Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Deck 47] Quartier von Alex Rooster

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Deck 47] Quartier von Alex Rooster

    Es handelt sich hierbei um ein Sternenflottenstandartquatier, fur eine Person. Gegenüber des Eingangs steht ein Sofa, davor ein Glastisch.

    An der rechten Wandseite führt eine Tür in ein Badezimmer, an der linken Wandseite befindet sich ein durchgang zum Schlafbereich, wo ein einzelnes Bett mir einem Nachttisch steht.

    Ein Esstisch steht in der rechten vorderen Ecke, drei Stühle stehen drumherum.

    Neben der Badezimmertür steht auf der rechten Seite ein kleiner Schrank, auf der anderen Seit befindet sich der Replikator.

    Es ist unordentlich.


    [10.12.2380, 13:17]
    Er hatte seinen Koffer noch nicht ganz ausgepackt und wollt dies nun nachhohlen. Er warf seine Sachen einfach in den Schrank. Er hatte keinen besonderen Sinn für Ordnung, er wusste auch so wo seine Sachen waren. Er hielt inne, ein paar Socken in der Hand, was war das für ein Geräusch gewesen? Wieder... eine Art Fiepen, leise, kaum vernembar. "Mist..." schrie er und hieb sich gegen den Kopf, so schnell er konnte entlerte er seinen Koffer wobei alles im hohem Bogen durchs Zimmer flog. Er zog einen kleinen Korb heraus und nahm den Deckel ab. Der Korb war mit Stroh gefüllt, auf dem eine Möhre lag, welche durch ein kleines Loch im Boden des Korbes zu fallen drohte. "Mist..." schrie er noch ein mal. Er warf den Korb hinter sich wobei eine ganze Menge des Inhaltes sich auf dem Boden verteilte und fuhr fort alles aus dem Koffer hinaus zu katapultieren. Auch im Koffer war ein winziges Loch. Alex legte sich hin, robbte auf dem Boden seines Quatiers hin und her, bis er den Arm ausstreckte, unters Sofa langte und einen irdischen Zwerghamster mit stark abstehendem und ziemlich wuschigem Fell hervorhohlte. Alex hielt das kleine fellballartige Wesen in der Hand, welches ihn mit kleinen Knopfaugen ansah während es an einem Stück Teppich knabberte, das es zwischen den Pfoten hatte. Alex setzte ihn sich auf die Schulter und schob das Sofa beiseite. Im Teppich klaffte ein handtellergroßes Loch. Alex sah seinen hyperaktiven Hamster an, welcher damit begonnen hatte seine Uniform zu fressen und schüttelte den Kopf. Vor einem halben Jahr hatte er ihn in einem kleinem Schächtelchen vor seiner Haustür gefunden. Nachdem das Tier gleich am ersten Tag sein halbes Wohnzimmer verwüstet hatte, hatte er es untersuchen lassen. Außer der ziemlich ungewöhnlichen verhaltensstörung hatte man nichts feststellen können. Alex hatte ihn "Dextro" getauft. Nachdem er sich eine neue Uniform angezogen hatte, da Dextro ihm schon einen Großteil des Ärmels abgeknabbert hatte, und den Hamster sicher in seinem Käfig verstaut hatte fuhr er fort seine Sachen in den Schrank zu schleudern. Auf den Nachttisch stellte er ein Foto, welches seine Eltern zeigte.
    "Computer, Uhrzeit" sagte er "Es ist 14:15 Uhr" antwortete die monotone Stimme des Computers ihm. Da er nocht Zeit hatte replizierte er sich einen Telle Mettwürstchen und ein großes Schokoladeneis, aß beides durcheinander und verspeiste noch 2 Portoionen Nudeln mit Soße. Eine dritte stellte er Dextro in den Käfig.
    Um 14:49, etwas später als er gewollt hätte spurtete er aus seinem Quatier, um sich bei Bell vorzustellen.
    Zuletzt geändert von Mortok; 07.08.2009, 22:27.
    Ich lebe nicht um zu sein wie andere mich gerne hätten!

  • #2
    [10.12.2380, 17:10]
    Alex kam in sein Quatier und hohlte das Hamsterfutter aus seinem Schrank, nachdem er es erst gesucht hatte. Die Nudeln hatte der Hamster bereits gefressen, er nahm sich vor ihn nochmals untersuchen zu lassen, da er einfach nicht normal war.
    Er machte das Törchen zum Hamsterkäfig auf und es begann eine verfolgungsjagt Quer durchs Quatier.
    Nach dem Flicker etlicher Löcher im Teppich verleis er sein Quatier wieder und machte sich auf den Weg zur
    [QUOTE]http://www.scifi-forum.de/intern/sff...r-cke-121.html[QUOTE/]
    Ich lebe nicht um zu sein wie andere mich gerne hätten!

    Kommentar


    • #3
      [25.12.2380, 07.00]
      "Es ist sieben Uhr" schallte die Computerstimme durch den Raum. Alex brummte, schlug die Decke zurüch und schwang sich aus dem Bett. Sehnsüchtig schaute er nochmal auf die warme Decke und schlurfte ins Bad. Er aktivierte die Schalldusche und stellte sich drunter. Verwirrt schaute er sich um, was war das für ein geräusch? Es kam von seinen Füßen... Ein kleines Pelzartiges wesen knabberte glücklich an seinem Zehennagel. Er hob den Hamster hoch, stieg sauber aus der Schalldusche setzte den Hamster auf den Boden neben sein Bett und zog seine Uniform an. Loch! Neue Uniform... Er verhädderte sich in der Hose, hüpfte auf einem Bein um das Gleichgewicht zu halten und fiel Vornüber. Als er den Hautgenerator gefunden hatte um seine Aufgeplatzte Oberlippe und die Schürfwunde zu behandeln war es bereits 7.45 Uhr. Er rannte aus der Tür auf den Flur, drehte um, packte sein Oberhemd, wollte gerade reinschlüpfen als er durch die zugehende Tüt Dextro sah, der aus dem Quatier ausge büchst war als er selber den Raum verlassen wollte. Sein Hemd in der Hand sprang er auf den Flur, rannte seinem Viech hinterher, Dexro ließ sich nicht leicht fangen...

      Er setzte das Pelzbündel in den Käfig, stellte einen riesigen Napf Futter vor das Wesen, behandelte den Hamsterbiss mit dem Hautgenerator und fing an zu laufen...
      er verließ das Quatier.
      Ich lebe nicht um zu sein wie andere mich gerne hätten!

      Kommentar


      • #4
        [26.12.2380, 12:06]


        Alex rannte durch sein Quatier, er hatte sich vorgenommen etwas früher als erwartet am Schiff zu sein... warum wusste er selber nicht. Er viel über seine halbvolle Reisetasche und fluchte laut. Schnell kramte er eine Ladung Bücher, einen Packen Notenhefte, ein paar Fotos von seinen Eltern und eins von seiner Oma, Ersatzgitarrensaiten, Hamsterfutter und seinen Rasieraperat zusammen. Erst als er vollbepackt vor der Tür stand erfragte er die Zeit. Innerlich fluchend setzte er sich auf sein Bett, Dextro auf dem Knie.
        .
        .
        .
        [26.12.2380, 13:01]

        Alex packte seine Reisetasche, seinen Gitarrenkoffer, den Hamsterkäfig und einen Beutel mit Hamsterfutter und kämpfte sich schwer bepackt aus dem Quatier
        Ich lebe nicht um zu sein wie andere mich gerne hätten!

        Kommentar

        Lädt...
        X