Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Halkana – Flaggschiff der Azrumm Schmugglerliga

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Halkana – Flaggschiff der Azrumm Schmugglerliga

    Die Halkana ist ein Corellianisches Kanonenboot, sie wurde bereits 20 Jahre vor den Mandalorianischen Kriegen in Dienst gestellt. Mit der Bis einige Jahre vor den Mandalorianischen Kriegen diente das Schiff als Patrolienschiff an der äußersten Grenze der Republik. Bei einem verheerenden Angriff unbekannter Mächte starben Alle Besatzungsmitglieder bis auf den Captain. Captain Graham Haron der damals bereits unzufrieden mit seinem Leben, beschloss nicht mehr in den Republikanischen Raumhaffen zurückzukehren sondern flog geradewegs nach Nar Shaddaa. Die Halkana wurde stark modifiziert und dient seither als Schmugglerschiff, später wurde das Schiff dann das Flaggschiff von Azrumm.


    Schiffsklasse: Big Helifax Gunboat BHGB-X 303
    Länge: 147 Meter
    Hersteller: Corellian Ship Manufacturing Company (C.S.M.C.)
    Baujahr: 3982 BBY

    Bewaffnung:
    6 Vierlingsturboblastergeschütze am Rumpf Links/Rechts Schiffes, die manuell bedient werden müssen.

    4 Schwere Laserkannonen (2 Vorne 2 Hinten) die manuell bedient werden müssen.
    10 Automatische Zwillingsturbolasergeschütze am Hinteren Rumpf.
    8 ausfahrbare Laserkannonen
    2 Ionengeschütze
    6 einfahrbare Rampen für Erschütterungsraketen am Rumpf mit jeweils einer Standardladung von 5 Raketen

    4 Protonentorpedorampen (5 Torpedos pro Rampe)

    1 Zwillings Big Gun diese mächtigen Primärgeschütze müssen von der Brücke aus abegefeuert werden.

    Besatzung: ~ 50 Mann

    Die Halkana wurde auf Nar Shaddaa mit zusätzlichen Schilden und Waffen ausgerüstet, außerdem besitzt sie ein Störsystem. Vorne am Schiff befinden sich 6 Vierlingsturbolaser Geschützkanzeln 3 Links, 3 Rechts. Das Schiff ist aber noch mit mehreren anderen Waffen wie etwa Raketen und Protonentorpedorampen ausgestattet, mehrere Lasergeschütze die ausfahrbar sind wurden zusätzlich eingebaut. Das Primärgeschütz des Schiffes die „ Big Twin Gun“ befindet sich gut sichtbar an der Seite des Rumpfes, sie kan nur nach Vorne abgefeuert werden. Das Schiff verfügt auserdem über einen kleinen Hangar, das Schiff verfügt über einen Traktorstrahlenemiter.
    Zuletzt geändert von GGG; 10.06.2008, 22:36.

  • #2
    Die Halkana befand sich im Orbit des Planeten Tremnel, die dortige Anti Czerka Union hatte den Comodore um Hilfe gebeten, Kopfgeldjägerschiffe versuchten seit einiger Zeit immer wieder Mitglieder der Union zu entführen. Nachdem Graham erfahren hatte das die Czerka Corporation seinen Freund Squeek entführt hatte eilte er der befreundeten Union sofort zu Hilfe. haron befand sich schon seit einigen stunden auf dem Planeten wo er sich in tremonia der Hauptstadt mit Vertretern der Anti Cerka Union traf.

    [Brücke]

    Simon Jex, saß auf dem Stuhl des Captains, die Brücke war kaum besetzt da so ein Patrolienflug nur wenig Personal beanspruchte, als eine Funkmeldung von der Oberfläche hereinkam, es war der Commodore.

    "Hier Jex..."

    "Ah Jex... ich werde eine Reise machen... du und die Halkana ihr bleibt hier... achtet darauf das sich Niemand in das Tremnel system schleicht..."
    "Aye... Commodore..."

    "Wenn ich zurück bin reden wir... Haron Ende..."
    Der Commodore deaktivierte sein Com, Simon lehnte sich in den Captainstuhl zurück, diese Patrolie würde wohl kaum aufregend werden...

    Kommentar


    • #3
      Am nächsten Morgen...

      Quincy Hageth betrat die Brücke, er sah zu Jex hinüber, Jex schlief tief und fest im Kommandostuhl, in seiner Hand eine Flasche Ale. Quincy schüttelte Jex am Kragen.

      "Verdammt... was ist mit dir los? unsere Aufgabe ist den Raum um Tremnel zu sichern... also Bericht"

      Simon öfnete die Augen dan gab er mürisch seinen Bericht ab.
      "Wäääh... nichts los hier... hier gibts nichts zu sichern... die einzigen Schiffe die durchkammen waren Frachter von uns..."

      Quincy starte Jex zornig an. "Verschwinde... ich übernehme das Commando... und du..." Er roch an Simon. "...sieh zu das du deinen Rausch ausschläfst..." Simon Jex wurde kleinlaut und überlies Hageth den Kommandostuhl.

      Kommentar


      • #4
        Ein Piepen einer Konsole zeigte an, daß sich ein Frachter Typ: C.S.M.C. 2550-T dem Planeten näherte. Es war das Schiffs eines Kopfgeldjägers, der nichts gutes im Sinn hatte.
        „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
        "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

        Kommentar


        • #5
          Quincy sprang auf, einer der übrigen Männer war bereits an die Konsole gegangen und hatte das Schiff gescannt.

          "Sieht aus wie ein modiviezierter Frachter... gute Bewaffnung... Quincy..."

          Quincy sah sich das Schiff auf einem Monitor an, es war kein Schiff der Anti Czerka Union auch kein Schmugglerliga Frachter.

          "Na gut... öfne mal eine Funkfrequenz..."

          "Aye..."

          Es wurde eine Funkfrequenz geöfnet doch der Frachter der C.S.M.C. 2550-T Baureihe meldete sich nicht. Quincy setzte sich wieder in seinen Kommandostuhl.

          "Verflucht... der will nicht nach den Regeln spielen... abfangen..."

          Die Halkana ging auf Abfangkurs...

          Kommentar


          • #6
            Der Frachterpilot legte eine gekonnte Abwehrmanöver an den Tag und fing ohne Vorwarnung mit dem Beschuß auf die Halkana.
            „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
            "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

            Kommentar


            • #7
              [Brücke]

              Quincy Hageth schütelte den Kopf, war der Pilot dieses frachters Lebensmüde? Ein Kleiner Corellianischer Frachter wie dieser hatte doch niemals eine Chance gegen ein Kanonnenboot wie die Halkana. Quincy befahl die Triebwerke zu beschießen, ein Schuß mit einer der Schweren Laserkannonen reichte und der Frachter war Manövrierunfähig. Die Halkana holte das Schiff mittels Traktorstrahl in den Hangar.

              [Hangar]

              Eine Gruppe von 5 Bewaffneter Schmuggler stand vor dem Schiff, sie Visierten sicherheitshalber die Laderampe an und warteten bis Jemand herauskam.

              "Kommt da raus... Euch wird nichts geschehen!"

              Kommentar


              • #8
                Die beiden Kopfgeldjäger saßen in ihrem Cockpit und überlegten, was sie wohl falsch gemacht haben konnten. Sie waren unentschlossen, ob sie sich ergeben sollten oder nicht.

                "Komm schon, ich hänge an meinem Leben und will es nicht früher beenden.", murrte der Dug seinen Kumpel an, der nur widerwillig den Knopf zum Öffnen der Laderampe drückte.

                Sie kamen mit erhobenen Händen heraus, wenn man es so bezeichenen konnte. Sie starrten in die Mündungen von etlichen Blastern.
                „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                Kommentar


                • #9
                  Die Schmuggler achteten darauf das der seltsame Kopfgeldjäger nichts dumes tat.

                  "Na was hast du hier im Tremnel System zu suchen? Dug?"

                  Fragte einer der Männer.

                  Kommentar


                  • #10
                    "Öhm, nichts von Belang.", antwortete Chebulba, einer der Dugs rotzig und grinste frech, auch wenn das alle nur Fassade war, denn er hatte mächtig Angst.
                    „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                    "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                    Kommentar


                    • #11
                      "Los ab mit Euch in die Aresstzelle..."

                      Die besatzung des Schiffes wurde in die Arestzelle gespert, dort konnten sie über ihre Dumheit nachdenken. Das Schiff der Beiden wurde konfisziert, da sich die Halkana nicht auf Azrumm befand gehörte das Schiff hiermit der Anti Czerka Union.

                      [Brücke]

                      Qunicy bekamm sofort nach der Inhaftierung der Beiden einen Bericht, es war also wie es die Schmugglerliga und die Ant Czerka Union sagten, Kopfgeldjäger versuchten ihren Raum zu betreten. Es dauerte nicht lange bis Quincy die Beiden Dugs im Holonet identiivieziert hatte, zwei kleine Kopfgeldjäger und Ganoven, sogar auf sie war ein Kopfgeld von 4000 Kredits ausgesetzt... ein kleines Zubrot.

                      Kommentar


                      • #12
                        Einige Stunden später befand sich die Halkana wieder auf Rundflug, es schien alles ruig zu sein keine Aktivitäten durch fremde Schiffe. Quincy überlegte, was war dem Commodore hier so wichtig? Die Anti Czerka Union würde auch ohne die Schmugglerliga gut da stehen, obwohl ohne Verteidigung würde der Planet Tremnel nicht lange ein sicherer Haffen bleiben.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X