Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tatooine] Untergrundbasis der Exchange in der Jundland Wüste

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tatooine] Untergrundbasis der Exchange in der Jundland Wüste

    Von außen Betrachtet sieht man hier Nichts außer der Jundland Wüste und zerklüftete Felsen, doch das Alles ist nur ein Deckmantel unterhalb des Wüstensandes befindet sich eine Geheime Anlage der Exchange. Die Anlage der Exchange ist eigentlich ein Altes Gebäude das vermutlich seit Jahrhunderten unter dem Wüstensand begraben ist, und zu einem Geheimversteck umfunktioniert wurde. Nur Handverlesene Exchangemitglieder wissen von ihrer Existenz. Nichteinmal Goto kennt dieses Versteck da es von The Train im Geheimen ausgebaut wurde.

    Die Untergrundbasis ist nur über die Große Landeplatform erreichbar deren Decke sich öffnen kann und durch die man Senkrecht landen muss. Die 24 aus dem Boden ausfahrbaren Turbolasertürme rund um die Basis sorgen für freien Luftraum, daher halten die meisten Feuchtfarmer dieses Gebiet für ein Verdammtes Gebiet, da ihre kleinen Shuttles und Swoopbikes immer wieder tragische „Unfälle“ erleiden. Nur Exchangeschiffe und Shuttles die einen Geheimcode senden werden nicht von denn Türmen hinuntergeholt.

    Die Landeplatform sieht sehr Modern aus, jedoch dem Rest der Räume ist deutlich anzusehen das sie Alt und verotet sind. In den 3 Stockwerken der Basis befinden sich Quartiere für etwa 50 bis 60 Mann auch Trainingsräume und ein Reaktoraum ist zu finden. Tief Unten in der Nähe der Zellen gibt es ein tiefes Mit Durastahl eingerahmtes Loch im Boden, doch es ist nicht empfehlenswert da Hineinzusteigen, den es führt in eine Unterirdische Höhle in der der Krayth Drache „Sparky“ haust. Gefangene werden meist in dieses Loch geworfen da es eine Billige Art ist sie loszuwerden und auch eine Amüsante.

  • #2
    Die Horizon setzte nach dem Frachter auf der Landeplattform des geheimen Stützpunktes auf und die Laderampe öffnete sich, aus der Merrt und Mister Morth traten, gefolgt von Dolto und Arin.
    Alle mit einsatzbereiten Waffen.
    Coming soon...
    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
    For we are the Concordat of the First Dawn.
    And with our verdict, your destruction is begun.

    Kommentar


    • #3
      Eine Gruppe Schwartzgekleideter Männer erwartete Merrt und die Scaretti Brothers.

      Gideon Scaretti: „Hier her Capitain…das ist Rasku“

      Rasku war ein Hochgewachsener Mensch ein Albino.

      Rasku: „Ahhh… ich freue mich… wirklich euch zusehen Capitain Merrt Kelynn… es freut mich das ihr jetzt bald zu der Großen Familie von the Train gehören werdet… eine Familie in der es keinen Verrat und keine Streitigkeiten gibt… wir sind alle Brüder… doch unsere Familie hat Feinde… die Republik die Jedi… und ihre dunklen Gegenstücke…“

      Kommentar


      • #4
        "Familie? Ich habe freiberuflich für die Exchange gearbeitet, ich will Goto nicht heiraten! Nur weil ich von diesem ithorianischen Schleimbeutel Tredo Dopra auf Nar Shaddaa ein paar Aufträge im Namen ihrer Majestät The Train angenommen habe... Wenn Sie vielleicht die Freundlichkeit besäßen, mich und meine Crew erst einmal für den letzten Einsatz zu entlohnen, den wir für sie getätigt haben? Ich wäre dabei mehr als ein Mal fast drauf gegangen! Es war das 6-Fache meines Standardetats mit Tredo vereinbart! Und dann will ich Antworten, Freundchen! Ich will alles wissen, was ihr wisst, über die Vorfälle auf Elloria-Prime... und über alles andere, was mich meinen Chitin-Hintern kosten könnte!".
        Dolto kicherte wieder freudig, aber er verstummte, als Merrt ihm zu schweigen gebot, um die Antwort dieses Rasku abzuwarten.
        "Achja, und wer sind Sie eigentlich?!", fügte der Krylianer etwas ruhiger seiner Fragekette hinzu.
        Coming soon...
        Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
        For we are the Concordat of the First Dawn.
        And with our verdict, your destruction is begun.

        Kommentar


        • #5
          Einer der Männer gab Rasku einen Beutel Kredits.

          Rasku:Hier ist euer Geld…“

          Rasku warf Merrt das Geld zu.

          „Ich bin Rasku… der Commander dieser Basis…“ Rasku deutete rund um sich. „Ihr seit Merrt… der Capitain dieses Schiffes…“ Rasku deutete auf die Horizon. „Was ich weis…? ist das die Beste Methode etwas Geheim zu halten… es ist das Wissen aufzuteilen… ich weis nicht was auf Elloria-Prime geschehen ist… da ich es nicht wissen muss… sollte man mich foltern so werde ich nichts darüber sagen können… das einzige was ich weis ist das die Macht in euch brodelt…“

          Plötzlich aktivierte Rasku ein Laserschwert mit Silberner Klinge.

          „Ich denke nicht das ihr reif für uns seit“

          Kommentar


          • #6
            Merrt trat einen Schritt zurück, behielt aber die Fassung.
            "Hey, wenn du denkst, du könntest mich einer Lichtschwertatrappe beeindrucken, irrst du dich, Kumpel. Aber das hier...", dabei zog er seine 4 krylianischen Blasterpistolen "...das sind echte Waffen, also bedroh mich und meine Leute lieber nicht, Commander.".
            Coming soon...
            Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
            For we are the Concordat of the First Dawn.
            And with our verdict, your destruction is begun.

            Kommentar


            • #7
              Doch Merrt hatte nicht bemerkt das etwa zwanzig Mann hinter ihm standen und ihn mit Betäubungswaffen anvisierten, sie schossen und innerhalb von Sekunden waren Capitain Kelynn und seine Leute betäubt.

              Rasku: „Seit versichert Capitain… mein Schwert diente nicht um euch einzuschüchtern… sondern vielmehr um euch abzulenken…“

              Sprach der Albino zu dem bewusstlosen Krylianer, dann rief er den Männern etwas zu.
              „Los verpasst seinen Crewmitgliedern das Serum… und die Sprengkapseln… so wie immer… nur nicht dem Capitain… er ist unser Gast… bringt ihn in ein Quartier… vier Wachen..“

              Die Männer injizierten den bewusstlosen Besatzungsmitgliedern von der Horizon ein Serum und danach durch eine neuerliche Injektion eine Minisprengkapsel, dann schafften sie die Männer in die Horizon und flogen weg, nur der Capitain blieb in dem Versteck.
              Stunden später erwachte Capitain Kelynn in einem kleinen Quartier, er war an allem seinen Armen Beinen und sonstigen Extremitäten gefesselt, als er erwachte sah er die verschwommenen Umrisse von Rasku.

              „Ah der Patient ist erwacht… ich habe schon gespant gewartet...“

              Kommentar


              • #8
                "Was...hä....D...Du armseeliges Stück Mensch! Wenn ich hier raus komme, dann beiß ich dir... etwas wichtiges ab! Wo bin ich? Wo ist meine verdammte Crew?! Mein Schiff? Das war teuer, verdammt! Wenn die Exchange ihre Mitarbeiter so behandelt, bin ich draußen, bevor ich richtig dabei war!".
                Der Krylianer versuchte sich zu bewegen, aber die Gurte waren bombenfest.
                Coming soon...
                Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                For we are the Concordat of the First Dawn.
                And with our verdict, your destruction is begun.

                Kommentar


                • #9
                  „Ihr solltet euch nicht bewegen… die Fesseln sind elektrisch geladen… eurer Crew geht’s gut… wir haben sie in Anchorhead abgeladen… in einer Cantina… sie müssten starke Kopfschmerzen haben… und sich fühlen wie nach einer Durchgezechten Nacht auf Nar Shaddaa… leider mussten wir ihnen mit einem Serum das Kurzzeit Gedächniss… etwas sagen wir mal… auslöschen wie man so schön sagt… sie wissen nichts mehr von den vergangenen Stunden… die Horizon ist im Raumhafen von Anchorhead“

                  Rasku nahm ein kleines Fläschchen aus der Innentasche seines Schwarzen Mantels, in dem Fläschchen befand sich ein winziges metallisches Kügelchen.

                  „Wissen sie was das ist…? Ich will mal nicht so sein… und es ihnen sagen… das ist ein Mikro Sprengsatz… seine Sprengwirkung ist… minimal… doch innerhalb eines Körpers… kann diese Sprengladung zu… unangenehmen Inneren Blutungen… und letztendlich zum Tod führen…“

                  Er steckte das Fläschchen wieder ein.

                  „Ihre Männer sind… damit bestückt worden… als Versicherung… sollten sie sich dieser Basis auf mehr als… fünfzig Meter nähern… Boom… sollten sie versuchen den Sprengsatz zu entfernen… Boom… natürlich wollen WIR ihrer Crew kein Haar krümmen… WIR sind nur an ihnen intresiert… sie werden jetzt für eine längere Zeit unser Gast sein…“

                  Rasku ging zu einem Tischchen, wo ein Injektionsgerät lag, er nahm erneut das Fläschchen mit dem Mikrosprengsatz und lud das Injektionsgerät.

                  „Das wir jetzt etwas wehtun“

                  Er Injiezierte Merrt das Implantat.

                  „So das hätten wir… wen sie versuchen zu fliehen Boom… verstanden…? Ich werde jetzt die Fesseln lösen... Ja…? oder Nein?“

                  Kommentar


                  • #10
                    Merrt Kelynn überlegte und sah den Albino-Menschen mit seinen roten Facettenaugen eine Weile lang genau an.
                    "Also gut, sonst knallen Sie mich wohl an Ort und Stelle ab, was?".
                    Ich hätte mich niemals mit diesem Exchange-Pack einlassen sollen...
                    "Wenn ich für Sie arbeiten soll, wird das mit einer Crew, die nichts von ihnen weiß, aber ziemlich schwer... oder geht es nur um diese Basis?".
                    Coming soon...
                    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                    For we are the Concordat of the First Dawn.
                    And with our verdict, your destruction is begun.

                    Kommentar


                    • #11
                      Rasku lächelte.


                      „Ja es geht um die Basis… und darum das sie Geheim bleiben soll… ihr dürft euren Leuten ruhig verraten das ihr für die Exchange arbeitet… aber solltet ihr nur ein Wort… über diese Basis verraten… werden sie und ihre Mannschaft… sterben… durch Innere Blutungen… und jetzt zu etwas anderem…“

                      Der Albino nahm ein Padd das ebenfalls auf dem Tisch lag, und gab es Merrt.

                      „Wusstet ihr dass… die Jedi auf eurem Heimatplaneten waren? Sie haben ihren Clan aus einer Stadt vertrieben… was haltet ihr davon?“

                      Kommentar


                      • #12
                        Merrt zuckte zusammen, als er den Menschen von seiner Welt und seinem Clan reden hörte.
                        "Pah, was interessiert mich das? Ich bin damals schlau genug gewesene, um mich von Krylia zu überabschieden! Dieser Planet ist die Hölle, fast so schlimm wie dieses Loch Elloria-Prime. Und mein Clan? Diese Trakius? Von mir aus kann er zur Hölle fahren, die haben mich von klein auf zum Soldaten herangezogen und gedrillt... zum Glück ist dieses Piratenschiff abgestürzt, das war mein Ticket in die Freiheit.".
                        Merrt wunderte sich, dass er so bereitwillig redete, die Worte über Krylia platzten aus ihm geradezu heraus.
                        Ich hab das wohl in mich hinein gefressen, dachte er.
                        Da war es gut aufgehoben...
                        "Aber warum fragen Sie mich das, Rasku? Soll ich noch einen Planeten verteidigen? Oder diesmal zur Abwechslung einen einnehmen?".
                        Der Krylianer wackelte nun schnell mit den Fühlern, was ein Zeichen von Spott war.
                        Coming soon...
                        Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                        For we are the Concordat of the First Dawn.
                        And with our verdict, your destruction is begun.

                        Kommentar


                        • #13
                          „Sie enteuschen mich… sie sollten mich nicht oft enteuschen… den WIR verlangen Loyalität… ihr wist doch was treue ist…? Wen ihr Jemals versuchen solltet UNS zu verraten… werdet ihr die Konsequenzen tragen… wir sind nicht der Triaku Clan… unser Arm ist lang… länger als sie denken… sie sind hier weil sie eine Gabe haben… die Macht… und WIR werden ihnen zeigen wie man sie nutzt… doch wir verlangen von ihnen auch etwas… euer Leben… ihr lebt für uns und sterbt wen es notwendig ist auch für uns… haben sie verstanden was ich meine?“

                          Kommentar


                          • #14
                            Merrt hätte nun abgewunken, wenn er nicht gefesselt gewesen wäre.
                            "Ihr seid enttäuscht von mir? Ihr verlangt Treue? Ich bin denen Treu, die mir etwas geben! Denen, die mich respektieren! Meiner Crew bin ich treu, bis in den Tod! Sogar diesem Helius Morth. Ich weiß, er hält mich für eine Art Schabe, aber tief im Inneren respektiert er mich als ehrenwerten Kämpfer. Yask konnte ich als Verlust verschmerzen, ich kannte ihn noch nicht gut. Für mich war er nur der verlängerte Arm der Exchange an meiner Gurgel...".
                            Ich hätte damals aussteigen sollen.
                            "Aber meine Welt? Mein Clan? Alles Ausbeuter! Die sind das Erbgut nicht wert, aus dem sie gemacht sind!! Wart ihr jemals auf Krylia? Eine vergiftete Einöde voll mit streitlustigen Primitiven! Sie organisieren sich in Clans, die von einflussreichen Familien geführt werden, nur um noch mehr zu kämpfen, anstatt den Planeten wieder aufzubauen. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich liebe mein Volk, und auch meine Welt. Aber ich hasse das, was aus beiden geworden ist.".
                            Merrt schluckte schwer.
                            Der Mensch sah ihn nur undurchsichtig an, als wolle er auf etwas anderes hinaus.
                            Sie sind hier weil sie eine Gabe haben… die Macht… und WIR werden ihnen zeigen wie man sie nutzt.
                            Hatte dieser Kerl das wirklich gesagt?
                            "Äh... was haben Sie da von der Macht gefaselt?! Ihr seid doch verrückt! Exchange-Gauner sollten die Macht den Jedi und den Sith überlassen...".
                            Coming soon...
                            Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                            For we are the Concordat of the First Dawn.
                            And with our verdict, your destruction is begun.

                            Kommentar


                            • #15
                              „Sehen sie… ihr Volk und WIR haben das selbe Problem… wir waren einst Stark… doch dann wurden WIR von den Jedi besiegt… zerstritten und uneins wurden wir schwach… doch dann fanden WIR eine Lösung… doch es gibt auch Feinde… Ketzer… die nichts über die Wahrheit wissen… und darüber was die Macht anrichten kann…“ Rasku holte Luft. „Es gibt die Jedi und die verachtenswerten… welche den Namen Sith beschmutzen… doch wir… sind die Bewahrer“

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X