Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stormbird - Kerlaccas leichter Frachter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stormbird - Kerlaccas leichter Frachter

    Die Stormbird wurde bereits mehrere Male modifiziert, so wurden zu den 2 Standartgeschützen 5 weitere hinzugefügt, außerdem eine Durastahlpanzerung am Rumpf angebracht. Es ist zwar nicht Formschön, aber zuverläßig. Kerlacca hat es um 18.000 Kredits auf Telos erworben. Auf der Außenhülle ist das Symbol einer Corellianischen Firma zu erkennen die aber seit 25 Jahren nicht mehr existiert (Corellia Starlines), doch nach Angaben des Verkäufers ist das Schiff 10 Jahre alt.



    Klasse: (Modifizierter) Frachter C.S.M.C.-2600-T/F
    Name: Stormbird
    Länge: 30m
    Alter: ca 25 Jahre (Wahrscheinlich Älter)
    Hersteller: Corellian Ship Manufacturing Company (C.S.M.C.)

    Bewaffnung: 7 Mittelschwere Turbolaser (müssen von einem Bordschützen bedient werden)

    Quartiere: 9
    Schilde: Mittelmäßig
    Panzerung: Extra Durastahlpanzerung am Rumpf
    Tarnsystem: keines
    Hyperraumantrieb: Klasse 1
    Frachträume: 2
    Zuletzt geändert von Manor Blake; 09.05.2007, 15:05. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
    „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
    "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

  • #2
    Kerlacca und Squeek betraten die Stormbird, Squeek roch etwas seltsames.

    „Machta Stinki neues Schiff?“

    Kommentar


    • #3
      Kerlacca witterte ebenfalls etws seltsames in der Luft und folgte dem Geruch. Sie schlichen durch die Gänge des Schiffes und suchten nach irgendwelchen ungebetenen Gästen.

      Kerlacca hatte immer seinen Blaster im Anschlag und war äußerst auf der Hut, um Squeek aus möglichen Gefahren heraus zu halten. "Du bleibst immer hinter mir, verstanden.", sagte er zu squeek und warf kurz einen Blick über die Schulter, um sich zu vergewissern, daß sie nicht verfolgt wurden.
      „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
      "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

      Kommentar


      • #4
        Der Kleine Squeek folgte Angsterfüllt.

        „Wawawawa… ja Woook…“

        Er sah sich um, doch konnte nichts ungewöhnliches sehen.

        Kommentar


        • #5
          Da war wieder dieses keuchen zuhören. Doch diesmal war es näher.

          Kommentar


          • #6
            Kerlacca wirbelte einmal um seine eigene Achse, um zu sehen, woher das Keuchen kam. Ihm stand das Fell im Nacken zu Berge, da er es ziemlich unheimlich fand nicht zu wissen, was sie erwartete.

            "Ich hoffe doch, daß sich hier jemand einen schlechten Scherz mit uns erlaubt.", sagte er mit grauenerfüllter Stimme.
            „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
            "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

            Kommentar


            • #7
              Squeek schrie au „Wawawaw..!“ er rannte gegen eine Wand und schlug sich am Kopf auf, wodurch er umfiel und auf seinen Vier Buchstaben saß. „Aua… Böses Aua… Mieper hat Weh weh...“

              Kommentar


              • #8
                "HALLLLLLOOOOOOOOOOOOOOOO!*keuch* wer ist da?" schrie eine stimme. "Macht das ihr hier weg kommt!"

                Kommentar


                • #9
                  Kerlacca sammelte Squeek auf und setzte ihn auf seine Schulter, damit er sich nichts tat und er außer reichweite der Gefahr war. Sie tasteten sich weiter voran und suchten nach der Stimme, die ihnen langsam ziemlich lästig wurde.

                  "Also, jetzt wird es langsam lächerlich.", sagte Kerlacca und fand sich nach einigen weiteren Minuten in der Kombüse wieder, wo der seltsame geruch am stärksten war.
                  „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                  "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Squeek der auf Kerlaccas Rücken saß rief.

                    „Eszi… Eszi… Squeek mag Mampf!“

                    Kommentar


                    • #11
                      "Wer seit ihr? Was wollt ihr hier?" hallte es durch die Gänge.
                      Sie hörten Schritte auf sich zu kommen!

                      Kommentar


                      • #12
                        "Später, du bleibst erst einmal auf meinem Rücken sitzen.", sagte Kerlacca und legte sich auf die Lauer. Er hatte den Blaster angelegt und wartete darauf, daß sich das Wesen zeigte, daß ihn fast an den Rand eines Nervenzusammenbruchs brachte.
                        „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                        "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Squeek Antwortete der Stimme.

                          „Mieper bin ich… Hungrig bin... und Squeek heis… Mister Squeek…!!! Hallo du Mieper…!!!“

                          Kommentar


                          • #14
                            "Psst, sei leise, denn ich weiß nicht, was da auf uns zu kommt, aber es hat ein Bad dringend nötig.", sagte Kerlacca grinsend, denn der Geruch wurde immer strenger.
                            „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                            "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                            Kommentar


                            • #15
                              "Ihr braucht euch nicht vor mir zu verstecken! Kommt Raus ich weiß das ihr in der Kombüse seit!" Die Person blieb kurz vor der Kombüse stehen. "Ich warte!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X