Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Deck 100] Schneideratelier von Magreth O'Coner

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Deck 100] Schneideratelier von Magreth O'Coner

    Das Schneideratelie ist ein mehr oder weniger großer Raum, angefüllt mit Regalen voll Stoffen, Kleiderständern mit Uniformen,Brautkleidern,Kleidern,Anzügen, und soweiter.
    Im vorderen Bereich befindet sich eine Thecke mit Kasse und an der Wand hängt ein Bild von Margreth O'Coner mit ihren beiden Enkelkindern.
    Sie selbst sitzt oft in einem Schaukelstuhl in einer der hinteren Ecken des Ladens und wartet auf Kundschaft, während ihre Enkelin Scarlet in hinterem Raum des Atelies ist und arbeitet, dort hält Großmutter O'Coner auch ihr Mittagsschläfchen oder Nickerchen zwischen durch, Nachts aber Schläft Famile O'Coner in ihrem Quatier wie der rest auch.
    Am Eingang hängt ein Schild.
    "Schneideratelie O'Coner jeder ist Wilkomen."
    Zuletzt geändert von Martinus; 22.06.2004, 16:47.
    "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
    "Sippe, Sippenbesprechung"
    "Möge die Macht mit uns sein!"
    Martinus Institut für Geschichte

  • #2
    Emon O'Conor betratt den Laden seiner Großmutter, seit der Evakuierung hatte sich hier nicht viel verändert, da es nie eine Besetzung der Basis gab, waren Plünderungen und Zerstörungen ausgeblieben, Emon war froh wieder hier zu sein, er hatte die Evakuierung gehast, sie hatte zuviele schlechte Erinerungen an den Tod seiner Eltern hervorgerufen, nun war dies aber vorbei und er erwartet wieder einen Auftrag seiner Oma zu bekommen um, seine Erkundungs und Spieltrieb nach zu kommen, es mocht die Base, seit er vier war, erkundet er sie und kannte noch immer nicht jeden Winkel.
    "Oma ich bin wieder da." rief er in seinem Kindlichen übermut.
    "Emon, Oma wollte sich gerade hinlegen also sei ein bischen ruhiger," mahnte Scarlet seine Schwester ihn.
    "Schuldigung." kam es kleinlaut als Emon, es schüttelte ihn er wurde nicht gerne von seiner Schwester ermahnt, aber welche Kleine Bruder hatte so etwas schon gerne.
    "Ist Okay, aber geh auf die Hauptpromenade zum Spielen, um 7 gibt es Abendessen also sei bis dahin wieder da." sagte Scarlet und hoffte ihr Bruder würde ihr und Oma eine kurze Ruhephase können, durch die Evakuierung war einiges an Arbeit liegen geblieben was nun aufgeholt werden musste.
    "Um 7. ist gut ich bin dann wieder da." sagte Emon und ab war er, er war froh das der Laden seiner Oma direkt auf Deck 100 war, nun musste nur aufpassen nicht mit der Promenadenaufsicht aneinander zu geratten, Oma konnte furchtbar gut Leuten die Ohrenlangziehen vor allem wenn sie 7 und in der Unterzahl waren.
    Zuletzt geändert von Martinus; 22.06.2004, 16:34.
    "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
    "Sippe, Sippenbesprechung"
    "Möge die Macht mit uns sein!"
    Martinus Institut für Geschichte

    Kommentar


    • #3
      Scarlet sah Emon nach, soll der kleine sich doch austoben, bei dem was sie und Oma gerade zu tun hatten, war er doch manchmal ein Klotz am Bein.
      Scarlet suchte ihr Massband, sie und Oma mussten noch ein Brautkleid nähen, aber wo hatte sie nur die Masse auf geschrieben?
      Scarlet dachte kurz nach und trat dann auf das Promenadendeck um Emon zu suchen, er sollte mal wieder einen kleinen Botengang machen.
      "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
      "Sippe, Sippenbesprechung"
      "Möge die Macht mit uns sein!"
      Martinus Institut für Geschichte

      Kommentar


      • #4
        Emon betratt das Atelie.
        "Scarlet, Oma ich habe die Mappe." rief Emon und zeigte seine Schwester stolz, was er mitgebracht hatte.
        "Oh Danke, Emon, das ist genau, die Mappe nach der ich gesucht habe." antworte Emons, Oma.
        Emon war zufrieden mit sich.
        "Nun kannst du aber wieder Spielen gehen, mein kleiner ich rufe schon wenn ich was brauche." sagte Oma zu Emon, und Emon fing an sich zu überlegen was er als nächstes machen sollte, allerdings hielt er plötzlich inne in seinem Denken, und sah seine Großmutter an, Magreth schien besorgt zu sein, aber er wollte nicht fragen diese Aufgabe nahm ihm Scarlet ab.
        "Oma, sag bist du wegen des Gelben Alarms und der Quarantäne besorgt?"
        "Nein Scarlet es ist nur, es kommt einfach alles zusammen erst die Evakuierung und jetzt das, ich meine wenn ich nicht wüsste das die Dominionkriege vorbei sind, würde ich sagen Morgen kommen bestimmt die Jem Hadar.Und nun gehe aber wieder an deine Arbeit Scarlet und du geh Spielen Emon, kümmert euch nicht um die Ängste einer alten Dame, es ist bist jetzt noch immer alles gut gegangen." sagte Oma und Emon und Scarlet wanden sich wieder dem Hier und Jetzt zu.
        Zuletzt geändert von Martinus; 23.07.2004, 18:02.
        "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
        "Sippe, Sippenbesprechung"
        "Möge die Macht mit uns sein!"
        Martinus Institut für Geschichte

        Kommentar


        • #5
          Nachdem Emon und Scarlet wussten, das es Oma doch gut ging, machte sich Scarlets an das Brautkleid der Vulkanierin und Emom want sich wieder einem neuen Abenteuer zu, er verliss das Atelie und ging zum Turbolift.
          "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
          "Sippe, Sippenbesprechung"
          "Möge die Macht mit uns sein!"
          Martinus Institut für Geschichte

          Kommentar


          • #6
            Sirco Joran betrat das Atelier und sah sich um. "Hallo?" Er sah eine junge Frau, die mit irgendeinem Stoffteil beschäftig war.

            Kommentar


            • #7
              Scarlet sah von ihrer Näharbeit auf.
              "Hallo, sie Wünschen?" fragte sie den Fremden der das Atelier betretten hatte.
              "Wenn Emon wieder was Angestellt hat, dann, soll er sich besser irgendwo verkriechen." dachte sich Scarlet.
              "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
              "Sippe, Sippenbesprechung"
              "Möge die Macht mit uns sein!"
              Martinus Institut für Geschichte

              Kommentar


              • #8
                Sirco Joran trat näher. "Ich wollte sie fragen, ob sie wissen, wie ich in mein Geschäft hineinkomme? Was für eine Art Schlüssel gibt es hier? Ach so... entschuldigen sie. Sirco Joran ist meine Name."

                Er lächelte die junge Frau freundlich an.

                Kommentar


                • #9
                  "Oh Hallo ich bin Scarlet O'Coner, wir haben das selbe System wie auf Deep Space Nine, soweit ich weiß, wir haben Zugriffscodes, aber meine Großmutter weiss da näheres ich werde sie fragen und dann Emon mein Bruder vorbeischicken. Ein hübscher Name Sirco Joran , sie sind Bajoraner?" sagte Scarlet.
                  "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
                  "Sippe, Sippenbesprechung"
                  "Möge die Macht mit uns sein!"
                  Martinus Institut für Geschichte

                  Kommentar


                  • #10
                    "Danke, das ist sehr liebenswürdig. Könnten sie sie dann auch noch fragen, wie man hier an ein Quartier kommt? Man hat mir mitgeteilt, daß das ganz einfach sein soll, aber nicht, wie."

                    Er sah sie weiterhin lächelnd an. "Ach ja... ich bin Bajoraner, da haben sie recht."

                    Kommentar


                    • #11
                      "Nun das ist wirklich einfach, Sirco, sie gehen zur Sicherheitschef dieser Station und bitten um ein Quatier. Die Propheten mögen mit ihnen sein," sagte Scarlet und verbeugte sich kurz, sie hatte auf dem Maquis-Planeten wo sie großgeworden war, einige Bajoraner kennen und schätzen gelernt, nun ja die meisten von ihnen hatten wie ihre Eltern den Angriff der Cardassianer nicht überlebt, aber Scarlet verdrenkte ihre Dämonen und lächte Sirco wieder an.
                      "Moment, da fällt mir aber wieder etwas ein, wir haben eine einfach Stimmenaktivierung, der gewöhnliche Standart." sagte Scarlet und lächelte verlegen, ihr war klar dies sie gerade ein Klische bedient hatte "Frauen und Technick" .
                      Zuletzt geändert von Martinus; 30.07.2004, 12:59.
                      "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
                      "Sippe, Sippenbesprechung"
                      "Möge die Macht mit uns sein!"
                      Martinus Institut für Geschichte

                      Kommentar


                      • #12
                        Sirco Joran mußte lächeln. Er hatte es auch nicht so mit der Technik.

                        "Vielen Dank, Scarlett. Ich nehme mal an, daß ich trotzdem zum Sciherheitschef muß. Die Stimmaktivierung wird vielleicht erst eingestellt werden müssen. Könnten sie mir noch sagen, wie ich zu diesem Sicherheitschef komme... das ist hier alles so neu für mich." Er zuckte entschuldigend mit den Schultern.

                        Kommentar


                        • #13
                          "Ach das macht doch nichts, nehmen sie einfach den Turbolift nach Deck11, und gehen sie dort den Korridor lang," sagte Scarlet zu Joran.
                          "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
                          "Sippe, Sippenbesprechung"
                          "Möge die Macht mit uns sein!"
                          Martinus Institut für Geschichte

                          Kommentar


                          • #14
                            "Danke schön. Ich hoffe, man sieht sich dann demnächst wieder." Sirco Joran verbeugte sich leicht vor Scarlett und verließ das Atelier. Er trat hinaus auf die Hauptpromenade.

                            Kommentar


                            • #15
                              "Was für ein Mann!" dachte sich Scarlet und begann wieder mit dem Nähen. "Aua" rief sie plötzlich, sie hatte so an den Bajoraner gedacht, das sie sich in den Finger gestochen hatte.
                              "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
                              "Sippe, Sippenbesprechung"
                              "Möge die Macht mit uns sein!"
                              Martinus Institut für Geschichte

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X