Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Deck 68] Quartier von Joshua Bishop

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Deck 68] Quartier von Joshua Bishop

    Ein Standart Föderationsquartier, mit üblicher Einrichtung. Es ist in 3 Sektionen eingeteilt, ein Aufenthaltsraum in der Mitte, links davon befindet sich ein kleines Arbeitszimmer und rechts vom Hauptraum ein Badezimmer mit Schalldusche und einer kleinen Wanne.

    [9.12.2380, 9:36]

    Josh betrat sein Quartier und sah sich kurz um. "Gemütlich...", sagte er beiläufig, während er seine Tasche abstellte. Jetzt musste er jedoch ersteinmal den Commander dieser Station finden, um ihn nach gelegentlichen Zugang zu den wissenschaftlichen Einrichtungen auf der Station zu fragen.

    "Computer. Kannst du mir sagen, wo sich der Commander dieser Station befindet?"

    'Commander Jenkins befindet sich auf der Hauptpromenade.', kam die prompte Antwort.

    Nickend nahm Josh die Antwort zur Kenntnis und verließ sein Quartier, er hatte beschlossen es später einzurichten.
    ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

  • #2
    [9.12.2380, 16:13]

    "So, fertig.", mit den Händen in die Hüfte gelegt, stand Josh in der Mitte seines Quartiers und sah sich nocheinmal die Einrichtung seines Quartiers an. Zufällig glitt sein Blick dabei auch nocheinmal über die ausgeräumte Tasche, in der er alle seine Sachen transportiert hatte, die er mit auf die SB nehmen wollte.

    In der Tasche war nur noch ein kleiner metallischer Koffer zu sehen. Josh nahm den Koffer heraus und setzte ihn auf dem niedrigen Tisch im Hauptraum seines Quartiers ab. Er öffnete die beiden schnallen, die das Objekt geschlossen hielten und öffnete es dann.

    Zu sehen waren mehrere wissenschaftliche Gerätschaften, darunter ein modifizierter Tricorder, der einem Sternenflottentricorder stark ähnelte. In dem kleinen Koffer war ebenfalls eine kleine durchsichtige Box enthalten, in der mehrere Petrischalen übereinander gestapelt waren. Er legte die Petrischalen nebeneinander auf den Tisch, bei genauerem hinsehen, konnte man in jeder Schale, verschiedenfarbige Flecken sehen, offensichtlich Bakterienkulturen. Der junge Mann, nahm den Tricorder zur Hand und scannte damit jede der Petrischalen. Als Josh auf dem Tricorder sah, dass alles in Ordnung war, steckte er den Tricorder in seine Tasche und legte die Petrischalen wieder zurück in den kleinen Koffer.

    Dann ging er rüber zu seinem Replikator. "Kaffee, Schwarz."
    Mit dem Kaffee in der Hand ging er rüber zu seinem Sofa und setzte sich gemütlich hinein. Nocheinmal ließ er seinen Blick durch den Raum schweifen.
    ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

    Kommentar


    • #3
      [9.12.2380, 16:17]

      Mit schnellen Schlücken, hatte der junge Wissenschaftler seinen Kaffee geleert und die Tasse zurück zum Replikator gebracht. Ohne seinem neueingerichteten Quartier noch einen Blick zu schenken, verließ er es auch schon wieder in Richtung Sicherheitszentrale.
      ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

      Kommentar


      • #4
        [10.12. 2380 11:30]

        Mit einem gewaltigem Schreck, wurde Josh von dem altertümlichen Wecker, den er sich gestern abend vor dem Schlafen gehen repliziert hatte, geweckt und knallte dabei mit dem Kopf gegen die Decke, die in diesem Fall ein Fenster war. "Autsch!", stieß Josh aus und griff nach dem Wecker um diesen auszustellen.

        "Verdammt....das hat man also von einem Quartier mit einem Panorama-Ausblick direkt über dem Bett...nichts weiter als eine Beule."


        Der junge Wissenschaftler fasste sich an den Kopf und lies sich nocheinmal zurück ins Bett fallen.

        Nachdem er noch etwa 10 Minuten liegen geblieben war, erhob er sich wieder, da er wusste, dass ihm heute möglicherweise ein anstrengender Tag bevorstand. Mit schläfrigen Augen und zersauletem Haar verschwand der Mann im Badezimmer.

        Es dauerte etwas, bis Josh frisch gewaschen, mit ordentlich gemachten Haaren und ohne eine schläfrige Miene wieder herauskam. Er ging rüber zum Kleiderschrank und holte sich ein Hemd heraus. Während er dies überzog und zuknöpfte, wandte er sich an den Computer. "Computer? Irgendwelche Kom-Nachrichten für mich, die ich vielleicht überhört habe?"

        Mit der gewohnten monotonen Stimme kam unmittelbar eine Antwort, die ziemlich kurz ausfiel. "Nein, Sir."
        Mit einem Nicken registrierte Josh, dass sein morgentlicher Dialog mit dem Computer schon zuende war und hatte punktgenau auch sein Hemd fertig zugeknöpft. Hatte Dyrel vielleicht vergessen ihn zu kontaktieren? Vielleicht wollte sie ja auch garnicht, dass Josh bei der Untersuchung dabei ist...oder aber, die Untersuchung hatte noch garnicht angefangen.

        Etwas abwesend wanderte Josh zum Replikator und lehnte sich mit einem Arm dagegen. "2 Schokoladencroissants und einen Espresso, bitte.", nachdem sein 'gesundes' Frühstück materialisiert wurde, setzte sich Josh in seinen Sessel und frühstückte.

        [10.12. 2380 12:20]

        Seufzend stand der junge Mann aus seinem Sessel auf. Kurzerhand fasste er den Gedanken einfach mal im Wissenschaftslabor nachschauen zu gehen. Vielleicht hatte er ja das Glück und irgendjemand dort könnte ihm weiterhelfen.
        ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

        Kommentar


        • #5
          [24.12.2380, 23:00]

          Josh saß mit einem kleinen Taschenbuch in der Hand auf seinem Sofa, auf dem Tisch stand ein Glas mit Ale. Es war Weihnachten....ein Fest für das sich Josh nicht besonders interessierte, denn er wunderte sich warum es überhaupt noch gefeiert wurde. Soweit er wusste, war es ein religiöses christliches Fest, aber mittlerweile gab es nur noch verschwindend wenige die sich einer irdischen Religion zuschrieben, was diesen Festtag eigentlich überflüssig machte.

          Mittlerweile hatte der Wissenschaftler ziemliche Probleme die Augen offen zu halten. In letzter Zeit hatte er viel im Labor gearbeitet und der Föderation auch bei so einigen Problemchen geholfen, dabei hatte er aber fast genauso viel gearbeitet wie ein echter Sternenflottenoffizier. Seine Augen blieben jetzt in geschlossener Position und sein Kopf war hinten angelehnt, langsam ging er jetzt in den REM-Schlaf über...
          "An die Führungsoffiziere: Melden Sie sich morgen, den 25. Dezember, um 8 Uhr im Konferrenzraum. Außerdem werden Ensign Misoo, Ensign Alexander Rooster, sowie die Zivilisten Sarah Plume und Joshua Bishop erwartet."
          Seufzend öffnete er seine Augen wieder und setzte sich auf. Warum wurde er denn in den Konferrenzraum beordert? Hatte er etwas verbrochen? Hatten die Klingonen ihn hier etwa gefunden? Bei diesem Gedanken fing sein Herz schneller an zu pochen. Alles lief doch gerade so gut!
          ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

          Kommentar


          • #6
            [25.12.2380, 7:50]

            Ruhig lag Josh in seinem Bett und schnarchte vor sich hin, dabei merkte er natürlich nicht, dass er mittlerweile schon schwer im Verzug war. Es dauerte noch drei Minuten, bis er zum ersten mal die Augen öffnete, ein paar mal blinzelte, einen kurzen Blick auf die Uhr warf und sich dann wieder herumdrehte um anscheinend weiter zu schlafen. Etwas spät begriff er dann jedoch, dass er in weniger als 10 Minuten schon im Konferenzraum sein sollte. Als hätte ihn ein Stromschlag erfasst, setzte er sich ruckartig auf und knallte mal wieder voll gegen das Panoramafenster über seinem Bett. Es war ja schön unter den Sternen zu schlafen, aber jeden morgen mit einer Beule aufzuwachen eher weniger...

            Er bedachte das Fenster noch mit einem leisen Fluch und huschte dann aus seinem Bett direkt ins Bad, dort machte er sich auf die schnelle noch so frisch, wie er es nur irgendwie hinbekam und ging dann in den Hauptraum um sich dort eines seiner Hemden anzuziehen. Mit einem weiteren kurzen Blick auf seinen Wecker(Punkt 8 Uhr), verließ er dann fluchtartig den Raum.
            ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

            Kommentar

            Lädt...
            X