Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

John Logan über Star Trek 10

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • John Logan über Star Trek 10

    Die offizielle Star Trek-Website hat nun ein Exklusivinterview mit John Logan veröffentlicht, der zusammen mit Brent Spiner (ST:TNG Data) die Story für den nächsten Star Trek-Kinofilm entwickelt. In diesem Interview enthüllt Logan nur einige Kleinigkeiten über den nächsten Star Trek-Film, dennoch sollten Sie vor Spoilern gewarnt sein.

    "Ich habe einige großartige neue Rassen und Schiffe in diesem Drehbuch und ich habe bereits ein Regal für die neuen Merchandise-Produkte des Filmes leergeräumt", sagte Logan und lachte über sein neuestes Projekt, das zur Zeit nur unter dem Namen "Star Trek X" bekannt ist. "Ich bin ein fanatischer Fan und ich will so sehr wie nur möglich daran beteiligt sein, wenn man etwas Neues entwickelt. Ich tue dies nicht nur des Geldes wegen, glauben Sie mir."

    Logan ist als ein langjähriger Fan aller Star Trek-Serien bekannt. Er kann spontan die Namen seiner Lieblingsepisoden vom Stapel lassen und gesteht ohne Scham, dass er die meisten seiner jugendlichen Halloween-Nächte damit verbrachte, goldene Sternenflottenuniformen zu tragen. Sogar seine Mutter kann sich für seine Liebe für das 23. Jahrhundert verbürgen.

    "Meine Mutter erzählte mir, dass eine ihrer frühesten Erinnerungen unseres Zusammenlebens sich um eine Diskussion dreht, mit der ich erreichen wollte, dass ich länger aufbleiben konnte, um Star Trek zu sehen", sagte er. "Sie sagte, ich wäre als Kind sehr uneinsichtig gewesen, aber das war offensichtlich wichtig für mich. Während andere Kinder raus gingen, um Cowboy und Indianer zu spielen, spielte ich lieber Kirk und die Klingonen."

    "Als ich diesen Job bekam, war es ein gutes Gefühl, meine Mutter anzurufen und zu sagen: 'Siehst du? All das hat sich wirklich ausgezahlt!'"

    Nach einigen großen Filmen wie "Citizen Kane" oder "Gladiator", wieso nun gerade "Star Trek X"? "Es gibt einige Dinge, die mich interessieren, und Star Trek ist nur eines davon", sagte Logan. "Von oben betrachtet ist das Star Trek-Universum stark genug, auf seinen eigenen Beinen zu stehen. Aber es gibt Elemente des Filmemachens, die ich interessant fand, um eine Geschichte zu erzählen. Als ich mit Ridley Scott und Oliver Stone zusammengearbeitet habe, habe ich eine Menge von diesen sehr kreativen Leuten gelernt. Es gibt mir Gelegenheiten, neue und innovative Wege zu gehen, eine Geschichte zu erzählen."

    Leider kann Logan keine Details über diese Geschichte verraten, obwohl der Fan in ihm beinahe explodiert, da er seine Ideen im Moment nicht mit den Star Trek-Fans teilen kann. Nun, da das 21. Jahrhundert beginnt, nimmt Logan die letzten Schliffe an seinem ersten Entwurf seiner Geschichte des 24. Jahrunderts und der Crew der U.S.S. Enterprise E vor.

    "Ich finde dies unglaublich aufregend, aber es bringt eine Menge Verantwortung mit sich", so Logan. "Ich empfinde solche Liebe und Respekt für diese Charaktere und ich spüre, dass ich ihnen eine Menge schulde. Deshalb möchte ich sie richtig behandeln."

    Für alle Fans, die viel für einige Informationen über den ersten Entwurf geben würden, enthüllt Logan einige Dinge, die der Zuschauer erwarten kann, wenn der Film 2002 in die Kinos kommen wird: Captain Jean-Luc Picard und seine Crew werden sowohl neuen als auch den Fans bekannten Gegnern gegenüberstehen. Darunter werden auch die Romulaner sein. Logan hat in der Geschichte auch einen Feind für Picard geschaffen, der, wie er hofft, sich mit Captain James Kirk's Gegner Khan Noonien Singh messen kann, den man in Logans liebsten Star Trek-Kinofilm "Star Trek II: Der Zorn des Khan" sehen konnte.

    "Picard braucht einen Gegner oder einen Feind, der auf seiner Ebene agiert. Das ist der Grund, warum James Bond immer Blofeld bekämpfen sollte; es ist einfach sein Gegner", sagte Logan. "Wir hoffen, dieser Gegner wird nicht nur dafür unvergesslich bleiben, wer er ist, sondern wie und warum er sich so verhält."

    Das Drehbuch vermischt Elemente aus allen Star Trek-Serien, erklärte Logan, während er darauf anspielt, dass Rassen der Föderation, die man selten jenseits der originalen Star Trek-Serie sah, in "Star Trek X" auftauchen. Die Geschichte wird Kontinuität anderer Star Trek-Serien fortführen, sagte er. Logan gestand, dass er sich einen sieben Episoden langen Handlungsbogen von "Star Trek: Deep Space Nine" angesehen hat, um sein Gedächtnis über die Details des Dominion-Krieges und Worfs Versetzung nach Qo'noS aufzufrischen. Es ist ihm wichtig, die Crew der Enterprise so darzustellen, als hätte sie ein Leben zwischen den Abenteuern und wachse persönlich genauso wie die Beziehungen eines jeden untereinander.

    Und einige der Details werden laut Logan einfach Spaß machen. "Es wird viele kleine Dinge geben, die die Fans entdecken werden", meinte er. "Ich möchte eine Menge cooles Zeug hineinstecken, das niemand des normalen Publikums verstehen wird, aber die Fans werden es sehen und es einfach mögen. Eines der besten Dinge am Schreiben dieser [Geschichte], ist, dass ich Sachen mit den Rassen, Charakteren und Heimatwelten tun kann, die ich schon immer machen wollte."

    John Logan ist sich bewusst, dass viele Fans glauben, die Zukunft und das Schicksal des Star Trek-Franchise liege in seinen Händen als Autor des neuesten Kinofilms. Er schiebt solche Gewichtungen beiseite, indem er sofort sagt, dass er auf die Unterstützung und die Ideen eines Freundes bauen kann, Brent Spiner, dem Logan sein Interesse an diesem Projekt zuerst gestand. Hinzu kommen noch Patrick Stewart (ST:TNG Picard) und Star Trek-Executive Producer Rick Berman.

    "Die Tatsache, dass sie mich eingestellt haben und so hilfsbereit bei meiner Arbeit an 'Star Trek X' sind, sollte den Fans einiges zeigen. Dies ist eine sehr ambitionierte Geschichte, und es bedeutet einige Risiken", sagte Logan. "Ich denke, was ich einbringen möchte, ist meine Liebe zu den Charakteren und zu Star Trek. Im Alter von 39 Jahren im Sessel des Captains sitzen zu können, ist ein wahr gewordener Traum; meine Hoffnung ist es, dass das jeden Teil meines Schreibens formt."
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

Lädt...
X