Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Im Gespräch mit Rick Berman

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Im Gespräch mit Rick Berman

    Laut TrekWeb.com enthält die letzte Ausgabe des offiziellen Star Trek Communicators ein Interview mit Star Trek Executive Producer Rick Berman, der hauptsächlich über den zehnten Star Trek-Kinofilm spricht, welcher derzeit in Entwicklung ist und für den Brent Spiner (ST:TNG Data) und Patrick Stewart (ST:TNG Picard) schon unterschrieben haben.

    In diesem Interview bestätigt Berman die Neuigkeit, dass Brent Spiner (ST:TNG Data) eine der Personen ist, die an der Entwicklung der Story des Filmes beteiligt sind. Er sagte, dass der Drehbuchautor John Logan durch den Schauspieler gefunden wurde. "John ist ein außergewöhnlicher Autor. Die Liste seiner Arbeiten ist sehr beeindruckend - besonders in den letzten Jahren. Ich habe ihn vor kurzem durch Brent Spiner getroffen und ich bin wirklich bereit, mit ihm zu arbeiten. Wir haben noch nicht mit der Arbeit am Skript begonnen, obwohl John die Story zusammen mit mir und Brent Spiner geschrieben hat.
    Die Prämisse wurde akzeptiert und von allen Parteien, die daran beteiligt sind, geprüft, und wenn all die vertraglichen Bestimmungen mit unserem Casting abgeschlossen sind, wird John beginnen, das Drehbuch zu schreiben."

    Scheinbar wollten Spiner und Logan schon immer zusammen an einer Story arbeiten. Spiner wurde bereits stark in den Prozess des Storyschreibens eingebunden. Berman sagte, dass der Film auch "einen wundervollen Handlungsbogen" für Data enthalten werde. Trotzdem war dies nicht der Grund, warum Spiner zum Autorenteam hinzugestoßen ist.

    Berman sagte weiter, "Ich würde es lieben, ein Teil bei der Erstellung eines wundervollen Filmes mit diesen Charakteren zu sein, mit denen ich schon so viele Jahre zusammengearbeitet habe. Es ist stets mein Ziel, einen großartigen Film zu machen und am Ende ist es das, was ich hoffe, mit diesem zu verwirklichen. Ich möchte, dass er in der Lage ist, für sich selbst zu stehen. [...] Ich denke, dieser Film ist ein bisschen unbekümmerter und action-orientierter. Um es kurz zu sagen, es ist ein mitreißendes Abenteuer mit einer Menge Humor.

    Berman erklärte, dass es im Moment keine Pläne gibt, Charaktere von irgendeiner anderen Trek-Serie in den Film einzubinden. Trotz alledem wird der Film einige altbekannte Feindbilder beinhalten, obwohl er auch "einen ganz neuen Bösewicht und eine ganz neue Rasse" enthält.

    Mit dem Fokus auf Humor und Action, könnte Berman versuchen, die besten Seiten von "First Contact" und "Insurrection" zu kombinieren. Ein wichtiger Unterschied zwischen diesen Film und den beiden vorherigen könnte sehr gut der Regisseur sein. Berman erwänte, dass noch kein Regisseur für den Film in der Diskussion war, aber Jonathan Frakes (ST:TNG Riker) nicht zur Verfügung stehe. "Jonathan Frakes hat für ein anderes Projekt zugesagt, an dem er noch immer arbeitet - ein Film, bei dem er Regie für Paramount und Nickelodeon führt. Somit weiß ich nicht, ob er uns hierzu zur Verfügung steht oder ob wir uns anderswo umsehen werden. Das sind alles Dinge, um die wir uns sorgen werden, nachdem das Skript geschrieben wurde."

    Und schließlich enthält das Interview neben Informationen über Star Trek X auch wenige Informationen über Serie V. Wie schon erwartet bestätigte Berman, dass möglicherweise kein Pilotfilm produziert wird, aber dass die erste Staffel der Serie direkt verkauft wird, ähnlich, wie es mit den letzten Trek Serien geschehen ist. Es wurde bis jetzt noch nicht bestimmt, wo Serie V schließlich laufen wird, aber wo immer sie landen wird, wird sie mindestens für eine gesamte Staffel produziert werden.

    Weitere Informationen von diesem Interview findet man auch auf der "Welcome, Brent Spiner Fans!"-Website. Offensichtlich hat Berman in dem Interview gesagt, dass Thanksgiving 2001 als Termin für den Filmstart wohl nicht mehr möglich ist und der Film womöglich im Frühjahr 2002 erscheinen wird. Die Produktion wird nicht vor dem Frühjahr nächsten Jahres beginnen.

    Interessanterweiser scheint Berman auch das Tor für weitere Filme mit der TNG Crew offenzuhalten. Er sagte, dass Entscheidungen, wann man die Crews in den Filmen ändern wird, "in einem Schritt zu einer bestimmten Zeit" vorgenommen werden. Berman sagte, "Ob wir DS9-Filme, Voyager-Filme oder eine Kombination von Charakteren machen, das sind alles Dinge, die jedesmal diskutiert werden, wenn wir dabei sind, einen Film zu drehen. Aber es gibt keine harten und schnellen Regeln. Gerade jetzt ist die Next Generation Crew lebendig und gut, sie haben sich selbst in der Filmlandschaft etabliert und sie sind unser Hauptfokus."

    Hier noch ein weiterer Auszug aus dem Interview:
    Star Trek Communicator : Angesichts der Tatsache, was derzeit zwischen UPN und Fox vor sich geht, gibt es noch den Hauch einer Chance, dass die neue Serie auf UPN starten wird?

    Rick Berman: Es gibt sicherlich eine Chance, dass es nicht auf UPN laufen wird. Das hängt von der Zukunft des Networks ab. Wenn ich alles abwäge, dann glaube ich nicht, dass UPN aufhören wird, zu existieren. Aber es wird möglicherweise einige weitere Veränderungen durchmachen. Ich sehe eine sehr gute Chance für diese Serie, dass sie bei UPN landen wird, aber auf der anderen Seite gibt es woanders auch andere Möglichkeiten und Interessenten, so dass wir abwarten und schauen werden. Wir entwickeln die Serie im Moment gänzlich unabhängig von einem Network.

    STC: Haben sie vorgesehen, dass irgendjemand vom derzeitigen Produktionsstab mit hinüber zu der neuen Serie wechselt?

    RB: Ich denke, es wird definitiv einige neue Leute geben, aber auf der anderen Seite gibt es einige Leute, mit denen ich die letzten 13 Jahre zusammengearbeitet habe und die unentbehrlich sind. Ich bin sicher, dass sie mit mir zur neuen Serie kommen werden.

    Links zum Thema:
    http://world.std.com/~jhlee/bdft/bdft.html
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

Lädt...
X