Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Raumstation] Sternenbasis 24

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Die einzelnen Gruppen ließen sich zu ihren Auftragsorten beamen und der Raum leerte sich zunehmend.
    Am Ende war nur noch das Team von Lieutenant Detroit anwesend und das von Wilmor. Der Chefingenieur wollte sich gerade ebenfalls wegbeamen, als sich plötzlich Kintara auf dem Deck materialisierte.
    Wilmor ging sofort zu ihr.
    "Captain, ich habe die Ingenieure in das Vorhaben eingewiesen und die Befehle verteilt. Sie sind jetzt alle dabei mit der Arbeit anzufangen."
    "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

    Kommentar


    • #17
      Lt Detroit begab sich mit dem Beta Team auf Deck 100. Dort fingen sie sofort mit der Arbeit an. Alle waren sich im klaren, dass die Zeit knapp war. Somit arbeiteten alle auf hochtouren. Nach einigen Stunden waren die meisten Rettungskapseln wieder einsatzbereit.

      Detroit "Detroit an Wilmor, unsere Arbeit ist verrichtet."
      Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
      [Visit me @ Project-Firestorm.de ]

      Kommentar


      • #18
        "Gute Arbeit, Wilmor. Ich denke die Teams können auf uns verzichten. Sind Sie bereit sich den Reaktor anzusehen?"

        Kommentar


        • #19
          "Ja Sir. Ich denke mein Team kommt wirklich alleine gut klar."
          Kintara: "Na dann mal los."

          Wilmor und Kintara kontaktierten die Lacrima und dematerialisierten kurz darauf von Deck 312. Sie beamten sich auch Deck 620, wo sich der Reaktorkontrollraum befand.
          Zwei Ingenieure standen in einer Diskussion vertieft an einer Konsole.
          Wilmor räusperte sich einmal und lenkte damit die Aufmerksamkeit auf ihn und Kintara.
          Die beiden Ingenieure drehten sich um und sahen die ranghöheren Offiziere.
          "Verzeihung Sir's. Mein Name ist Ensign Gerald Lumburg und das ist Ensign Mike Harold. Wir arbeiten gerade daran, dass das Eindämmungsfeld für den Reaktor stabil bleibt."
          "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

          Kommentar


          • #20
            "Status?"
            Lumburg schien entmutigt.
            "Wir konnten bisher nichts am Eindämmungsfeld erkennen, aber das bedeutet überhaupt nichts. Wir konnten auch nicht erkennen warum die anderen Systeme ausfielen."
            Kintara nickte und zog ihren Trikorder hervor. Nach einem kurzen Scan hatte sie mehrere der Inhibitoren im Eindämmungskreislauf entdeckt. Sie zeigte den Trikorder Wilmor, der den Kopf schüttelte. Kintara wandte sich an die Offiziere.
            "Schlechte Nachrichten: Dieselben Geräte die den Rest der Station ausgeschaltet haben befinden sich in der Energieversorgung der Eindämmung. Wenn wir die Dinger entfernen wird die Energieversorgung unterbrochen. Und um genau so ein Eingreifen zu verhindern sind die Leitungen nicht überbrückbar ausgelegt."

            Kommentar


            • #21
              Wilmor: "Ein Versuch wäre noch, wenn wir einfach ein Eindämmungsfeld um diese Geräte legen. Dadurch wird die Energiezelle, die intern vorhanden ist nicht zum Einsatz kommen können. Was denken Sie Captain?"
              "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

              Kommentar


              • #22
                21:13:57

                "Können wir denn einen entsprechenden Generator besorgen? Und wenn ja, wie wollen Sie ihn einrichten?"

                Kommentar


                • #23
                  Wilmor: "Auf unserer Sternenbasis haben wir einen solchen Generator. Möglicherweise hat eines der Evakuierungsschiffe ebenfalls einen an Bord."
                  Wilmor ließ sich einen Plan des Decks anzeigen und fixierte das Bild auf den Reaktorraum.
                  "Ein solcher Generator ist in der Lage ein Eindämmungsfeld mit einem Durchmesser von fünfzehn Meter zu erzeugen. Wir müssen die Frequenz nur auf die Kallibrierung der Geräte einstellen. Einen Haken hat die Sache jedoch."
                  Kintara: "Und der wäre?"
                  Wilmor: "Es befinden sich genau zehn Geräte in der Energieversorgung. Sechs können wir eindämmen. Vier liegen so dicht bei den Generatoren, dass wir sie nicht eindämmen können ohne unsere eigenen Geräte funktionsuntüchtig zu machen. Daher müssen wir auch die Energieleistung des Generator herunterstellen."
                  "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                  Kommentar


                  • #24
                    21:12:50

                    "Und was bringt uns das? Wenn die Energie auf diesen 4 Leitungen ausfällt geht der Reaktor sofort hoch. Ich glaube wir müssen langsam über eine andere Lösung nachdenken."
                    "Und die wäre?"
                    "Die Antimateriezufuhr unterbrechen. Ohne Antimaterie im Reaktorsystem brauchen wir auch keine Eindämmung."

                    Kommentar


                    • #25
                      "Es bringt uns mehr Zeit Captain. Wenn die Energie aus den vier Leitungen ausfällt, dann werden die anderen Leitungen versuchen das Defizit auszugleichen. Die Leistung wird gesteigert und zwar solange, bis die Leitungen heiß laufen und ausfallen. Aber es bringt uns mehr Zeit."
                      "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                      Kommentar


                      • #26
                        21:12:11
                        "In Ordnung, fangen wir an. Dann können wir uns später um die Zuleitungen kümmern."

                        Kommentar


                        • #27
                          21:11:56

                          Wilmor klopfte auf seinen Kommunikator.
                          "Wilmor an Lacrima."
                          "Captain Newton hier."
                          "Captain, wir benötigen hier dringend einen Klasse C Eindämmungsgenerator. Existiert solch einer in einem Ihrer Frachträume?"
                          "Einen Moment Commander, ich überprüfe das."
                          Wenige Sekunden später.
                          "Tut mir leid Commander, solch ein Equipment stand uns bis jetzt noch nicht zur Verfügung."
                          "Dann überprüfen Sie bitte, ob eines der Evakuierungsschiffe einen solchen Generator an Bord hat."
                          "Wir erledigt. Ich melde mich, wenn ich was habe. Newton Ende."
                          "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                          Kommentar


                          • #28
                            21:07:23

                            Die Minuten waren schnell vergangen und es kam immernoch keine Antwort von Newton. Wilmor hatte die Zeit genutzt und Kintara weiter von seiner Idee erzählt.
                            Er wollte sie gerade noch einmal auf die Reparaturen an den Rettungskapseln ansprechen, alsplötzlich Wilmors Kommunikator piepte.
                            "Lacrima an Commander Wilmor."
                            "Wilmor hier Sir."
                            "Ich konnte leider kein Schiff entdecken Commander. NIemand hat einen Eindämmungsgenerator der Klasse C an Bord."
                            "Ich melde mich gleich wieder, Wilmor Ende."
                            Der Chefingenieur schaute zu Kintara.
                            "Captain, dann gibt es nur noch einen Ort in der Nähe, der einen solchen Generator zur Verfügung stellen kann. Unsere Sternenbasis."
                            "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                            Kommentar


                            • #29
                              21:06:31

                              "Was schlagen Sie vor? Wir können die Lacrima nicht für 4 Stunden abziehen, dann kämen die Reparaturtrupps nicht weiter."
                              "Die einzige Möglichkeit wäre ein Shuttle von Starbase 247. Ein Typ 11-Shuttle könnte in 8 Stunden hier sein. Außer die Station hat ein anderes, schnelleres Schiff bereit."
                              "Captain Kintara an Captain Newton: Kontaktieren Sie Starbase 247 und bitten Sie Commander Denning, so schnell wie möglich einen dieser Generatoren herzubringen."

                              Kommentar


                              • #30
                                Nachricht von Sternenbasis 247:

                                an: Captain Kintara
                                von: Commander Denning

                                Captain, wir haben Probleme, das Shuttle ist zwar unterwegs aber jetzt geht es bei uns lops, die ersten zwei Geräte an der Lebenserhaltung wurden aktiviert, wior verscuehn sie so schnell es geht wieder zu deaktivieren aber im intervall von 4 Minuten schaltet sich dann das nächste Gerät ein, wir schätzen das wenn wir erfolglos bleiben die Geräte abzuschalten, das unsere Lebenserhaltung in 7 Stunden versagen wird. Ich habe angeordnet die Evakuierung vorzubereiten und hab Alaramstufe Rot gegeben.
                                Denning ende.
                                - Captain Carolin Douché, U.S.S. Independence (Commanding Officer)
                                - Lieutenant-Commander Thomas Christian McQueen, U.S.S. Valiant (Leitender Wissenschaftsoffizier)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X