Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Talkit Oron - ehemalige Bergbaukolonie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Talkit Oron - ehemalige Bergbaukolonie



    Ein Planet, der durch seine ehemals reichen Mineralvorkommen von der Republik als Bergbaukolonie genutzt. Doch, als die Vorkommen erschöpft waren, ließ die Republik vom Planeten ab und überließ den ehemaligen Bergarbeitern den Planeten.

    Die Bevölkerung ist bunt gemischt und besteht vorwiegend aus Wookiees, Bothaner, Twi'leks und Menschen. Sie haben die Regierungsform der Republik übernommen und sind ein sehr friedlicher, aber recht unbekannter Planet. Es verirren sich nur selten Schiffe in diese Gegend des Mid-Rim.

    Das Klima des Planeten ist durchwachsen, aber für die meisten Spezien sehr angenehm. der Planet besitzt keine Ozeane an der Oberfläche, doch hat er enorme unterirdische Meere, die durch den Bergbau entdeckt worden waren und somit die Wasserversorgung gewährleistet ist.

    Aufgrund seiner eliptischen Bahnen um eine Sonne hat der Planet verschiedene Jahreszeiten. Die Flora und Fauna des Talkit Oron ist sehr vielfältig und dient den Bewohnern hauptsächlich als Lebensmitteln und Baumaterialien.

    Der Planet ist fast nur mit Wäldern und Wiesen bedeckt, doch vereinzelt tauchen auch Wüsten- und Eisregionen auf, die aber kaum bewohnt sind.
    „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
    "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

  • #2
    Kerlacca, Jhor und Trulto verließen das Schiff über die Laderampe und suchten nach einem Hafenmeister oder jemand ähnlichem, der ihnen Auskunft geben könnte.
    "Ich weiß nicht, wie die Leute hier drauf sind, also haltet eure Blaster griffbereit, aber wir sollten signalisieren, daß wir in friedlicher Absicht gekommen sind.", meinte er an seine beiden Begleiter gewandt.
    „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
    "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

    Kommentar


    • #3
      Der Cathar und der Esoomianer nickten.
      "Jupp, Chef. Auch wenn wir unsere Waffen immer griffbereit haben, wie du langsam bemerkt haben solltest.".
      Das pelzige Gesicht Jhors verzog sich zu einem breiten Grinsen, wie es schon fasts an Wookiee-Grinsen des Captains der Stormbird herankam.
      Coming soon...
      Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
      For we are the Concordat of the First Dawn.
      And with our verdict, your destruction is begun.

      Kommentar


      • #4
        Einige Männer die in Lumpen gekleidet waren schlichen um die Stormbird, sie kamen nahe an Captain Kerlacca heran, sie streckten die Hände aus.

        „Habt ihr ein paar Kredits für uns Arbeitslose Bergmänner...?“

        Da rief ein Uniformierter der sich am Rande der Landeplattform befand den Männern etwas zu.

        „Verschwindet oder soll ich Euch Beine machen?“

        Die Männer verschwanden, der Uniformierte trat breitbeinig vor Kerlacca. Seine verlotterte Uniform und sein Unrasiertes Äußeres machten nicht gerade einen guten Eindruck...

        „Ich bin Hafenmeister Rembrand... wenn ihr euer Schiff hier parken wollt... müsst ihr die Parkgebühren von 100 Kredits bezahlen... vorzugsweise in Bar... auf die Kralle...!“

        Er streckte ähnlich wie die Männer vorhin die Hand aus.

        Kommentar


        • #5
          Kerlacca musterte den verlotterten Hafenmeister und grinste breit.
          "Nun ja, wir wollen mal nicht so sein. Sie bekommen das doppelte, wenn sie uns sagen, ob es hier einen Arzt gibt.", meinte er gelassen und wedelte mit einem Beutel voller Credits herum.
          „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
          "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

          Kommentar


          • #6
            Der Haffenmeister musterte Kerlacca.

            "Sie sehen gesund aus... hm... es gibt hier einen Artzt... oder besser Giftmischer... er nennt sich Doc J... ein alter Kerl der im Westen der Stadt lebt... aber ihr solltet nicht gnausern mit Kedits..."

            Kommentar


            • #7
              Kerlacca sah ihn nun ernst an und überreichte dem Hafenmeister 200 Credits bar und machte sich auf den Weg, aber er wies Jhor an beim Schiff zu bleiben, damit es in einem Stück blieb.
              „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
              "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

              Kommentar


              • #8
                Jhor blieb bei der Stormbird, während Trulto dem Captain zum westlichen Teil der Kolonie folgte.
                "Sieht hier nicht sehr einladend aus.", brummte er.
                "Und Giftmischer klang auch nicht sehr vertrauenserweckend.",
                Coming soon...
                Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                For we are the Concordat of the First Dawn.
                And with our verdict, your destruction is begun.

                Kommentar


                • #9
                  "Stimmt schon, aber wenn er jemanden zusammenflicken kann, dann sollte es uns reichen.", meinte Kerlacca an Trulto gewandt und stapfte weiter durch den westlichen Teil der Kolonie.
                  "Laß uns die Augen offen halten, denn mir gefällt es hier nicht sonderlich.", fügte er noch hinzu.
                  „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                  "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                  Kommentar


                  • #10
                    "Alles klar, Chef.", brummte der gewaltige Esoomianer und sah sich noch einmal skeptisch um.
                    Nach wenigen Minuten Fußmarsch erreichten Kerlacca und Trulto das westliche Viertel.
                    "Wo genau soll dieser Kerl jetzt seine Praxis haben?".
                    Trulto sah sich die Neonreklamen an, die hier überall hingen.
                    Coming soon...
                    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                    For we are the Concordat of the First Dawn.
                    And with our verdict, your destruction is begun.

                    Kommentar


                    • #11
                      "Ich denke mal, daß er nicht mit einer dieser Reklamen um sich wirbt. Giftmischer sind wahrscheinlich in dunklen Gassen zu finden.", meinte Kerlacca an Trulto gewandt und erinnerte sich an den Besuch eines Arztes auf Coruscant.
                      „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                      "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                      Kommentar


                      • #12
                        "Diese sogenannte Kolonie scheint mir nur aus dunklen Gassen zu bestehen.", brummte Trulto ironisch und schaute sich um.
                        Er kratzte sich am Kopf und spähte um eine Ecke.
                        "Versuchen wirs eben mal hier...", meinte er und deutete auf eine Seitenstraße.
                        "Irgendwo müssen wir ja anfangen zu suchen. Und zwar schnell, die blaue Lady braucht ja dringend Hilfe.".
                        Er ging voraus in die Gasse und dort befand sich tatsächlich ein Laden mit der Aufschrift "Praxis".
                        Coming soon...
                        Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                        For we are the Concordat of the First Dawn.
                        And with our verdict, your destruction is begun.

                        Kommentar


                        • #13
                          "Na sieht zwar nicht sonderlich einladend aus, aber wir sollten es versuchen.", meinte Kerlacca und öffnete die Tür mit dem Blaster im Anschlag, denn er wußte nicht, was ihn erwartete.
                          „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                          "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Trulto hielt seinen Vibrohammer ebenso wie seinen Blaster bereit und folgte Kerlacca in die Praxis.
                            Drinnen war es finster, stickig und es roch nach Verwesung und Chemikalien.
                            "Äh... hallo?", fragte er vorsichtig.
                            "Wir könnten ärztliche Hilfe brauchen.".
                            Coming soon...
                            Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                            For we are the Concordat of the First Dawn.
                            And with our verdict, your destruction is begun.

                            Kommentar


                            • #15
                              "Ja, und wir sind bereit auch einiges dafür springen zu lassen.", fügte Kerlacca hinzu und deutete Trulto, die andere Seite der Praxis abzusuchen. Es war düster und nicht gerade sehr einladend in der Praxis.
                              „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                              "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X