Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Praxanius Prime

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Praxanius Prime

    Praxanius Prime ist einer der wenigen Planeten, den die Vaagari ihr eigen nennen. Der kleine Planet dient als Nachschubdepot für die Flotten dieser nomadenartigen Spezies und wird recht gut bewacht. Zudem liegt er an einer für die Vaagai wichtigen Hyperraumroute, von der aus sie sämtliche wichtigen Regionen erreichen, um auf "Jagd" zu gehen.

    Verborgen vor aller Augen befindet sich auf diesem Planeten das Hauptquartier der "Dark Hand", einer Verbrecherorganisation, ähnlich der Exchange oder Black Sun.
    Es ist alles wahr
    Alles! Hörst du?
    Vertraue niemandem
    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

  • #2
    Auf dem großen Landefeld der Hauptstadt landete ein Schiff. Aus der herunterfahrende Luke stiegen zwei Männer.

    "Sir, haltet Ihr es wirklich für klug, alleine zu gehen?"

    Der Mann lächelte.

    "Keine Sorge Commander, ich kann auf mich aufpassen. Wenn Ihr nich jede Stunde von mir hört, verschwindet von hier."

    "Aye Aye Sir." sagte der Commander, während der andere die Luke herunterging und in Richtung Stadt verschwand.

    Einige Zeit später erreichte er einen Lagerbezirk und ging schnurstracks auf einen riesigen Hallenkomplex zu. An der großen Nebentür klopfte er mehrmals laut und wartete dann....
    Es ist alles wahr
    Alles! Hörst du?
    Vertraue niemandem
    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

    Kommentar


    • #3
      Aus einer Öffnung in der Wand schoss ein Droiden-Auge hervor.
      Es musterte den Besucher eine Weile.
      "Wie kann man Ihnen helfen?", fragte eine monotone Stimme.
      Coming soon...
      Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
      For we are the Concordat of the First Dawn.
      And with our verdict, your destruction is begun.

      Kommentar


      • #4
        "Ich habe ein Angebot für die Dark Hand." war alles, was der Chiss sagte und unbeeindruckt vor dem Auge stand.
        Es ist alles wahr
        Alles! Hörst du?
        Vertraue niemandem
        Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

        Kommentar


        • #5
          Das Auge verharrte kurz.
          "Transaktionen aller Art sind immer erwünscht.".
          Es zog sich in die Wand zurück, die Tür glitt wie von Geisterhand auf... zwei Tof-Wachen in massiven Durastahlrüstungen warteten dort, die Vibrohellebarden gezückt.
          "Folgen Sie uns.", forderten sie und brachten den Chiss durch die finsteren Gänge des Etablissements in einen verrauchten Hauptraum. Dort saß eine leicht bekleidete Nagai auf einem Thron aus Obsidian...
          Coming soon...
          Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
          For we are the Concordat of the First Dawn.
          And with our verdict, your destruction is begun.

          Kommentar


          • #6
            Ris'ari'nurudo schmunzelte unter seiner Kapuze. Die Hand war auch nicht mehr das, was sie mal war, wenn sie sich so... aufreizend und prunkvoll präsentierte.

            "Ich grüße Euch." sagte der Chiss mitten in den Raum hinein und wartete gespannt auf eine Reaktion.
            Es ist alles wahr
            Alles! Hörst du?
            Vertraue niemandem
            Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

            Kommentar


            • #7
              Die Nagai musterte ihn eine Weile und antwortete schließlich.
              "Ich grüße Euch, was führt euch hierher?"
              fragte sie etwas gelangweilt und schlug die langen Beine übereinander.
              Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
              Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

              Kommentar


              • #8
                Der Mann lächelte spitzbübisch.

                "Nun ich hätte da ein äußerst lukratives Angebot für die Dark Hand. Ihr Überleben. Die Möglichkeit, auch in einem Jahr noch die bedeutenste kriminelle Organisation in diesem Teil des Universums zu sein und nicht im Staub der Geschichtsbücher zu verschwinden...vernichtet von einer dunklen Macht."
                Es ist alles wahr
                Alles! Hörst du?
                Vertraue niemandem
                Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                Kommentar


                • #9
                  Jihiba wirkte etwas gleichgültig und spielte mit einer langen filigranen Klinge, die sie über ihre Beine gelegt hatte. Ein Meisterwerk der Messerschmiedekunst.
                  "Was lässt sie glauben, daß wir ohne Eure Hilfe verschwinden werden?"
                  fragte sie schließlich
                  Zuletzt geändert von T`Pau; 08.07.2010, 22:13.
                  Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                  Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                  Kommentar


                  • #10
                    "Nun, was glaubt Ihr?" meinte der Mann und legte endlich seine Kapuze zurück. "Die Nagai bekriegen sich mit den Tof, die Chiss mit den Vaagari... zum ersten Mal seit Urzeiten liegen die vier großen Rassen im Krieg. Das sollte selbst Euch etwas seltsam vorkommen, oder?"

                    Der Chiss trat einige Meter weiter nach vorne.

                    "Hinter all dem steckt eine Macht... eine Armee, wohl größer als alles, was wir jemals bekämpft haben. Dunkler und böser als alles, was es wohl jemals geben wird. Und sie kennt nur ein Ziel: den totalen Sieg, die totale Unterwerfung aller Welten von hier bis zur Republik. Und wenn wir fallen, werdert Ihbr mit uns untergehen... denn diese Macht lässt nichts und niemanden neben sich zu. Selbst nicht den Abschaum, den die Dark Hand darstellt."

                    Den letzten, abfälligen Kommentar unterschrich er besonders.
                    Es ist alles wahr
                    Alles! Hörst du?
                    Vertraue niemandem
                    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                    Kommentar


                    • #11
                      Jihiba sah ihn kühl an.
                      "Aber lasst mich raten....diesen sogenannten Abschaum würdet ihr schon gerne für Eure Zwecke benutzen oder?"
                      Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                      Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                      Kommentar


                      • #12
                        "Einst war ich Spion des Chiss Geheimdienstes. Ich sehe die Notwendigkeit von.... nicht ganz legalen Organisationen. Und lieber lebe ich mit dem Ungeziefer, wie man Euch sicherlich nennt... denn mit irgendeiner untersrückenden Spezies. Das kleine Übel, wenn man so will."
                        Es ist alles wahr
                        Alles! Hörst du?
                        Vertraue niemandem
                        Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                        Kommentar


                        • #13
                          Sie stand auf und legte die lange Klinge auf den Sitz. Dann drehte sie sich zu ihm um.
                          "Wisst ihr, ihr habt eine interessante Art der Gesprächsführung. Ihr beleidigt mich, denkt aber, ich werde euch dann gerne helfen. Ich kann auch ehrlich sein: ich kann Chiss nicht leiden...ich kann eigentlich gar niemand so wirklich leiden, der nicht meiner Rasse angehört. Aber ich schlage es euch nicht um die Ohren, wenn ich etwas von euch wollen würde.
                          Das ist etwas....unlogisch"
                          Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                          Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zwei bullige Tof-Wächter machten einen Schritt auf den Chiss zu.
                            Sie sahen Jihiba fragend an.
                            "Sollen wir den Müll rausbringen?".
                            Coming soon...
                            Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                            For we are the Concordat of the First Dawn.
                            And with our verdict, your destruction is begun.

                            Kommentar


                            • #15
                              Sie hob die Hand.
                              "Nein...noch nicht. Vielleicht lernt er sich ja irgendwann wie ein Gast zu benehmen..."
                              Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                              Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X