Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Romulus - Empfangsbereich

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Romulus - Empfangsbereich

    *T'Larekk und ein paar andere wichtig aussehende Romulaner standen in einem großen Prachtvoll geschmückten Raum, der wohl der Empfangsbereich des Romulanischen Senats sein soll.
    An den Türen und in regelmäßigen Abständen standen Leute des Geheimdienstes der Sternenflotte sowohl mitglieder des Romulanischen Militärs um den Raum zu sichern und den Schutz des Botschafters zu gewährleisten.

    Kurze Zeit später hörte man das Typische Sternenflotten-Transporter-Summen und eine Gruppe von Föderationsoffizieren stand vor ihnen Lt. Commander Sarek der Anführer dieser ersten Gruppe ging auf T'Larekk zu*


    Sarek: Subcommander T'Larekk, ich bin Lt. Commander Sarek der Sicherheitschef der Independence und dies ist Mr. Jefferson. Der
    Botschafter wird uns gleich folgen.

    *Sarek betätigte seinen Kommunikator*

    Sarek: Sarek an Commander Bortas.

    Bortas: Sprechen Sie, ist alles sicher ?

    Sarek: Ja Commander, sie können nun mit dem Botschafter runterbeamen.

    Bortas verstanden, wir sind sofort da.

    *einen augenbblick später hörte man das Summen erneut und eine weitere Gruppe von Offizieren und Botschafter Spock stand im Raum. Bortas und Spock gingen auf T'Larekk zu*

    Bortas: Subcommander, ich bin Commander Bortas der erste Offizier der Independence und sies hier ist Botschafter Spock *Bortas deutete auf den Botschafter*

    T'Larekk: Botschafter, Commander, Lt. Commander ich freue mich, das sie es heil nach Romulus geschaft haben. Ihr Schiff hat soeben den Orbit verlassen und verfolgt nun die Angreifer.
    Kann ich etwas für sie tun um den Aufenthalt angenehmer zu machen ?
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

  • #2
    Spock sah T'Larekk an.
    "Können Sie mir den Ablauf der Entführung zeigen?"

    Kommentar


    • #3
      T'Larekk: Natürlich, bitte folgen Sie mir.

      *T'Larekk und die anderen gingen auf eine große Computerkonsole in dem Raum zu und T'Larekk aktivierte die Sensorenaufzeichnungen und fing an diese zu erklären*

      Wie sie alle sehen, war zu anfang alles normal, Ihre Schiffe traten in den Romulus-System ein und die nächste zeit passierte auch nichts weiter außer dass sich das Schiff, welches die Gruppe nach Romulus eskortierte, wieder seine Position einnahm. Doch urplötzlich, wir wissen nicht woher sie kamen, griffen etwa 1/3 aller Schiffe die sich im Orbit befanden, es waren im ganzem 531 Schiffe, die Taskforce an, sie wurden total überrascht ebenso wie wir, als wir richtig merkten was los war und unsere Schiffe sich formierten um der Task Force zu helfen, war es auch schon vorbei, alle Ihre Schiffe waren geentert worden und mithilfe von Frachtschiffe von hier weggebracht, dadurch das sie Ihre Warpspurt tarnen, waren wir nicht in der Lage herauszufinden, welchen Kurs sie nahmen, wir wissen nur das der Kurs, den sie eingeschlagen hatten bevor unsere Sensoren sie nicht mehr erfassen konnten, sie nach Terix gebracht hätte.
      Banana?


      Zugriff verweigert
      - Treffen der Generationen 2012
      SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

      Kommentar


      • #4
        Spock hörte den Ausführungen genau zu und sagte auch lange Zeit nichts als T'Larekk bereits fertig war.

        "Ich hoffe Sie wissen, dass diese Aktion nicht sehr dienlich war für die kommenden Verhandlungen. Ihr Senat muss sich neu bilden, sowie der Planet von den Separatisten gesäubert werden muss. Ich würde vorschlagen die Verhandlungen so schnell wie möglich zu starten."

        "Natürlich Botschafter, ich werde sofort den provisorischen Senat einberufen. T'Len wird Ihnen in der Zwischenzeit Ihre Quartiere zeigen, bis die Vorbereitungen getroffen wurde."

        Mit einer tiefen Verbeugung - die Bortas nur mit Knurren zur Kenntnis nahm - entschwandt T'Larekk und ein weiterer Romulaner kam sofort aus einer, nicht sichtbaren Nische in der Wand herein und bat die Gäste mitzukommen.

        Der Botschafter bekam ein einzelnes großes Quartier für sich allein. Sarek ließ sofort zwei Wachen vor der Tür postierien. Die restlichen Crewmitglieder bekamen weit aus kleinere Quartiere, genau zwei an der Zahl. Sarek, Bortas und Jefferson teilten sich eines, ihm zweiten quartierten sich einige Sicherheitsoffiziere und Medizinier, darunter auch Lt. Thoran De'kel, ein.
        'To infinity and beyond!'

        Kommentar


        • #5
          Es zog Sarek nach kurzer Zeit in eine dunklere Ecke des Empfangsbreiches. Er hatte noch etwas zu besprechen, so sagte er.
          Nachdem er nun glaubt, nicht beobachtet zu sein, hold er ein kleines Sprechgerät hinter seinem Ohr hervor. Er verstellt ein paar Sachen, dann spricht er leise hinein.
          "Hier Remus, melde mich."
          "Ah, Bruder, ich dachte schon, ich höre garnichts mehr von dir." hört man ein flüstern.
          "Ich bin nun bereit auf Romulus, und übermittle gerade die Koordinaten."
          "Gut gut, du denkst fast so schnell wie ich."
          "Meint ihr aber wirklich, dieser Anschlag wird unserem Ziel helfen ?"
          "Natürlich wird er das, warte es nur ab, bald wirst du verstehen." Nach den letzen Worten der Stimme hört man ein Signal und das Gepräch endet. Sarek wartet noch eienn Augenblick, dann steckt erdas Gerät weg und lehnt sich scheibheilig an eine Wand.
          Remus aka Legolas

          Krieg ist nie eine gute Lösung, doch Freiheit ist ein gutes Ziel.

          Kommentar


          • #6
            "Ein interesssantes Spielzeug Lieutenant!"
            Erschrocken drehter sich Sarek um und bemerkte das T'Varrêl die mit der Gruppe hinunter gebeamt war an den Pfeiler gelehnt mit dem Rücken zu ihm stand und den Blick durch den Saal schweifen lies.
            "Ich wusste das man einem Romulaner nicht trauen kann."
            Sie sprach leise und stoisch, ohne ihn anzusehen.
            "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
            " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

            Kommentar


            • #7
              Remus dreht sich langsam zu T'Varrêl um.
              "Scheinbar habt ihr die Sterbenflottenakten nicht genau studiert, sonst würdet ihr wissen, dass ich Vulkanier bin ... wr hätte im Gegenzug erwartet, dass sie so voller Vorurteile sind ..."
              Remus aka Legolas

              Krieg ist nie eine gute Lösung, doch Freiheit ist ein gutes Ziel.

              Kommentar


              • #8
                Sie drehte sich zu ihm und musterte ihn kritisch.
                "Wir? Woher wollen sie wissen dass ich mit mehreren Leuten zusammenarbeite?"
                "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
                " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

                Kommentar


                • #9
                  [ ein Ruf von der Independence ]

                  Kasinskie: Independence an Commander Bortas.
                  Bortas: Sprechen Sie.
                  Kasinskie: Commander, der Captain, würde gerne einen Statusbericht haben.
                  Banana?


                  Zugriff verweigert
                  - Treffen der Generationen 2012
                  SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                  Kommentar


                  • #10
                    Durch eine Seitentür gesellte sich ein Botschaftsangestellter Vulkanier in den Raum, er viel kaum auf bei all den Spitzohren als er sich umsah und bei T'Varrêl hängen blieb. Er kam auf sie und Remus zu und blieb etwas hinter ihr stehen ohne zu sprechen. T'Varrêl schien es zu bemerken ohne sich umzudrehen und sah weiter Remus an.
                    "Wollen sie uns begleiten, wir suchen einen ruhigeren Ort für unsere Vorbereitungen dieses Besuchs auf."
                    "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
                    " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

                    Kommentar


                    • #11
                      "Hier Bortas. Derzeit warten wir bis die Vorbereitungen für das Treffen mit dem Senat. Bisher gibt es keine ungewöhnlichen Anzeichen.

                      Wie sieht es mit der Task Force aus?"
                      'To infinity and beyond!'

                      Kommentar


                      • #12
                        Kasinskie: Noch ncihts neue, wir befinden uns noch immr auf Kurs nach Terix. Leider werden unsere Sensoren gestört, wir haben ein Shuttle gestartet, was nun vor dem Schiff fliegt und uns dann Informationen gibt, wo wir mit Antiprotonen scnanns scannen müssen, denn wir vermuten, dass getarnte Schiffe in der nähe sind, ich möchte aber über diesen Kanal nicht viel mehr sagen Commander.
                        Banana?


                        Zugriff verweigert
                        - Treffen der Generationen 2012
                        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                        Kommentar


                        • #13
                          Jefferson der sich in der Empfangshalle aufhielt kam nun auf die Gruppe zu und wandte sich an Sarek.......

                          Jefferson: Mr. Sarek, bitte begeben sie sich zum Quartier des Botschafters und überprüfen sie die Sicherheit des Raumes. Lt. Solak vom Sternenflottengeheimdienst wird sie begleiten....
                          "Inter Arma Enim Silent Leges"

                          Kommentar


                          • #14
                            Schweigend und ohne viele Worte dreh sich Lt. Cmdr Sarek zur Seite und folgt seinem Aufruf, in Spocks Quartier zu gehen, und die Sicherheit zu überprüfen, er hatte des Gefühl, dass das weitere Reden mit T'Varrel ziemlich gefährlich für seine Mission sein könnte.
                            Remus aka Legolas

                            Krieg ist nie eine gute Lösung, doch Freiheit ist ein gutes Ziel.

                            Kommentar


                            • #15
                              T'Varrêl sah Remus noch nach und ging dann mit ihrem Anhang zu Cmdr. Bortas.
                              "Entschuldigen sie Commander, das sind keine guten Nachrichten, nicht war! Was wenn es einen Ziwschenfall gibt, wie können wir den Planeten sicher verlassen ohne ein Warpschiff? Mr. Gorkan hier ist der Adjutant des vulkanischen Militärattachés, wenn sie möchten könnten wir ein vulkanisches Schiff organisieren, für den Notfall!"
                              "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
                              " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X