Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Deck 47] Quartier von Lt. J.G. K'rra L'arr

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Deck 47] Quartier von Lt. J.G. K'rra L'arr

    Leutnant Junior Grade K'rra L'arr, Caitianerin




    Es handelt sich hierbei um ein leicht umgestaltetes Standartquartier der Raumstation.
    Hinten Rechts im Quartier befanden sich das Bett in einer Nische, sowie über und vor selbigem Schränke, die mit ihrer Kleidung und Persönlichen Gegenständen geschmückt waren. Im hintersten Schrank befand sich außerdem ein Tresor.

    Gegenüber vom Bett in der Ecke waren ihr Arbeitstisch, sowie ein Gepolsterter Stuhl, welcher in Richtung Tür zeigte. Auf dem Schreibtisch befand sich neben dem gewohnten Bildschirm ebenfalls ein Modell des Helsinki-Tower.

    Das gesamte Zimmer wird an den Wänden von selbst gemalten Gemälden geziert, sowie Aufnahmen und Landschaftsbilder ihrer Heimat Helsinki.

    In der linken, vorderen Ecke befanden sich ein kleiner Esstisch für eine Person, sowie der Replikator und eine weiterer gepolsterter Stuhl.

    Zwischen dem Schreibtisch und Esstisch ging es ins Badezimmer des Quartiers.

    Außerdem befinden sich überall wo Platz ist, etwa ein Meter hohe Podeste mit Blumentöpfen und Pflanzen, welche einen vorwiegend minzig, würzigen Geruch verbreiten.

    In der rechten Ecke neben der Tür war zusätzlich noch ein kleiner Altar unter welchem sich die ethnobotanische Zuchtausrüstung für die Pflanzen befand.

    [Stand der Ausrüstung und Beschreibung: 09.12.2380]





    [09.12.2380, 20:17 Uhr]
    Sie war stolz auf sich.
    Sie war vor 3 Stunden auf der Station angekommen. Fast die gesammte Zeit hatte sie damit verbracht das Quartier nach ihren Wünschen zu gestalten.
    "Serrrrrrrrr guuuuuut", schnurrte sie.
    Danach nahm sie ein Datenpad zur Hand, auf welchem sie den Deckplan der Station öffnete und versuchte den Standort der Krankenstation zu finden. Nachher würde sie sich auf dieser melden. Auch wenn ihr Dienst erst morgen anfing. Sie war Ärztin, da hatte man nie wirklich Freizeit.

    Im Anschluss darauf sprach sie noch.
    "Compuhterrrr. Aufnahme eines Prrrrivaten Kommunikeee. Gerrrringste Verslüsselung."
    "Bitte wiederholen sie die Anfrage", klang es nur aus der Konsole, "Sprachmuster besitzt keine Übereinstimmung"

    Ein Fauchen entrann ihrem Mund und sie schüttelte darauf den Kopf.. Danach ging sie zu der Konsole. Sie hatte ganz vergessen das ihre Aussprache schon immer ein paar Probleme hervorrief bei den Standart-Quartierkonsolen. Daheim und an der Akademie, hatte sie sie erweitern lassen.
    Aber hier. Sie würde den Ingenieur bitten müssen, das bei Zeiten zu tun und die Spracherkennung anzupassen.
    Sie tippte dann ein paar Tasten auf der Eingabesteuerung der Konsole.
    Ein mehrfaches Piepen erfolgte und sie nickte zufrieden als sie das Komunike aufnahm.

    "Onkel, Tante, ich bin guuuuut", wieder entglitt ihr das sanfte, zarte Schnurren, "angekommen. Umrrraumarrrrbeit warrr schnell. Station ist wirrrrklich grrrroß. Will gleich meine Station suchen. Hoffe euch geht es gut. Sarrgt Matilda, ich verrrmisse sie. Und wirrr sehen uns bald wiederrr.
    Ich liebe euch. Eurrre kleine K'rraa..", erneut drückte sie den Knopf der Konsole und nickte. Eine kleine Träne lief aus ihrem Auge über das kurze schwarze Fell ihres Gesichts. In San Franzisco war sie immer nur eine Transporterreise von Zuhause entfernt. Oft konnte sie heim und ihre Freunde und ihre Zieheltern, die sie Onkel und Tante nannten, sie besuchen. Aber hier? Mitten im Nirgendwo. Sofort verwarf sie den Gedanken. Sie legte in aller Ruhe die blaue Uniform für den morgigen Tag zurecht und holte ein seidenes Negligé für die Nacht heraus.
    Danach entledigte sie sich der ihren Kleidung und verschwand unter der Dusche. Schließlich wollte sie nicht mehr allzulange wach bleiben und die Körperpflege bedurfte bei all dem Fell einige Zeit. Morgen würde sie sich in der Krankenstation vorstellen.
    Zuletzt geändert von Dax; 27.06.2009, 22:39. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
    (SWG RP Char:) Valu Eileen Loren, verwöhnter Teenager und Machtnutzerin ^^

  • #2
    [10.12.2380, 07:53]

    Sie stürmte vom Korridor hinein und schloss sofort die Tür hinter sich.
    Sie warf die Uniform von ihrem Leib und ging ins Bad.

    Sich im Spiegel betrachtend fauchte sie sich selbst an. Wütend auf sich selbst.
    Sie brauchte nicht ängstlich sein. Niemand würde ihr etwas tun.
    Sie war eine fähige Medizinerin. Sie würde tun, was sie kann.
    Man würde sie hier respektieren - sie schätzen.
    Sie versuchte es sich immer mehr in Gedanken einzureden.
    Wieder und wieder fauchte sie das Spiegelbild an, als sei es ihr fremd - ein Feind.

    Anschließend, nachdem sie ihrer Wut auf sich selbst freien Lauf gelassen hatte und aus dem Fauchen nach und nach wieder ein ruhiges Schnurren wurde, verließ sie das Bad wieder.
    Sie warf sich auf das Bed, auf welchem bei der Uniform auch das Padd lag.
    Sie überflog es erneut.
    Sie schnurrte vor sich hin, ihre Stimme wechselte häufig Tiefe und Klangfarbe.
    Ein geschultes Ohr wusste, dass es die laute der Caitianer waren. Ein Universalübersätzer hingegen wäre fürchterlich überfordert. Sie zählte ihre Schichten auf.
    Häufig waren es Nacht oder Spätschichten.
    Obgleich sie das sehr mochte, sie war mehr nachtaktiv als etwas anderes, hatte es doch eine bedauerliche Nebenwirkung.
    Beziehungen mit Menschen bedurften Zeit, Aufmerksamkeit und.. Menschen waren nicht von Geburt an mehr der Nachtzugewand.
    Jedoch war sie glücklich und dankbar. Entweder es war ein Zufall oder wer den Dienstplan aufgestellt hatte, hatte sich wirklich Gedanken gemacht.

    Sie wendete sich vom Bauch auf den Rücken und starrte an die Decke. Ihre Gedanken schweiften ab, sie wandten sich der Heimat zu, dem was sie zurückgelassen hatte.
    Es war schade, dass sie Matilda nicht mitnehmen konnte. Aber sie würde noch zwei, drei Jahre an der Akademie bleiben müssen.
    Und das Körbchen, dass sie und ihre Zieheltern ihr als Scherz geschenkt hatten. Damit sie, nun da sie eine grrrrroße Katze war, auch immer ein Körbchen hatte, in dass sie heimkehren konnte und sich entspannen konnte.
    Sie schnurrte und kicherte kurz. Es wirkte einen Moment lang als sei sie glücklich und nichts könnte dieses Glück ihrer Erinnerungen und Gedanken zerstören.

    Dann erhob sie sich. Schnell griff sie zu ihrem eigenen Padd und kratzte auf dieses, fast schon wild ein. Es blinkte und Zoomte von einer Außenansicht der Station zum Deck 100 wo es die Vogelperspektive Einnahm und mehrere Räume blinkten. Nova Cafe, Casino, Geschäfte.

    Sie nickte, ging zum Schrank und nahm etwas, was sie von Zuhause mitgebracht hatte.
    Sie warf sich einen lange Robe über. Sie war exakt für sie zugeschneidert. Der dunkelrote Samt umschmiegte ihren Weiblichen Körper und verdeckte ihr gesamtes schwarzes Fell. Vom Hals bies zu ihren mit kurzen Haaren übersähten Füße.
    Das untere, umgenähte und verstärkte Ende glitt sogar mit ihren Füßen zusammen über den Boden bei jedem Schritt ins Bad.

    Ihre Spezies war nur durch den Kopf preisgegeben. Über ihre Hände hing der Stoff der weiten Ärmel ein ganzes Stück hinab und irgendwie wirkte der Mantel, obgleich an ihren Torso, ihre Tallie und ihre Hüften angepasst, fasst übergroß.
    Anschließend warf sie sich noch die weite Samtkaputze über den Kopf und grinste kurz.
    Ihre Gestalt war durch nichts preisgegeben und sie schnurrte nur kurz vor sich hin.
    "Nurrr solange bis ich Vertrrrauen finde. Verrrsprrochen. Matilda hat ihn mirrr geschenkt. Nurr solange ich nicht weiss, ob sie mich akzeptierrrren"

    Danach huschte sie hinaus und über die Korridore und den Turbolift hinab zum Nova-Cafe.
    Zuletzt geändert von Nephilim; 05.06.2009, 12:45.
    (SWG RP Char:) Valu Eileen Loren, verwöhnter Teenager und Machtnutzerin ^^

    Kommentar


    • #3
      [10.12.2380, 9:25]

      Sie betrat ihr Quatier, als sie vom Nova-Cafe zurückkam.
      Sofort als sich die Tür hinter ihr geschlossen hatte, ging sie auf alle vier und machte einen Satz ins Bett am anderen Ende des Raums, um sich dort auf die Seite zu legen und den noch recht kahlen Raum zu betrachten.

      "Es fehlen Pflanzen", schnurrte sie vor sich hin.

      Dann erhob sie sich wieder und ging zum Schrank, nahm ein paar Datenspeicher heraus und ging zum Schreibtisch um ihren Computer auf den Notwendigen Stand zu bringen.
      Sie tippte etwas auf der Eingabefläche rum, ehe sie endlich ihr Spracherkennungsmuster eingegeben hatte.
      Dann schnurrte sie nurnoch zufrieden und wies den Computer an die Gesamten Archive der Datenspeicher zu übertragen.

      Einige Piepser waren zu vernehmen ehe die Stimme des Computers nur entgegnete: "64,8 Prozent der Übertragung beendet. Unbekannte Codierung entdeckt"

      K'rra fauchte kurz den Computer an, ehe sie noch ein paar Eingaben tätigte und der Computer weiter piepste.
      Wieder reagierte der Computer, "Übertragung Vollständig. System wird neu Kalibriert."
      K'rra schnurrte zufrieden und schloss danach zwei zusätzliche Eingabepads am Computer an. Als auch das vollbracht war, kratzte sie über die Pads mit ihren Krallen und der Bildschirm begann zu blinken und verschiedene Fenster öffneten sich.

      "Genetischer Retrovirus Kalibriert. Entwurf verworfen. Privaten Aufnahme. Verbindung zum Stationsarchive. Sicherheitsmodus. Einstellungen verworfen. Berechnung wird begonnen. Pi. 1,414213... Rechenoperation erfolgreich. Ergebnis verworfen."
      K'rra schnurrte ein letztes Mal zufrieden. Es schien alles richtig zu funktionieren.
      (SWG RP Char:) Valu Eileen Loren, verwöhnter Teenager und Machtnutzerin ^^

      Kommentar


      • #4
        [10.12.2380, 12:25]

        Sie hatte ein kurzes Nickerchen gehalten, als der Display an ihrem Bildschirm hochfuhr und zu blinken und zu Piepen begann.
        Noch immer nackt trat K'rra zu ihm und lies sich im Stuhl nieder, ehe sie auf die Taste klickte.
        "Verbindung wird aufgebaut. Als Privat gekennzeichnete Übertragung. Erde. Nord-Östliche Hemisphäre."
        Auf dem Bildschirm erschien des Gesicht einer 18 Jährigen Frau. Knapp gefolgt von einem Kichern und den Worten, "Diesen Anblick werde ich wirklich vermissen. Was würdest du tun, wenn ich ein Vorgesetzter Offizier wäre."
        Sofort blickte K'rra an sich hinab und bemerkte das sie keinerlei Kleidung trug. Grinsend erwiederte sie, "Dir hat der Anblick aber bisher immer...", sie Unterbrach und schnurrte statt dessen nur.
        "Nunja, ist ja auch egal. Ich habe die Datenarchive um die du mich begebten hattest. Ich übertrage Sie. Du musst mir später unbedingt verraten, wie dein Erster Tag war, ja?"
        Schnurrend nickte K'rra und die Verbindung schloss sich. Kurz Blinkte der Schriftzug "Transmission Completed" auf, ehe sie zum Replikator ging und ein paar Tasten betätigte.
        Kurz darauf begann der Replikator Blumentöpfe zu replizieren, sowie Erde, Samenkörner und Bauteile eines kleinen Ethnobotanischen Pflanzenkultivierungssystems.
        Sie Stellte alles auf, legte die Samen in die Blumentöpfe und überlies es dem System sie beschleunigt heranzuziehen, so das in 2-3 Tagen die Blumen bereits gewachsen sein sollten.

        Dann zog sie sich ihre Uniform an und machte sich auf den Weg zum Nova Cafe. Es war inzwischen fast 1 Uhr und wirklich Zeit, dass sie etwas zu Essen bekam.
        Zuletzt geändert von Nephilim; 19.06.2009, 03:57.
        (SWG RP Char:) Valu Eileen Loren, verwöhnter Teenager und Machtnutzerin ^^

        Kommentar


        • #5
          [10.12.2380, 13:15]

          Als sie aus dem Nova Cafe angekommen war, verriegelte sie die Tür und rannte zum Bett, in welches sie sich warf und zu leise zu schluchzen anfing.
          Erst einige Minuten später konnte sie sich beruhigen und ging zum Schreibtisch um ihre Medizinischen Instrumente herauszunehmen und sich etwas Blut abzunehmen. Danach lies sie die Probe vom Computer analysieren.
          Es war normal, dass ihre Hormonwerte über denen eines Menschen lagen, aber das, was sie sah, war selbst für sie extrem. Mehrere Hormone sprengte vollends die Skala, andere waren für sie ungewöhnlich niedrig.
          Sie starrte Nachdenklich auf die Werte und strich sich über den Mund. Das musste irgendeinen Grund haben und sie würde auch noch dahinter kommen.
          (SWG RP Char:) Valu Eileen Loren, verwöhnter Teenager und Machtnutzerin ^^

          Kommentar

          Lädt...
          X