Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aceron – Antikes Kanonenboot der Teta VI Klasse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aceron – Antikes Kanonenboot der Teta VI Klasse

    Die Aceron ist ein Kanonenboot der Teta VI Klasse, sie ist an die 3 Jahrhunderte alt. Das Schiff wurde im Laufe der Jahrhunderte bereits oft modivieziert. Heute ist es trotz seines Alters ein starkes Kampfschiff die Exotischen Komponenten die der Erstbesitzer integrieren lies sind sehr Fortschrittlich. Das Schiff wurde später dann noch viele male modievieziert, wobei man die veralteten Laserkanonen durch Turbolaser ersetzte. An der Roten Lackierung ist das Schiff leicht als ehemaliges Republikanisches Kriegsschiff zu erkennen.


    Typ: Kanonenboot der Teta VI Klasse
    Länge: 57 Meter
    Hersteller: Teta Imperial Yards
    Baujahr: 4250 BBY

    Bewaffnung: Stark

    1 Schweres Primärgeschütz (Nach Vorne gerichtet)

    9 Sehr Schwere Zwillingsturbolasertürme

    Die Türme befinden sich Vorne am Rumpf, die Geschütze sind dazu geeignet Raumschiffe Sturmreif zu schießen oder aber auch Jäger abzuwähren. Die Türme müssen manuell ausgerichtet werden, ein Kanonier ist notwendig. Wenn das Bul Trem Kor Holocron in die CPU Konsole im Cockpit eingeschoben ist kann die KI des Schiffes die Steuerung der Waffen übernehmen.

    1 Protonentorpedorampe (5 Torpedos)

    Schilde: Militärisch
    Die Schilde sind den heutigen Ebenbürtig, es handelt sich dabei um U`romanische Plasmakugelschilde. Diese Art der Schildtechnick stammt von dem Planeten U`rom in den Unknow Regions, leider wurden seine Hyperraumkoordinaten gelöscht. Die Schilde sind mit Gunganschilden zu vergleichen, sie bilden zwei Halbkugeln die das Schiff einhüllen, sie haben die Stärke moderner Militärischer Schilde.

    Die CPU:
    Der Jedi Ritter Hoerk baute den Bordcomputer des Schiffes mit alter Holocrontechnologie vollkommen neu. Der CPU ist in der Lage eine KI aufzunehmen, es handelt sich dabei um die Möglichkeit ein Holocron als KI zu nutzen, bisher war das Holocron des Jedi Meisters Bul Trem Kor das Einzige das als KI genutzt wurde. Es ist möglich ein Holocron in eine Konsole im Cockpit einzuschieben, danach ist es dem Holocron möglich als kleines Hologramm im Cockpit zu erscheinen. Das Holocron hat dann auch Kontrolle über die Schiffssysteme und Waffen. Durch die Symbiose von Technick und Macht wird das Schiff von der Macht durchfluttet, je nach Besiter ändert sich die Seite der Macht des Schiffes.


    Ein Holocron ist notwendig um die Optimale Efiziens der Aceron zu gewährleisten.

    Panzerung: Starke Durastahl Panzerung am Rumpf
    Besatzung: Maximal 11 Personen (2 Piloten 9 Kanoniere)

    Der Raum ist sehr begrenzt, das Schiff verfügt über 8 kleine Quartiere einen Lagerraum eine Kombüse und einen Aufenthaltsraum. Die Laderampe befindet sich unter dem Schiff.

    Geschichte


    Im Jahre 4249 BBY entschied man im Kaiserin Teta System neue Hyperraumrouten zu erforschen, man kontaktierte den Jedi Orden. Auch die Jedi fanden das es mehr als Notwendig sei den Hyperraum weiter zu erkunden, so gaben sie Jedi Ritter Darius Hoerk den Auftrag mit den Behörden des Kaiserin Teta Systems gemeinsam nach Hyperraumrouten zu suchen. Darius erhielt das Kommando über ein Kanonenboot der Republik, der Aceron, bereits im Vorfeld wurde das Schiff umgerüstet um besser auf eine Hyperraumexpedition vorbereitet zu sein.


    Jedi Darius Hoerk und sein Droiede Walace (WO 3)

    Hoerk und sein Protokoldroiede Walace ließen die Aceron noch zusätzlich umbauen bevor sie auf Erkundungsflug gingen. Darius verwendete die geheimnisvolle Holocronspeichertechnologie um den Zentralrechner zu optimieren. Gemeinsam mit seinem Droieden und einer kleinen Crew erkundete der Jedi Ritter die Galaxis, innerhalb weniger Jahre Entdeckten sie Dutzende Systeme. Diese neuen Routen kamen der Republik sehr gelegen. Hoerk lies das Schiff oftmals umbauen, meist auf Planeten die er entdeckte die über unbekannte Technologien verfügten. Der Jedi verbrachte Jahrzehnte damit die Technologie fremder Kulturen in seinem Schiff anzuwenden, 4234 BBY gelangte er auf seinen Reisen in den Besitz eines Holocrons. Das Holocron hatte das Wissen des alten Meisters Bul Trem Kor gespeichert, Hoerk entwickelte gemeinsam mit seinem Protokoltroieden eine Möglichkeit wie das Holocron sowohl das Schiff wie auch die Bordkanonen kontrollieren konnte. Hoerk beschloss von diesem Tage an ganz Alleine nur mit Walace auf Endeckungsreisen zu gehen, die Automatisierung durch das Holocron machten eine Mannschaft unnötig. Gegen Ende seines Lebens hatte Hoerk so viele Planeten und Hyperraumrouten entdeckt das er beschloss seine letzte Reise in die Regionen anzutreten die Damals wie Heute unbekannte Regionen genannt wurden. Hoerk und sein Protokoldroiede wurden daraufhin nie mehr gesehen…

    4163 BBY wurde das Schiff von einem Corellianischen Piraten an der Grenze zu den unbekannten Regionen im All treibend geborgen, das Holocron befand sich nicht mehr an Bord. Alle Hyperraumdaten waren aus dem Speicher des Schiffes gelöscht. Der Captain dessen Name Noiro war. lies das Schiff auf Nar Shaddaa modiviezieren. Noiro lies das Schiff aufrüsten er tauschte die veralteten Laserkanonen gegen neuartige Zwillingsturbolaser aus, weitere Umbauten folgten. Die Aceron wurde zu Captain Noiros persönlichem Kommandoschiff. 4141 BBY kam es letztendlich zu der Schlacht um das Seles System. Während dieser Raumschlacht wurde Noiros Piratenflotte vollständig von den Hutten vernichtet. Anders als in den Historischen Unterlagen zu lesen war gelang dem Piraten die Fluch auf seinen Planeten Noiro, wo er den Rest seines Lebens verbrachte. Seither stand das Schiff in einem Geheimen Hangar auf Noiro
    Zuletzt geändert von GGG; 15.06.2008, 00:42.

  • #2
    [Vor 5 Jahren]

    Lok'Nar betrat das Schiff.
    Es war auch hier dunkel. Offenbar gab es keine Energie und nur die Macht und das diffuse rote Licht des Laserschwertes seines Schülers Grendel leuchteten ihm den Weg.
    "Faszinierend. Das könnte tatsächlich Noiro gehört haben.".
    Coming soon...
    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
    For we are the Concordat of the First Dawn.
    And with our verdict, your destruction is begun.

    Kommentar


    • #3
      Grendel sah sich um, wen das die Aceron das Schiff von Captain Noiro war dann hatten sie einen wirklichen Goldfund gemacht. Grendel verspürte sofort die Helle Seite der macht an Bord.

      "Das Schiff ist ein Kanonenboot der Teta VI Klasse... es wurde vor etwa 3 Jahrhunderten gebaut... im Keiserin Teta System..."

      Schlieslich drangen die Beiden in den Maschienenraum vor.

      [Maschienenraum]

      Hier unten war es noch viel dunkler als Oben doch Grendel fand einen Weg den Hauptreaktor hochzufahren, langsam fuhren die Endergiesysteme des Schiffes hoch. Nach wenigen Minuten erstrahlten die Lichter des Schiffes wieder.

      Kommentar


      • #4
        "Eine widerliche Aura hat dieses Ding.", presste Lok'Nar zwischen seinen Zähnen hervor, als die Lichter wieder angingen.
        "Dann gehen wir mal ins Cockpit und sehen uns den Computer an. Vielleicht gibt es ein Logbuch. Oder interessante Navigationsdaten im Navicomputer.".
        Coming soon...
        Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
        For we are the Concordat of the First Dawn.
        And with our verdict, your destruction is begun.

        Kommentar


        • #5
          "Ja Meister..."

          Sprach Grendler lapidar, der Maschienraum war faszienierent so eine Technologie aus der alten Zeit war Faszinierend. Der Navigationscomputer würde sich im Cocpit befinden.

          [Cockpit]

          Als die Beiden Sith das Cockpit ereicht hatten fiel ihnen sofort die Leiche auf die im Pilotensitz ruhte.

          "Das mus Noiro gewessen sein... der alte Krath Hund starb wohl auf seinem Schiff..."

          Grendel sah sich nach einem Navigationscomputer um, er wusste aus Alten Geschichtlichen Dateien wo er sich bei der Teta VI Klasse befand, doch dieses Schiff war anders.

          "Sieht so aus als gäbe es keinen Nav Computer... das mus ich mir genauer ansehen..."

          Mit hilfe der Macht riss er die Wandverkleidung an der Stelle weg an der sich normalerweise der Navigationscomputer befand, doch er staunte nicht schlecht als er statt der erwarteten republikanischen Technologie Kristalle und andere ungewöhnliche Bauelemente vorfand.

          "Oh....?"

          Kommentar


          • #6
            Grendler war etwas verwundert, diese Technologie wie sie hier auf dem Schiff Bestandteil der systeme war kannte er nur aus Bauanleitungen von Holocrons, zwar hatte er nur erfahrungen mit Sithholocrons doch das Erklärte warum man die Helle Seite der Macht hier so gut spüren konnte.

            "Das wird jetzt eine Weile dauern Meister..."

            Der Sith verband sein Analysepadd mit einem der Kristallspeicher, er lud die Datenfragmente auf das Padd, das tat er mit einigen Kristallen. Grendler wusste das die Datenauslese und die Umkonvertierung der Datein nicht so einfach werden würde, die Kristalle enthielten nur Fragmente die ein Großrechner vieleicht zusammensetzen konnte, doch sein Equiptment hier würde wohl nur dazu reichen um eine Kopie der fragnebte herzustelen. Zwei Stunden waren verganngen, alle Fragmentdatein waren in Grendlers Analysepadd abgespeichert. Jetzt war es Zeit zu gehen für die Beiden Sith, sie verliesen das schiff und den Hangar um ihn für die Nächsten 5 jahre dem Staub der Wüste zu überlassen... weiter hier.
            Zuletzt geändert von GGG; 19.06.2008, 00:04.

            Kommentar

            Lädt...
            X