Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quartier 02/10 [Commander Garibaldi]

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Quartier 02/10 [Commander Garibaldi]

    Garibaldi hatte viele Stunden ohne Schlaf verbracht. Es gab einfach zu viel zu tun in letzter Zeit.
    Bevor er also wieder dringend gebraucht wurde, wollte er sich eine Weile ausruhen.
    Er legte sich aufs Bett und schloss die Augen. Er wälzte sich im Bett umher und nach einigen Minuten stand er genervt auf und sagte: "Verdammt nochmal wieso kann ich nicht schlafen."
    Er lief im Raum umher und beschloss dann auf die Krankenstation zu gehen um sich ein Schlafmittel geben zu lassen.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Michael war in sein Quartier zurückkekehrt, nach dem er sich auf der Krankenstation ein Schlafmittel hat verabreichen lassen.
    "Also wenn ich jetzt nicht schlafen kann, dann werde ich mich von den Borg freiwillig assimilieren lassen. Dann kann ich mich wenigstens regenerieren.", scherzte Garibaldi vor sich hin.
    Dann legte er sich hin und schlief gott sei dank auch schnell ein.
    Er träumte ....
    Michael stand auf der Brücke der Valiant. Der Captain und der erste Offizier waren tot. Er sah auf den Bildschirm einen Borg-Kubus, der sich dem Schiff näherte. Dann feuerte er Torpedos auf das Sternenflottenschiff ab. Die Schilde versagten. Stationen um Michael explodierten. Er war wie gelähmt. Er stand nur da und starrte auf den Bildschirm. Dann beamten sich mehrere Drohnen auf die Brücke. Alle wurden sie assimiliert. Widerstand schien zwecklos zu sein. Schließlich fuhr einer der Borg seine Assimilationsröhrchen aus und punktierte Garibaldi am Hals. ...

    "Ahhhhhhhhhh!", schrie Michael, als er in seinem Quartier erwachte. Er orientierte sich kurz und fluchte dann: "Verdammt was hat mir diese Schwester da verabreicht!" Garibaldi stand auf um auf die Brücke zu gehen. Es war Zeit um auf den neuesten Stand der Dinge gebracht zu werden.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Garibaldi und Kasinskie kamen von der Brücke ins Quartier des Sicherheitschefs, um sich zu unterhalten.
      "Setz dich doch, Miles.", sagte Garibaldi.
      "Danke Commander."
      "Du kannst mich ruhig Michael nennen. Ich denke wir sollten einen etwas persönlicheren Umgangston in unserem Team pflegen."
      "Ja, Michael. Also worüber wolltest du mit mir sprechen?"
      "Ich habe ein Problem. Ich hatte diesen Traum, das ich assimiliert werde. Und seit dem schwirren mir nur Gedanken im Kopf rum. Ich kann meine Arbeit nicht mehr erledigen."
      "Solltest du nicht besser mit dem Counselor darüber sprechen."
      "Mit einem Counselor? Niemals, ich traue einem Counselor nicht!"
      "Nun, aber was kann ich tun?"

      ...
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        "Hattest du schonmal irgendwelchen Kontackt mit den Borg, also ich meine Persönlichen, nicht nur von Berichten oder sonstigen Aufzeichnungen ?"

        "Nein, gar nicht, das ist ja das, was mich wundert"

        "hmm also ich wüsste dann da nur eines, du musst dich deinen Ängsten stellen und auf eine Mission zu den Borg gehen, dann könnte es weggehen.
        Banana?


        Zugriff verweigert
        - Treffen der Generationen 2012
        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

        Kommentar


        • #5
          "Ja toll. Am besten ich gehe auf die Brücke und sage zum Captain: Ach Captain, schicken Sie mich doch bitte auf eine gefährliche Mission zu den Borg. Ich muss mich ihnen stellen um wieder vernünftig arbeiten zu können."
          "Klingt gut, wenn du mich fragst." Kasinskie lachte.
          "Miles, ich weiß nicht, mir gefällt das ganze einfach nicht. Wir fliegen hier einfach zu den Borg, ohne auch nur eine wirkliche Siegeschance zu haben. Das ganze ist doch mehr ein Witz."
          "Ja, aber was sollen wir sonst tun. Die Borg einfach weitermachen lassen?"
          "Wieso nicht? Wieso muss sich die Sternenflotte dauernd irgendwo einmischen! Kein Wunder, das es dauernd Krieg und Tote gibt! Erinnerst du dich an den Krieg gegen die Klingonen anfang der 70er? Den gab es nur weil sich Captain Sisko eingemischt hat und den Cardassianern geholfen hat! Und weißt du warum wir so lange Krieg mit dem Dominion hatten? Weil die Sternenflotte nun mal unbedingt den Gammaquadranten erforschen musste! Und jetzt geschiet es wieder. Wir mischen uns ein. Und wer weiß, was diesesmal passiert!"
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            "OK bei diesen Geschehnissen, gebe ich dir recht, aber überleg mal was passiert, wenn die Borg einen fehler machen und das Omega Molekül sich destabilisiert, dann kannste Warpreisen, im ganzen Quadranten vergessen, denn der Subraum ist dann vernichtet.

            "Stimmt schon aber was passiert, wenn wir einen fehler machen, dann kann genau das selbe passieren.

            "Da hast du recht. Ist ne schwierige Situation, vorallem, weil ich vermute, das wir hier nicht die ganze Wahrheit wissen. Denn ich frage mich, warum haben die Borg soviele Schiffe hier ? Hätte ein einziger Kubus nicht gereicht ?
            Aber weist du, was mit gerade in den Sinn kommt Michael ?

            "Nein, was denn ?

            "Vielleicht hast du eine art Vorahnung, was passiert, wenn wir das falsche tun, wenn das stimmt, müssen wir herausfinden, was wir falsch machen werden. Was denkst du, könnte es ne Vorahnung sein ?
            Banana?


            Zugriff verweigert
            - Treffen der Generationen 2012
            SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

            Kommentar


            • #7
              Das Licht wechselte auf ein dunkles Rot. Die Stimme des Captains war zu hören:

              "Alarmstufe Rot, alle Mann auf Gefechtsstation."

              Kommentar


              • #8
                "Oh verdammt! Alamrstufe Rot! Siehst du, das passiert, wenn man sich in die Angelegenheiten anderer Rassen einmischt! ... Nun gut wir sprechen uns später. Ich möchte vdas du in die Sicherheitsabteilung gehst und dort alles für einen Kampf vorbereitest. Ich gehe auf die Brücke."
                "In Ordnung Michael."

                Beide verließen den Raum um sich auf hre Posten zu begeben.
                Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                Kommentar


                • #9
                  Fortsetzung

                  Garibaldi hatte sein Quartier erreicht und musste immernoch wegen der Begegnung mit dem Fähnrich schmunzeln. Michael war endlich mal wieder gut gelaunt. Er setzte sich an den kleinen Tisch auf dem sich ein Terminal befand. Er aktivierte es und sah die Crewliste durch. Dann fand er Fähnrich Rumsfield. "Nun er wird sicher bald hier aufkreuzen.", dachte Michael. Er las sich die Akte von Rumsfield durch in der Hoffnung ihn einen weiteren Streich spielen zu können.
                  ...

                  Kurze Zeit später summte der Türmelder. Michael stand auf und stellte sich direkt vor die Tür. Er sagte: "Herein!" Die Tür glitt auf.
                  Der Fähnrich stand da und wusste nicht was er sagen sollte. Michael starrte den Fähnrich an. Nach einer Weile begann er zu lachen. Rumsfield begann nun auch zu llachen und brachte hervor: Da haben Sie mich ja schön reingelegt Commander Garibaldi. Darf ich mich nun vorstellen? Ich bin Julian Rumsfield."
                  "Ja Fähnrich Julian Rumsfeld, geboren in Texas, Amerika. Hat die Akademie abgeschlossen und bekam eine Auszeichnung für gute Leistungen im taktischen Training."
                  "Ja Sir."
                  "Also Fähnrich. Als erstes sollten Sie sich merken, das Sie noch viel zu lernen haben. Und ich bin Ihr Lehrer."
                  "Ja, Sir."
                  "Und Ihre erste Lektion lautet: Machen Sie sich immer mit der Crew eines Schiffes vertraut auf das Sie versetzt werden. So vermeiden Sie es, von der erfahren Crew eines Schiffs hereingelegt zu werden." Michael lachte erneut.
                  "Ja, Sir. Das werde ich mir sicher gut merken." Rumsfield lachte auch.
                  "Dann gehen Sie jetzt mal an Ihre Arbeit Fähnrich. Wir sehen uns dann."
                  "Ja Sir."
                  Rumsfield verließ das Quartier.
                  Michael war immernoch gut gelaunt. Doch er war ebenso müde. Daher legte er sich hin und versuchte eine Weile zu schlafen.
                  Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                  Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                  Kommentar


                  • #10
                    Immernoch nachdenklich ...
                    erreichte Garibaldi sein Quartier.
                    Er setzte sich an den Tisch und übelegte, was er tun sollte.
                    Er beschloss einen Brief an einen alten Freund zu schreiben. Vielleicht konnte er sich so alles von der Seele schreiben. Zumindest hoffte Garibaldi das.

                    Er begann zu schreiben ...


                    Hallo Andy.
                    Entschuldige das ich so lange nichts mehr von mir hab hören lassen. Es war eine schwere Zeit für mich. Und seit du dieses Forschungsprojekt begonnen hast, haben wir uns aus den Augen verloren. Ich hoffe aber, das wir den Kontakt wieder aufnehmen können.
                    Ich brauche einfach jemanden mit dem ich reden kann. Seit dem mein Freund Miles auf der Independence dient, fühle ich mich so leer wie nie zuvor in meinem Leben. Und diese Einsamkeit ist nicht mein einziges Problem. Es quält mich ständig der Gedanke, das ich sterben könnte. Diese Angst frisst mich regelrecht auf. Ich kann nachts nicht mehr schlafen, mein Dienst macht mir keinen Spaß mehr, ich denke immer nur darüber nach, wie schlecht mein Leben verlaufen ist. Ich fürchte mich so sehr davor zu sterben, aber ich habe auch den Gedanken in mir, das der Tod mich von dieser Furcht erlösen würde. Es ist ein elender Kreislauf, das kannst du mir glauben.
                    Ich weiß nicht wie ich meinen Dienst weiter versehen soll. Vielleicht sollte ich all dem ein Ende setzten ...



                    Garibaldi schrieb noch einige Zeit an dem Brief. Dann sendete er ihn ab. Und er setzte all seine Hoffnungen darin, dass Andy ihm antworten würde und ihm die Gedanken ausredn würde, die er im Brief geäußert hatte. ...
                    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X