Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Deck 2] Offiziersmesse der U.S.S. Valiant

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Deck 2] Offiziersmesse der U.S.S. Valiant

    Die Offiziersmesse der U.S.S. Valiant NCC-75418


    In der Offiziersmesse der Valiant finden Besprechungen, Konferenzen oder auch einfach nur ein gemütliches Beisammensein statt.
    Zuletzt geändert von Dax; 14.08.2004, 15:19.
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

  • #2
    Dax und Hawkins betraten die Offiziersmesse. Sie setzte sich, während Dax zum Replikator ging und 2 Tassen Raktajino holte.

    "Also, wie kommt es dass du wieder hier bist?"

    "Nun, nach der Akademie war ich ja ein Jahr auf der Portsmouth, die 72 von den Borg zerstört wurde. Als ich mich erholt hatte, hatte ich immer Angst an Bord von Raumschiffen. Also habe ich die Flotte verlassen und an der Akademie Pilotenunterricht gegeben. Damit war ich auch soweit zufrieden, aber dann brach der Krieg aus. Ich muss wohl völlig durchgedreht haben, denn auf einmal saß ich am Steuer der Norway und begriff dass ich mich freiwillig gemeldet hatte. Der Krieg half mir, meine Angst abzubauen, also bin ich am Ende dabei geblieben."

    "Und jetzt? Bleibst du an Bord?"

    "Nein, du bist doch jetzt hier der Navigator. Ich gehe auf die Mirage, die wird in 2 Monaten in Dienst gestellt."

    Dax spürte einen Stich der Enttäuschung, obwohl er wusste dass ihre Beziehung fast 10 Jahre zurücklag

    "Schade. Aber die Mirage ist natürlich ein tolles Schiff, muss sich bestimmt gut anfühlen ein Schiff der Prometheus-Klasse zu steuern"

    "Darauf kannst du Gift nehmen. Aber wie ist es dir eigentlich ergangen?"

    "Es war...schwierig."

    "Ach, die Vereinigung?"

    "Du weißt davon?"

    "Ich habe deine Dienstakte gelesen"

    Dax grinste

    "Warum fragst du mich dann?"

    Jenna sah auf ihren Chronometer

    "Ich muss ins Raumdock, ich werde von Admiral Paris erwartet, es geht um die Versetzung"

    "Glaubst du wir können uns nochmal treffen? Die Valiant bleibt noch ein paar Tage hier"

    "Ruf mich halt übers Kommnetz, ich werde auf der Erde sein."

    "In Ordnung, war schön dich nochmal zu sehen"

    "Dich auch. Bis Bald"

    Hawkins stand auf und verließ die Messe, Dax blieb sitzen und trank noch einen Raktajino

    Kommentar


    • #3
      Nachdem der Captain seinen ersten Gang vom Transporterraum zur Brücke beendet hat und eigentlich nichts zu tun hat, entschloss er sich gemeinsam mit Chefingenieur Hummin in die Messe zu gehen.
      Als die Türen mit einem 'Zissch' aufglitten, mussten sie feststellen das nur eine Person da war. Dennoch gesellten sich die beiden zu ihm.
      "Guten Abend, Captain! Mein Name ist Coran Dax, Ihr Navigator."
      "Guten Abend. Ich habe hier auch noch unseren Chefingenier Lt. Commander Chetter Hummin mitgebracht. Wir haben einfach keine Arbeit gefunden und dachten uns das wir den ersten Abend an Bord in der Messe ausklingen lassen."
      "Oh ich verstehe. Leider ist hier noch nicht viel los."
      "Ach macht doch nichts", entgegnete Slater.

      "Ich hole uns was zu drinken. Was darfs sein?" fragte Chettin. Dax zeigte seine halbvolle Tasse Raktajino. "Gut dann nehm ich ein Bier."
      Dax und Chettin sahen den Captain mit großen Augen an. "He, ich bin nur theoretisch im Dienst." Mit einem Grinser holte Chettin das Bier für den Captain und für sich einen Milchkaffee.
      "Also erzählen Sie mal, was halten Sie von der Valiant?"
      Zuletzt geändert von captainslater; 14.10.2002, 22:00.
      'To infinity and beyond!'

      Kommentar


      • #4
        Dax sah seinen neuen Captain an

        "Sie ist ein schönes Schiff, abgesehen davon dass mich die Andockklammern fast umgebracht hätten. ich bin gespannt wie sie fliegt. Wann starten wir denn?"

        Kommentar


        • #5
          Garibaldi hatte seine Sachen ins Quartier gebracht und beschloss nun, den Cptain aufzusuchen.
          "Computer, wo befindet sich Captain Slater?" "Captain Slater befindet sich in der Offiziersmesse."
          "Offiziersmesse? Na herrlich, dann kan ich mich gleich der ganzen Crew vorstellen, anstatt nur dem Captain.", dachte Garibaldi.

          Er ging also zur Messe und als er den Raum betrat, sah er einige Offiziere, die sich rege unterhielten. Er ging auf die Gruppe zu und sah, das Captain Slater unter ihnen war. Michael räusperte sich und sagte dann: "Captain Slater?" Der Captain sah auf. "Ich bin Michael Garibaldi, ihr neuer Sicherheitschef." "Ah, es freut mich, das Sie an Bord sind. ... Setzen Sie sich doch." "Danke, Captain. Oh, einen Moment noch."

          Garibaldi ging zum Replikator und holte sich eine Tasse Rak'tao'Ginho. Dann ging er zurück zu der Gruppe und nahm Platz. Dann lächelte er und fragte: "Und wann wird das Schiff zu seiner ersten Mission aufbrechen?
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            Chetter Nippte an seinem übergroßem Milchkaffe, ein Getränk das er in letzter Zeit sehr zu schätzen gelernt hatte, aus dem einfachen Grund weil es ihn Wachhielt.

            "Captain, der Zeitplan den sie mir vorgelegt haben, ist.... sagen wir mal, etwas sehr eng gesteckt!"

            Captain Slater sah Chetter Hummin mit einem Blick an, der zum weiterreden aufforderte.

            "Nun Sir, es ist mir unbegreiflich warum die Spezifikationen, die wir von der USS Defiant erhalten haben sich hier nicht problemlos adaptieren lassen. Ehrlich gesagt, es ist mir nahezu unbegreiflich wie die Defiant überhaupt Raumtüchtig sein konnte. Immerhin war sie als Prototyp sehr Erfolgreich!"

            Chetter nahm einen weiteren Schuck aus der knapp 15 cm hohen Kaffeetasse, was bei seiner größe von knapp 1,5 metern den eindruck erweckte, er würde aus einem kleinem Eimer trinken.

            "Wir haben zur Zeit 43 Techniker von der Werft an Bord", fuhr Hummin fort, "und außer den Primärsystemen ist noch so gut wie nichts Einsatzbereit, oder gar genau Getestet worden. Nach dem letzen Flugtest vor zwei Tagen mussten sogar drei Warpspulen an der Steuerbord Gondel gewechselt werden und die sind nichtmal in einer Belastungssimulation gelaufen!

            Kurz und gut und mit allem respeckt Captain, aber wir werden mehr wie die von ihnen angestrebten 20 stunden benötigen um das Schiff voll Einsatzfähig zu bekommen!"

            Garibaldi ging zum Replikator und holte sich eine Tasse Rak'tao'Ginho. Dann ging er zurück zu der Gruppe und nahm Platz. Dann lächelte er und fragte: "Und wann wird das Schiff zu seiner ersten Mission aufbrechen?
            "Diese Frage stelle ich mir auch gerade!" entgegnete Hummin auf die äußerung des Sicherheitschefs.

            Chetter streckte dem SO die Hand entgegen "Hummin, Chetter, ich bin ihr Mann wenn sie ein Technisches Problem haben..... aber bitte nicht sofort!" scherzte er

            -------------------------
            NRPG

            Uups, fast Zeitgleich Colmi, ich hab etwas Editiert, hoffe es passt so!
            O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
            ----------------------------------------
            Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

            Kommentar


            • #7
              Moore war erleichtert, als er die Offiziersmesse betrat. Endlich konnte er nach der ganzen Koffertragerei ein bisschen ausspannen.
              Er ging zum Replikator und bestellte sich eine Tasse Earl Grey-Tee. Als er sich im Raum umsah entdeckte er eine größere Gruppe von Personen. Einer davon war Michael Garibaldi, der Captain.
              Moore zog sich die Uniformjacke zurecht, ging auf die Gruppe zu und sagte:
              "Entschulgigen Sie. Captain Slater?"
              "Ja?"
              "Ich bin Lt. Richard J. Moore, Sir. Ich gehöre der neuen Sicherheitsabteilung an."
              "Ah ja, Mr. Moore. Bitte setzen Sie sich doch."
              Er setzte sich und der Captain stellte ihm die anderen Leute um ihn herum vor.
              Und danach wußte er, dass man mit dieser Crew gut zusammenarbeiten konnte.
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

              Kommentar


              • #8
                "Ah, Mr. Hummin! Es freut mich Sie kennenzulernen. Nun falls eines der Kraftfelder in den Sicherheitszelle mal auffällt, weiß ich ja, an wen ich mich wenden muss.", sagte Garibaldi zum Chefingenieur des Schiffes.
                Dann wendete er sich an Moore.
                "Mister Moore. Ich freue mich Sie endlich persönlich zu treffen. Ich habe Ihre Akte studiert. Ich bin froh, das ich Sie in meinem Team habe. Wer weiß, wenn Se gut sind, werden Sie eines Tages mein Stellvertreter." Garibaldi lachte kurz laut auf, beruhigte sich dann aber schnell wieder. Er wollte ja nicht gleich am ersten Tag zum Scherzbold des Schiffes ernannt werden. Er trank einen Schluck seines Rak'ta'Ginhos und verzog das Gesicht, als er merkte, wie abscheulich dieses Getränk schmeckte.
                Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                Kommentar


                • #9
                  Als George in die Offiziersmesse kam, viel ihm sofort diese kleine Menschenansammlung auf.
                  Er erkannte den Captain und entschloss sich, sich dazuzugesellen, denn das war die erstbeste Möglichkeit, die anderen Offiziere kennenzulernen.
                  "Guten Tag, Captain Slater, soviel ich weiss?!", sagte er zum Captain.
                  "Ja, und wer sind sie?"
                  "Ihr neuer Waffenoffizier, Fähnrich George Cooper."
                  I'm the MasterOfMoon!

                  Coya anochta zab.

                  Kommentar


                  • #10
                    Während sich die Offiziere unterhielten und begannen sich näher kennenzulernen und erste Freundschaften zu schließen, öffnete sich die Tür des Raumes und ein junger, unscheinbarer Fähnrich trat ein. Er blickte ein wenig ziellos umher. Als er jedoch den Tisch sah, an dem Captain Slater saß, kam er zu diesem hingeeilt und begann: "Sir, entschuldigen Sie, daß ich Sie störe!"

                    "Was gibt es denn, junger Mann?"

                    "Sir, eine Funkübertragung vom Dock - Admiral Data möchte mit Ihnen sprechen. Es scheint dringend zu sein!"

                    Slater überlegte einen kurzen Moment. "Hmmm, gut. Legen SIe die Verbindung in meinen Bereitschaftsraum! Ich bin sofort da."

                    "Aye, Sir!" schnellen Schrittes verließ der Fähnrich die Offiziersmesse.

                    "Meine Herren!", wandte sich Slater mit einem Schmunzeln in die Runde. "Die Pflicht ruft!"

                    ---> Fortsetzung
                    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                    "Das X markiert den Punkt...!"

                    Kommentar


                    • #11
                      "Alle Besatzungsmitglieder auf ihre Posten. Dies ist keine Übung. Ich wiederhole: Alle Besatzungsmitglieder auf ihre Posten!"
                      Na toll, dachte er, Das fängt ja gut an...
                      Er stand auf, und ging mit den anderen Offizieren auf die Brücke.
                      I'm the MasterOfMoon!

                      Coya anochta zab.

                      Kommentar


                      • #12
                        Chetter Hummin und Vulkanier betraten die Messe. Zuvor verließen die beiden die Krankenstation.

                        ---------------------------------------------------------
                        Hier der Link :
                        http://www.studenten-city.de/stf/sho...9&pagenumber=3
                        ---------------------------------------------------------

                        Nun setzten sich die Beiden an den Tisch.
                        Chetter machte jetzt eher einen Frölichen Eindruck. Auf der Krankenstation war ja nun wirklich einiges Passiert.
                        Die Beiden saen sich gegen über und Chetter begann zu sprechen :
                        " Ach Alter Freund, ich habe Sie ja lange nicht mehr gesehen, nach der Sache mit der Freedom. Sie sind mir bis jetzt der Liebste Vulkanier gewesen, da Sie auch Menschliche Züge Zeigen."

                        Vulkanier war schlichtweg irritiert und hob dabei die Rechte Augenbrauhe und antwortete :
                        " Ich..ich freue mich auch Sie wieder zu sehen. Als ich auf der Valiant angekommen bin habe ich Logischerweise mir nochmal die Besatzungsliste angeschaut. Dort habe ich dann ihren Namen geshehen. Ich war , nun ich will eigentlich nicht sagen hellauf begeistert, aber nun da Sie mir gegen über sitzen, zeige ich einfach meine Menschnlichen Züge."

                        Dann lächelte Vulkanier. Doch kurz danach war Vulkanier wieder
                        total Emutionslos geworden. Früher hätte er das nie zuglassen Gefühle auch mal zu Zeigen. Doch dies war eine Ausnahme gewesen.

                        Die Bedinung kam und fragte was die Beiden wollten.
                        Vulkanier bestellte beiden einen Earl Grey.

                        Dann sagte Chetter : " Was haben Sie in der ganzen zeit die Wir uns nicht gesehen haben getan ?"

                        " Nicht sehr viel. Ich habe mein Klingonisch weiter aufgefrischt. Wollte Mr.Daystorm heiraten, doch der verstab vor einiger zeit.
                        Ich hatte dann einfach keine Freunde. Die die ich hatte waren damals alle auf der Freedom gewesen. Ich entschied mich dann nach Vulkan zu fliegen und aus der Sternenflotte auszutreten.
                        Ich besuchte das Kulinar und bestand jedoch nicht. Wegen was auch immer. Nun jedoch bin ich dann wieder in die Sternenflotte eingetreten und bekam hier diesen Posten...."

                        Diese ganezen Sätze die Vulkanier sagte waren typisch Vulkanisch gesproechen ohne jegliche Gefühlslage in der Stimme.

                        Doch Chette erzählte nun von da Vulki danach fragte....
                        Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
                        Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

                        Kommentar


                        • #13
                          "Das mit Mr.Daystorm tut mir leid, sie müssen wirklich sehr an Ihm gehangen haben, wenn sie sich nach seinem Ableben dazu entschlossen am Kulinar teilzunehmen!" erwiederte Chetter

                          "Ja, sehr!" Die Stimme das Vulkaniers zeigte deutlich eine traurige Emotion, etwas was Chetter dazu veranlasste das thema zu wechseln, denn einen weinenden Vulkanier konnte Hummin sich nicht vorstellen und empfand es als.... unpassend.

                          "Und, welchen Posten haben sie hier auf der Valiant?" fragte Chetter.

                          "Ich bin der Steuermann, zumindest solange bis ich das Schiff nicht in einen Asteroidenschwarm lenke!" scherzte der Vulkanier

                          "Nun, wenn mein wohl in einer Schlacht von Ihren fliegerischen Künsten abhängt, dann fühle ich mich auf jeden Fall sicherer, zumindest solange sie nicht bei 1/2 Impuls wieder eine Rolle fliegen und das nur weniger wie 30 meter von der Schiffswand eines feindlichen Schiffs entfernt!"
                          O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
                          ----------------------------------------
                          Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

                          Kommentar


                          • #14
                            Fähnrich Jamie Foster betrat etwas erschöpft von ihren ersten Dienststunden die Offiziersmesse.
                            Sie sah einige andere Offiziere die gesellig zusammen an Tischen sassen und mit einander sprachen.
                            Sie kannte aber nur einige davon da sie noch nicht viel Gelegenheit dazu hatte andere Crewmember kennenzulernen.
                            Jamie ging zuerst auf einen Replikator zu und replizierte sich einen schönen, starken, schwarzen Kaffee.
                            Zwar sehr ungesund, jedenfalls in den Maßen in denen sie sonst Kaffee zu sich nahm, aber daran störte sie sich nicht weiter.
                            Sie setzte sich anschliessend an einen der Tische die noch nicht besetzt waren und las ein Padd das sie die ganze Zeit über mit sich herum trug.
                            Mehrere persönliche Briefe waren darin abgespeichert und sie begann zu lesen...
                            i've tried so hard to tell myself that you're gone
                            and though you're still with me
                            i've been alone all along
                            My Immortal

                            Kommentar


                            • #15
                              "Nein, das werde ich garantiert nicht mehr. Früher wurde ich
                              zu leicht von meinen Gefühlen geleitet. Ich versuche zwar immer
                              noch ein Logischer Vulkanier zu sein, was mir jetzt auch sehr
                              viel bsser gelingt, aber ich kann auch mal meine Menschlichen
                              züge Zeigen. Manchmal jedoch finde ich die menschlichen Gefühle
                              mehr als Störend." sagte der Vulkanier mit einen Grinsenden Gesicht.

                              Die Andern schauten Kurz zu Chetter und Vulkanier, denn man
                              sieht eigentlich nie das ein Vulkanier lächeln kann.

                              Vulkanier :
                              " Mr.Hummin oder wenn ich sagen darf Chetter ?"

                              "Ja sagen Sie ruhig Chetter zu mir."

                              "Danke Mr.Hum..." Vulkanier stockte, er war das Sietzen so gewöhnt,
                              und Korrigierte sich :"...äh Chetter, meine ich.
                              Nenn mich wenn Du wilst Vulki. So nannte mich mein damals bester
                              Freund Harry von der Freedom."

                              Vulkanier hohlte ein PADD raus und deutete auf dieses hin. Chetter
                              schaute sich nun auch das PADD an und Vulkanier zeigte mit seinen
                              Fingern auf eben dieses. Dann fuhr Vulkanier fort :

                              "Nun Chetter, auf diesen PADD habe ich noch kein Quartier bekommen.
                              Und einzel Quartier gibt es hier nur für den Captain und den Ersten
                              Offizier wie ich laß. Da dachte ich mir ob ich dich nicht fragen
                              sollte ob Du mit mir in in Quartier ziehen würdest. Hättest Du lußt ?"
                              Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
                              Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X