Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Deck 2] Quartier von Dr. Morrigan McCoy

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Deck 2] Quartier von Dr. Morrigan McCoy

    Morrigans Quartier erinnert ein wenig an eine Biker- und Gruftie-Disco. Ein paar bunte Lampen hängen an der Decke, ein paar Kisten voller uralter Metal-CDs stehen in einem Schrank. Für jeden Liebhaber der Metal-Kultur des 20. und 21. Jahrhunderts wäre Morrigans Besitz ein wahres Paradies. Abgesehen von den besagten Lampen ist das Quartier meist völlig dunkel. In Regalen stehen zwischen einigen medizinischen Fachbüchern Bücher über Okkultismus, Satanismus und vergangene Kulturen und Mythologien. An den Wänden hängen verschiedene Poster von Metal-Bands wie Iron Maiden, Marilyn Manson, Alchemy, Metallica, Blind Guardian, Cradle Of Filth etc. Das herzstück des ganzen ist ein riesiges Poster der Band Frozen Swort, auf das Morrigan besonders stolz ist, da ihre Ur-ur-ur-ur-ur-Großmutter ein Mitglied dieser Band war, die um das Jahr 2015 großen Erfolg hatte. Außerdem hat sie eine ganze Autogrammsammlung verschiedener Metalstars. Zu ihrem eigentum gehören auch noch schwarze Gruftie-Klamotten, wie man sie Anfang des 21. Jahrhunderts getragen hatte, Nietenbänder und ein bißchen schwarze und weiße Schminke. Ansonsten ist ihr Quartier recht spartanisch eingerichtet. Morrigan genügt es voll und ganz, einen Computer, einen Schreibtisch und ein Bett zu haben, auf dem man sich ab und zu hinsetzen kann, um eine Pizza zu essen.
    Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
    Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
    Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
    Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

  • #2
    Morrigan öffnete die Tür und trat in ihr Quartier. "So", sagte sie. "Das ist mein trautes Heim." Liebevoll machte sie sich daran, die CDs in vier große CD-Ständer einzusortieren, die in einer Ecke neben ihrem Schreibtisch standen. "Den Radio können Sie auf die Kommode da drüben stellen."
    Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
    Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
    Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
    Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

    Kommentar


    • #3
      Dr. Bashram legte das Radio auf die Komode und schaute sich Morrigans Zimmer an. Als er die CD Ständer sah schaute er sich die CD's genauer an.
      <<Morrigan, Morrigan, Morrigan. Ei jei jei jei jei. Das sind ne Menge CD's.>>
      Als er sie sich angeschaut hatte, evrschränkte er seine Arme auf dem Rücken.
      <<So, wären wir soweit, Morrigan?>>
      ***Wer bist du? (Vorlonen!) Was willst du? (Schatten!)***
      ***Leben heisst zu lernen wie man fliegt! (Wicked)***
      +++Wir fallen, um zu lernen wieder aufzustehen. (Alfred Pennyworth)+++

      Kommentar


      • #4
        "Einen Moment", meinte sie. Schnell bügelte Morrigan einen Knick aus ihrem heißgeliebten Frozen Swort-Poster, bevor sie mit Doc Bashram in die Offiziersmesse ging.
        Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
        Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
        Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
        Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

        Kommentar


        • #5
          Dr. Bahram folgte ihr, und sie gingen gemeinsam zur Offiziersmesse. Dabei ließ der Doc immer den Vortritt der netten Begleitung. Der Doc war stets immer ein Gentleman und lächelte stets freundlich.
          ***Wer bist du? (Vorlonen!) Was willst du? (Schatten!)***
          ***Leben heisst zu lernen wie man fliegt! (Wicked)***
          +++Wir fallen, um zu lernen wieder aufzustehen. (Alfred Pennyworth)+++

          Kommentar


          • #6
            Morrigan war gerade damit beschäftigt, einige CDs einzuräumen, als der Alarm losging. Sie zuckte zusammen und hätte beinahe ihre Frozen Swort-Kiste fallen gelassen. Behutsam setzte sie die Kiste auf dem Boden ab, um mit Karacho zur Krankenstation zu rennen...
            Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
            Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
            Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
            Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

            Kommentar


            • #7
              Endlich hatte Morrigan etwas Zeit, um sich um ihren eigenen Kram zu kümmern. Sie fuhr fort, ihr Quartier einzurichten. Gerade, als sie fertig war, piepste ihr Computer. Eine Nachricht war angekommen. Von der Erde! Sofort klemmte sie sich ans Terminal und begann zu lesen.

              Hallo, Morrigan!
              Hier ein erstes Lebenszeichen von uns, seit du im Weltraum herumfliegst. Wir vermissen dich alle irgendwie ein bißchen. Besonders Claudius, mit dem du ja ziemlich lange zusammen warst. Und ehrlich gesagt, vermiß auch ich dich ziemlich. Das Herumhängen mit unserer alten Clique ist irgendwie nicht mehr dasselbe. Und außerdem hab ich keinen Privatpsychiater mehr, dem man alles erzählen kann. Naja, was ist bei uns inzwischen passiert... Du wirst es nicht glauben, aber Frantek hat beschlossen, abzunehmen. Einfach so von einem Tag auf den anderen - und er scheint das auch durchziehen zu wollen. Und was dir noch unglaublicher erscheinen mag: Claus hat endlich eine Freundin gefunden. Und sogar schon mal mit ihr... äh... du weißt schon was... Hurra! Endlich hat auch er es gepackt! Das mußte natürlich gefeiert werden. Claudius und ich haben natürlich für dich ordentlich mitgesoffen. Scheiße für mich. Du weißt ja, wie wenig ich vertrage. Bei der Dosis, bei der du gerade mal anfängst ein wenig tu torkeln, kipp ich schon fast aus den Latschen. Um Fragen zu vermeiden - ja, ich bin zweimal gegen die Tür geknallt. Ach ja - dein Bruder ist übrigens ein Widerling. Hat sich letztens Urlaub genommen, seine ganzen Leute zusammengetrommelt und wollten uns 'scheiß Satanisten' zusammenschlagen. Voll unfair - zwölf gegen sieben. Nach einer kleinen Rauferei sind sie aber abgehauen. Tja, das waren die Kurznachrichten. Ich hoffe, dir gefällt es auf deinem Schiff im Weltraum und du mischst die Leute dort ordentlich auf. Erzähl mal - wie ist es so dort?

              Dunkle Grüße
              Tomas

              PS: Und auch noch Grüße von Claudius, Frantek, Jonathan, Claus, Jacky und Ced!
              Morrigan freute sich tierisch über diese Nachricht. Sie warf sich auf ihr Bett und überlegte eine Antwort darauf.
              Zuletzt geändert von Pille McCoy; 25.02.2004, 18:14.
              Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
              Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
              Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
              Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

              Kommentar


              • #8
                Nach einer ganzen Weile des Nachdenkens, beschloß sie, sofort eine Nachricht zurückzuschicken.

                Hey, Tomas!
                Schön, daß du dich meldest, Bruder! Gratuliere Frantek zu seiner Diät und Claus zu seiner Freundin! Beide hatten es bitter nötig... Claudius soll sich mal nicht so anstellen. Schließlich hab ich ihm versprochen, sobald ich an eine vernünftige Kommunikationsmöglichkeit rankomme, ihn 'anzurufen'. Oooch. Und du hast keinen Psychiater mehr? Armer Tomas... No problem - kannst dich trotzdem noch jederzeit bei mir melden. Auch wenn es etwas länger dauert, bis die Nachrichten ausgetauscht sind. Das gilt natürlich auch für die anderen. Naja, wie ist es auf der Valiant... Im Moment sind wir ein bißchen unterbesetzt und viel zu tun ist auch nicht. Die Leute hier sind in Ordnung. Viele hab ich zwar noch nicht kennen gelernt, aber mit denen, die ich kenne, komm ich eigentlich gut aus. Bleibt mir auch gar nix anderes übrig als Medo-Offizier. Was mich aber schon ein bißchen irritiert, ist, daß alle meinen, die Valiant wäre ein kleines Schiff. Ich mein, im Vergleich zu anderen Schiffsklassen ist sie wirklich kein Riese, aber mir als absoluten Schiffsneuling kommt sie mir einfach riesig vor. So, mehr gibt es, glaub ich, nicht zu erzählen.

                Grüße an alle!
                Morrigan

                PS: Tretet Sean ordentlich in den Arsch! Mit zwölf Mann anzurücken ist nicht gerade die feine Art. Ich, als seine große Schwester, erlaube es euch hiermit ausdrücklich!
                Sie schickte die Nachricht ab und sah sich in ihrem Quartier um. Gedankenverloren ging sie zu einem der CD-Ständer und holte eine CD heraus. Es war "The Number Of The Beast" von Iron Maiden. Sie legte sie in den alten Radio ein und stellte recht laut. Dann ließ sie sich wieder aufs Bett plumpsen. Völlig in sich gekehrt dachte sie an die alten Zeiten mit ihren Freunden zurück...
                Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
                Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
                Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
                Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

                Kommentar


                • #9
                  Als die letzten Klänge von "Hallowed Be Thy Name" verklungen waren, kehrte sie langsam in die Realität zurück. Ein eigenartiges Gefühl machte sich in ihr breit. War das etwa Heimweh? Nein, so schlimm war es auch wieder nicht. Sie vermißte nur ihre Freunde ein wenig. Naja, solange es Subraummitteilungen gab, würde auch das nicht so schlimm sein. Sie stand auf, holte das eine Maiden-Album aus dem Player und holte sich ein anderes. Sie lächelte, als sie den darauf abgebildeten Sensenmann-Eddie sah. "Dance Of Death" war schon immer eine ihrer Lieblingsplatten gewesen. Sie legte sie ein. "One, two... one, two, three, four...!", begann das erste Lied und schon kam der erste Gitarrenriff. Morrigan lächelte. Bei "Wildest Dreams" fühlte sie sich immer besser. Egal, welche Probleme sie im Moment hatte. Sie warf sich wieder aufs Bett und nickte bald ein. In weiter Ferne hörte sie noch die Stimme von Bruce Dickinson: "I'm on my way, out on my own again. I'm on my way, out on the road again..."
                  Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
                  Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
                  Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
                  Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

                  Kommentar


                  • #10
                    Morrigan schreckte hoch. Meine Güte, wie lange hatte sie geschlafen? Sie lauschte der Musik, die immer noch lief. "You tell me we can start the rain, you tell me that we all can change, you tell me we can find something to wash the tears away...", sang Dickinson. 'Rainmaker'. Das zweite Lied auf der Platte. Also hatte sie doch nicht viel Schlaf gehabt. Auf keinen Fall mehr als 5 Minuten. Sie seufzte. So wenig Schlaf und doch schon wieder hellwach... Oder sie hatte über eine Stunde gepennt. Sie hatte den Player immerhin auf 'wiederholen' gestellt. Sie setzte sich auf die Bettkante. Eine Weile sang Morrigan leise mit. Dann raffte sie sich auf und ging unter die Dusche. Schlurfend kam sie aus dem Badezimmer und zog sich neue Klamotten an. Wiederholt seufzte sie. Wenn nicht bald was geschah, würde sie vor Langeweile sterben. Sie wechselte die CD erneut. Diesmal tauschte sie allerdings nicht wieder Maiden gegen Maiden, sondern legte die "King Of Fools"-EP von Edguy ein. "We don't wanna be like you, don't you get the king of fools..." Ja, das brauchte sie jetzt... brachte wenigstens ein bißchen Pep...
                    Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
                    Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
                    Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
                    Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

                    Kommentar


                    • #11
                      Nachdem auch diese CD fertig war, hielt Morrigan nichts mehr auf ihrem Quartier. Zum Lesen hatte sie jetzt keinen Bock. Das Necronomicron kannte sie eh schon. Also setzte sie sich in Bewegung und ging auf die Krankenstation, um zu schauen, ob da mehr los war...
                      Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
                      Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
                      Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
                      Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

                      Kommentar


                      • #12
                        Morrigan schlurfte in ihr Quartier. Wenn sie Glück hatte, hatte sie ihr Fotoalbum von zu hause mitgenommen. Sie nahm sich eine der letzten beiden noch vollen 'Umzugskisten' vor und wühlte darin herum. Nichts. Die zweite Kiste... na, wo war es denn... ah, na bitte. Sie zog ein dickes Buch aus der Kiste hervor. Wirklich nostalgisch dieses Album. Morrigans Vater war ein wahrer Meister darin, alte Sachen nachzubauen. Eines Tages hatte er ihr eine nachgebaute Digitalkamera vom Ende des 21. Jahrhunderts zum Geburtstag geschenkt. Erst war sie sich ein wenig blöd damit vorgekommen, aber schließlich war die Kamera ein treuer Begleiter in ihrem und dem Leben ihrer Leute geworden. Die geschossenen Bilder hatte sie auf Papier ausgedruckt und in das Album geklebt, das sie nun in der Hand hielt. Sie schmiss das Album aufs Bett und suchte sich eine CD aus. Es war eine billige gebrannte CD ohne Aufdruck oder Aufschrift. Sie hatte viele solcher CDs. Morrigan steckte die Scheibe in den Radio und schaltete ein. Ein ruhiges Lied schwebte durch den Raum. 'Behind Blue Eyes' von Limp Bizkit. Morrigan lächelte leicht, warf sich ebenfalls aufs Bett und schlug das dicke Buch auf. Das erste Bild, das sie sah, war ein schwarz-weiß-Bild von Tomas und ihr. Welcher Ort war das nochmal? Ah ja, genau, das große Säulendenkmal in der Mitte der Stadt, auf dessen Stufen sie oft abgehangen hatten. Sie mußte damals 16 Jahre alt gewesen sein. Also war Tomas damals 15. Auf dem Bild saß sie auf einer der Stufen und Tom vor ihr zwischen ihren Beinen. Sie hatte ihn von hinten umarmt und Tom steckte die Hand im Satansgruß nach oben. Sie beide grinsten fies. Naja, so fies eigentlich auch wieder nicht. Sah eben lustig aus. "No one knows what it's like to be the bad man, to be the sad man... Behind blue eyes...", drang es aus dem Radio. 'Ja', dachte Morrigan mit hochgezogener Augenbraue und einem Blick auf Tomas' Foto. 'Manchmal hätte ich wirklich gerne gewußt, was hinter deinen blauen Augen vorgeht...' Sie verwarf den Gedanken. 'Was soll's?' Und sie blätterte weiter...
                        Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
                        Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
                        Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
                        Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

                        Kommentar


                        • #13
                          Das nächste Bild zeigte Jacky und Ced, die sich gerade gegenseitig an die Gurgel gingen. Sie waren gute Freunde, doch manchmal gingen sie sich lieber aus dem Weg. Auf dem Foto unten drunter sah man die Folgen des gegenseitigen 'Würgegriffs': Beide lagen auf dem Boden und kugelten sich vor lachen. 'Verrückte Hühner', dachte Morrigan grinsend. Das nächste Foto war zwar ganz normal, hatte aber eine gewisse Komik, da darauf Frantek, der ziemlich wohlbeleibte Tscheche, und Claudio, der spindeldürre Italiener, nebeneinander standen. Der Unterschied hätte nicht größer sein können. Das Lied im Hintergrund war fertig. Nun kam etwas fetzigeres. 'The Wicker Man' von Iron Maiden. Yeah! "Say goodbye to gravity und say goodbye to death, hello to eternity and live for every breath!" Das brachte sie wieder auf einen etwas besseren Laune-Level. Morrigan widmete sich nun dem nächsten Bild. Claudius war darauf zu sehen. Natürlich in seiner üblichen Denkerpose. Eine Flasche Bier in der Hand und mit starr auf den Boden gerichteten Blick. Sie mußte unwillkürlich lachen, als sie das sah. Grinsend blätterte sie weiter...
                          Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
                          Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
                          Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
                          Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

                          Kommentar


                          • #14
                            Sie fand es lustig, mal wieder richtig visuell an die Zeit von vor etwas weniger als 15 Jahren erinnert zu werden. Es war für sie eine gute Therapie für die Seele. Erst jetzt wurde ihr klar, wie sehr sie ihre Leute vermißte. Die Fotos zeigten alle wie sie waren. Lustig, verpielt, verrückt, manchmal auch melancholisch und nachdenklich. Fotos auf dem Denkmal, auf dem Friedhof, in der Garage... Morrigan auf Jackys Schultern sitzend; Tomas, wie er sich mit Ced stritt; Claudio am Computer; Frantek als Sofa für Jacky und Claudius; Tomas und sie auf einem Grabstein sitzend... Der Phantasie war keine Grenzen gesetzt. Sie überlegte kurz, dann blätterte sie zurück und betrachtete noch einmal das erste Foto, auf dem sie mit Tomas abgebildet war. Sie lächelte leicht. Tomas war ihr näher als jeder andere gewesen. Sie hatte ihm grenzenlos vertraut. Wenn sie es recht überlegte, war nicht Sean, sondern Tom ihr Bruder gewesen. Vorsichtig nahm sie das Foto aus dem Album heraus. Dann blätterte sie etwas vor, zu einem Gruppenfoto von der ganzen Clique. Auch das nahm sie heraus. Sie betrachtete beide Fotos noch einmal, dann steckte sie sie in eine kleine Mappe und diese wiederum in eine Hosentasche. Diese Mappe würde sie jetzt immer bei sich haben. So, nun ging es ihr wieder besser. Sie sah sich die letzten paar Fotos noch an und al sie fertig war, hörte sie zum ersten Mal wieder richtig der Musik zu, die lief. Sie grinste breit, als sie "I Love To Say Fuck" von den Murderdolls erkannte. Das Album stellte sie auf einen Ehrenplatz im Regal, wartete, bis das Lied und somit die CD zu ende war und ging dann mit weitaus besserer Laune in die Krankenstation.
                            Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
                            Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
                            Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
                            Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

                            Kommentar


                            • #15
                              Morrigan war inzwischen wieder so gut drauf, daß sie bei dem Gedanken an ihre Leute nicht mehr Trübsal blies. Es durchströmte sie sogar ein leichtes Gefühl der Geborgenheit und Freude, wenn sie an die anderen auf der Erde dachte. Sie lächelte leicht, als sie an Tom dachte. Ihr allerbester Kumpel, mit dem sie durch dick und dünn ging. Oder gegangen war? Sie beschloss zumindest, wenn das mit den Tzenkheti (oder wie auch immer die Viecher hießen) vorbei war, würde sie erst einmal Urlaub auf der Erde beantragen. Sie fütterte ihren Computer mit einem Datenchip. Ein prima Teil. Da waren mindestens 20 Filme des 20. Jahrhunderts darauf gespeichert. "Computer... rufe die Daten auf diesem Chip ab." Der Computer ließ eine Liste von Filmtiteln herunterrasseln. "Hmmm...", murmelte Morrigan. "Was nehme ich? 'Sleepy Hollow'... 'Leben und sterben lassen'... 'From Dusk Till Dawn'... 'Das Geisterschloß'... 'The Crow'... 'The Crow'! Computer... zeige mir Datei Nr. 7." Sie warf sich auf ihr Bett und schaute wie gebannt den Film. Immerhin einer ihrer Lieblingsfilme, obwohl er mit ziemlich primitiver Technik gedreht war. Aber dennoch war er einfach genial! Sie unterbrach den Film nach zehn Minuten nur ganz kurz, um sich einen Snack und was zu trinken zu holen. Dann saß sie wieder völlig in den Film versunken vor der Mattscheibe.
                              Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
                              Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
                              Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
                              Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X