Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Malachor V

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Malachor V

    [Hintergründe]

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MalachorV[1].jpg
Ansichten: 1
Größe: 110,6 KB
ID: 4285359
    Malachor V in seiner heutigen Form

    Malachor V ist einer der Punkte im Universum, welche die Dunkle Seite der Macht in sich fokussieren. Die Dunkelheit ist hier von Natur aus sehr stark und konzentriert, so wie zum Beispiel auch auf Korriban oder auf Dux Cambri.
    Aus diesem Grund wurde der Planet, der tief im Outer Rim Territorium liegt, von den Sith des Ersten Sith Imperiums früh entdeckt und kolonisiert. Diese alten Sith, welche Heute von einigen die "wahren" Sith genannt werden, errichteten eine ihrer Sith Akademien auf dem Planeten, die sogenannte Trayus Akademie.
    Die Kolonie und die Akademie wurden von den alten Sith aber verlassen, als diese nach der Niederlage im Großen Hyperraumkrieg vor 1000 Jahren die bekannte Galaxis verließen und sich in die Unbekannten Regionen zurückzogen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Sith Species.jpg
Ansichten: 1
Größe: 41,4 KB
ID: 4285362
    Ein Sith des Ersten Sith Imperiums - Mitglied der eigentlichen Sith Rasse

    [Schlacht um Malachor V]

    Der Planet blieb jahrhundertelang verlassen und bedeutungslos. Während der Mandalorianischen Kriege lag er im mandalorianischen Raum und galt diesem Kriegervolk als verbotenen Welt.
    Revan wollte den Krieg hier zu Ende bringen.
    Er sammelte eine gewaltige Streitmacht aus republikanischen Truppen und Jedi, deren bedingungslose Loyalität ihm gegebüber er in Zweifel zog und bot den Mandalorianern damit ein Ziel, welches sie nicht ignorieren konnten.
    Bei Malachor V kam es zur Entscheidungsschlacht.
    Revan tötete eigenhändig den damaligen Mandalore. Als die Schlacht sich in die Länge zog befahl eine von Revans fähigsten Jedi Generälen den Einsatz des Masse-Schatten Generators, einer Massenvernichtungswaffe, welche die Gravitation des Planeten dazu nutzte, alle kämpfenden Truppen zu eliminieren.
    Sowohl Jedi und Republikaner als auch Mandalorianer fanden so ihr Ende.
    Malachor V selbst ist seit dem Einsatz dieser Superwaffe ein verzerrtes und zerklüftetes Abbild seiner alten Erscheinungsform.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: malachor_v[1].jpg
Ansichten: 1
Größe: 19,0 KB
ID: 4285363
    Die Oberfläche von Malachor V nach dem Einsatz der Superwaffe

    Durch diesen Schachzug hatte Revan alle seine Feinde mit einem einzigen Schlag vernichtet. Die Mandalorianer waren geschlagen, Revan hatte den Krieg für die Republik gewonnen und in seinem Heer gab es nun nur noch Krieger, die ihm total ergeben waren.
    Kurz nach dieser Schlacht begab es sich auch, dass Revan verschwand und als Darth Revan, Dunkler Lord der Sith, zurückkehrte um die Republik und die Jedi zu vernichten, für die er zuvor gekämpft hatte... und so den Jedi Bürgerkrieg einläutete.

    [Die Trayus Akademie unter Darth Revan]

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Trayus[1].jpg
Ansichten: 1
Größe: 575,4 KB
ID: 4285360
    Der Eingang zur Akademie

    Die von den Altvorderen Sith erbaute Trayus Akademie hatte den Krieg und die Zeit heil überstanden.
    Darth Revan nutzte sie während des Jedi Bürgerkrieges als Basis. Er erkannte, dass die Dunkle Seite hier sehr stark war und er erkannte auch, dass die wahren Sith diesem Ort ihren Stempel aufgedrückt hatten.
    Aus diesem Grund ließ er Jedi Ritter, die dem Orden weiterhin loyal ergeben waren, hier her bringen. Die dunkle Seele Malachors und die Methoden von Revans Spezialisten verdarben selbst die standhaftesten Jedi mit der Zeit und ließen sie die Lehren der Sith und Revans annehmen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Darth Revan.jpg
Ansichten: 1
Größe: 59,2 KB
ID: 4285364
    Darth Revan

    [Die Trayus Akademie und das Sith Triumvirat]

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 250px-TrayusCore[1].jpg
Ansichten: 1
Größe: 27,7 KB
ID: 4285361
    Das Zentrum der Akademie - Der Trayus Kern im Herzen des Planeten

    Nach dem Ende des Jedi Bürgerkrieges, also der Vernichtung der Sternenschmiede, dem Tod von Darth Malak, Revans einstigem Schüler, und Revans Verschwinden in die Unbekannten Regionen, brach das Sith Imperium zusammen. Es gab keinen Anführer mehr, der stark genug war, um die Sith zu führen und ein Bürgerkrieg brach aus. Korriban und die Sith Akademie dort wurden ebenso verwüstet wie unzählige andere Welten und Basen der Sith.
    Die Basis auf Malachor V wurde im Chaos aufgegeben und verlassen.
    Einige Zeit später kam die Jedi Meisterin Kreia hier her.
    Kreia war einst Revans Meisterin gewesen. Der Orden hatte sie verbannt, nachdem ihr Schüler zum Dunklen Lord der Sith geworden war, da man ihren Lehren die Schuld daran gab.
    Kreia suchte den wahren Grund, warum Revan die Lehren der Sith annahm und sie stieß bei ihrer Suche auf Malachor V und die dortige uralte Akademie. Sie begann das in der Akademie gesammelte Wissen der Altvorderen Sith zu studieren um den Weg ihres alten Schülers zu verstehen und dabei verfiel sie ebenso wie er einst der Dunklen Seite der Macht.
    Von nun an nannte sie sich Darth Traya.
    Sie beschloss die Lehren, die auf Malachor verborgen waren, weiter zu verbreiten und scharte Schüler um sich.
    Unzählige Sith des zerbrochenen Sith Imperiums schlossen sich ihr bereitwillig an, da sie eine Chance auf neues Erstarken sahen.
    Zwei ihrer ersten Schüler waren Darth Sion und Darth Nihilus.
    Beide waren eins Jedi gewesen, die Revan in den Mandalorianischen Krieg gefolgt waren und mit ihm der Dunklen Seite verfielen.
    Nach Ende des Jedi Bürgerkrieges hatten sie die Wirren des Sith Bürgerkrieges überlebt und waren Darth Trayas Ruf nach Malachor V gefolgt.
    Die Lehren der alten Sith welche Traya in der Trayus Akademie lehrte machten Sion und Nihilus schnell sehr mächtig und beide erhoben sich irgendwann zu Sith Lords.
    Traya blieb nichts anderes übrig, als mit den beiden Emporkömmlingen eine brüchige Allianz zu schließen: Das Sith Triumvirat.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Darth Nihilus.jpg
Ansichten: 1
Größe: 31,2 KB
ID: 4285356 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Darth Traya.jpg
Ansichten: 1
Größe: 11,6 KB
ID: 4285358 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Darth Sion.jpg
Ansichten: 1
Größe: 36,6 KB
ID: 4285357
    Das Sith Triumvirat - Darth Nihilus, Darth Traya und Darth Sion

    Zur Zeit der Gründung des Triumvirats hatten sich die Wellen des Sith Bürgerkrieges wieder geglättet. Der absolute Großteil der überlebenden Sith und Sith Truppen unterwarf sich den drei neuen Dunklen Lords. Doch diese ließen das Sith Imperium in seiner alten Form nicht wieder aufleben, sondern fassten den Entschluss die Reste des Jedi Ordens aus dem Verborgenen heraus zu vernichten.
    Zu diesem Zweck bildete man Legionen von speziell ausgebildeten Killern aus, welche getarnt in die Galaxis ausschwärmten und die Jedi in einer Hetzjagd ausbluten ließen...
    Die Jedi Säuberung hatte begonnen und sie wurde von der Trayus Akademie auf Malachor V aus gesteuert.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Sith_ass[1].jpg
Ansichten: 3
Größe: 83,0 KB
ID: 4285365
    Einer der Sith Killer

    [Ende des Triumvirats]

    Obwohl Darth Traya als Anführerin des Triumvirats galt war ihr Wort niemals Gesetz.
    Irgendwann beschlossen Sion und Nihilus sich ihrer zu entledigen und sich die Macht über die Sith zu teilen.

    YouTube Video

    Traya überlebte, wurde aber gebrochen und musste fliehen.
    Heute kontrolliert Darth Sion von der Akademie aus seine Sith Killer, während Darth Nihilus sich die meiste Zeit auf seinem Flaggschiff, der Ravager aufhält, um Machtnutzer zu suchen, an denen er sich laben kann...
    Coming soon...
    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
    For we are the Concordat of the First Dawn.
    And with our verdict, your destruction is begun.

  • #2
    Ein Signal wurde vom Komm-Zentrum der Akademie empfangen.
    Es hatte einen weiten Weg zurückgelegt und dabei unzählige Kommunikationsposten passiert, ohne dabei erkannt zu werden. Das geheime Netzwerk der Sith war groß und ihre Codierungstechniken waren sicher.
    Eine Gestalt mit schwarzer Robe und einer fast konturenlosen Gesichtsmaske erkannte die Bedeutung der knappen Botschaft. Ein Trupp Killer hatte eine der wenigen verbliebenen Spuren auf Jedi-Ritter in der Galaxis bis zu Ende verfolgt und sie waren auf etwas gestoßen.
    Der Sith beschloss die Nachricht seinem Meister persönlich zu überbringen.
    Er durchquerte die langen Gänge der Akademie. Überall passierte er trainierende Anhänger der Sith Killer Einheiten und ihre Sith Lehrer. Viele waren einst Jedi gewesen, wie er. Sie waren der Dunklen Seite erlegen, vor langer Zeit schon. Ob sie nun Revan gefolgt waren und später von seinen Spezialisten gebrochen und konvertiert wurden... es spielte keine Rolle mehr, nun waren sie alle Sith.
    Der Meister befand sich, wie oft in letzter Zeit, im Trayus Kern. Es war das Zentrum der Akademie, tief unter der verheerten Oberfläche des Planeten.
    Darth Sion.
    Der über und über mit Narben und Frakturen übersäte Sith Lord erhob sich, als er seinen Diener spürte.
    "Was bringst du mir?", fragte er mit seiner verstörend kratzenden und unmenschlichen Stimme.
    Dieses Wesen wurde nur noch von Hass und Schmerzen am Leben erhalten, das wusste jeder von Sions Anhängern.
    "Es gibt Neuigkeiten von den Killern, mein Lord...", begann der Mann mit der konturenlosen schwarzen Maske nach einer Verbeugung.
    Er hatte nun die volle Aufmerksamkeit seines Meisters...
    Coming soon...
    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
    For we are the Concordat of the First Dawn.
    And with our verdict, your destruction is begun.

    Kommentar


    • #3
      Die nächste Botschaft, welche die Akademie nur einige Stunden nach der ersten erreichte, beunruhigte den Sith mit der schemenhaften Maske merklich, als er sie auffing.
      Eigentlich ging die Kommunikation zwischen den Killerteams in der Galaxis und Malachor V gegen Null. Die Killer operierten autonom. Natürlich war die Entdeckung eines Jedi-Ritters in diesen Zeiten ein besonderes Ereignis und bedurfte Rückmeldung, aber zwei Mal so kurz hintereinander?
      Der Inhalt des Kommuniqués war noch verstörender.
      Es war von Machtnutzern die Rede, welche das Killerteam auf Tremnel aufgespürt hatten. Der Commander des Teams hatte die Berührung in der Macht ganz deutlich gespürt und deshalb sogar eine Gelegenheit verpasst, das eigentliche Jedi-Ziel zu eliminieren.
      Der Trupp teilte des weiteren mit, dass man einstweilen wieder die Terminierung des Jedi in Angriff nehmen und dann genauere Nachforschungen über die Fremden unternehmen werde.
      Eine neue Gruppierung von Machtnutzern... oder vielleicht doch nur die neuesten Diener von Darth Nihilus, dem Zweckalliierten und gleichzeitig Kokurenten von Lord Sion bei der Herrschaft über die Sith?
      Der Maskierte zögerte nicht und machte sich erneut auf den Weg zu seinem Meister...
      Darth Sion war dabei eine mehre Dutzend Männer umfassende Truppe Sith Killer zusammenzustellen, als ihm über die Vorkommnisse auf Tremnel Bericht erstattet wurde.
      "Das ist... interessant. Bleibt mit dem Killer Trupp auf Tremnel in Verbindung. Der Jedi hat weiterhin oberste Priorität. Ich werde Malachor nun verlassen und mich mit meinen Killern auf eine Mission begeben. Nach der Tötung dieses verirrten Jedi-Narren auf Coruscant vor ein paar Wochen... und dem bevorstehenden Ende des Jedis auf dieser Eiswelt... wird es nur noch eine letzte Jedi geben. Und ich weiß, wo und wie ich sie vernichten kann. Das Blut der letzten Jedi-Ritterin in der Galaxis gebührt ganz alleine mir. Ich werde tun, was Nihilus mit all seiner Macht nicht tun konnte. Und dann ist klar, wer der wahre Dunkle Lord der Sith ist.".
      Der Maskierte verneigte sich.
      "Natürlich, Lord Sion." - "Während meiner Abwesendheit werdet Ihr den Umgang mit diesen fremden Machtnutzern koordinieren. Ich werde vorerst nicht zu erreichen sein. Unser Ziel in dieser Sache ist es vorerst herauszufinden, mit wem oder was wir es zu tun haben. Es könnten neuartige Anhänger von Nihilus sein, oder etwas ganz anderes. Es liegt bei Euch auf die Informationen zu reagieren, die das Killerteam auf Tremnel noch liefern wird... Lord Verrlon.".
      Der Maskierte, Darth Verrlon, ein Sith Killer Commander und Dunkler Jedi Meister, verbeugte sich abermals.
      "Ich werde Euch nicht enttäuschen, Meister.".
      Coming soon...
      Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
      For we are the Concordat of the First Dawn.
      And with our verdict, your destruction is begun.

      Kommentar


      • #4
        "Lord Verrlon, unsere Killer auf Tremnel haben uns mitgeteilt, dass sie den Kontakt zu den mysteriösen Fremden verloren haben...".
        Der Machtblitz traf den Sith Killer völlig unvorbereitet und schleuderte ihn quer durch die Meditationskammer tief im Inneren der Akademie.
        Darth Verrlons Gesicht war wutverzerrt, als er seine Maske aufsetzte.
        "Beordert diese Narren zurück und sorgt dafür, dass der Schmerz, den Ihr eben erlitten habt, nur ein Bruchteil dessen war, was sie für ihr Versagen erdulden werden!" - "Jawohl, mein Lord!".
        Der Killer verließ eiligst die Kammer.
        Darth Verrlon hatte bereits beträchtliches Personal und Zeit aufgewandt, um herauszufinden, wem die Killer auf Dambuzz begegnet waren, bisher aber ohne Erfolg.
        Dieser Rückschlag... der Verlust der ersten und bisher einzigen echten Spur... Lord Sion würde nicht sehr erfreut sein, aber zum Glück war der Dunkle Lord gerade beschäftigt und nicht erreichbar...
        Verrlon hatte bei seinen Recherchen von Gerüchten gehört. Eine Task Force der Republik, die an den Rändern des bekannten Raumes gegen einen unbekannten Feind gekämpft hatte... der Rachefeldzug eines kleinen Sith Lords namens Darth Shador gegen einen ebenfalls unbekannten Feind... außerdem gab es Gerüchte innerhalb der Exchange und der Black Sun. Verrlon ahnte, dass es da Verbindungen geben musste. Die Zeichen existierten und die Entdeckung auf Tremnel war nur der letzte Hinweis in einer langen Kette, der auf die Existenz einer Art Geheimgesellschaft hinwies, die die Galaxis ganz langsam in ihren Griff nahm... selbstverständlich war Darth Sion selbst damit beschäftigt die letzte Jedi zu vernichten und würde dann endlich die Allianz mit dem Geschwür Nihilus aufkündigen. Der Dunkle Lord war also ausgelastet.
        Es lag an ihm, Verrlon, genug Informationen über die neuen Feind zu sammeln, bevor es vielleicht zu spät war.
        Der Sith beschloss, dass man der Spur von Shador nachgehen sollte... ein relativ bedeutungsloser Sith Lord wie er konnte sicher leicht davon überzeugt werden sich Sion anzuschließen...
        Coming soon...
        Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
        For we are the Concordat of the First Dawn.
        And with our verdict, your destruction is begun.

        Kommentar


        • #5
          [Trayus Kern]

          Darth Xyanus befand sich in tiefer Meditation im Zentrum des Planeten. Die Dunkle Seite, die so stark und so natürlich durch diesen Machtnexus strömte, erfüllte jede Phaser seiner modifizierten Körpers. In seinen Adern pulsierte lange kein normales Blut mehr, sondern stinkende, verdorbene und bösartige Flüssigkeit. Seine Organe waren von kaltem Metall durchsetzt und der ständige Schmerz, den seine Veränderungen ihm zufügten, war Quelle seiner Macht. Er hatte bei Lord Sion persönlich gelernt, sich den Schmerz nutzbar zu machen.
          Durch seinen Kopf spukten Bilder. Bilder aus den letzten Kriegen, die ihn geformt und verändert hatten bis er zu dem geworden war, was hier saß und meditierte.
          Er erinnerte sich an seine Bewunderung für Saul Karath. Die Entschlossenheit des damaligen Captains, als er die Verteidigung von Serroco befehligte. Und den Hass, den er empfunden hatte, als die Mandalorianer dennoch durchbrachen und den Planeten aus dem Orbit bombardierten, bis alles zu Glas zerschmolzen war.
          Wirre Bilder vom Rückzug folgten.
          Dann die Enterung. Die Mandalorianer hatten am Sprungpunkt gewartet... ihre Kriegsdroiden waren wie die Fliegen über die Courageous hergefallen. Die Enterschiffe bahnten sich ihren Weg durch die Außenhülle... Schocktruppen fluteten in die Gänge und töteten wahllos.
          Er war damals verwundet und gefangen worden... er hatten fast den ganzen Krieg in einem Lager für Zwangsarbeiter verbracht und für die Mandalorianer Erz geschürft. Bis er befreit wurde.
          Die Schlacht um Malachor... die Stille. Die endlose Stille in dem Moment, als die Jedi Generalin der zuständigen Kampfgruppe den Masseschattengenerator aktivieren ließ. Soviele starben in einem so kurzen Moment.
          Soviele...
          Da war Revan. Ein strahlender Held.
          Oder schon damals der finsterste Sith Lord?
          Er wusste es nicht. Was er wusste war, dass er ihm folgte. Er folgte ihm, als Revan sich zum Herrscher des Sith Imperiums krönte und die Republik angriff.
          Der Nervenkitzel.
          Die Siege!
          Die Kernwelten waren so nah! So nah!
          Niederlage.
          Bürgerkrieg.
          Flucht.
          Dann der Ruf. Der Ruf Malachors. Der Ruf, der ihn hier her brachte, wo er zum Killer wurde. Zu einem der besten. Zu Sions persönlichem Schüler neben Darth Verrlon.

          Der kybernetisch veränderte Sith Lord öffnete die Augen, als er spürte, dass jemand sich nährte.
          Es war ein gewöhnlicher Sith Killer der Akademie.
          "Lord Xyanus.", begann der Mann in unterwürfigen Tonfall.
          "Sprecht." - "Mein Lord, eine Botschaft von Lord Verrlon hat uns erreicht. Er hat Darth Shador gefunden und ist auf dem Weg hierher.".
          Xyanus nickte.
          Verrlon schien mit seiner Untersuchung der unbekannten Machtnutzer voranzukommen.
          "Da ist nochetwas... mein Lord." - "Was.".
          Kurze Stille.
          "Lord.... Lord Sion kommt ebenfalls zurück." - "Seine Mission war erfolgreich? Die Verbannte ist tot? Der Jedi Orden ausgelöscht?".
          Eine längere Stille.
          "N... nein." - "Erlärt das." - "Offensichtlich... offensichtlich ist Lord Traya wieder aufgetaucht. Lord Sion ist ihr begegnet, als er die Exilantin jagte. Sie konnten gemeinsam vor ihm fliehen.".
          Xyanus erhob sich.
          "Darth Traya hat überlebt?" - "Offensichtlich. Lord Sion hat es auf jeden Fall zu berichtet... er wird hier zurückkehren und plant dann weitere Schritte, um die Exilantin und Darth Traya aufzuspüren. Sicherlich wird er auch von Lord Verrlon Neuigkeiten im Fall der unbekannten Machtanwender haben wollen." - "Sicherlich. Ihr könnt gehen.".
          Der Killer machte sich davon und ließ Darth Xyanus alleine im Kern zurück.
          Das war interessant. Die alte Lehrerin des Meisters lebte nocht. Darth Traya. Sie war auch Revans Lehrerin gewesen. Und jetzt schien sie die Exilantin, die verbannte Jedi in ihre Obhut genommen zu haben.
          Die letzte Jedi-Ritterin.
          Er erinnerte sich wieder an die Schlacht um Malachor.
          An den Befehl der Jedi Generalin, den Masseschattengenerator zu aktivieren.
          Diese Generalin war Revan nicht gefolgt, anders als Xyanus es damals getan hatte.
          Sie war zum Orden zurückgekehrt. Der Hohe Rat hatte sie weggeschickt.
          Und seitdem war sie die Verbannte.
          Die Exilantin.
          Die Dinge entwickelten sich in einer interessanten Richtung.
          Coming soon...
          Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
          For we are the Concordat of the First Dawn.
          And with our verdict, your destruction is begun.

          Kommentar


          • #6
            Aron ging etwas bedacht durch die Trayus Akademie, die ihm jetzt schon für ein paar Jahre ein Zuhause bot. In seiner typischen Ritualkleidung trat er durch die Gänge. Er dachte über seinen weiteren Werdegang nach. Aron wusste, dass er sowieso nur ein Werkzeug der Sith war, aber er wollte mehr. Mehr Macht, mehr Fähigkeiten. Aron hoffte dass er durch seinen jetzigen Meister all diese Dinge erreichen könnte, denn er war ein mächtiger Sith-Lord. Vielleicht sogar ähnlich stark wie Sion. Aron konnte sich glücklich schätzen einen solchen Lehrer zuhaben. Wie ein Mönch, mit gesenktem Blick, aber anstatt gefalteten Händen, verschränkten Armen, trat er durch die hallenden Gänge der Trayus Akademie. Er sah wie er sich einem Trainingsraum näherte, in dem ein paar unerfahrenere Sith Killer trainierten als er. Er selbst hatte nun schon viele Missionen erfüllt, jedoch gebührte ihm selbst nie der Ruhm. Dieser Ruhm, von erfüllten Missionen, teilte sich immer auf 6 Personen auf undzwar auf die Personen, die Aron auf jeder Mission begleiteten...oder besser gesagt...die er begleitete. Nach einem kurzen Zögern bog der Sith-Killer rechts in den Trainingsraum und hob seinen Blick. Der Schatten in seinem Gesicht, der von der Kapuze erzeugt wurde, zog nach oben in Richtung der Augen weg, da das Licht im Trainingsraum den Schatten weichen lies. Seine Augen waren trotz allem immernoch nur schwer erkennbar. Eine Zeit lang sah er sich das Treiben im Trainingsraum an, dann verschwand er jedoch wieder in den Gängen. Er machte sich auf den Weg zum Trayus Kern, weil er dort seinen Meister spürte. Aron glaubte, dass ihn sein Meister wegen seines früheren Mandalorianer-Daseins verabscheute, da er ihn niemals so behandelte wie die anderen Assassinen anbord der Sword of Anger. Immer wurde er wie ein Stück Dreck behandelt und nicht wie jemand der einem Team angehörte. Dabei verstand Aron die ganze Sache garnicht, er hatte viele Gespräche über sich mitbekommen in dem er als überdurschnittlich Machtempfänglich beschrieben wird. Doch von all diesen Gedanken wusste sein Meister nichts und Aron hatte auch nicht vor ihm diese zu erzählen, er war lediglich auf dem Weg zu ihm um sich nach der nächsten Mission zu erkundigen.
            ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

            Kommentar


            • #7
              "Ja?", fragte Xyanus noch bevor Aron ihn erreicht hatte.
              "Ihr brennt auf die nächste Mission, oder? Es dürstet Euch nach Jedi. Mich auch. Aber sie sind selten geworden, wie Ihr wisst. Aber bald schon wird es neue Arbeit für uns geben.".
              Xyanus sah den jüngeren Killer nicht an. Er behandelte ihn überhaupt sehr hart.
              Härter noch als die anderen Mitglieder seines persönlichen Killertrupps, mit dem er auf der Sword of Anger reiste.
              Aron war Mandalorianer. Er war Mandalorianer gewesen. Er hatte durch einen Zufall den Krieg überlebt und war wie der erbärmliche Rest seines Volkes zum Söldner geworden. Jahre später wurde er zufällig von Malaks Besatzungstruppen auf Taris aufgespürt. Das Machtpotential des jungen Mannes war enorm gewesen. Die Sith brachten ihn nach Korriban und formten ihn um, wie sie auch Xyanus umgeformt hatten. Ihn zu brechen war schwer gewesen, ihn zu formen war noch schwerer.
              Er trug die Vergangenheit immernoch tief in sich. Die nährte ihn mit Hass, was eine Stärke war, aber sie behinderte ihn auch. Als Zeichen seiner Aufopferung an die Dunkle Seite hatte er sich sogar den Kodex auf den Rücken einbrennen lassen. Er war auch einer von denen gewesen, die den Ruf Malachors nach dem Sith Bürgerkrieg vernommen hatten.
              Doch, das Potential des jungen Mannes war groß.
              Harte Behandlung würde ihn zu einem der ganz Großen der zukünftigen Ordnung machen, dass wusste Xyanus. Tatsächlich war Aron ihm trotz seiner Herkunft der wichtigste Sith Killer seines Teams.
              Er sah ihn als soetwas wie seinen persönlichen Schüler an und wenn die Zeit reif war, würde er dies auch offiziell machen.
              "Lord Sion und Lord Verrlon kehren bald zurück nach Malachor. Die Arbeit wird mit ihnen kommen, das garantiere ich Euch.".
              Zuletzt geändert von Space Marine; 22.01.2008, 15:31.
              Coming soon...
              Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
              For we are the Concordat of the First Dawn.
              And with our verdict, your destruction is begun.

              Kommentar


              • #8
                Aron verbeugte sich nocheinmal kurz und sagte: "Ja, Meister. Alle die sich uns widersetzen, werden gebrochen und dann endgültig zerstört. Nichts darf der ultimativen Herrschaft der Sith im Wege stehen. Wir, die Sith-Assassinen, werden dafür sorgen, dass bald recht und Ordnung in der Galaxis herrscht und wir werden an der Spitze stehen und die Galaxis nach den Vorstellungen der Sith formen, nicht wie diese schwachen Jedi es einst getan haben." Dann verbeugte er sich ein weiteres Mal und verließ den Trayus Kern um seinen Meister nicht weiter zu stören.
                Zuletzt geändert von Captain Picard13; 22.01.2008, 14:41.
                ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

                Kommentar


                • #9
                  [Trayus Kern]

                  Lord Xynaus begab sich wieder in Meditationshaltung und gab sich dem Feuer hin, das in ihm loderte.
                  Das Feuer der dunklen Emotionen.
                  Dieses Feuer würde zum Fegefeuer für die Galaxis werden.
                  Er war Darth Xyanus.
                  Einer jener, die bald richten würden.
                  Einer jener, die bald auf Coruscant wandeln und herrschen würden.
                  Einer jener... die niemals bereuen würden.

                  [Orbit]

                  Ein republikanisches Schiff der Hammerhead-Klasse fiel aus dem Hyperraum.
                  Es war schwer beschädigt, offensichtlich war es einer starken Detonation ausgesetzt gewesen.
                  Das Schiff hatten den republikanischen ID Code der Harbinger, aber es sendete das persönliche Erkennungssignal von Darth Sion.
                  Der Lord der Schmerzen kehrte nach Hause zurück.
                  Coming soon...
                  Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                  For we are the Concordat of the First Dawn.
                  And with our verdict, your destruction is begun.

                  Kommentar


                  • #10
                    [Oberfläche]

                    Die Nightfall flog über die Oberfläche des planeten. Juvex hielt nach einer Möglichkeit ausschau, zu landen. Auf den Scannern hatte sie ein kurzes Aufflackern vernommen. Es schien ihr, als sein ein Schiff auf der anderen Seite des Planeten, aber das schnelle verschwinden lies sie an eines der Trümmerteile denken.

                    Bei den Interferenzen hier... dachte sie.

                    Die Sith hatte sich vollkommen der Macht geöffnet und streckte ihre Sinne aus, um andere zu finden, aber Malachors...,Wesen war einfach überwältigend.

                    Nach einigem suchen fand sie einen geeigneten Landeplatz und verließ ihr Schiff.
                    Es ist alles wahr
                    Alles! Hörst du?
                    Vertraue niemandem
                    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                    Kommentar


                    • #11
                      Aron wanderte durch die Akademie, als er plötzlich eine bekannte Präsenz spürte. Sion!! Der Großmeister war zurückgekehrt! Für Aron war das das Zeichen, dass nun alle Jedi tot sein müssten. Doch plötzlich spürte er noch etwas, eine ebenfalls starke Präsenz...vielleicht nicht so stark wie die von Sion...aber stark. Aron spürte die Präsenz des Machtnutzers ungefähr 2 Kilometer von der Akademie entfernt. Das war gefährlich nahe! Diese Akademie sollte bis zu dem Tag der Enthüllung der Sith geheim bleiben. Zum Glück war es diesem Machtnutzer nicht möglich die Sith in dieser Akademie zu spüren, denn das Triumvirat hatte die Akademie so in der dunklen Seite Eingehüllt, dass alles darin versteckt war. Der Sith Killer rannte aus der Akademie und lief in die Richtung, wo er den Machtnutzer spürte, dann aktivierte er seine Tarnung und verbarg sich in der Macht. Eine Spezialität der Sith-Assassinen. Er kletterte über ein paar Felsen und dann sah er etwas....es war riesig. Hätte Aron nicht gespürt was für eine Macht von diesem....Ding...ausging, hätte er es glatt für ein heimisches Monster auf diesem Planeten gehalten. Anscheinend hatte dieses Vieh noch nichts von der Sith-Aktivität auf diesem Planeten mitbekommen. Aron griff nach seinem Schwert, lies es aber deaktiviert...er musste auf den richtigen Moment warten.
                      ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Stenax ging durch die zerklüfteten Wege des Planete. Von der Dunkelheit ging sie wie im Rauch...aber...hier war nichts. Oder diese Dunkelheit verbarg es vor ihr. Juvex beschloss, sich das Gelände aus der Luft anzusehen. Sie breitete ihre Schwingen aus und erhob sich in die Luft. Irgendetwas musste es hier geben. Irgendeine Hütte, einen alten Kommandoposten...irgendetwas.
                        Es ist alles wahr
                        Alles! Hörst du?
                        Vertraue niemandem
                        Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                        Kommentar


                        • #13
                          [Trayus Akademie]

                          Darth Xyanus hatte am Eingang der Akademie mit einem ganzen Kontingent Killer Aufstellung genommen. Die Sith Assassinen bildeten ein Spalier bis zum gewaltigen Tor der alten Sith Ausbildungsstätte.
                          Lord Sions Fähre hatte bereits aufgesetzt und der Lord der Schmerzen kam auf seinen Schüler zu, der vor ihm niederkniete.
                          "Erhebt Euch, Lord Xyanus.", sprach Sion mit seiner rasselnden Stimme.
                          Er tat, wie ihm geheißen und schritt mit seinem Meister das Spalier ab.
                          "Ihr... habt die Verbannte nicht töten können?", wagte er sich zu fragen.
                          Sion schwieg, dann nickte er.
                          "Es war Traya. Sie ist zurück. Meine alte Meisterin ist wieder da. Sie scheint die Exilantin schützen zu wollen. Ich verstehe nicht, was sie an ihr findet... ich war ihr bester Schüler seid Revan! Ich!".
                          Der Lord der Schmerzen hielt inne.
                          "Aber es ist egal... Traya und die letzte Jedi-Ritterin werden fallen. Ich werde sie finden. Kommt, wir müssen unsere nächsten Schritte planen.".
                          Sie betraten die Akademie und begaben sich zu einer der Meditationskammern, wo Meister und Schüler ungestört reden konnten.
                          "Lord Verrlon wird bald zurückkehren?" - "Ja, Meister. Er hat Darth Shador auf Corellia aufgespürt und bringt laut eigener Aussage interessante Neuigkeiten von den unbekannten Machtnutzern, auf die unsere Assassinen auf Tremnel gestoßen sind." - "Sehr gut. Falls diese Leute Nihilus dienen, müssen wir vorbereitet sein. Und falls nicht... umso mehr.".
                          Der mit Narben übersäte Darth Sion begab sich in Meditationshaltung und öffnete sich der Aura Malachors.
                          Xyanus tat es ihm gleich.
                          "Ihr seid Euch über die Präsenz bewusst?", fragte Sion.
                          "Natürlich. Ein weiterer zukünftiger Killer, der den Ruf erhöht hat. Einer meiner persönlichen Leute sieht sich die Sache bereits an. Eigeninitiative, aber ich lasse den Jungen gewähren." - "Dieser Mandalorianer?" - "Ja, Aron. Er hat Potential, das ich formen werde." - "Das überlasse ich Eurem Urteil, Lord Xyanus." - "Danke, Meister Sion.".
                          Die beiden Sith Lords meditierten weiter und nährten sich an der Dunkelheit, während sie auf die Ankunft von Darth Verrlon warteten.

                          [Orbit]

                          Das Sith Shuttle fiel aus dem Hyperraum, überwand Malachors Masseschatten und setzte nahe der verborgenen Akademie auf.
                          Man konnte den Kurs von der Oberfläche gut nachvollziehen.
                          Aus dem Transporter stiegen Darth Verrlon, der wieder die konturlose Sith Maske trug, Darth Shador und das Dutzend Assassinen.
                          Die Gruppe betrat die Akademie.
                          Verrlon war sich bewusst, dass der Lord des Schmerzes bereits hier war, seine Aura war selbst hier auf Malachor V unübersehbar.
                          Er sah zu Shador.
                          "Der Meister ist bereits hier. Ihr werdet ihm persönlich seine Fragen beantworten dürfen.".
                          Coming soon...
                          Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                          For we are the Concordat of the First Dawn.
                          And with our verdict, your destruction is begun.

                          Kommentar


                          • #14
                            Trayus Akademie

                            Shador stieg mit den Sith Killern aus dem Shuttle aus. Eine ungewöhnlich große dunkle Aura ging von dem ganzen Planeten aus. Shador spürte eine sehr starke Präsenz im Inneren des Gebäudes. Auf die Aussage des Sith-Killers nickte Shador nur kurz. Das also war diese Trayus-Akademie von der der Sith-Killer erzählt hatte...interessant. Dann betrat Shador die Akademie.

                            In der Nähe der Trayus Akademie

                            Als Aron sah wie sich dieses Monster, mit seinen riesigen Flügeln in die Lüfte erhob, lief er sofort los und verfolgte das Biest auf dem Boden. Mit seiner Macht-Geschwindigkeit war es dem Assassinen möglich, am Ball zu bleiben. Als er merkte dass er damit eh nichts erreichen würden. Griff er sich mit der Macht einen großen Felsbrocken und warf diesen nach dem riesigen Vieh. Vielleicht hatte er ja jetzt seine Tarnung verraten, aber immerhin die Aufmerksamkeit dieses Dinges auf sich zu wenden.
                            ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

                            Kommentar


                            • #15
                              [Meditationskammer in der Akademie]

                              Darth Verrlon führte Shador direkt zu der Meditationskammer, in der Darth Sion und Darth Xynaus sich befanden.
                              Die anderen Sith Assassinen begaben sich umgehend in ihre Räume oder zu den Trainingsstätten, was hinter der Tür zu der abgeschirmten Kammer besprochen wurde, ging nur die Meister der Ausbildungsstätte und Darth Shador etwas an.
                              Darth Sion öffnete die Augen, als Shador und Verrlon eintraten.
                              Ein Auge lag blind und weiß in der Höhle, das andere brannte sich voller verzerrter Schmerzen wie ein Schneidlaser in Shadors Seele.
                              Der Meister erhob die tiefe und unmenschliche Stimme.
                              "Ihr seid Darth Shador. Am Ende erhöhrt auch Ihr den Ruf Malachors, auch wenn es etwas Nachhilfe gebraucht hat.".
                              Sion erhob sich, Darth Xyanus tat es ihm gleich. Der genetisch und kybernetisch veränderte Sith Lord überragte alle anderen Anwesenden noch um ein gutes Stück.
                              "Das ist Lord Xyanus, ich bin sicher Lord Verrlon hat ihn bereits erwähnt. Sie sind meine besten Killer und Schüler.".
                              Verrlon und Xyanus nickten ob der Anerkennung ihres Meisters.
                              Darth Verrlon erhob nun die Stimme.
                              "Meister Sion, darf ich aus Eurer Anwesenhei schließen, dass die Jedi ihr unrühnliches Ende durch Eure Hand gefunden haben.".
                              Hass wallte plötzlich von Sion auf, stärker noch, als es normal war.
                              Verrlon wich unwillkürlich ein paar Schritte zurück. Hinter seiner Gesichtsmaske hätte man den kurzen Moment der Furcht erkennen können, aber der Lord der Schmerzen fasste sich schnell wieder.
                              Er allein hatte bei dieser Mission versagt.
                              "Darth Traya ist zurückgekehrt und hat das Ende der Jedi noch etwas verzögert.", spuckte er förmlich heraus.
                              "Aber das ist Nichts, was jetzt besprochen werden sollte.".
                              Der Meister der Akademie warf einen Seitenblick zu dem Kaleesh Sith.
                              "Man hat mir berichtet, Ihr bringt interessante Kunde von den unbekannten Machtnutzern, welche mit ihrer Existenz meine Herrschaft in Frage stellen. Sprecht, Lord Verrlon." - "Lord Shador hier wurde vor einiger Zeit von jener Gruppe gefangen genommen. Sie wollten ihn auf ihre Seite ziehen, wie es scheint, aber sie sind gescheitert. Lord Shador widersetzte sich auch ihren Versuchen, seinen Geist zu verändern und die Erinnerungen an sie zu tilgen.".
                              Sion nickte und sah Shador nun direkt an.
                              Er trat näher an den Kaleesh.
                              "Wie nennen sich diese Leute?".
                              Coming soon...
                              Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                              For we are the Concordat of the First Dawn.
                              And with our verdict, your destruction is begun.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X