Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Deck 3] Torpedosystem

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Deck 3] Torpedosystem

    George Cooper
    Während er sich mit dem Turbolift nach Deck 4 bewegte, ärgerte er sich, da sie wahrscheinlich schon die Planeten erreicht hatten und bereit waren, die Phaser zu testen.
    Gerade jetzt wollte er auf der Brücke sein...
    Nachdem er am bei dem Turpodeowerfer angelangt war, sah er das selbe, was schon im Maschinenraum vorgefallen war:
    "Argh...diese Idioten! Haben doch tatsächlich die falschen Bolzen benutzt!", fluchte er leise.
    Ein Teil der Hülle des Torpedoschachtes war abgefallen und dies war ihm zum Glcük gemeldet worden.
    Nur beim Gedanken daran, was passiert worden wäre, wenn es nicht bemerkt worden wäre, ließ ihn erschaudern.
    "Fähnrich Cooper an Maschinenraum."
    "Hier Maschinenraum.", meldete sich der Techniker Harrys.
    "Können sie mir einen Techniker und ein paar Bolzen zum Torpedoschacht schicken? Anscheinend waren diese Techniker nicht nur bei ihnen zu blöd."
    "Aye Sir."
    Rain ging zur Konsole und beobachete die augenblickliche Situation, denn mehr als auf den Techniker warten konnte er nicht.
    Zuletzt geändert von boyonthemoon; 20.10.2002, 20:56.
    I'm the MasterOfMoon!

    Coya anochta zab.

  • #2
    [über Interkom ]
    Logic: "Commander Logic an Rain Cooper. Wie ist der Status der Torpedowerfen?"
    Rain Cooper: "Wir können einen ersten Testlauf versuchen, Sir"
    Logic: "Verstanden"

    Kommentar


    • #3
      George Cooper

      Kurz nachdem er das schöne Geräusch eines abfeuernden Torpedos vernahm, wurden er und der Techniker mächtig durchgeschüttelt.
      Er sprang nach dieser, anscheinend war es eine Schockwelle, Erschütterung und rief sofort die Daten ab.
      Während er dies tat, sah er in den Augenwinkeln, wie das Gerät zum Laden der Torpedos von der Decke viel und dabei den Techniker am Bein traf...
      "Fähnrich Cooper an Krankenstation."
      "Hier Krankenstation.", hörte er die Stimme einer Frau.
      "Wir haben hier auf Deck 4 einen Verletzten."
      "Kann er noch gehen? Wenn ja, dann schicken sie ihn hoch!"
      Ich wandte mich an Harrys.
      "Können sie noch gehen?"
      "Ja, Sir, ich glaube schon."
      Er versuchte aufzustehen, aber anscheinend war das Bein gebrochen, weshalb er aufschrie.
      "Cooper an Sicherheitsabteilung. Können sie jemanden zu dem vorderem Torpedosystem schicken? Wir brauchen jemanden, der hier einen Verletzten zur Krankenstation bringt."
      "Hier Sicherheit. Wir schicken ihnen jemand runter."
      "Fähnrich Cooper an Brücke. Wir haben ein neues Problem.
      Der Lademechanismus für die Torpedos ist soeben abgestürzt und einen Verletzten haben wir jetzt auch.
      Können sie mir sagen, was soeben passiert ist?"
      Zuletzt geändert von boyonthemoon; 20.10.2002, 20:37.
      I'm the MasterOfMoon!

      Coya anochta zab.

      Kommentar


      • #4
        Richard Moore

        Eilig betrat Moore das Torpedo-System.
        "Moore von der Sicherheit. Ich bin gekommen um Ihnen zu helfen, den Verletzten auf die Krankenstation zu bringen.
        Ist es möglich ihn zu stützen?"
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          George Cooper

          "Ja, ich denke dies ist möglich.", antworte er daraufhin.
          Sie gingen stellten sich jeder an eine Seite des verletzten Harrys und stützten ihn.
          "Die müssen in der Werft wirklich noch Anfänger haben.", grummelte Harrys und Cooper konnte es nicht verübeln.
          Es sah wirklich so aus, als seien einige Teile der Valiant von Kadetten zusammengesetzt worden, die keine Ahnung hatten.
          Die kleine Gruppe setzte sich in Bewegung in ging in den Turbolift.
          "Krankenstation.", sagte Moore.
          Während der Turbolift nach oben glitt hatten Harrys, Moore und Cooper eine kleine Verschnaufspause, doch als sich die Tür des Turbolifts öffnete, ging es weiter...
          Zuletzt geändert von boyonthemoon; 20.10.2002, 20:37.
          I'm the MasterOfMoon!

          Coya anochta zab.

          Kommentar


          • #6
            /me betrat das Torpedosystem um die letzen Vorbereitigungen für die Beerdigung zu treffen.

            Kommentar


            • #7
              Kasinskie kam von der Brücke in den Torpedoraum.

              "Ahh Cmdr. ich hoffe ich komme nicht zu früh."

              Kasinskie schaute auf den Sarg.
              Banana?


              Zugriff verweigert
              - Treffen der Generationen 2012
              SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

              Kommentar


              • #8
                Mit der Zeit war der Raum mit beinahe der gesamten Mannschaft gefüllt.

                In Mitten des Raums war der halbgeöffnete Torpedo mit der Leiche von Fähnrich Vulki.

                Commander Logic began mit der Rede:
                "Wir haben uns heute versammelt um Fähnrich Vulkanier die letzte Ehre zu erweisen. Er war trotz seiner jungen Laufbahn ein vorbildlicher Kamerad und ein logischer Begleiter für seine Mitmenschen. Durch seinen tapferen Einsatz konnte er die Mission retten. Er bewies seinen logischen Geist, der ihm sagte, er solle das Wohl der Vielen über dessen eigenes stellen. Er war gewieß ein Held für diese Crew und ein Freund von mich."

                Mit diesem Satz beendete Logic seine Rede und fangte sich für seine letzten Worte einige verwirrte Blicke ein.

                Ein Kadett pfiff auf einem kleinen, metallischen Gerät während sich der Torpedo schließt.

                Nick: "Feuer!"

                Der Torpedo bewegte sich nach vorne und wurde durch die Luke ins All abgeschossen und bannt sich seinen Weg durch den Weltraum.

                Nach einer weiteren Minute des Trauerns rufte der Captain zu neuer Motivation auf:

                "Wir haben noch viele Borg zu töten. Also gehen wirs an!"

                Mit diesen Worten gingen alle wieder zurück auf ihre regulären Stationen.
                'To infinity and beyond!'

                Kommentar


                • #9
                  [Brücke]
                  "Wir haben vielleicht noch eine zweite Möglichkeit. Außerdem könnten wir auch noch den Notsprengkopf in der Nase einsetzen. Ich werde Ihnen jedenfalls das Signal zum Feuern geben sobald wir in Position sind."
                  "Ok. Ich hab die Kontrollen über die Torpedorampen wieder hergestellt. Die Brücke hat zwar noch keinen Kontakt. Ich werden wenn nötig die Torpedos von hier abfeuern."

                  Nick betätigte noch einige Tasten und wartete.
                  'To infinity and beyond!'

                  Kommentar


                  • #10
                    [Brücke]
                    "Sir, unsere zweite Option hat nicht funktioniert. Können Sie die Torpedos in 15 Sekunden abfeuern?"

                    Kommentar


                    • #11
                      "Verstanden, Dax. Feuere Torpedos ... jetzt ab!"

                      Vier Torpedos verließen die Abschussrampen als..

                      "Ah verdammt. Dieses Relais ist .... krchsz argchz rekzdkzshirzt..."

                      Die Verbundung wurde unterbrochen. Ein Energierelais explodierte. Der Captain wurde weggeschleudert und lag bewusstlos am Boden. Blut floß den Boden entlang. Funken sprühten aus dem defekten Teil. Die automatischen Sicherheitssysteme aktivierten sich und Kühlungsrauch trat aus einer Leitung.
                      'To infinity and beyond!'

                      Kommentar


                      • #12
                        "Ah mein Kopf."

                        Blut strömte über Nicks Gesicht. "Verdammte Konsole."

                        Langsam rappelte er sich auf.
                        "Slater an Dax" - Keine Antwort.

                        "Slater an Brücke" - Keine Antwort. Der Comkanal musste defekt sein. Der Captain ging zu einem Schrank und holte ein Phasergewehr und verließ den Torpedoraum.
                        'To infinity and beyond!'

                        Kommentar


                        • #13
                          Hardy betrat die Abteilung und begab sich gleich an eine Konsole und überprüfte das Torpedosystem.
                          Es schien zum größten Teil zu funktionieren, nur die backbord Abschussrampe schien defekt zu sein.
                          Hardy machte sich gleich ran, sie zu reparieren.
                          "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Reparaturen gingen eigentlich recht schnell voran.
                            Hardy hatte keine sonderlichen Probleme, die beschädigte Abschussrampe zu aktivieren und war recht zufrieden damit, dass wenigstens ein Teil der Waffensysteme wieder funktionstüchtig war.

                            Hardy klopfte auf seinen Kommunikator.

                            Hardy: "Hardy an Enan. Wie sieht es bei Ihnen aus?"
                            "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                            Kommentar


                            • #15
                              "Ich bin gerade fertig geworden Sir. Mit den neu eingebauten Systemen scheint alles zu stimmen, aber ich kalibriere nochmal die EPS-Relays, sie laufen noch nicht perfekt. Ich werde dasmit aber recht schnell fertig sein."
                              Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                              Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X