Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Deck 3] Technisches Labor *

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Deck 3] Technisches Labor *

    =A= Das Technische Labor der Starbase 247 =A=

    Sicherheitsgenehmigung der Ebene 2 für Zutritt erforderlich

    "Inter Arma Enim Silent Leges"

  • #2
    Nachdem der Computer den Sicherheitscode von Cmdr. Ackman bestätigt hatte betrat dieser von Hauptshuttlehangar aus kommend das technische Labor.........

    Ackman: Computer, Licht!

    Ackman ging zu einer Konsole und betätigte einige Schaltflächen. Sofort aktivierten sich die technischen Geräte im Labor. Das Summen des Transporters war zu hören und es materialisierte eine Kiste. Als Ackman die Kiste öffnete waren darin Bücher die er auf ein Regal stellte das sich im Labor befand. Der Commander liebte Bücher und zog sie bei Gelegenheit Padds vor. Diese enthielten technische Daten und Informationen die er während seiner Lufbahn beim Geheimdienst bereits gesammelt hatte. Dann tippte er auf seinen Kommunikator...

    Ackman: Cmdr. Ackman an Lt. Harry Scott. Würden sie bitte ins technische Labor kommen!
    "Inter Arma Enim Silent Leges"

    Kommentar


    • #3
      Nachdem der Computer den Sicherheitscode bestätigt hatte trat Harry Scott in das technische Labor ein und hielt nach Cmdr. Ackman ausschau.
      The very young do not always do as they are told.
      (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
      [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

      Kommentar


      • #4
        Interkom an: Ganze Besatzung
        Alle Offiziere haben sich um 14.°° Uhr Bordzeit, wegen der Einsetzungszeremonie von Commander Elar, im Capatin Kirk Auditorium einzufinden. Galadress ist Plicht.

        Flotten-Admiral Smith
        Das Sockylein grüßt alle wahnsinnigen ;-), besonders Arwen, Spooky, NH, Suder, Logic, Super supernova + Zefi und unseren allseits beliebten ARSCHKEKS
        Preiset den Darthschkeks Im Werkzeugkasten liegt der Hammer

        Kommentar


        • #5
          Ackman: Mr. Scott, wie es aussieht müssen wir unsere Besprechung wohl verschieben.....

          Scott verließ das technische Labor.......

          Ackman: Computer, lege das Auditorium auf mein Padd!

          Cmdr. Ackman nahm ein Padd und plötzlich erschien darauf das Bild des Auditoriums. Er nahm noch ein zweites Padd mit und machte sich auf um sich in seinem Quartier umzuziehen............
          "Inter Arma Enim Silent Leges"

          Kommentar


          • #6
            Wilmor wurde im technischen Labor materialisiert.
            Er stellte seinen Reparaturkoffer auf einen Tisch und packte das Gerät aus.
            Anschließend legte er es unter einen Hochfrequenzscanner und führte einen Scan durch.
            "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

            Kommentar


            • #7
              Der Scanner konnte noch keine Ergebnisse zeigen, doch Wilmor ließ den Scan weiterlaufen. Er schaute sich um und suchte nach einer weiteren Möglichkeit, wie er das Gerät deuten konnte. Bis jetzt konnte er nur Vermutungen aufstellen, die sich aber nicht bergünden ließen.
              Es befanden sich eine große Anzahl von Geräten im technischen Labor, doch Wilmor fand keines, das ihm weiterhelfen konnte, daher beschränkte er sich auf den Hochfrequentscanner.
              "Computer, verändere die Scanparameter. Scan nur im mittleren Bereich des Objektes ausführen und Scanausflösung verdreifachen."
              Der Computer bestätigte und der Hochfrequenzscanner schien die Daten blitzschnell erhalten zu haben. Er führte nun einen Scan mit den neuen Parametern durch.
              Wenige Minuten später erhielt Wilmor ein erstes Ergebnis.
              "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

              Kommentar


              • #8
                Wilomr pfiff einmal durch die Zähne.
                Wie ist das nur möglich?, fragte er sich.
                Der Scanner zeigte an, dass sich innerhalb des Gerätes, ein Dämpfungsfeldgenerator befand.
                Einen solch kleinen Generator hat ja noch nicht einmal die Sternenflotte zusammengebaut bekommen. Wie kann es nur sein, dass das Gerät funktioniert?
                Wilmor ließ den Scanner einmal über die komplette Hülle laufen und verschaffte sich somit ein Bild des kompletten Innenlebens des Gerätes.
                Der Chefingenieur konnte nun auf den Anzeigen lesen, dass neben dem Dämpfungsfeldgenerator, auch noch eine ausgebrannte Energiequelle vorhanden war. Die Energiequelle diente wahrscheinlich dazu, dass der Generator mit ausreichend Energie gefüttert wurde, um zu funktionieren. Doch anhand der Struktur und des Aufbaus der Quelle fand Wilmor heraus, dass es nicht möglich war, längere Zeit mit der Quelle auszukommen. Sie war so klein und kompakt, dass sie gerade Mal für eine Minute Energie abgeben könnte, bevor sie instabil werden würde.
                Wahrscheinlich sollte der Generator nur für einen kurzen Moment funktionstüchtig bleiben. Das Dämpfungsfeld sorgte dann dafür, dass der Turbolift von der Stromversorgung abgeschnitten wurde. Dadurch funktionierte das Fale-Safe-System auch nicht, da es ebenfalls durch den Generator beeinflusst wurde. Erst als die Energiequelle ausgebrannt war, fluktuierte das Dämpfungsfeld und das Fale-Safe-System konnte reagieren. Kein Wunder, dass ich keinen Fehler entdecken konnte.
                "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                Kommentar


                • #9
                  Aber warum haben die Scanner dieses fremdartige Objekt nicht entdeckt, dachte der Chefingenieur.
                  Er führte nun einen Hochauflösungsscan der Außenhülle des Gerätes durch und wartete auf die Ergebnisse. Der Scan dauerte relativ lang, weil der Scanner die Zusammensetzung der Hülle nicht genau bestimmen konnte. Immer wieder musste Wilmor die Parameter ändern und anpassen, um am Ende ein halbwegs aussagekrätige Ergebnis zu erhalten.
                  Die Hülle besteht aus einem Stoff, dass Scannerstrahlen in sich einzieht und nicht wieder reflektiert. Das erinnert mich an etwas.
                  Wilmor ging zu einer Konsole und warf einen Blick in die Vergangenheit. Als er seinen fünf minütigen Exkurs beendete, war er sich nun sicher.
                  Im 21.Jahrhundert verwendeten die Vereinigten Staten einen ähnlichen Trick, um ihre Tarnkappenbomber, vor den damaligen Scanner unsichtbar zu machen. Sehr interessant. Bleibt nur noch die Frage, wie kommt dieses Gerät auf die Sternenbasis.
                  "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                  Kommentar


                  • #10
                    Da Wilmor diese Frage nicht alleine beantworten konnte, hielt er es für besser, den Captain aufzusuchen. Er nahm das Gerät und legte es wieder in seinen Reparaturkoffer. Anschließend deaktivierte er den Scanner und lud sich die Ergebnisse auf ein Pad.
                    "Computer, initiiere einen Ort zu Ort Transport. Ziel, Hauptbrücke."
                    "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                    Kommentar


                    • #11
                      Wilmor materialisierte im technischen Labor.
                      Er ging wieder rüber zu dem Hochfrequenzscanner und öffnete seinen Reparaturkoffer. Seine Händen holten das neue Gerät heraus und legten es wieder unter den Scanner.
                      Er aktivierte den Scanner mit ein paar Tastendrücken auf der Kontrollkonsole und sprach dann:
                      "Computer, scanne die Außenhülle des Objektes und stelle eine komplette Analyse der Substanz an. Anschließend werte die Ergebnisse aus und benachrichtige mich, wenn der Scan abgeschlossen ist."
                      Der Computer piepte und bestätige damit.
                      "Computer, versiegele das Labor. Zugangsbeschränkung Alpha 3, Genehmigung Lt. Commander Wilmor 31415 Pi."
                      Der Computer bestätigte erneut.
                      Wilmor verschloss wieder seinen Reparaturkoffer und überlegte, was es als nächstes zu tun galt. Er erinnerte sich daran, dass der Chefingenieur der Independence seine Hilfe angefordert hatte.
                      "Computer, such nach einem romulanischen Warbird im Hangar der Sternenbasis."
                      "Suche erfolgreich. Der romulansiche Warbird dockt an Andockrampe 15-beta"
                      "Computer, umgehe die Versiegelung und führe einen Ort zu Ort Transport durch, Ziel, romulansicher Warbird."
                      Wenige Sekunden später wurde Wilmor aus dem technischen Labor gebeamt.
                      Anschließend wurde es wieder versiegelt.

                      ________________________________________________________________

                      Das technische Labor wurde versiegelt und ist nun nur noch für Führungsoffiziere oder Offiziere mit einem Rang gleich oder höher als Lt. Commander zugänglich.
                      "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                      Kommentar


                      • #12
                        Arres materialisierte sich vor dem Labor. Er sah sich kurz um und entriegelte dann dir Tür, trat ein. Er ging sofort zum zentralen Tisch, auf dem das Gerät lag. "Arres an Loran, bitte kommen sie zu mir ins technische Labor, es ist dringend." sagte er in seinen Kommunikator und schickte auch eine Nachricht an den Crewman raus.
                        "Aye Sir, ich komme."
                        kam Lorans antwort und wenig später materialisierte sie sich neben Arres.
                        Als wenig später auch Crewman Heisenberg eingetroffen war erklärte Arres den beiden, was zu tun war. "Dieses Gerät hier, war für den Absturz eines Turblifts verantwortlich, weil es ein örtlich begrenztes Dämpfungsfeld erzeugte. Der Captain möchte herausfinden, ob noch andere solche Geräte auf der Station versteckt sind und wir müssen jetzt eine Möglichkeit finden sie aufzuspüren."
                        Loran sah Heisenberg mit hochgezogenen Brauen an. "Na dann." sagte sie und die drei begannen mit der Arbeit.
                        Zuletzt geändert von Suder; 09.09.2004, 19:13.
                        Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                        Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                        Kommentar


                        • #13
                          Nach einer halben Stunde hatten die Drei noch nichts gefunden und Loran sagte zu Heisenberg: "So wird das nie was." "Sie haben recht." bestätigte Arres etwas missmutig. Er drehte gerade einige Runden um den Tisch und dachte nach. Plötzlich blieb er stehen. "Aber möglicherweise müssen wir garnicht wissen aus was dieses Ding besteht." "Sir?" "Wenn wir es einer Strahlung aussetzten würden, bleibt vielleicht eine Restsignatur zurück, die wir erfassen können. Wir wissen dann immer noch nicht wie diese Teile funktionieren, aber wenigstens haben wir sie dann!" Loran dachte kurz nach. "Das könnte klappen." sagte sie dan mit einem Lächeln, Heisenberg nickte eifrig. "Also gut, führen wir eine Testreihe mit Strahlungen durch die kein organisches Gewebe angreifen, es wäre nichts so praktisch, wenn wir erst evakuieren müssten."
                          Zuletzt geändert von Suder; 09.09.2004, 19:14.
                          Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                          Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                          Kommentar


                          • #14
                            Arres blickte zu Heisenberg.

                            Arres: "Haben Sie alles vorbereitet?"

                            Heisenberg: "Ja, Sir. Alles fertig."

                            Arres: "Loran, starten Sie den Versuch."

                            [nonRPG]Suder, ich hatte vorgesehen, Heisenberg zu nehmen, da Arres ihn als besonders fähig hält. Würdest du aus deim Donald bitte HHeisenberg machen? Donald können wir dann nachher noch einsetzten...finden bestimmt was passende. Thanx.[nonRPG/end]
                            - Captain Carolin Douché, U.S.S. Independence (Commanding Officer)
                            - Lieutenant-Commander Thomas Christian McQueen, U.S.S. Valiant (Leitender Wissenschaftsoffizier)

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Testreihen waren schon zu 2/3 durchgelaufen und Loran befürchtete schon, es würde nur mit einer schädlichen Strahlung oder Strahlungsdosis funktonieren. Sie sah zu Arres, der hinter ihr stand und angestrengt die Datenkollonen betrachtete, die über das Display liefen. Als er ihren Blick bemerkte, schüttelte er den Kopf. Loran wandte sich wieder der Konsole zu.
                              5 Minuten später sank Loran enttäuscht in ihren Sessel zurück und Arres trat zurück, rieb sich die Augen. "Nichts." sagte er. Loran betrachtete nochmal die Daten. Arres sprach derweilen mit Heisenberg, aber sie nahm nicht wahr, was sie sagten. "Das könnte funktionieren." murmelte sie. Arres unterbrach sich und sah zu ihr. "Was, Lieutenant." "Einen Moment."
                              Loran testete es und lächelte. "Diese drei Strahlungstypen hier wirken einzeln nicht, aber kombiniert reagieren sie mit den äußeren Schichten des Materials und erzeugen Plurastalisotope, die wir erfassen können. Auf unsere Ausrüstung und Lebensformen haben sie keinerlei Einfluss."
                              Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                              Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X