Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gevestus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gevestus

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Gevestus.jpg
Ansichten: 1
Größe: 38,3 KB
ID: 4284829
    Gevestus

    Hintergründe:

    Der Planet Gevestus liegt am Rand des Outer-Rim Territoriums. Er ist bar jeder Ressourcen und auch nicht besiedelt. Unterm Strich ist der Planet eine einzige felsige Einöde. Sauerstoff gibt es hier nicht, die Atmosphäre ist für die meisten Lebwesen hochgradig toxisch. Er hat zwei kleine Felsenmonde, Gerrmot und Montrott. Beide sind eben so leblos wie Gevestus selbst. Das einzige einheimische Lebewesen ist eine extrem anpassungsfähige Insektenart, die gevestanische Panzerwanze.
    Eigentlich ist das Einzige, was es außer den Wanzen auf Gevestus gibt die geheime Exchange Basis auf dem südlichen Kontinent. Sie ist in einem gewaltigen Berg verborgen und so nicht nur getarnt sondern auch absolut sicher. Die Basis ist genauer gesagt eine Rekrutierungsstelle des Roten Zirkels der Machtvorsehung, einer sektenartigen Organisation, die das Verbrechersyndikat Exchange großflächig unterwandert hat. Der Zirkel ist eine verschworene und absolut geheime Institution, der seine Mitglieder mit größter Sorgfalt auswählt. Die stärksten und geschicktesten Machtsensitiven werden gesucht und in die vielen im ganzen Outer-Rim verteilten und verborgenen Rekrutierungszentren gebracht. Hier werden sie mit Hilfe von Gewalt, Verlockung und teilweise auch Gehirnwäsche auf die Seite des Zirkels gezogen. Aus ihnen werden Anwärter, die durch das Bestehen einiger physischer und schriftlicher Tests zu Zirkel-Adepten werden können. Die Adepten werden dann zur weiteren Ausbildung auf das Akademieschiff Thalos Khorva XXV geschickt, oder führen, ebenfalls als Teil ihrer weiteren Ausbildung, Missionen vom Stützpunkt aus durch.
    Die Basis auf Gevestus ist eine absolut typische Anstalt unter diesen Rekrutierungszentren.
    Geleitet wird sie von Commander Xerlex, einem grausamen Falleen. Sein 1. Offizier ist Hauptmann Rel Fedela, ein Chagrianer. Der 2. Offizier der Basis ist Master Sergeant Chekria, ein Devaronianer.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Landschaft.jpg
Ansichten: 1
Größe: 27,5 KB
ID: 4284831
    Eine der üppigen Landschaften

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Basis.jpg
Ansichten: 1
Größe: 27,0 KB
ID: 4284834
    Die versteckte Bergbasis

    Steckbriefe der Führungsoffiziere:

    Commander - Xerlex
    Rasse: Falleen
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Commander.jpg
Ansichten: 1
Größe: 32,0 KB
ID: 4284833
    Bewaffnung: Ein blaues Lichtschwert, eine schwere Blasterpistole, ein Vibromesser

    Hauptmann - Rel Fedela
    Rasse: Chagrianer
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Hauptmann.jpg
Ansichten: 1
Größe: 11,3 KB
ID: 4284830
    Bewaffnung: Zwei orangene Lichtschwerter, ein Projektil-Scharfschützengewehr

    Master Sergeant - Chekria
    Rasse: Devaronianer
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Master Sergeant.gif
Ansichten: 1
Größe: 21,2 KB
ID: 4284832
    Bewaffnung: Ein grünes Form-II-Lichtschwert, viel Sprengstoff und Granaten
    Coming soon...
    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
    For we are the Concordat of the First Dawn.
    And with our verdict, your destruction is begun.

  • #2
    Commander Xerlex erhielt einen Codierten Befehl von the Train.

    „Commander Xerlex… der Rote Zirkel ist auf der Suche nach einer Gruppe Grauer Jedi… welche sich Temporär auf Coruscant befindet… einer der mit ihnen reist ist ein Ex-Ketzer Namens Rash-Die Kuun… ich spüre das die Dunkle Seite in ihm wächst… daher gebe ich ihnen den Befehl diesen Jungen Mann zu rekrutieren… dazu werden ihnen die Männer von Hauptmann Durangga… zu Verfügung stehen… er hat Dreiundzwanzig Mann unter seinem Kommando… doch es könnte sehr schwierig werden… der Ex-Ketzer ist in Begleitung einer Neti… sie ist wohl das Hauptproblem… da sie meiner Meinung nach über ungeahnte Kräfte verfügt…“
    Eine Datei war hinzugefügt, darin wurden Reda Horth, Meister Qurl und die Red Yunos genauerstens beschrieben, über Tro Naar stand nur das sie als potentielle Gefahrenquelle liquidiert werden müsse, der Rest der Crew wurde nicht als Bedrohung angesehen.

    Kommentar


    • #3
      Der Commander laß sich die Botschaft und die angehängte Datei sehr genau durch und bestellte dann Hauptmann Fedela und Sergeant Chekria in sein Büro. Beide kamen nur wenige Minuten später.
      "Setzen Sie sich bitte.", sagte der Commander in seiner typischen Förmlichkeit. Die beiden Offiziere setzten sich vor den massiven Durastahlschreibtisch des Commanders.
      Dieser schob den beiden wortlos zwei Datapads mit der Kopie der Instruktionen von The Train hin.
      Sie lasen sich die Datapads durch.
      Der Hauptmann sah als erstes von beiden auf und ergriff das Wort.
      "Eine Neti... ich werde wohl besser Hauptmann Durangga begleiten. Diese Spezies ist... gefährlich.".
      Der Commander schüttelte den Kopf und erhob sich von seinem Stuhl. Langsam... leise.
      Dann begann er zu sprechen. Seine Stimme war akkustisch kaum hörbar. Sie war ruhig und hatte einen zischenden Unterton. Aber dennoch verstanden die beiden Untergebenen des Commanders ganz genau, was er sagte.
      "Ich werde Sie und den Master Sergeant schicken.".
      Dabei sah der Commander mit seinen undurchdringlichen Augen zu Chekria. Dieser nickte leicht.
      Der Commander drehte den beiden Offizieren den Rücken zu und begann in einem Regal hinter dem Schreibtisch alte Bücher zu überprüfen.
      Er sprach aber weiter.
      "Die Neti sind nicht nur gefährlich, Hauptmann. Sie sind eine Seuche, wenn sie gegen einen sind. 23 Männer, Hauptmann Durangga und ihr beide dürftet es aber schaffen. Wie es aussieht haben wir einen Peilsender an dem Schiff des Zielobjektes angebracht. Durangga wollte meines Wissens nach eigentlich einen von ihnen eliminieren. Er hat die Crew schändlich unterschätzt. Und vor allem den Jungen. Wenigstens hat er das mit dem Peilsender hinbekommen.".
      Commander Xerlex drehte sich wieder zu den Offizieren um.
      Seine durch die Dunkle Seite der Macht blutrot gefärbten Augen visierten irgendwie beide gleichzeitig an. Die Kühle war fast zu spüren.
      "Durangga trifft in ein paar Tagen hier ein. Bereitet alles vor, ihr werdet nach seiner Ankunft direkt mit ihm aufbrechen. Und kommt nicht ohne den Jungen zurück.".
      Im Tonfall des Falleen lag nicht der Hauch einer Drohung, aber sowohl Rel als auch Chekria wussten, dass Versagen ihr und auch das Ende von Durangga bedeuten würde.
      Beide nickten, standen auf, verbeugten sich und verließen das Büro des Commanders.
      Xerlex wandte sich wieder seinen Büchern zu.
      Coming soon...
      Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
      For we are the Concordat of the First Dawn.
      And with our verdict, your destruction is begun.

      Kommentar


      • #4
        Ein schwarz lackiertes, mittelgroßes Frachtschiff von Typ C.S.M.C.-4000-M-T/F flog eines der in der Felswand verborgenen Hangars an.
        Es sandte den korrekten Zugangscode und identifizierte sich als Schiff von Hauptmann Durangga.
        Als es eingeflogen war, schloss sich die als Felsen getarnte Hangarschleuse wieder. Zischend wurde der Druckausgleich im Landebereich hergestellt.
        Die Laderampe des Frachters öffnete sich und etwa zwei Dutzend Männer in schwarzen Rüstugen schritten hervor.
        Sie waren als Zirkel-Killer zu erkennen. Hauptmann Durangga schritt allen voran direkt zu dem wartenden Commander Xerlex, welcher von Rel Fedela und Chekria flankiert wurde..
        "Commander.", grüßte Durangga und nickte Xerlex zu. Dieser erwiderte die Begrüßung nur mit einem eiskalten Blick. Dann deute er mit seinen grün-beschuppten Händen auf seinen Hauptmann und den Master Sergeant.
        "Sie werden umgehend auf ihre Mission gehen, Hauptmann, meine zwei besten Männer unterstüzen Sie. Bringen Sie mir den Jungen.".
        Xerlex wollte sich schon wieder umdrehen und gehen, als Durangga sich räusperte.
        "Aber Commander Xerlex, ich bin hier her gekommen, um im Auftrag von The Train mit ihnen die Entführung zu planen und..." - "Nehmen Sie alle Vorräte auf, die Sie brauchen, Hauptmann, und gehen Sie dann auf ihre Mission.".
        Xerlex trat nun näher an Durangga heran und funkelte mit den roten Augen.
        "Ich garantiere ihnen, wenn Sie wieder versagen war das ihre letzte Mission. Es gibt nichts mehr zu besprechen. Viel Glück.".
        Xerlex drehte sich nun wirklich um und verließ das Hangar. Dockarbeiter begannen damit Vorräte in den schwarzen Frachter des Killerkommandos zu laden. Hauptmann Durangga sah dem Basis-Kommandeur wütend und verblüfft hinter her und drehte sich dann zu Hauptmann Fedela und Sergeant Chekria.
        "Los, mitkommen. Ich weise Sie ein.", stieß er ungehalten zu beiden hervor und wandte sich zu seinem Schiff.
        Coming soon...
        Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
        For we are the Concordat of the First Dawn.
        And with our verdict, your destruction is begun.

        Kommentar


        • #5
          Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen waren hob der schwarze Frachter ab und verließ die Gevestus Geheimbasis wieder.
          Hauptman Durangga, Hauptmann Fedela und Master Sergeant Chekria, alle in schwarze Rüstungen mit Tarnvorichtung gekleidet, saßen im Cockpit des Schiffes.
          "Da ist das Signal des Peilsenders.", meldete Durangga.
          Der Master Sergeant saß am Steuer des Schiffes und programmierte einen Verfolgungskurs.
          "Sie fliegen also nach Kessel.", stellte Rel fest.
          Das Zirkel-Schiff sprang mit einem lauten Knall in den Hyperraum.
          Coming soon...
          Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
          For we are the Concordat of the First Dawn.
          And with our verdict, your destruction is begun.

          Kommentar


          • #6
            Ein riesiges Schiff trat in das System ein, es war der Zerstörer des Roten Zirkel mit 1,5 Km ein Riese für seine Schiffsklasse. Die Sword of Destiny übertrug einen Zirkelidentifikationscode, ein Shuttle verlies den Schiffshangar um auf der Basis aufzusetzen. Im Hangar angekommen entstiegen dem Shuttle ein Devronianer der 2 Cyborgs als Geleitschutz hatte er wurde von Sicherheitsmännern des Roten Zirkels erwartet.

            Commander Tiku: „Ah ich bin froh wieder einmal diese Basis besuchen zu können als Junger Meister habe ich hier meinen Dienst versehen… wo ist der Commander?“

            Zirkelmann: „Sir kommen sie mit uns“

            Commander Tiku wurde in das Büro von Commander Xerlex gebracht die 2 Cyborgs kamen mit ihm.

            Kommentar


            • #7
              [Büro des Basis-Commanders]

              Xerlex saß mit offenen Augen hinter seinem Schreibtisch, meditierte aber gleichzeitig.
              Als die Türklingel piepste, erwachte Xerlex aus seiner Trance und betätigte den im Schreibtisch integrierten Türöffner.
              Ein Mann in Commander-Uniform trat flankiert von zwei Zirkelwachen der Gevestus-Basis ein.
              Commander Xerlex nickte den Wachen zu, woraufhin diese den Raum verließen.
              "Setzen Sie sich.", sprach Xerlex mit seiner leisen, heiseren, widernatürlich anmutenden Stimme.
              Coming soon...
              Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
              For we are the Concordat of the First Dawn.
              And with our verdict, your destruction is begun.

              Kommentar


              • #8
                Commander Tiku: „Ich bin hier wegen der Jungfernfahrt unseres Neuen Zirkel Zerstörers… aber eigentlich müssten sie mich kennen… vor Zwanzig Jahren… war ich als Junger meister hier… sie waren bereits Hauptmann und der Stellvertreter des Damaligen Commanders… klingelt da was bei ihnen?“

                Kommentar


                • #9
                  "Sagte ich, dass ich Sie nicht kenne? Soll ich das "Du" verwenden, weil wir uns vor 20 Jahren mal gesehen haben, Commander?".
                  Xerlex fixierte Tiku mit einem stahlharten Blick.
                  Coming soon...
                  Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                  For we are the Concordat of the First Dawn.
                  And with our verdict, your destruction is begun.

                  Kommentar


                  • #10
                    „Dan eben nicht… reden wir über den Dienst… unser neue Zerstörer Sword of Destiny ist mit dem Auftrag unterwegs Darth Shador zur strecke zu bringen… ich bin hier um ihnen den Auftrag zu geben Fertensucher urzusenden… diese Basis wird die Kommandostele für die Suche… wen ihre Späher eine Spur von Shador haben kontaktieren sie mich… auf der Sword dann werde ich ihn vernichten“

                    Kommentar


                    • #11
                      "Warum so ein Aufwand für diesen Möchtegern-Sith? Wo kam der eigentlich her? Aus Malaks und Revans Reserve? Oder war er einer der Balljungen?".
                      Der Falleen grinste kühl.
                      "Ich hätte ihn niemals für den Zirkel in Betracht gezogen, aber jeder macht Fehler. Oft nur ein Mal im Leben, aber es kommt vor.".
                      Xerlex machte eine Pause.
                      "Ich werde diesen Kerl finden... viel Spaß mit ihm.".
                      Coming soon...
                      Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                      For we are the Concordat of the First Dawn.
                      And with our verdict, your destruction is begun.

                      Kommentar


                      • #12
                        „Es war eine Fehleinschätzung unseres Mannes auf Corellia… und dann hat er noch den Fatalen Fehler gemacht den Ketzer nicht zu töten sondern als Versuchskaninchen an einen Wissenschaftler nach Kessel zu bringen… er muss sterben… den er weis von unserem Kodex… außerdem ist er schon Überreif…“

                        Kommentar


                        • #13
                          "Zu Schade, dass Sie das nicht mir überlassen, aber ich verstehe, dass wir unser neues Spielzeug testen müssen.".
                          Xerlex sah Tiku noch eine Weile an und nahm sich dann ein Datapad zum Lesen vor.
                          Das war seine Art, jemanden aus dem Büro zu schicken.
                          Coming soon...
                          Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                          For we are the Concordat of the First Dawn.
                          And with our verdict, your destruction is begun.

                          Kommentar


                          • #14
                            Commander Tiku verlies das Büro ohne zu grüßen und bestieg wieder sein Shuttle, Minuten Später war er weg. Dan verlies die Sword of Destiny das Orbit und sprang in den Hyperraum.

                            Kommentar


                            • #15
                              Xerlex legte das Pad wieder auf seinen Schreibtisch.
                              Es war ein leeres Pad.
                              Dann meditierte er weiter.
                              Coming soon...
                              Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                              For we are the Concordat of the First Dawn.
                              And with our verdict, your destruction is begun.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X