und Berge. Shador verlies seinen Jäger und sah wie sich die Sith Truppen in eine Formation begaben.

    "Ok, nur die Truppen von Frachter 1-3 begleiten mich in die Stadt, die anderen bleiben hier bei den Schiffen !"

    Ein Synchrones: "Ja, Sir." Erklang und die Sith Truppen maschierten, geführt von Lord Shador, auf die sich aus der Wüste ragende Stadt zu.
    Zuletzt geändert von Captain Picard13; 03.12.2006, 18:19.
    ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

    Kommentar


    • #3
      Als die Sith in der Stadt ankamen, gab es ein Gedrängel um sie. Die Stadt war so aufgebaut, dass der Palast ein Zentrum bildete, dies war das erste Bauwerk, was je von den Kalee errichtet wurde. Durch die Menschenmenge maschierend, liefen sie schnellen Ganges zum Palast. Mehrere Wachen kamen auf sie zu als sie den Palast erreichten.

      Kalee Wache: Qwean cun die aester !

      Darth Shador zögerte.

      Shador: "Qyanto Admiralo.......qascadua al frescada die aester....."

      Darth Shador hatte schon seit dem er noch Argan hieß kein Kaleesh mehr gesprochen.

      Kalee Wache: "Valacho!"

      Anscheinend ließen die Wachen die Sith durch. Die Gänge schienen kein Ende mehr zu haben. Als sie vor einer Großen Tür stand zögerte Shador.

      Shador: "Es ist besser wenn sie hier warten. Haltet die Stellung und wartet bis ich wiederkehre."

      Sith Truppen: "Ja Sir."

      Mit der Macht öffnete Shador die riesige Stahltür und trat ein, etliche Säulen waren in diesem großen Raum. Shador trat vor die, in der mitte des Raumes sitzende, Königin und wollte gerade anfangen zu sprechen als die Königin ihm zuvor kam:

      Königin von Kalee: "Bevor ihr euch Sorgen um die Sprache macht, ich spreche perfekt Basic."

      Darth Shador: "Das freut mich sehr zu hören, Mylady......"

      Shador knirschte mit den Zähnen als er Mylady sagte, sonst wurde er immer mit Mylord oder anderen Wörtern betittelt.

      ".........Ich bin Flotten Admiral der Sith und möchte euch ein Angebot unterbreiten."

      Königin von Kalee: "Ich höre !"

      Darth Shador:" Ich würde gerne eine Orbitale Station bei ihnen anfertigen, die für die Sith nicht nur als Außenposten und Spähposten dient, sondern auch um die Huks vernzuhalten. Wenn dies gut funktioniert, wäre ich auch bereit ein paar Orbitale Geschütze zu bauen und damit ein dichtes Verteidigungsnetz zu bilden."

      Königin von Kalee: "Hmmm......ich weiß nicht aber diese funkeln in ihren Augen verät mir dass da noch mehr dahinter steckt"

      Darth Shador: "Ja, das kann schon sein, da ich einen Intuitiven Hass gegen die Huks pflege. Sie haben damals meine gesamte Familie ausgelöscht !"

      Ein paar der Wachen sahen die Königin schon sehr mürrisch an, aber die Königin zeigte mit einer Handbewegung, dass sie nichts davon hielt, worauf sich die Wachen wieder ordnungsgemäß hinstellten.

      Königin: "Nun, ich denke es spricht nichts dagegen oder Berater ?"

      Berater der Königin: "Nein im Gegenteil, Mylady. Ich muss sagen es wäre gut wenn wir eine Verteidigung gegen ihre Jäger hätten. Aber es ist wie gesagt ihre Entscheidung."

      Königin: "Nun denn, wir nehmen an. Wann wollen sie denn mit den Arbeiten beginnen veehrter Herr."

      Darth Shador: Nun.....wir....wir haben leider noch nicht genug Arbeitskräfte...also wenn ihr vielleicht.......

      Königin: Schon gut, ich habe verstanden. Wir werden ihnen ein paar Leute zur Verfügung stellen.

      Darth Shador: Danke, Mylady. Wir werden dann alle unsere Arbeiter zusammentrommeln und mit den Arbeiten beginnen. Wir kamen in Frieden und wir gehen in Frieden.

      Shador zog sich zurück. Shador kam aus der Stahltür zu seinen Truppen.

      Darth Shador: Hmmmmm, ich glaube wir brauchen einen kleinen Regierungswechsel sonst funktioniert das alles nicht.

      Sith Truppe: Aber, Sir. Sie haben gesagt wir würden in Frieden kommen.

      Darth Shador: Ein Kalee mehr oder weniger ist doch völlig egal, die Sith werden diesen Planeten ab jetzt regieren.

      Die riesige Stahltür öffnete sich ein zweites mal. Die Königin von Kalee schien sehr überrascht zu sein, als Shador mit 90 Sith Truppen erschien.

      Darth Shador: Eure Herrschaft ist vorbei.......Mylady.

      Shador lächelte ein wenig.

      Königin: Was geht denn hier vor ???!!!! Wachen !!!!!

      C.a 20 Wachen kamen jetzt auf den Sith und seine Truppen zu gelaufen. Shador sah eine Säule, und lies sie mit der Macht so fallen, dass sie 10 Wachen tötete.

      Darth Shador: Jetzt !

      5 Sith Truppen traten aus der Menge heraus, es waren Scharfschützen. Die Schützen knieten sich hin, und zielten. Jeder von ihnen gab 2 Schüsse ab und die Wachen lagen Tod auf dem Boden. Der Sith bewegte sich auf die, sehr verängstigte Königin zu.

      Shador: Sie müssen nur diesen Vertrag unterzeichnen und ich werde sie ziehen lassen.

      Königin: Ich werde garnichts unter........

      Shador fuhr sein Lichtschwert aus und hielt es in die Richtung der Königin.

      Königin: Nun, ok.

      Shador: Eine weise Entscheidung.

      Die Königin ging zu Shador und nahm sich den Vertrag und einen Stift. Kurze Zeit später gab die frühere Königin das Blatt wieder zurück.

      Shador: Werft sie in eine Zelle !

      Königin: Sie Betrüüüüger !!!!!!

      2 Sith Truppen führten die Königin ab. Shador setzte sich auf den Tron und nahm sich einen Apfel aus einer Schale die neben dem Tron auf einem verschmücktem Tischchen stand.

      Darth Shador: Jetzt erzählt jedem, dass die Sith die Herrschaft über Kalee übernommen haben. Jeder der sich uns anschließen will soll sich bei einem Sith anmelden. Ich werde in derzeit Kontakt zu den Frachtern aufnehmen, die noch in der Wüste stehen.
      Zuletzt geändert von Captain Picard13; 02.12.2006, 09:24.
      ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

      Kommentar


      • #4
        Darth Shador nahm einen Comlink und knüpfte Kontakt zu der Gruppe, die noch mit den Frachtern in der Wüste war.

        Darth Shador: Hier ist Shador, sind sie das Leutanent ?

        Lt. der Sith: Ja, Sir.

        Darth Shador: Fliegen sie die Frachter auf den Großen Platz vor dem Palast, sie werden den Palast leicht finden er bildet das Zentrum der Stadt.

        Lt. der Sith: Ok Sir, wir machen uns auf den Weg.
        ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

        Kommentar


        • #5
          Der mittlerweile angekommene Lt. kam zu Lord Shador in den Palast und kniete nieder.

          "Mylord, unsere Truppen haben sich gesammelt und wir haben vorbereitungen getroffen um mit dem Bau der Station zu beginnen. Nur eine Frage noch Mylord. Sollen wir die Station hier auf dem Planeten bauen, oder direkt im Orbit ?"

          "Im Orbit, Leutanent."

          "Ja, wir ihr wünscht Mylord."

          Der Leutanent kam aus dem Palastkomplex heraus und teilte die Truppen in Gruppen ein. Bis zum Bau der Station würde es noch etwas dauern, denn man musste erst einmal die benötigten Rohstoffe abbauen und eine Verwertungsanlage dafür aufbauen. Ausserdem mussten noch Trainingszentren und ein kleiner Raumhafen gebaut werden. Der Leutanent Teilte die Sith Truppen in 3 große Gruppen ein. Die erste war dafür zuständig eine Verknüpfung mit dem Volk zu erstellen. Die zweite Gruppe sollte mithilfe der Scanner den Rohstoff ausfindig machen, und immer wieder neue Quellen finden . Die Dritte Gruppe hatte dann den Auftrag den Rohstoff abzubauen und sich dann nochmal, falls mehr Rohstoffquellen gefunden werden, in einzelne kleine Grüppchen einteilen.

          Auch das Volk half mit, da sie ohne die Rohstoffe garnicht erst diese Stadt zum Laufen bekommen hätten. Die Kalee haben eine riesige Rohstoffquelle direkt neben der Stadt. Sie sind auf Grundwasser gestoßen und haben gemerkt dass unter der heißen Wüste unendliche Grundwasserseen gestaut ist. Auch die Nahrung wäre einfach zu beschaffen, auch wenn die Wüste trostlos erschiene hätten sich die Tiere darauf angepasst und man könne sie problemlos jagen, es gäbe auf Kalee büffelähnliche Wesen, die so riesig sind, dass eines von ihnen alleine schon eine gesamte Familie ernähren könne. Die Truppen haben sogar noch mehr Rohstoffquellen ausgemacht und sind schon auf der Suche. Nach und Nach stellte sich heraus, dass Kalee ein sehr Rohstoffhaltiger Planet ist.
          ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

          Kommentar


          • #6
            Darth Shador dachte an die Dark Force.

            Was für ein Schiff, sie hatte ihn nicht nur einmal das Leben gerettet. Immer wieder war sie für Überraschungen gut, sie hat die Attacken von 3 Sith Kriegsschiffen überstanden.

            .... auf einmal platzte der Lieutanent herein und kniete wieder nieder.

            Lieutanent: "Sir, wir haben mehrere Rohstoffquellen in der Nähe der Stadt gefunden, wir haben mit dem Bau einer Raffinerie begonnen. Das Volk scheint zu uns zu halten, Sir. Sie helfen gerne mit, sodass wir in einer Woche im Orbit mit der Station anfangen können."

            Darth Shador: "Sehr gut, sie werden hier eine Weile ohne mich auskommen müssen, ich werde nach jemandem suchen. Jemand den ich schon fast einmal bekehrt hatte. Bleiben sie hier und führen sie den Bau der Station fort."

            Lieutanent: "Ja, Mylord."

            Shador lief schnellen Ganges an dem Lieutanent vorbei, aus dem Palast heraus und zu seinem Schiff, welches kurze Zeit später schon aus dem Orbit heraus war und nach der Person scannte, die er suchen wollte.
            ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

            Kommentar


            • #7
              Der Scan war nun abgeschlossen, jedoch fehlte jede Spur von dem Jedi. Shador versuchte es mit der Macht, auch mit dieser Technik hatte er keinen Erfolg. Vielleicht war er an einem Ort wo ihn die Macht selbst schützt, wo die Macht so stark war, dass Shador ihn nicht spüren konnte. Shador würde alle Systeme absuchen müssen, wo er machtempfängliche Wesen spürte.

              "Ja, von dort aus spüre ich etwas. Ich werde mich dort mal umsehen."
              Zuletzt geändert von Captain Picard13; 11.12.2006, 22:07.
              ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

              Kommentar


              • #8
                Ein dichter Nebel schwebte seelenruhig im All, und irgendetwas oder irgendjemand, dass konnte Shador spüren, befand sich darin der die Macht nutzen konnte. Als Shador bei dem Nebel ankam, flog er sofort hinein. Auf einmal sah man einen riesigen Schatten der im Nebel schwebte. Es war ein Sith Kriegsschiff der Interdictor Klasse. Brilliant, dieses Schiff würde die Dark Force hervorragend ersetzen, nur anscheinend hatte es keine Energie und die Hangarschilde waren auch inaktiv. Shador landete im Hangar, hielt die Luft an und stieg aus, durch die Macht konnte er in der Schwerelosigkeit stehen und begab sich zu den Liften, die auch inaktiv waren. Shador schnitt mit seinem Lichtschwert ein Loch in die Decke der Lift-Kapsel und kletterte in den Lift-Schacht. Es war absolut dunkel, jedoch war Shador an die Dunkelheit gewohnt und fühlte sich dort wohl, er musste jetzt aber erstmal auf die Brücke gelangen um die Enerige wieder zu aktivieren. Er kletterte an den Halterungsbolzen für den Lift hoch.

                3 Stunden später kam Shador oben im Brückendeck an. Auch hier war es dunkel. Plötzlich trat ein riesiger Sicherheitsdroide vor ihn, der ihn Angriff, Shador trennte mit dem Schwert den Kopf vom Körper und der Droide war zerstört.
                Shador schnitt die Tür zur Hauptbrücke auf und betrat sie, ach was war das für ein schönes Gefühl, Shador hatte das vermisst, jedoch fehlte seine Crew, denen er Anweisungen geben konnte. Plötzlich bemerkte er, dass hier Leichen rumschwebten undzwar ziemlich viele. Etwas schreckliches musste hier geschehen sein. Shador spürte noch ein schwaches Lebenszeichen, dort hinten schwebte ein, mit einer Jedi Robe geschmückter Mensch, jedoch war etwas sonderbar an ihm, er war nicht wie die anderen Jedis, er strahlte die dunkle Seite aus. Wahrscheinlich hatte er hier auf der Brücke alle getötet und dann auf dem ganzen Schiff die Antigravitation ausgestellt, ein geschickter Junge. Shador beschloss ihn mit zunehmen. Jedoch musste er sich jetzt beeilen, dem....dunklen Jedi blieb nur noch wenig Zeit, sonst würde er sterben. Shador nahm ihn auf die Schulter und sprang den Lift-Schacht, Deck für Deck hinunter, bis er wieder auf dem Hangardeck angekommen war. Shador legte den dunklen Jedi in seinen Jäger und kurz danach schwebte der Jäger aus dem inaktiven Hangar hinaus. Shador würde ihn nach Kalee bringen und versorgen.
                ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

                Kommentar


                • #9
                  Als der Jäger auf Kalee gelandet war, beorderte Shador sofort eine Medizinische Versorgungskapsel, die sofort gebracht wurde. Die Ärzte würden sich gut um ihn kümmern und so widmete sich Shador wieder der Arbeit in der Stadt. Seine Truppen hatten sich um da 10fache vergrößert und mittlerweile war die Rohstoffraffenerie schon fertig. Er ging zum Throngebäude, welches von mehreren Truppen bewacht wurde. Dort stand der mittlerweile kommandierende Lieutnant.

                  Leutnant: Ah, Mylord. Ihr seid zurückgekehrt !

                  Darth Shador: Ja, aber die Raumstation ist ab jetzt nur noch ein sekundäres Ziel, wir werden jetzt mein neues Schiff aus dem Nebel bergen. Nehmen sie sich einen Frachter und nehmen sie sich Raumanzüge mit. Hier sind die Koordinaten des Nebels. Darin befindet sich ein Sith Schiff. Sie werden diese Operation, persönlich leiten, ich muss mich derzeit um andere "Dinge" kümmern!

                  Leutnant: Jawohl, wie sie wünschen Mylord !

                  Der Lieutanent rief 30 Sith Truppen zu sich und begab sich zu einem der Frachter, welcher mehrere Momente später abhob und sich zu dem Nebel begab. Plötzlich kam ein Kaalesher Arzt, angerannt, keuchent fing er an zu sprechen:

                  Arzt: Sir, ich habe gute neuigkeiten, ihr Patient hat überlebt und ist jetzt aufgewacht !

                  Shador: Sehr gut, warten sie, ich komme mit.

                  Die beiden begaben sich zu einem, etwas kleinerem Gebäude in der Stadt, es war das Krankenhaus. Sie betraten es, und mit einem kleinen, etwas veralteten Lift, gelangten sie zur 36. Etage. Im Zimmer 4028 lag die Person die Shador gerettet hatte. Der Arzt öffnete die Tür und lies Shador eintreten. Mit einer Handbewegung ließ er den Arzt aus dem Raum verschwinden. Langsam näherte sich Shador dem Krankenbett.

                  Person: Wer sind sie ?!

                  Darth Shador: Ich habe ihnen das Leben gerettet, seien sie nicht so undankbar, ein Sith tut sowas normalerweise nicht.

                  Person: Sie.....sie sind ein Sith ?

                  Darth Shador: Jawohl, sehr richtig.#

                  Person: Aber......nein.....ich...

                  Darth Shador: Ich weiß, dass du die gesamte Crew dieses Schiffes ausgelöscht hast ! Ich weiß es ! Das hast du sehr gut gemacht !

                  Person: Aber....es war doch ein Sith Schiff...........es gehörte zu euch.

                  Shador: Ach....dass war nur eine, von vielen, speichelleckenden Crews von Velmara. Ich weiß auch dass du den Weg der Jedi eingeschlagen hast.

                  Person: Ehmm......ja...ich.

                  Shador: Steh auf ! Na los, STEH AUF !

                  Der Jedi stand beängstigt auf und sah Shador an.

                  Shador: Schließ dich mir an, die Jedi sind schwach, sie können dir garnichts lehren nur ich kann das und die dunkle Seite !

                  Jedi: Nein ! Das werde ich niemals......

                  Shador setzte gezielt einen leichten Machtblitz auf den Jedi ein, der wehrlos auf die Knie ging.......

                  Jedi:Nein....stop ! Ihr habt recht, die dunkle Seite ist stark.......ich werde mich euch anschließen, Meister.

                  Mit einer verdunkelten Stimme:

                  Shador: GUT ! GUUUT ! JETZT ERHEBE DICH MEIN NEUER SCHÜLER UND FOLGE MIR.

                  Der neue Schüler von Shador erhob sich und folgte ihm aus dem Zimmer. Shador nahm darauf sein altes Übungsschwert, was er aufbewahrt hatte und gab es seinem Schüler, der es dankend annahm. Kurz darauf, kam den beiden ein Arzt entgegen gelaufen und stellte sich ihnen in den Weg.

                  Arzt: Halt, er darf noch nicht gehen. Er ist noch zu schwach.

                  Shador: Wie ist dein Name, mein Schüler ?

                  Schüler: Tim Karren, Mylord. Und wie darf ich euch nennen ?

                  Shador: Mein name ist Darth Shador, du sollst mich aber nur Meister oder Mylord nennen, zur Disziplin. Ich will sehen wozu du fähig bist, beende das Leben dieses Arztes vor uns !

                  Erst zögerte Tim, aber nach ein paar sekunden fuhr er das rote Schwert aus und trennte den Kopf des Kalee vom Rest des Körpers, welcher dann umfiel.

                  Shador: Sehr gut, mein Schüler ! Ab jetzt wirst du einen neuen Namen tragen, Tim ! Darth Ysim !

                  Darth Ysim: Vielen Dank, mein Meister !

                  Die beiden verließen das Krankenhaus und gingen in den Palast.
                  Zuletzt geändert von Captain Picard13; 16.12.2006, 14:52.
                  ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

                  Kommentar


                  • #10
                    Am nächsten Tag als Shador aus seinem Quartier im Palast kam, war sein Schüler schon auf und saß nachdenklich auf einer Treppe vor dem Palast. Shador ging zu ihm hin und klopfte ihm auf die Schulter.

                    "Es war richtig, dass du dich mir angeschlossen hast, die Jedi sind schwach, zerbrechlich. Sie nutzen die Macht nicht in vollen Zügen, ab jetzt darfst du das. Komm, wir schauen uns jetzt mal an wie die Bergung der Dark Force II so läuft. Auf zu meinem Jäger !"

                    Darth Ysim stand auf und folgte Shador zu dem verbesserten Sith-Jäger. Die beiden stiegen ein und der Jäger hob ab. Als sie aus der Umlaufbahn rauskamen, flogen sie zu dem Nebel, indem die Dark Force II schwebte. Sie tauchten in den Nebel ein und Shador schickte eine Benachrichtigung an den Leutnant.

                    "Hmm....mal sehen ob ich schon Kontakt aufnehmen kann. Lieutanent, können sie mich hören, hier spricht Darth Shador."

                    Es herrschte Stille, bis auf dem Keyboard, im Inneren des Jägers, ein Licht aufblinkte, anscheinend schienen die Kommunikationssysteme der Dark Force II schon funktionieren und der Leutnant meldete sich:

                    "Ah, Mylord. Wollen sie ihrem neuen Schiff einen Besuch abstatten ? Wir haben fast alle Hauptsysteme, ausser den Antrieb wieder hergestellt."

                    "Sehr, gut. Erwarten sie meine Ankunft und.....die meines Schülers."

                    "Jawohl Mylord."

                    Jetzt konnte man den Rumpf der Dark Force II schon sehen.
                    ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

                    Kommentar


                    • #11
                      {2 Std. später}

                      Das kleine geklaute Shuttle kam jetzt im Raum um Kalee an. Die Dark Force schwebte seelenruhig im All. Shador baute Kontakt auf.

                      "Hier ist Darth Shador, kann mich jemand hören?"

                      "Laut und deutlich, Sir."

                      "Ich werde in Hangar 3 landen."

                      Das kleine Shuttle flog jetzt in den Hangar der Dark Force II
                      ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

                      Kommentar


                      • #12
                        Ein Altes Rostiges Frachtschiff traf im Raumhaffen von Kalee ein, ihm entstiegen einige Muskulöse Weequay und ein fetter Gamorreaner der Offenbar ihr Capitain war.
                        Seltsamerweise konnte der Gamorreaner etwas Basic und die Weequay auch.


                        Gamorreaner (Gruz): „Capitain Gruz sagt… oink hier lebt Shador… sagte großer Huk... schwer zu finden... aber Huks Feind von Bewohner... mir sagt wie ich hier her kommen... Oink... wir holen uns Kopfgeld… Million… ich haue ihm… grunz mit Vibroaxt auf Kopf… ihr nehmt euch Beine vor…“

                        Weequay: „Grrr… sind Sith Lords nicht Mächtig böse und stark?“

                        Gamorreaner (Gruz): „Nö… Grunz… wir machen mein Plan… ich haue auf Kopf… und ihr auf Fuß… ich gute Denkarbeit… Capitain Gruz sagt hier leicht verdienen Kredits…“

                        Die Bande machte sich auf die suche nach Darth Shador, doch wussten sie nicht wo sie suchen sollten und gingen in eine Cantina wo sie Jedem der es hören wollten erzählten das sie auf der Jagd nach Shador waren, einige der Gäste schienen ebenfalls Intressier zu sein den der Gamoreaner Gruz sprach von 1 Million Kredits.
                        Zuletzt geändert von GGG; 11.02.2007, 17:31.

                        Kommentar


                        • #13
                          Mit den Tagen landeten immer mehr Fremde Schiffe, die Kalee waren den Insassen dieser Schiff zwar Feindlich gesonnen, aber sie waren auch sehr froh das sie Harte Währung in den Cantinas des einzigen Raumhafens verdienen konnten. Manche Ureinwohner waren sehr irritiert da sie glaubten Niemand außer den Huks wüste von Kalee aber es kamen immer mehr, hauptsächlich Abschaum der nach Shador suchte und sehr gewaltbereit war Tandoschianer, Rodianer, Mandalorianer und sogar einige Shistavanische Späher gaben sich in den Cantinas die Klinke in die Hand. Ganz zweifelsohne hatte die Exchange dieses Versteck von Darth Shador gefunden, und wartete darauf das Shador in diese Falle treten würde. Der Anführer der Mandalorianer war niemand anderes als Ares Jorenus, der gemeinsam mit seinen Männern in einer Stinkenden Bar saß und mit seinen Kumpanen sof.

                          Ares Jorenus: „Wen dieser Bastard einen Fuß auf diesen Planeten setzt… hat sein letztes Stündchen geschlagen… bei Mandalore… da kann ihm kein Sith-Trooper mehr retten…“

                          Plötzlich trat ein riesiger Tandoshianer an den Manddalorianer heran. „stöök bäh… ich werde mir das Kopfgeld sichern…zzz“

                          Ares Jorenus: „Das Kopfgeld kannst du haben… meine Motivation ist Rache… kannst dich uns anschließen… wen du mithalten kannst… Grünhaut“

                          „Zzzz… ich hasse Mandalorianer… kommt mir nicht in die Quere…Zisch“

                          Auch der Gamoreaner Gruz mischte sich ein.

                          Gamorreaner (Gruz): „Gruz holt sich Kopfgeld… Huk Freund sagt Shadors Planet das hier… ich haue Kopf… das mein Plan…“

                          Ares Jorenus: „Das wird ja immer besser hier… die Gesamte verdammte Kopfgeldjägergilde ist angerückt… und nur weil so ein Gottverdammter Huk irgend einem Typen was von diesem Planeten erzählt hat… das find ich doch klasse…“

                          Jorenus trank seinen Trink aus und beobachtete wie eine Truppe winziger Jawa-Kopfgeldjäger das Lokal betrat, er lachte herzhaft.
                          Zuletzt geändert von GGG; 13.02.2007, 16:24.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ein paar Sith-Truppen traten herein. Die Kalee hatten ihnen wohl von der Aufruhr in der Kantina erzählt. Einer kam mit einem Verstärker in der Hand.

                            Alle verlassen sofort die Cantina! Ich wiederhole! Sofort die Cantina verlassen! Wir werden sie draußen erwarten und ihre Personalien checken!
                            ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Kopfgeldjäger fanden das gar nicht nett sie zückten sofort ihre Waffen, Gruz der Gamoreaner und seine Weequay Crew stürmte sofort auf die Sith-Trooper Patrolie zu um sie zu töten. Ares Jorenus blieb ruhig während eine Höllische Schießerei begann manche Kopfgeldjäger feuerten sogar mit Raketenwerfern auf die Straße.

                              Ares Jorenus: „Vielleicht ist heute der Tag an dem ich sterben werde…?“

                              Ares nahm ein Komunikationsgerät in seine Hand, womit er über sein Schiff direkt Kontakt zu the Train aufnahm.

                              Ares Jorenus: „Wir haben Kontakt… ganz eindeutig hier auf Kalee… Sith-Troopers… das müssen die Leute von Shador sein…“

                              The Train: „Gut zu hören… ich werde mich… anonym um… Verstärkung kümmern… dann wird Shador nicht mehr lachen… Ende“
                              Nach dem Gespräch zog Jorenus seine Blaster und feuerte eine Salve auf die Sith-Troppers, seine Männer folgten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X