Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Raumfighter "Balrog"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Raumfighter "Balrog"

    Länge: 17m
    Höchstgeschwindigkeit Atmosphäre: Mach 10
    Höchstgeschwindigkeit Vakuum: Warp 5,6 - nach den neuesten Modifikationen Warp 8
    Bewaffnung: 2 Phaser Typ VIII, zwei Energiewaffen unbekannter Art
    Hülle: Stahllegierung
    Im Dienst seit 2375

    Die Balrog wurde zu Kampfzwecken von der Rasse hergestellt bei der Sarah aufwuchs. Ihre mattschwarze Hülle ist durch gewöhnliche Sensoren nur schwer zu erfassen und mit der Bewaffnung kann das Schiff, obwohl sehr klein, auch Kämpfe gegen größere Raumschiffe bestehen.
    Auf der Unterseite Prangt das Familienwappen der Ziehfamilie Sarahs, der Kopf eines Balrog, nach dem auch das Schiff genannt wurde.
    Zuletzt geändert von Sarah Plume; 19.02.2009, 12:35. Grund: Zusatz eingefügt
    A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
    Last Tweet of Leonard Nimoy

  • #2
    [8.12.2380, 14:50]

    Sarah schloss die Luftschleuse, dann die Luke des Fighters. Im hinteren Teil entnahm sie einem Fach eine Fliegermontur die eher an eine Rüstung erinnerte als an das was man gewöhnlich unter einem Fliegeranzug verstand. Als der Helm verschlossen war aktivierte sich die interne Lebenserhaltung, dann setzte sie sich und schnallte sich an.
    Sofort meldete der Computer volle Bereitschaft und sie forderte Startfreigabe an. Nachdem diese eingegangen war löste sich das kleine Schiff langsam von der Raumstation und nach einer Weile, bei genug Abstand zündete Sarah die Unterlichttriebwerke woraufhin das Schiff einen heftigen Satz nach vorne machte. Sarah wurde fest in den Pilotensitz gepresst und wäre die Lebenserhaltung nicht gewesen, die ihr den Sauerstoff mit leichten Überdruck in die Nase blies, wäre ihr wohl schwarz von Augen geworden.

    Noch eine Strecke von der Station weg ging Sarah dann in Warp und beschleunigte auf Höchstgeschwindigkeit was ihr die erste Überraschung des Tages einbrachte, denn anstatt nur auf die vorher erreichten 5,6 beschleunigte ihr Balrog jetzt auf glatte Warp 8.
    Nun mussten diverse Flugakrobatische Manöver getestet werden. Sarah zog das Fluggerät öfter in immer enger werdende Kurven, flog einen Looping nach dem Anderen und ließ sich dann wieder absacken.

    Die neue vergrößerte Beweglichkeit ihres Raumfighters machte Sarah dermaßen Spaß dass sie die Vorsicht für einen Moment vergaß und kurz die Kontrolle über das Gerät verlor. Die Balrog schraubte sich gefährlich nahe an einen Asteroiden vorbei und kaum hatte sie die Kontrolle zurück erlangt war es auch schon fast Zeit zurück zu fliegen.

    Den Weg zurück verbrachte sie damit alle neuen Möglichkeiten auswendig zu lernen und sich in den letzten Zehn Minuten darauf vor zu bereiten sich heute Abend zum ersten mal in ihrem Leben mit einem Menschenmann zum Abendessen zu treffen.
    Sorgen um sich machte sie sich dabei nicht, nur hatte sie leichte Bedenken dass der Mann nicht mit ihrer Art zurecht kam und der Abend deshalb recht kurz werden könnte.

    Mit diesen Gedanken erbat sie sich wieder eine Andockerlaubnis, dockte an, verschloss die Balrog und begab sich dann in ihr Gästequartier.
    A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
    Last Tweet of Leonard Nimoy

    Kommentar


    • #3
      [8.12.2380, 19:50]

      Sarah hatte mächtig Kopfschmerzen. Sie schleppte sich in ihren Fighter, ließ die Türe offen und verkroch sich einfach hinter eine der Bänke im hinteren Teil.
      Sie hatte nie vor ihren Vater zu verärgern, doch irgendwas an diesem Mann, an Mitch war anders als sie es erwartet hatte. Er hatte sie fast soweit gehabt dass sie zu viel gesagt hätte und sich damit fürchterlichen Ärger bereitet hätte. Die Strafe die sie jetzt empfangen hatte wäre nichts dagegen gewesen.
      Sie war traurig dass ihr Vater nun verärgert war und Erinnerungen aus längst vergangenen Kindertagen holten sie ein.

      Sie saß hinter dem Haus ihrer Eltern, erst vor Minuten hatte sie der Psychologe der Sternenflotte alleine gelassen um im Haus nach Unterlagen zu suchen. Für die kleine Sarah war es eine Ewigkeit die sie jetzt schon alleine da saß und es begann dunkel zu werden. Doch sie rührte sich nicht von der Stelle.
      Dann erklang ein Geräusch wie das säuseln des Windes in den Fensterläden die ihr Vater selbst nach alten Vorlagen gebaut hatte. Noch während sie dem Ton lauschte kam eine große Gestalt auf das Kind zu, kniete sich vor ihr nieder und legte ihr die Hand auf den Kopf. Mit einem Mal war die Trauer weg, sie freute sich sogar für ihre Eltern weil sie schnell gestorben waren und nicht leiden mussten. Riesenhaft, verhüllt und doch so vertraut war der Mann der sich ihr als ihr neuer Vater vorstellte. Er nahm sie auf seinen Arm und trug sie davon in eine bessere Zukunft.

      Wo ihre neue Heimat war, das wusste Sarah bis heute nicht, nur dass sie alleine nicht mehr zurück kommen konnte, weshalb immer einer ihres neuen Volkes in ihrer Nähe war.
      Sie war unendlich dankbar dafür dass ihr Vater sich die Zeit nahm und nicht einen seiner Untergebenen geschickt hatte. Tränen der Wut liefen Sarah über ihr Gesicht, sie hätte es nicht so weit kommen lassen dürfen. So saß sie eine ganze Weile lang da und grübelte vor sich hin.
      A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
      Last Tweet of Leonard Nimoy

      Kommentar


      • #4
        [8.12.2380, 22:00]

        Völlig außer Atem kam sie bei ihrem Schiff an, kletterte hinter die Steuerung und fragte nach einer Starterlaubnis. Als diese eingegangen war flog Sarah erst eine Strecke von der Station weg, wendete dann und flog auf die Delta Sagittarius zu. Kurz davor drosselte sie die Geschwindigkeit und forderte eine Landeerlaubnis ein.
        Im Hangar sicherte sie die Balrog noch zusätzlich mit einem Alarmsystem das in der Föderation unbekannt und daher nicht zu knacken war. Sie selbst blieb im Schiff und bereitete ihre Koje und legte sich dann schlafen.
        A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
        Last Tweet of Leonard Nimoy

        Kommentar


        • #5
          [9.12.2380, 06:30]

          Pünktlich, wie gewohnt, wachte Sarah auf. Sie hatte eine sehr unruhige Nacht hinter sich, wie immer wenn sie bestraft wurde, doch diesmal schien es noch schlimmer zu sein als sonst. Noch nie war sie so unkonzentriert auf scheinbar harmlose Fragen hereingefallen, noch nie war sie so kurz davor gestanden die strengsten Geheimnisse ihres Volkes zu verraten, schon lange hatte sie ihren Vater nicht mehr so ungehalten erlebt.

          Mit einem unwilligen Kopfschütteln schob sie diese Gedanken beiseite, heute hatte sie einen langen Tag vor sich, einen harten langen Tag. Also duschte sie sich erst einmal und zog sich dann frische Kleidung an. Im Grunde nicht viel Anders als am vorherigen Tag, nur die Farben waren etwas heller. So verließ sie nach 45 Minuten gut vorbereitet für die Station der Sternenflotte ihren Fighter und begab sich über die Luftschleuse der Sagittarius auf die Station um zu frühstücken.
          A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
          Last Tweet of Leonard Nimoy

          Kommentar


          • #6
            [9.12.2380, 08:00]

            Sarah war wieder in den Fighter zurückgekommen um letzte Checks zu tätigen, ein letztes mal sämtliche neue Funktionen überprüfen, sich ein letztes mal alles einprägen bevor es an die Arbeit im Frachter ging.
            So verbrachte sie die letzten 2,5 Stunden damit ihren Fighter neu kennen zu lernen.

            Dass ihr dabei ein ums andere mal auch das Gespräch vom Morgen durch den Kopf ging war nicht verwunderlich, war es doch das erste mal seit ihrer Kindheit dass sie sich mit einem Menschen unterhalten hatte. Der dumme Nebeneffekt ihren Vater damit verärgert zu haben vergaß sie natürlich ebenfalls nicht. Doch war sich Sarah sehr sicher, dass sie keinen weiteren Ärger bekommen würde, war Mitch doch nicht mehr in de Nähe und während der Reise zur neunen Forschungsbasis war auch nicht zu erwarten dass er sich leise von hinten anschlich wie erst heute Früh im Restaurant.

            Mitch, warum ging er ihr nicht mehr aus den Gedanken, was hatte dieser Mann nur angestellt. Konnte er am Ende noch ihre Gedanken manipulieren? Wenn dem so wäre, dann hätte ihr Vater sicher eingegriffen, also das konnte es, zum Glück, nicht sein.

            Sarah schob diese Gedanken beiseite und konzentrierte sich darauf was sie an diesem Morgen mit der Crew der Delta Sagittarius anstellen wöllte und konnte. Was war mit der Crew eines Frachters möglich?
            Sie würde erstmal sehen was die einzelnen Leute an Kampftechniken beherrschten, sicher nicht viel da man Frachtercrews grundsätzlich riet sich zu ergeben. Doch wie sicher der Captain auch schon durchdacht hatte war es nicht ratsam sich Klingonen der alten Garde zu ergeben, die machten nämlich keine Gefangenen.
            A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
            Last Tweet of Leonard Nimoy

            Kommentar


            • #7
              [9.12.2380, 14:15]

              Sarah wartet nicht ab bis der Captain ihr sagte dass es Zeit wäre, sie sah auf den Chronometer ihres Schiffes und checkte die Systeme erneut um sicher zu gehen dass alles seine Ordnung hatte. Da es sich hier um einen Ernstfall handelte, es also zu Kampfhandlungen kommen könnte und die Balrog einen Schaden erleiden könnte, zog sie sich ihre Rüstungsartige Fliegermontur an. Nun noch festgurten und sie würde so auch einen Hüllenbruch überleben ohne gleich an Bord des Frachters zurück zu müssen. Ihr Anzug hatte eine interne Lebenserhaltung ohne dadurch klobig zu wirken oder sie in ihrer Bewegung einzuschränken.

              [9.12.2380, 14:17]

              Dann, genau nach 40 Minuten, wie versprochen startete sie die Maschinen, ließ sich den Hangar öffnen und verließ den Frachter. Sarah zog eine Runde um die Delta Sagittarius und scannte den Raum, noch war nichts zu sehen.

              "Balrgo an Sagittarius, ich entferne mich nun etwas um einen ungestörten Tiefenscan durch führen zu können. Halten sie Kurs, sollte es zu einer Begegnung kommen bin ich sofort wieder hier! Und Captain, schalten sie die Waffen scharf! Balrog Ende."

              Daraufhin gab Sarah Schub und entfernte sich eine ganze Strecke. Weit genug entfernt scannte sie die Gegend, bekam aber sehr seltsame Werte die sie nicht deuten konnte. Sie veränderte die Scanfrequenz und sah nun einige bewegliche Objekte.

              "Computer, diese Objekte markieren und voraussichtlichen Kurs berechnen. Alle Kurse die zu den Frachterrouten gehören ausschalten und den Rest als Feind markieren."

              Ein Ton gab an dass der Computer den Befehl erhalten hatte und ihn befolgte. Nun wollte sie wieder zurück, wendete und ging auf Abfangkurs mit der Delta Sagittarius.
              A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
              Last Tweet of Leonard Nimoy

              Kommentar


              • #8
                [9.12.2380, 14:17]

                [Frachter]
                "Frachter Lusus an alle, Frachter Lusus an alle. Wir werden von Klingonen angegriffen und erbitten dringend Hilfe, Frachter Lusus erbittet Hilfe."

                Kommentar


                • #9
                  [9.12.2380, 14:17]

                  "Computer, aktiver Scan nach getarnten Objekten?"

                  "Scan negativ."

                  "Balrog an Delta Sagittarius, ich werde dem anderen Frachter zur Hilfe kommen, sie sind vor Angriffen sicher, es befinden sich keine Feinde in der Nähe. Halten sie dennoch die Waffen aktiv und geladen, Balrog ende!"

                  Damit zog sie ihren Fighter herum und schoss auf die Position des Hilferufs zu. In einiger Entfernung konnte sie die drei Angreifer ausmachen und markieren.

                  "Marke eins anvisieren!"

                  "Bereit."

                  "Feuer!"

                  Auf diesen Befehl schoss eine kleine rotleuchtende Kugel auf den ersten Angreifer zu, doch dann geschah etwas völlig unerwartetes. Die Kugel prallte nicht am Schild des Klingonenschiffes ab, sondern blieb kleben wie ein Kaugummi an der Wand, saugte sich fest, verteilte sich und löste auf diese Weise den Schild auf.

                  "Torpedo fertig machen, Maschinenraum anvisieren!"

                  "Bereit."

                  "Feuer!"

                  Der Torpedo fand sein Ziel und das Kriegsschiff zerbarst in unzählige Stückchen die sich schnell verteilten.

                  [9.12.2380, 14:19]

                  "Raumfighter Balrog an Frachter Lusus. Halten sie die Position, ich werde ihnen die Klingonen vom Leib halten!"

                  Damit nahm sie den zweiten Angreifer ins Visier.
                  A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
                  Last Tweet of Leonard Nimoy

                  Kommentar


                  • #10
                    [9.12.2380, 14:20]

                    sekundenbruchteile später feuerte der frachter einen kleinen sprengkopf in richtung des jägers. Unmittelbar vor ihm begann er zu explodieren und setzte eine ionenwelle frei, die sämtliche elektrischen systeme in der unmittelbaren umgebung außer funktion setzte. Die klingonischen schiffe und der frachter blieben davon, dank ihrer modifizierten schildtechnologie, verschont.

                    Kommentar


                    • #11
                      [9.12.2380, 14:20]

                      Sarah wurde sich bewusst dass sie in eine Falle getappt war noch bevor der Sprengkopf explodierte. Aus einen, in langen Lektionen eingeübten, Reflex heraus startete sie den Notantrieb. Ein konventioneller Raketenantrieb der sie zwar nicht mit Impulsgeschwindigkeit fortbewegen würde, doch hoffte sie damit immer noch flink genug zu sein um weiteren Angriffen entkommen zu können.

                      Da nun sämtliche Computergestützen Systeme ausgefallen waren konnte sie nicht einmal um Hilfe rufen. Was würde sie jetzt für die Hilfe ihres Vaters geben.

                      Wie recht er doch gehabt hatte...Menschen sind hinterlistig und falsch...
                      A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
                      Last Tweet of Leonard Nimoy

                      Kommentar


                      • #12
                        [9.12.2380, 14:21]

                        der frachter beschleunigte mit seinen impulstriebwerken und erreichte bald die notwendige distanz. Kurz darauf aktivierte er seinen traktorstrahl und erfasste das schiff. Wenige augenblicke später wurde sarah von bord gebeamt...

                        Kommentar


                        • #13
                          [9.12.2380, 14:21]

                          Sarah sah den Frachter näherkommen und betätigte einen Schalter. In wenigen Minuten würde ein Ersatzsystem hochfahren und das Schiff würde aus dieser Dimension, wie sie die Menschen kannten, verschwinden. Ein Notsignal würde Hilfe herbeirufen, dann wurde der Beam aktiviert und Sarah schloss ihre Augen,ergab sich dem Transfer.

                          [9.12.2380, 14:23]

                          In diesem Augenblick aktivierte sich im Fighter das Ersatzsystem und innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde später war das Gefährt verschwunden.
                          Zuletzt geändert von Sarah Plume; 19.03.2009, 23:20.
                          A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
                          Last Tweet of Leonard Nimoy

                          Kommentar


                          • #14
                            [9.12.2380, 14:23]

                            Eine Meldung in der dragonischen Sprache wurde auf einer Frequenz gesendet die nur dragonische Schiffe verwendeten.

                            "Alarm, alle Systeme auf Standby. Pilot nicht anwesend, erbitte neue Anweisungen!"
                            A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
                            Last Tweet of Leonard Nimoy

                            Kommentar


                            • #15
                              [9.12.2380, 15:00]

                              "Sofort Landeerleubnis einfordern und auf der Xarfax landen!"

                              "Landeerlaubnis vorhanden, man erwartet sie bereits."

                              Sarah beeilte sich zu landen, kaum die Systeme herunter gefahren sprang sie aus dem Fighter und rannte los in Richtung Brücke wo sie auch kaum zwei Minuten später ankam. Glücklicherweise gab es sehr schnelle horizontale und vertikale Lifts die sie sehr schnell transpoirtieren konnten.
                              A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
                              Last Tweet of Leonard Nimoy

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X