Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zendra - Gwairochisches Frachtschiff

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zendra - Gwairochisches Frachtschiff


    Gwairochisches Frachtschiff Zendra



    Die Zendra bei einem ihrer Frachtflüge

    Hintergrund:

    Ein typisches Frachtschiff der Gwairochischen Handelsgesellschaft.
    Da die Gesellschaft - wie der Rest der gwairochischen Zivilisation - seit einigen Jahrhunderten bereits zur Tholianischen Versammlung gehört, sind tholianische Einflüsse in Sachen Design und bei den technologischen Komponenten der Zendra nicht zu übersehen.
    Das Schiff fliegt seit seiner Indienststellung Ende der 2360er im ausgedehnten Raum zwischen dem Hromi Sternhaufen und dem Territorium der Tholianischen Versammlung Frachtaufträge. Hauptgeschäftspartner der gwairochischen Besatzung sind dabei diverse Ferengi Konsortien und acamarianische Rohstoffkonzerne.

    Allgemeine Informationen:

    Registriernummer: Unbekannt
    Schiffsklasse: Großraumtransporter
    In Dienst gestellt: 2360er

    Technische Details des Schiffes:

    Generelle Spezifikationen:
    Länge: ca. 840 Meter
    Decks: 46
    Besatzung: in der Regel etwa 40 Gwairochi; hoher Automatisierungsgrad

    Warpantrieb:
    Normale Reisegeschwindigkeit: Warp 6,5
    Maximale Reisegeschwindigkeit: Warp 7,5
    Maximalgeschwindigkeit: Warp 8,5 für zehn Stunden
    Reaktortyp: Unbekannt

    Impulsantrieb:
    Sechs Impulstriebwerke

    Transporterausrüstung:
    2 Standard
    20 Fracht
    1 Notfall

    Defensive Systeme:
    Schilde und Panzerung (nähere Spezifikationen unbekannt)

    Offensive Systeme:
    4 Tetryonstrahlenbänke
    8 Tetryonstrahlenemitter
    2 Tetryongeschütztürme
    Zuletzt geändert von T`Pau; 09.03.2014, 14:37.
    Coming soon...
    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
    For we are the Concordat of the First Dawn.
    And with our verdict, your destruction is begun.

  • #2
    Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Frachtsektion 4

    Der Tholianer hatte nicht gelogen. Ethara war durch einen adäquaten Schutzanzug vor den Umweltbedingungen auf diesem Teil des Schiffes sicher. Hier herrschten geradezu höllische Temperaturen...
    Die Neykarim brauchten derlei natürlich nicht. Sie existierten in völlig anderen Sphären.
    Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
    Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

    Kommentar


    • #3
      [Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Frachtsektion 4]

      Während sich um die beiden Humanoiden während des Transports Schutzanzüge aus Tholianischer Seide gebildet hatten, materialisierten die Tholianer sich ohne ihre künstlichen Exoskelette in der Y-Klasse-Umgebung, die in Frachtsektion 4 des gwairochischen Handelsschiffes aufrechterhalten wurde.
      Hier her waren auch die tholianischen Gefangenen der Romulaner gebracht worden, um den Transfer wie eine gewöhnliche Transaktion aussehen zu lassen.
      Tholianische Ärzte untersuchten mit surrenden und blitzenden Geräten Artgenossen, die romulanischen Verhören an Bord des Tal Shiar Warbirds ausgesetzt gewesen waren.
      Das Zirpen, Klicken und Klackern der tholianischen Sprache war allgegenwärtig, und die mentalen Vibrationen, die mit ihrem Gedankengitter einhergingen, würden vor allem dem empfindsamen vulkanischen Geist von Hochmagisterin Ethara nicht entgehen.
      Ihre Umgebung musste sie an die Forschungsanlage im Azure-Nebel erinnern...

      "Begib dich in die Crewsektion.", bat Talrene auf telepathischem Wege Ekadra.
      "Dort herrscht eine für dich angemessene Atmosphäre. Ich sende dir einen Mediziner hinterher, der mit der gwairochischen Physiologie vertraut ist. Er wird dich untersuchen. Wir führen hier derweil mit der Vulkanierin und den Neykarim unsere Verhandlungen.".
      Coming soon...
      Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
      For we are the Concordat of the First Dawn.
      And with our verdict, your destruction is begun.

      Kommentar


      • #4
        Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Frachtsektion 4

        Ekadra lächelte kurz.
        Es tat ihr gut, von dem Warbird weggekommen zu sein. Zwar wußte sie, daß sie völlig gesund war, doch wollte sie ihrem Vater den Gefallen tun. Er machte sich Sorgen, dafür hatte sie Verständnis...
        "Wir sehen uns später."
        antwortete sie ihm und machte sich auf den Weg in die Crewsektionen der Gwairochi. In einer Schleusenanlage konnte sie sich den Schutzanzug ausziehen und sich in angenehme Atmosphäre begeben.

        Ethara hielt sich bei den Neykarim. Völlig ungeübt mit offenen Emotionen war sie im Augenblick fast ein wenig überfordert. Sie verspürte eine völlig unlogische Angst. Sie war hier keine Gefangene und niemand zwang sie dazu, hier zu sein. Sie war hier nur zum Verhandeln...und doch hatte sie Angst.
        Sie versuchte dieses Gefühl zu unterdrücken und es sich vor allem nicht anmerken zu lassen.
        Zuletzt geändert von T`Pau; 12.11.2013, 10:12.
        Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
        Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

        Kommentar


        • #5
          [Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Frachtsektion 4]

          Kysilan, der an Etharas Seite schwebte, griff nach ihren Gedanken.
          "Sie fürchten sich.", stellte er fest.
          "Das ist nicht nötig, Hochmagisterin Ethara von Vulkan. Ich bezweifle, dass es die Intention der Tholianer ist, Ihnen erneut Gewalt anzutun. Sie hätten viel zu verlieren und nichts zu gewinnen.".

          [Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Crewsektion]

          Die Crewsektion der Zendra war genauso eingerichtet und aufgebaut, wie jene des Frachters Caidra, auf dem Ekadra einige Zeit lang als undercover für den Nachrichtendienst der Versammlung gearbeitet hatte.
          Sie würde sich also auch ohne Hilfe schnell zurechtfinden.
          In der Regle taten auf Transportern dieses Typs nur wenige Gwairochi Dienst. Die umfangreichen Frachtsektionen nahmen den absoluten Großteil des verfügbaren Volumens ein, und die Schiffssysteme waren weitgehend automatisiert und computergestützt.
          Tholianische Technologie machte wunderbare Dinge möglich.
          Die wenigen Personen, die Ekadra Imai über den Weg liefen, betrachteten sie nur kurz und sagten nichts.
          Auf dem Raumer herrschte eine relativ angespannte Stimmung.
          Coming soon...
          Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
          For we are the Concordat of the First Dawn.
          And with our verdict, your destruction is begun.

          Kommentar


          • #6
            Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Frachtsektion 4

            "Ja ich fürchte mich."
            antwortete Ethara im Geiste.
            "Und Sie haben Recht, es ist nicht logisch. Hier gibt es keine akute Bedrohung, aber es gibt die Erinnerung daran. Ich möchte mich nicht fürchten und versuche es zu unterdrücken, aber die Erinnerung überlagert alles."
            Sie atmete kurz durch.
            "Ich glaube aber, ich kann dennoch adäquat an den Verhandlungen teilnehmen."
            Sie wußte es nicht wirklich, aber genau das war es, was fühlende Wesen als Mut bezeichneten.

            Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Crewsektion

            Ekadra spürte das Prickeln der Stresshormone auf ihren Lippen. Sie konnte es den Gwairochi nicht verdenken. Sie arbeiteten gerne für die Tholianer, dennoch war die Anwesenheit des Militärs beunruhigend.
            Sie begab sich in einen öffentlichen Aufenthalsbereich und war bemüht hier niemanden zu stören.
            Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
            Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

            Kommentar


            • #7
              [Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Frachtsektion 4]

              Kysilan wollte noch einmal auf die vulkanische Akademikerin eingehen, als ein invasiver mentaler Druck ihn und die anderen Neykarim innehalten ließ.
              Die Subraumwesen drehten sich in Richtung Talrene und Krizeen.
              Die beiden Tholianer zirpten ungeduldig und unterstrichen die eindringlichen Geräusche mit auffordernden telepathischen Signalen.
              "Beginnen wir zu reden.", kommunizierte der tholianische Admiral.
              "Es ist an der Zeit, einige Dinge zu klären.".

              [Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Crewsektion]

              Die beiden Gwairochi, die bei Ekadras Eintreffen im Aufenthaltsbereich gewesen waren und ein auf würzigen Kräutern basierendes Heißgetränk von ihrer Heimatwelt genossen hatten, suchten bald schon fluchtartig das Weite.
              Die Agentin blieb alleine zurück. Jedem Mitglied der zivilen Besatzung war bewusst, dass diese Frau zwar eine Vertreterin ihrer Spezies sein mochte, aber eng mit den Operationen des tholiansichen Militärs zusammenhing, das die Zendra für eine Operation bei Melnering Station praktisch requiriert hatte.
              Einige Minuten nach ihrer Ankunft auf dem Frachtraumer der Handelsgesellschaft meldete sich Ekadras persönlicher Kommunikator.
              Die klackernden Geräusche eines Tholianers drangen daraus hervor, während fremde Gedanken gleichzeitig über das sehr präsente Mentalgitter ihr Bewusstsein streiften.
              Sie wurde auf der Krankenstation der Gwairochi erwartet.
              Coming soon...
              Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
              For we are the Concordat of the First Dawn.
              And with our verdict, your destruction is begun.

              Kommentar


              • #8
                Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Frachtsektion 4

                Ethara riss sich von den Gedanken und auch der Angst los. Sie hatte Kysilan etwas versprochen und das würde sie auch einhalten.
                "Beginnen Sie."

                Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Crewsektion

                Ekadra war es egal, wie sich die Crew ihr gegenüber verhielt. Sie konnte sie sogar verstehen. Aber sie würden nicht ewig hier bleiben, weder sie noch die Tholianer.
                So begab sie sich zur Krankenstation und wartete darauf, untersucht zu werden. Vorher würde ihr Vater ohnehin keine Ruhe geben.
                Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                Kommentar


                • #9
                  [Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Krankenstation]

                  Die einzige Krankenstation des Schiffes war vollständig auf gwairochische Bedürfnisse abgestimmt.
                  Der Bordarzt, ein alter Gwairochi mit blasser Schuppenhaut und ausgebleichter Gesichtszeichnung, betrat den Raum hinter einem Tholianer in Umwelt-Exorüstung.
                  "Setzen Sie sich auf das Biobett.", bat der Gwairochi Ekadra mit kühler Stimme.
                  Coming soon...
                  Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                  For we are the Concordat of the First Dawn.
                  And with our verdict, your destruction is begun.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Krankenstation

                    Ekadra war sich bewußt, daß es für jeden hier eine außerordentliche Belastung darstellte, daß die Tholianer hier an Bord waren.
                    Sie wollte dem Arzt nicht allzulange zur Last fallen und kam so seiner Aufforderung wortlos und sofort nach und setzte sich, die Untersuchung abwartend.
                    Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                    Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                    Kommentar


                    • #11
                      [Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Krankenstation]

                      Der tholianische Mediziner zirpte etwas und hob dann den rechten Arm.
                      Ein komplett holografisches Instrument formte sich um das Greifwerkzeug des Tholianers herum aus, ein orange-gelb flirrendes Wirrwarr aus sechseckigen Anzeigen und Symbolen, die einer seltsam fremdartigen Geometrie folgten.
                      "Halten Sie still.", instruierte der Gwairochi, der einen Tricorder zückte und eigene Scans vornahm.
                      "Erzählen Sie mir, was die Romulaner mit Ihnen gemacht haben.", forderte er nach wenigen Sekunden Ekadra auf.
                      Der Tholianer tastete indessen mit seinem photonischen Scanner den gesamten Körper der Undercover Agentin ab.
                      Coming soon...
                      Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                      For we are the Concordat of the First Dawn.
                      And with our verdict, your destruction is begun.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Krankenstation

                        Ekadra züngelte nervös. Das war eine Erinnerung, auf die sie lieber verzichtet hätte.
                        "Erst zogen sie mir alle Zähne."
                        berichtete sie und ihre Stimme zitterte leicht.
                        "Und dann schnitten sie mich auf. Komplett. Ich verlor das Bewußtsein, was sie genau taten weiß ich nicht mehr. Nur an die ersten Schnitte kann ich mich noch erinnern."
                        Die letzten Worte flüsterte sie nur noch.
                        Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                        Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                        Kommentar


                        • #13
                          [Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Krankenstation]

                          Der Bordarzt züngelte nun ebenfalls.
                          Ein Zeichen der Abscheu.
                          Er hielt sich mit Kritik an den Gesprächen der Tholianer mit den Romulanern aber zurück, von denen er gehört hatte.
                          Sie hatten ihn lediglich gebeten, sich um diese Agentin zu kümmern, die aus romulanischer Gefangenschaft befreit worden war.
                          "Haben Sie noch Beschwerden?".
                          Coming soon...
                          Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                          For we are the Concordat of the First Dawn.
                          And with our verdict, your destruction is begun.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Krankenstation

                            "Nein. Mir wurde versichert, daß alle Verletzungen und Schäden komplett beseitigt worden waren."
                            antwortete sie immer noch mitgenommen in ihrer Erinnerung.
                            "Es geht mir eigentlich gut."
                            Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                            Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                            Kommentar


                            • #15
                              [Hromi Sternhaufen, Mechernis-System - Krankenstation]

                              "Meinen Scans nach sind Sie auch in ausgezeichneter Verfassung.", musste der gwairochische Mediziner sich eingestehen.
                              Er warf einen Seitenblick auf den Tholianer, wobei die zarte Schuppenhaut im Gesicht des Mannes sich leicht verfärbte - ein Zeichen des andauernden Stresses und der Nervosität.
                              Ihre tholianischen Herren und Meister und Bord der Zendra zu haben war alles andere als business as usual.

                              Der sechsbeinige Arzt zirpte und klickte sodann ein paar Sätze, ehe er seinen Scan abschloss.
                              "Es geht dir gut, Ekadra Imai.", kommunizierte er.
                              "Zumindest deinem Fleisch. Die Wunden der Seele sind schwieriger zu heilen.".
                              Coming soon...
                              Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                              For we are the Concordat of the First Dawn.
                              And with our verdict, your destruction is begun.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X