Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Yavin System] Yavin Raumstation

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Yavin System] Yavin Raumstation

    Das Äußere dieser Raumstation ist nur wenig spektakulär. An den beiden Enden einer zentralen Röhre sind drei gebogene Module angebracht, von denen zwei im Paar und eines einzeln stehen. Außerdem sind auf der orangefarbenen Hülle einige Antennen verschiedener Größe befestigt, deren Zweck die Kommunikation ist. Auch das Innere ist eher funktionell und nicht sehr einladend, Metall und scharfe Formen dominieren die Räume und Gänge. Von den Andockbuchten, die problemlos ein kleines Schiff aufnehmen können, führt ein langer Gang entlang der Mittelröhre zum Wohn- und Arbeitsbereich im Vorderteil der Station. Die Zwischentüren, die sich - anstatt sich aufzuschieben oder aufzuschwingen - nach oben aufdrehen, sind nicht sehr zuverlässig. Vor allem der letzte Schott vor dem Wohnbereich neigte dazu, sich zu verklemmen. Hinter diesem liegt ein großer, schmuckloser Raum mit einem Panoramafenster an der Stirnseite und voller technischer Geräte und Lagerungsbehälter, die sich überall stapelten. Hier lebt und arbeitet Suvam Tan, und führt Gespräche mit seinen seltenen Besuchern. Die Station befindet sich im Yavin System und greist um den Gasriesen Yavin.


    Geschichte der Station


    Während des Ersten Sith-Krieges von der Republik als Versorgungsstation gebaut und genutzt, wurde die Raumstation nach der Verwüstung des Planeten Yavin IV aufgegeben. Suvam Tan, ein ehemaliger rodianischer Zwangsarbeiter der Sith, richtete sich daraufhin an Bord häuslich ein. Er nutzte die Station als Zuhause und Arbeitsplatz, wo er alle Arten von technischen Geräten und Ausrüstung anfertigte und modifizierte. Sowohl die Exchange als auch einige Trandoshaner wurden bald auf die einsame Raumstation und ihren begabten Bewohner aufmerksam. Sie kamen von nun an gelegentlich vorbei, um Vorräte und Arbeitsmaterial gegen Ausrüstungsgegenstände und Erfindungen Tans einzutauschen.

    Als Revan und seine Begleiter 3956 VSY auf der Suche nach der Sternenschmiede verschiedene Planeten besuchten, stießen sie auch auf die Yavin-Station. Suvam Tan konnte ihnen zwar bei ihrer Aufgabe nicht weiterhelfen, stattete sie jedoch mit einigen hilfreichen Informationen aus und verkaufte ihnen zudem nützliche Ausrüstung. Später rettete die Gruppe ihn vor einigen aggressiven Trandoshanern, gegen die der alte Rodianer sonst völlig wehrlos gewesen wäre.

  • #2
    Die Horizon hatte an der Station festgemacht.
    Die Laderampe glitt auf, doch niemand schien das Schiff zu verlassen.
    Master-Sergeant Blackwater hatte sein Tarnfeld aktiviert, ebenso wie seine vier Assassinen.
    Wegen des HUDs in seiner Maske konnte er seine Männer erkennen.
    Via Macht kommunizierte er mit ihnen.
    "Alles klar, der Hangar ist sicher. Ich spüre nicht viel Leben an Bord... ausschwärmen und sichern!".
    Coming soon...
    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
    For we are the Concordat of the First Dawn.
    And with our verdict, your destruction is begun.

    Kommentar


    • #3
      Die Assassinen schwärmten aus, Corporal Wesex und die Seargants sicherten die Station. Die Zirkelkämpfer verwendeten dazu Sturmblaster für die Verwendung von Laserschwertern bestand kein Anlass, einen Rodianer konnte die Einheit jedoch festsetzen.

      Einer der Seargants führte den Rodianer zu Master Seargant Blackwater.

      "Sir... diesen Kerl konnten wir festsetzen..."

      Der Rodianer war total verängstigt.

      "Wer Wer seit ihr?"

      Kommentar


      • #4
        Blackwater hatte seine Tarnung deaktiviert und die Maske und das Sichtgerät seines Kampfanzuges abgezogen.
        Er musterte den Rodianer abschätzend.
        Angst flackerte in der Macht auf.
        "Vielleicht Freunde.".
        Der Master-Sergeant hatte die Berichte über den Rodianer und diese Station gelesen.
        "Wir wissen, dass du Probleme mit der Exchange hattest. Das kann sofort Vergangenheit sein, wenn du mitspielst. Wir wissen auch, dass du auf dem vierten Mond dieses Gasriesen viele Dinge geborgen hast. Dinge, für die wir vielleicht Verwendung haben.".
        Blackwater bezog sich auf Sith-Artefakte aus den Zeiten Naga Sadows.
        Der Ketzer Exar Kun hatte schon viele der Geheimnisse dort beschmutzt, aber es bestand immernoch Hoffnung, etwas zu retten.
        "Unser primäres Interesse gilt aber dieser Station. Sie gehört jetzt uns. Wir werden sie als Zwischenlager für Transporte nutzen. Wohin und wofür braucht dich nicht zu interessieren.".
        Coming soon...
        Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
        For we are the Concordat of the First Dawn.
        And with our verdict, your destruction is begun.

        Kommentar


        • #5
          Der Rodianer nickte.

          "Ähm... ja... solange ihr mich in Frieden lasst...? ist das ein Deal?"

          Einer der Seargants packte den Stationsbewohner am Kragen, er fand das es sich nicht gebührt solche Worte auszuspucken hier war jetzt der Zirkel am Drücker.

          Kommentar


          • #6
            "Du befolgst jetzt unsere Befehle.", stellte Master-Sergeant Blackwater klar, ohne den Sergeant zu zügeln.
            "Du hast Erfahrung mit den Sith. Jene, die du kennst, sind Ketzer. Narren im Vergleich mit uns. Ja... wir sind Sith. Soetwas in der Art, du würdest es eh nicht begreifen, aber unser Outfit und unser Interesse an den Artefakten von Yavin IV haben dir schon genug gesagt. Deine Gedanken verraten dich.".
            Der Kuati ging vor dem verängstigen Nicht-Menschen auf und ab.
            "Glaub mir, Exar Kun war ein zahmes Lamm im Vergleich zu uns. Du befolgst Befehle und stellst keine Fragen, dann werfen wir dich nicht aus der Luftschleuse. Du darfst sogar weitertüfteln an deinen kleinen Erfingungen. Sind sie nützlich, unterstützt dich unsere Organisation vielleicht sogar.
            Das ist ein Deal.".
            Coming soon...
            Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
            For we are the Concordat of the First Dawn.
            And with our verdict, your destruction is begun.

            Kommentar


            • #7
              Der Rodianer nickte hecktisch mit dem Kopf. "Exar Kun? Sith... äh... ja dann..."
              Es schien als währe der Stationseigner einverstanden. Corporal Trix Wesex und sein Team würden wohl vor Ort bleiben bis der Zirkel zusätzliches Personal schicken würde.

              "Aber... kennt ihr Gizka? um die müßt ihr euch kümmern..."

              Sties der Rodianer hervor.

              Kommentar


              • #8
                Der Master-Sergeant ließ ein vorbeihüpfendes Gizka in die Luft schweben und wie eine überreife Frucht platzen.
                Blut und Innereien bespritzten Suvam Tan.
                "Diese Dinger werden von meinen Männern eliminiert werden. So eine Plage können wir auf einer Versorgungsstation unserer Organisation nicht gebrauchen.".
                Der Master-Sergeant nickte seinen Assassinen zu. Sie hatten ihre Instruktionen.
                "Bald wird ein Transporter mit Personal eintreffen. Die Station wird auf den neuesten Stand gebracht, ein moderner HoloNetz-Transponder wird installiert. Ich denke wir schlagen auch ein Ausgrabungscamp auf Yavin IV auf in naher Zukunft. Es war schön, mit dir zusammenzuarbeiten.".
                Blackwater wandte sich ab, um die Horizon aufzusuchen.
                Coming soon...
                Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                For we are the Concordat of the First Dawn.
                And with our verdict, your destruction is begun.

                Kommentar


                • #9
                  Jetzt hatte einer der Seargants das Kommando, er befahl den Anderen sich die Station mal anzusehen und vor allem die Kommunikationsanlagen. Nach kurzer zeit endeckten sie das ein etwas veralteter HoloNetz-Transponder vorhanden war. Eine Verbindung nach Korriban war zwar möglich mehr aber nicht. Die Assassins machten sich daran sich Häuslich einzurichten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Einige Stunden später schon traf ein Transporter von Korriban ein.
                    Er hatte eine Langzeitcrew bestehend aus Ingenieuren und anderen Facharbeitern von Dambuzz, Cambri-Arbeitern für niedere Tätigkeiten, Droiden und Zirklern an Bord, welche auf der kleinen Station ausschwärmten.
                    Die Droiden und Cambri entluden ein modernes HoloNetz-Relais und es wurde sofort mit der Installation begonnen. Das Relais würde stark genug sein, um diese Station und damit auch Korriban wieder störungsfrei ans galaktische Hyperraumkommunikationsnetz anzubinden.
                    Coming soon...
                    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                    For we are the Concordat of the First Dawn.
                    And with our verdict, your destruction is begun.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X